Tägliche Verbindungsabbrüche

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

LonelyPixel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 20.10.2010, 23:04
Wohnort: Erlangen

Tägliche Verbindungsabbrüche

Beitragvon LonelyPixel » 19.12.2010, 18:35

Hallo,

auch ich bin von der Instabilität der DSL-Technik betroffen. Ich habe seit einer Weile nahezu täglich, oft mehrere Verbindungsabbrüche zu verzeichnen. Das ist ziemlich nervig, weil ich öfter mal übers Internet auf anderen Servern arbeiten muss und dafür eine zuverlässige Verbindung brauche. Das Spektrum sieht lt. FritzBox-Darstellung denke ich gut aus. Jedenfalls würde ich keine harten Abbrüche erwarten. Die Sicherheitseinstellung in der FritzBox steht auf Maximum, was mir statt der möglichen bis zu 13.000 kbit/s etwa 12.000 kbit/s bringt. "Sicherer" lässt es sich nicht einstellen.

Wer kann mir da weiterhelfen? Welche Informationen werden benötigt?

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 20.12.2010, 08:56

Eine Kunden oder Vertragsnummer wäre von Vorteil.
Sven Bialaß
M-net Support

LonelyPixel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 20.10.2010, 23:04
Wohnort: Erlangen

Beitragvon LonelyPixel » 20.12.2010, 09:09

Kundennummer: 173329

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 20.12.2010, 09:26

Der Anschluss ist jetzt auf 12000 eingestellt, schau mal obs jetzt besser ist.
Sven Bialaß

M-net Support

LonelyPixel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 20.10.2010, 23:04
Wohnort: Erlangen

Beitragvon LonelyPixel » 09.01.2011, 16:24

In den vier Wochen vor der Begrenzung hatte ich im Schnitt ca. 7 Ausfälle pro Woche, ein einziger davon 15 Minuten. In den drei Wochen seit der Begrenzung liegt der Schnitt unverändert bei ca. 7 Ausfällen pro Woche.

Ich hab mir jetzt die Verkabelung meiner Geräteinstallation vorgenommen und Strom/ISDN/LAN- und DSL-Kabel etwas voneinander getrennt, sowie das mitgelieferte (viel zu lange und ungeschirmte) DSL-Kabel der FritzBox gegen ein kurzes STP-CAT.5-Kabel ersetzt. Am DSL-Spektrum laut FritzBox hat sich nichts geändert. In ein paar Wochen weiß ich mehr.

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 09.01.2011, 16:48

Sieben Ausfälle pro Woche - das klingt nach Zwangstrennung, die bekanntlich einmal pro Tag ist (es sei denn, Always-On ist eingestellt). Und der Thread ist nicht im Glasfaserforum. :idea: Ich würde der Zwangstrennung zuvorkommen, indem ich den Router (die FritzBox?) eine Verbindungsunterbrechung um z.B. 3:00 nachts einrichte, mit sofortiger Wiedereinwahl.
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

LonelyPixel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 20.10.2010, 23:04
Wohnort: Erlangen

Beitragvon LonelyPixel » 09.01.2011, 16:58

Die tägliche Zwangstrennung macht meine FritzBox schon vorab, die hab ich natürlich nicht mitgezählt. Die Neuverbindung findet jeden Tag zwischen 4 und 5 Uhr statt.

Die Ausfälle liegen dann häufig abends, generell im Zeitraum zwischen nachmittags und nachts. Die meisten Ausfälle der Woche ergaben sich statistisch mittwochs zwischen 17 und 20 Uhr. Das Wochenende ist eher unterrepräsentiert. Die Feiertage der letzten Wochen habe ich aber nicht besonders berücksichtigt.

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 09.01.2011, 22:10

Flinx hat geschrieben:Sieben Ausfälle pro Woche - das klingt nach Zwangstrennung, die bekanntlich einmal pro Tag ist (es sei denn, Always-On ist eingestellt). Und der Thread ist nicht im Glasfaserforum. :idea: Ich würde der Zwangstrennung zuvorkommen, indem ich den Router (die FritzBox?) eine Verbindungsunterbrechung um z.B. 3:00 nachts einrichte, mit sofortiger Wiedereinwahl.


Und wieder ein unsinniger Beitrag mehr von dir.....

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 10.01.2011, 16:18

Du hast in den letzten Tagen jeden Tag 2 Unterbrechungen der Verbindung, die erste ist zwischen 4-5 Uhr (das ist wohl die Trennung die deine FritzBox macht) und der 2te ist immer am Nachmittag wobei sich mir hier der Grund nicht erschliesst.
Die Leitungwerte sind völlig i.O. seit der Anschluss auf 12 MBit reduziert ist, wir haben trotzdem eine Dauermessung auf dem Port eingerichtet um genauere Informationen bei den Unterbrechungen zu bekommen.
Sven Bialaß

M-net Support

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 10.01.2011, 16:25

Kriegst Du da evtl n Anruf? Ruf Dich mal mit dem Handy an und schau, ob dann der Sync verloren geht.

@Floscho
Lass doch unseren Flinx. Er schreibt wenigstens was, auch wenns nicht immer Sinn macht. Basst schon so. :wink:
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

LonelyPixel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 20.10.2010, 23:04
Wohnort: Erlangen

Beitragvon LonelyPixel » 10.01.2011, 17:44

Ne, ich krieg fast keine Anrufe, und wenn doch, dann ist DSL nicht weg. :-)


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste