Staendig kurze Aussetzer - Modem kaputt?

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Jor
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 21.05.2007, 21:59
Wohnort: Muenchen

Staendig kurze Aussetzer - Modem kaputt?

Beitragvon Jor » 18.07.2009, 08:59

Hallo,

seit mehreren Tagen habe ich alle 1-2 Minuten kurze Aussetzer auf meiner DSL-Leitung (Vertrag 163669, PLZ 81377).
Es sind dabei keine Disconnects - ich habe gestern abend Manuell sowohl das M-Net Modem (turbolink?) als auch die PPPoE-Verbbindung neu gestartet - ohne Veraenderung.

Anfang 2008 habe ich den zuvor verwendeten Intel-PC durch ein Powerbook ersetzt, der seit dem ohne Fehler als PPP-Router arbeitet. Seit Vertragsbeginn verwende ich das Turbolink-Modem von M-Net als DSL-Modem. Profil ist glaub ich auf 16000 eingestellt.
Die seit kurzem (ca. Anfang des Monats, da ich derzeit kaum staendig die Leitung nutze, habe ich diese Stoerungen bisher nicht bemerkt) auftretenden Stoerungen korrelieren nicht mit irgendwelchen Aenderungen an der Software des PPP-Routers oder irgendwelchen Konfigurationsaenderung oder HW-Aenderungen.
Es sind dabei keine Disconnects. Ich habe gestern abend Manuell sowohl das Modem (saphiron turbolink) Aus/Eingeschaltet als auch die PPPoE-Verbbindung neu gestartet (neue IP Addresse) - ohne Veraenderung der Situation.


Bei Durchsehen meiner Logfiles habe ich folgendes festgestellt:
- Es ist wohl kein PPP-Problem (PPPoE meldet keine Fehler, die PPP-Verbindung ueberlebt die Aussetzer bzw. es gibt keinen Disconnect)
Manueller Neustart von PPPoE gestern Abend (ich hab die Zusatzoption "keine Zwangstrennung"):

Code: Alles auswählen

Jul 18 00:00:07 hal pppd[32021]: Terminating on signal 15
Jul 18 00:00:07 hal pppd[32021]: Connect time 150573.9 minutes.
Jul 18 00:00:07 hal pppd[32021]: Sent 2927795984 bytes, received 758765355 bytes.
Jul 18 00:00:07 hal pppd[32021]: Connection terminated.
Jul 18 00:00:07 hal pppd[32021]: Exit.
Jul 18 00:00:11 hal pppd[11409]: pppd 2.4.4 started by root, uid 0
Jul 18 00:00:11 hal pppd[11409]: Serial connection established.
Jul 18 00:00:11 hal pppd[11409]: Using interface ppp0
Jul 18 00:00:11 hal pppd[11409]: Connect: ppp0 <--> /dev/pts/2
Jul 18 00:00:13 hal pppd[11409]: CHAP authentication succeeded
Jul 18 00:00:13 hal pppd[11409]: CHAP authentication succeeded
Jul 18 00:00:13 hal pppd[11409]: local  IP address 82.135.88.168
Jul 18 00:00:13 hal pppd[11409]: remote IP address 82.135.16.28


- Es scheint wohl eher HW-Defekt des Turbolink (weiss) Modems zu sein, denn der PPPoE-Rechner (ein Powerbook mit Linux) meldet seit ca. Anfang Juli staendig im Kernel-Log:

Code: Alles auswählen

Jul 18 08:34:29 hal kernel: r8169: eth1: link down
Jul 18 08:34:30 hal kernel: r8169: eth1: link up
Jul 18 08:36:14 hal kernel: r8169: eth1: link down
Jul 18 08:36:16 hal kernel: r8169: eth1: link up
Jul 18 08:36:23 hal kernel: r8169: eth1: link down
Jul 18 08:36:25 hal kernel: r8169: eth1: link up
Jul 18 08:37:24 hal kernel: r8169: eth1: link down
Jul 18 08:37:26 hal kernel: r8169: eth1: link up
Jul 18 08:37:46 hal kernel: r8169: eth1: link down
Jul 18 08:37:47 hal kernel: r8169: eth1: link up

Davor (Juni) kamen auch schon diese Meldungen, aber nur sporadisch (3-4 mal down/up pro Tag), seit Juli jedoch wie hier zu erkennen alle paar Minuten.

eth1 ist per 1m Kreuzkabel (Cat.5e) direkt mit dem Ethernet-Port des Turbolink verbunden. Mechanisch ist da kein Wackler zu erkennen, ich habe das Kabel vorhin getauscht, und nach wie vor die gleichen Fehler.
Die Netzwerkkarte im PC selbst ist ok, wenn ich Modem und PC an einen Switch anstecke, sehe ich zwar am Rechner keine eth1-Fehler mehr, habe aber trotzdem noch die Aussetzer.

Was ist zu tun? Muss das Modem getauscht werden?
Jor

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 20.07.2009, 10:09

So wies aussieht ist dein Modem defekt, bitte besorg dir hier ein neues dann sollte das ganze wieder funktionieren.
Tauschen können wir das Modem nicht, da es kein Vertragsbestandteil mehr ist.

(Das gleiche hab ich dir auch gerade in die e-mail geschrieben die du geschickt hast.)
Sven Bialaß
M-net Support

Jor
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 21.05.2007, 21:59
Wohnort: Muenchen

Beitragvon Jor » 27.07.2009, 07:10

So, ich hab mir ein neues (altes) Modem besorgt und angeschlossen.
Es ist ein altes Thomson Speedtouch 536i mit M-Net branding firmware.

Das funktoinert einwandfrei soweit.

Einzig die tolle Modem-Auslese-und-im-GUI-Anzeige Windows-Software will nicht mit dem eingeschraenkten admin/admin account.

Kann ich eine ungebrandete Firmware (5.4 oder 6.1) flashen? Da das Modem nun wirklich nicht mehr per Vertrag in Wartung steht, duerfte es keine wartungstechnischen Einwaende seitens M-Net geben. Nur welche Firmware sollte ich funktionstechnisch verwenden? (Es soll einzig als DSL-Bridge arbeiten)

Juergen
Jor

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 27.07.2009, 11:28

Selbstverständlich kannst Du die aktuelleste 7.4.4.7 FW installieren - lediglich das Rauschspektrum fehlt dann.

Guggst Du hier: http://www.speedtouchforum.de/viewtopic.php?t=1089

Den Bridge-Mode musst Du danach wieder aktivieren. Die älteren FW sind nicht immer astrein mit den Ports, also wenn Dir das Spektrum reicht, empfehle ich die 7.4:

Bild
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste