Seit 6 Wochen immer wieder Verbindungsabbrüche

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Seit 6 Wochen immer wieder Verbindungsabbrüche

Beitragvon Bavarian » 20.09.2010, 19:54

Hallo,

habe seit 6 Wochen immer wieder Verbindungsabbrüche, hatte schon mein Speedport W700V in Verdacht u. habe es gegen die FritzBox 7270 ausgetauscht, hat aber nichts gebracht.

Hier mal die Ereignisse:

20.09.10 19:14:40 Internetverbindung wurde getrennt.

20.09.10 19:14:40 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

20.09.10 19:14:33 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 5241/639 kbit/s).

20.09.10 19:14:16 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

20.09.10 19:14:06 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

20.09.10 19:14:05 Internetverbindung wurde getrennt.

20.09.10 19:14:05 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

20.09.10 19:13:57 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 5765/639 kbit/s).

20.09.10 19:13:40 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

20.09.10 19:13:29 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

20.09.10 19:13:26 Internetverbindung wurde getrennt.

20.09.10 19:13:26 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

20.09.10 19:13:19 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 6846/639 kbit/s).

20.09.10 19:13:02 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

20.09.10 19:12:51 Internetverbindung wurde getrennt.

20.09.10 19:12:51 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

Hier noch ein Bild zur Spektrum-Anzeige

Bild

Gruß

Klaus

(Maxi komplett/DSL 6000)

Benutzeravatar
NetWraith
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 254
Registriert: 21.10.2008, 12:37

Beitragvon NetWraith » 21.09.2010, 07:20

Da hast Du aber schöne Störungen von einem Schaltnetzteil oder Leuchstoffröhrenstarter drinnen.

Bevor Du jetzt irgendwas Unnützes versuchst, würde ich erst einmal den Störer suchen und beseitigen.

vy 55 ...
NetWraith
Nicht nur eine Frage der Höflichkeit: "Wie man Fragen richtig stellt".

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 21.09.2010, 08:56

Hallo,

dann kann es sich eigentlich nur um das Schaltnetzteil der FritzBox handeln, Leuchtstoffröhren benutze ich nämlich nicht.

Komisch ist nur, dass ich 1 Jahr (M-net-Anschluss seit Juli 2009) keine Probleme hatte und nun dasselbe Problem mit Speedport W700V und FritzBox 7270.

Gruß

Klaus

Aktuell sieht es so aus:

Bild

Bild

Benutzeravatar
NetWraith
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 254
Registriert: 21.10.2008, 12:37

Beitragvon NetWraith » 22.09.2010, 19:29

Jetzt ist der störer auf jeden fall "offline".
Wohnst Du in einem Miethaus ?
Nicht nur eine Frage der Höflichkeit: "Wie man Fragen richtig stellt".

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 22.09.2010, 19:55

NetWraith hat geschrieben:Wohnst Du in einem Miethaus ?

... oder in einer Eigentumswohnanlage? Auch beim Nachbarn in einem Zweifamilienhaus kann so eine Störquelle sein
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 22.09.2010, 21:04

Hallo,

ich wohne in einer Eigentumswohnanlage, den ganzen Tag über war alles in Butter, aktuell habe ich wieder Störungen.

Gruß

Klaus

Bild

Bild

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 22.09.2010, 22:51

Such nach Motoren, Leuchtstofflampen (Energiesparschlampen) und Schaltnetzteile. Das ist massiv, ist sicherlich bei Dir in der Wohnung.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 23.09.2010, 09:34

Hallo,

derzeit läuft alles optimal, obwohl ich in meinem Haushalt alle Geräte wie zum Zeitpunkt der massiven Störungen geschaltet habe, daher gehe ich von einer Nachbarschafts-Störquelle aus.

Bei insgesamt 7 Wohneinheiten, die auf 3 Stockwerke verteilt sind, wird es bestimmt nicht leicht den "Störenfried" ausfindig zu machen.

Danke für die bisherigen Tipps, bin für weitere Problemlösungen offen.

Gruß

Klaus

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 23.09.2010, 17:53

Da musst Du leider durch. Vielleicht hat ein Nachbar ja auch einen uralten Kühlschrank oder Fernseher laufen.

Ich habe leider keine Ahnung, welcher Dritter eine Funkentstörung sicherstellen kann.
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 23.09.2010, 18:08

Hallo,

ich habe wenig Ahnung von der Materie, wie kann ich mir das vorstellen, kommen die Störungen über Funk oder über das Stromnetz?

Mein PC ist per LAN-Kabel an der FritzBox angeschlossen, WLAN benutze ich sehr selten per Netbook.

Hilft eventuell ein Netzfilter, den ich zwischen Steckdose und FritzBox-Netzteil anbringe?

Gruß

Klaus

Jost
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 1383
Registriert: 21.07.2006, 15:50

Beitragvon Jost » 23.09.2010, 20:49

Hallo Klaus,

schau mal hier nach:
http://forum.m-net.de/viewtopic.php?t=5109
Im neunten Beitrag ist deine Störung beschrieben.

Wenn das so stimmt, kommts eher durchs Stromnetz und ein Netzfilter könnte helfen.

Eventuell ist das sogar ein Fall für die Bundesnetzagentur:
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Pres ... _node.html

Damit wäre ich aber vorsichtig, denn das kann dann für den Verursacher richtig teuer werden und vielleicht magst du ja noch länger mit deinen Nachbarn zusammenleben 8)
Ich weiß auch nicht direkt, ob die sich mit solchen Fällen beschäftigen, aber Fragen kostet ja nichts. Zuständig müssten sie sein, denn die regeln in Deutschland fast alles im Zusammenhang mit Strom, Gas und Telefon.
Gruß,
Jost
M-net Support

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 24.09.2010, 09:18

Hallo,

ich versuche es auf jeden Fall erst einmal mit einem Netzfilter.

Bei den Störungen konnte ich bisher nachvollziehen, dass sie kurz nach 16:00 Uhr beginnen und kurz nach 22:00 Uhr enden.

Da werde ich wohl mal schauen müssen, wer von meinen Nachbarn immer um 16:00 Uhr nach Hause kommt.

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Gruß und schönes Wochenende

Klaus

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 24.09.2010, 16:29

Hallo,

einfach nur toll, kaum ist 16:00 Uhr vorbei, sieht es (trotz Netzfilter) so bei mir aus:

Bild

Gruß

Klaus

Benutzeravatar
NetWraith
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 254
Registriert: 21.10.2008, 12:37

Beitragvon NetWraith » 20.10.2010, 22:38

Welchen Netzfilter benützt Du ?
Typ + Hersteller
Nicht nur eine Frage der Höflichkeit: "Wie man Fragen richtig stellt".

Bavarian
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2009, 08:20
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon Bavarian » 01.11.2010, 10:00

Hallo,

war ein Netzfilter von ELV, die genaue Bezeichnung weiß ich nicht mehr, da ich ihn wieder zurückgegeben habe.

Hättest Du vielleicht eine Empfehlung?

Geändert hat sich an dem Zustand nämlich nichts, meine Recherchen bezüglich des Verursachers verliefen bisher im Sand.

Gruß

Klaus


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste