Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 07.02.2012, 22:21

Hallo,

ich bin gestern umgezogen, heute war der Techniker der Telekom da, um meinen Anschluss zu aktivieren. Erstmal vielen Dank an M-net für die problemlose Umzugsabwicklung!

Heute Mittag hatte ich einen schönen Sync von über 10500 kbit/s, effektiv hab ich 8800 kbit/s durch die Leitung gebracht. Finde ich toll für eine 3km lange TAL und 40,5 dB Dämpfung. Was mittags noch prima funktionierte, geht heute Abend leider nicht mehr so toll, ich weiß aber nicht so recht woran das liegt. Synchronisieren tut sich das Modem immer noch mit ca. 10 MBit/s, aber die effektive Datenrate liegt bei 3-4 MBit/s. Wieso ist der Unterschied so hoch? Kann man da was machen?

Kundennummer ist die 157621.

Danke schonmal!

Gruß
Heiko

PS: Ich weiß, mein Modem ist ziemlich aggressiv eingestellt, ich möchte allerdings erstmal testen was geht und dann das Ganze auf Stabilität tunen. Die Sync-Abbrüche sind aber wirklich gering, von daher geht's sogar so schon halbwegs.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Schweini » 08.02.2012, 11:00

Schau mal, ob Du abends recht viele CRC Fehler bekommst. Diese drücken die Bandbreite. Jeder Fehler ein defektes Paket mit rund 1400B/s, da stören 100 pro Minute deutlich. :wink:
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 08.02.2012, 11:29

Ok, da schau ich mal nach, müsste ja im DMT zu sehen sein, oder? Momentan ist es wieder halbwegs normal...

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Sven » 08.02.2012, 11:43

Du hast ohne Ende PPPoE Abbrüche, also ich würde sagen du hast entweder nen Idle Timeout drin oder dein Modem macht ganz merkwürdige sachen.
Die niedrige Bandbreite würde sich durch die dauernden PPPoE Unterbrechungen erklären.
Sven Bialaß
M-net Support

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 08.02.2012, 12:07

Sven hat geschrieben:Du hast ohne Ende PPPoE Abbrüche, also ich würde sagen du hast entweder nen Idle Timeout drin oder dein Modem macht ganz merkwürdige sachen.
Die niedrige Bandbreite würde sich durch die dauernden PPPoE Unterbrechungen erklären.


Hmm, also einen Idee Timeout hab ich nicht drin, ist die allergleiche Konfig wie in der alten Wohnung, auch das Modem ist das selbe und ich hab bis auf die Zugangsdaten nichts verändert. Ich hab jetzt (12:02 Uhr) noch mal einen Resync gemacht, da der komplette Frequenzbereich von Ton 316-360 verschwunden war. Wieviele Unterbrechungen hatte ich denn so ungefähr?

Gruß
Heiko

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Sven » 08.02.2012, 12:52

15-20 Stück, mein Logfile ist jedenfalls gut gefüllt gewesen.
Sven Bialaß

M-net Support

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 08.02.2012, 19:55

Hallo Sven,

war nicht stabil. Mist. Ich hab das Modem jetzt nochmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, d.h. ca. um 19:44 Uhr. Jetzt hab ich ne wirklich miserable Sync von ca. 7500. Aber die reale Geschwindigkeit ist noch geringer, Download ca. 4 MBit und Upload 0,4 MBit.
Die PPPoE Abbrüche könnte zum Teil auch ich gewesen sein, denn ich muss immer umstecken vom Router auf Laptop direkt, damit das DMT läuft.

Edit: 7:05 Uhr kam von mir nochmal ein manueller Disconnect und Resync, jetzt hat das Modem mit 8300 kBit synchronisiert. Stabil ist die Leitung aber nicht, in der Nacht waren wieder mindestens 2 Resyncs.
Edit 2: Wieder Abbrüche, ich hab jetzt einen anderen Router dran, eventuell geht der jetzt besser, ich berichte.

Was nun?

Gruß
Heiko

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 09.02.2012, 12:19

So, anderer Router war auch nicht der Grund. Ich hab jetzt zusätzlich noch ein anderes Modem dran, vielleicht nützt das was. Das ist dann aber das Letzte was ich von hier aus machen kann...

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Sven » 09.02.2012, 14:11

Seit 12:00 bis jetzt hast du schonmal keinen Ausfall mehr gehabt.
Sven Bialaß

M-net Support

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 09.02.2012, 15:40

Doch, jetzt schon wieder... Leider! Also liegts nicht an meiner Hardware. Was machen wir nun?

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Sven » 09.02.2012, 18:29

Dazu muss ich mir morgen mal die Logs anschauen.
Sven Bialaß

M-net Support

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Sven » 10.02.2012, 10:19

Du hattest gestern um 14:22 eine Userseitig ausgelöste Unterbrechung der PPPoE Session, seit dem läuft die Session bis jetzt ohne Probleme durch.
Sven Bialaß

M-net Support

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 10.02.2012, 10:44

Hmm, ist mir nicht bewusst, aber ist auch egal, bisher ist tatsächlich alles soweit stabil. Allerdings ist die Geschwindigkeit echt miserabel. So 4500 bekomm ich beim Speedtest immer durch, wie bin ich denn synchronisiert? Soll ich dann nochmal das normale Modem ranhängen?

Wieso hat eigentlich vorher das Thomson Speedtouch 516i so Schwierigkeiten gemacht? Ich dachte das wär mit das beste uns stabilste Modem?

Gruß
Heiko

PS: Ich muss jetzt nochmal trennen kurz, da ich ne Steckdosenleiste tauschen muss.

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 10.02.2012, 14:43

Jetzt wars aber zwischendrin auch mal wieder weg. Ich bins diesmal nicht gewesen, war nicht zu Hause.

Littlehonk
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2007, 09:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Geringe Geschwindigkeit trotz hohem Sync

Beitragvon Littlehonk » 11.02.2012, 19:30

So, seit gestern Abend ist das Speedtouch wieder dran, allerdings mit neuester Firmware. Jetzt scheint es halbwegs stabil zu sein. Aber regelmäßig abends schmiert die Geschwindigkeit ab. Habt ihr die Möglichkeit mich in der Vermittlungsstelle irgendwie anders anzuklemmen, möglicherweise an einen anderen DSLAM?


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste