ISDN tot, DSL langsam ... seit vielen Tagen

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

ISDN tot, DSL langsam ... seit vielen Tagen

Beitragvon casty » 25.07.2008, 14:40

Hallo,

bin echt frustriert. Ich wollte eigentlich am 21.07. in meinen Neubau samt Telefonnummern und Neuvertrag Maxi Komplett 18000 umziehen, die DTAG bestätigte den Schalttermin aber erst für 23.07. - soweit ok, hilft halt nix, zwei Tage Verzögerung.

Nun kam diese Technikerin am 23.07., machte den Schaltkasten am Hausanschluss auf, meinte "Alles richtig geklemmt" (das hätte ich auch gesehen) und ist wieder gefahren. Ab 13.00 Uhr hätte es funktionieren sollen, gegangen ist nichts. Ich habe dann um 15.00 Uhr ein Ticket (154808) eröffnet, gegen 21.00 Uhr bin ich wieder heimgekommen und siehe da - DSL geht plötzlich, aber nur mit ca. 3 Mbit, ISDN ist weiterhin tot.

Am 24.07. morgens den M-Net-Support angerufen und den Umstand (DSL) mitgeteilt. Am Nachmittag wieder telefoniert (neuer Termin DTAG notwendig). Der Techniker kam vorhin mit Prüfequipment.

Ich habe an der Monopoldose meinen alten NT Split (zu Prüfzwecken) eingesteckt. Zusätzlich habe ich die Klemme 5/6 (b/a) abgenommen und direkt in den neuen NT Split an der Wand gegenüber geführt. Hier war eine a/b-Vertauschung da, offensichtlich hat er NT-Split links b und rechts a an den Federklemmen (ist leider nirgends beschrieben).

Die a/b-Vertauschung haben wir behoben. Da es aber auch mit eingesteckten NTBA direkt an der 1. TAE nicht funktioniert, konnte das nicht der Fehler sein. Ein eingestecktes Gerät schaltet Klemme 5/6 ab. Der DTAG-Techniker hat zugestimmt und gemeint, das Problem liegt wohl an M-Net, es wird kein ISDN-Signal aufgelegt.

Nun habe ich schon drei Tage kein Telefon und inzwischen wohl immense Handykosten angehäuft ... außerdem läuft das DSL nur mit 3000, obwohl meine Leitungslänge ca. 1,8 km ist ... bin inzwischen richtig frustriert und habe eigentlich keine Lust, wieder einen ganzen Tag zuhause zu sitzen und auf den nächsten DTAG-Techniker zu warten.

Wer kann mir denn nun helfen ... M-Net oder die DTAG ... ?


Grüße
casty

/edit: Topic aktualisiert.
/edit2: Topic aktualisiert ... da es wohl noch länger dauert
Zuletzt geändert von casty am 31.07.2008, 20:18, insgesamt 2-mal geändert.

Christopher
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 336
Registriert: 27.08.2006, 11:14
Wohnort: Nürnberg

Re: ISDN tot, DSL langsam ... seit 3 Tagen

Beitragvon Christopher » 25.07.2008, 20:17

casty hat geschrieben:außerdem läuft das DSL nur mit 3000, obwohl meine Leitungslänge ca. 1,8 km ist ...


Naja und jetzt? Wenn auf der Leitung nicht mehr gehen, dann ist das so! Es gibt physikalische Gesetze, da kann keiner was machen. Bei 1,8 km sollte normalerweise mehr drin sein, aber wenn schon entsprechend viel Verkehr auf den Leitungen ist und du eine hohe Dämpfung hast, dann kannste nichts ändern.

Ich würde an deiner Stelle mal Terror machen. Die Telekom muss dafür sorgen, dass der Hausanschluss in Ordnung ist. M"Net muss die richtigen Signale auf der gemieteten TAL schalten. Was nun genau die Ursache ist, kann ich dir nicht sagen. Ich würde aber bei beidem Terror machen und auf eine schnelle Lösung drängen. Notfalls mit dem Anwalt drohen :D

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 25.07.2008, 23:42

Also nach dem zweiten Besuch des T-echnikers mit den Prüfgeräten bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass zumindest die Leitung Verteilerkasten -> Hausanschluss ok ist. Meine eigenen Verkabelungen habe ich ja hier nochmal geschildert (in der Hoffnung, dass gleich ein "Motz" von den Profis hier im Forum kommt, wenn da was nicht passt :wink: ). Aber es funktioniert ja auch direkt an der 1. TAE nicht mit dem ISDN.

Mit den beiden Adern an den Federklemmen des NT Split z.B. konnte ich echt nur raten. Hoffe b/a stimmt nun

Das mit dem DSL-Speed wäre ja gar nicht so schlimm, sollte es wirklich bei 3 Mbit bleiben. Dass das ISDN nicht geht, das ist das größere Problem. Beim Bezug eines Neubaus hat man eine Menge an Telefonverkehr (Handwerker, Fachgeschäfte, Gemeinde etc.) - und das wickle ich nun alles über Handy ab, anstelle über die Flatrate bei Maxi Komplett.

Mit dem Anwalt drohen will ich nun nicht, hoffe aber auf eine Kulanzregelung seitens meiner Handygebühren, sobald der Fehler gefunden ist.

Viele Grüße
casty

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 28.07.2008, 11:49

So, gerade nochmal mit der Hotline telefoniert ... immer noch kein neuer Stand. Hab' nun meine 1. MSN auf mein Handy umleiten lassen.

Verstehe als Laie wirklich langsam nicht mehr, wo das Problem liegt. Die TAL ist ja offensichtlich telekomseitig durchgeschalten, weil DSL geht (wenn auch nur mit 3 Mbit). Kann ja nicht so schwer sein, da ISDN mit aufzuschalten?! :roll:

Grüße
casty

/edit: Bin nun laut M-Net Speedtest bei 4281.96 kbit/s Downstream und 261.45 kbit/s Upstream ... offensichtlich wurde das mehr :)

magejo
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 253
Registriert: 18.08.2006, 14:31
Wohnort: Weißenburg

Beitragvon magejo » 28.07.2008, 13:18

wer zahlt die Umleitung auf´s Handy?
Ciao
Markus

100/40 MBit VDSL

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 28.07.2008, 13:28

Du :D

Ist es möglich, das eine Ader falsch oder schlecht angeschlossen ist? DSL funzt meistens, ISDN nicht. Da muss der Mensch nochmal anrücken...
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

magejo
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 253
Registriert: 18.08.2006, 14:31
Wohnort: Weißenburg

Beitragvon magejo » 28.07.2008, 14:47

ICH ganz bestimmt nicht! :) - aber kann sein, das MNet da kulant ist, kommt je auf den Fall an.
Ciao
Markus

100/40 MBit VDSL

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 28.07.2008, 18:23

Als der T-echniker am Fr. da war, hatte er ein Prüfgerät im Verteilerkasten stationiert. Dabei hat das ISDN-Lämpchen an meinem alten NTBA, den ich direkt in die 1. TAE per Stecker angesteckt hatte, geleuchtet.

Dann hat er sein Prüfgerät bei mir in die 1. TAE gesteckt und so die a/b-Adernvertauschung bemerkt, die mein neuer NTBA, der über Klemme 5/6 der TAE abgeführt wird, hatte.

Habe dann - wie bereits gesagt - die Adern getauscht, also links b und rechts a in die mit "Line" bezeichnete Federklemme des neuen NTBA geführt. Danach wurde das ISDN-Lämpchen am diesem NTBA ebenfalls grün.

Danach hat er sein Prüfgerät wieder abgesteckt, und ich hab meinen alten NTBA in die 1. TAE wieder eingesteckt. Das ISDN-Lämpchen am alten ging ordnungsgemäß an, das am neuen aus (weil er die Klemme 5/6 abschaltet).

Dann hat der T-echniker noch ein paar Diagnosen per Handy gemacht (er kann wohl mit dem Gerät im Verteilerkasten kommunizieren) und gemeint, es sei alles in Ordnung.

Kaum hatte er sein Prüfgerät ein paar Minuten später im Kasten wieder abgesteckt, ging das ISDN-Lämpchen aus und das DSL-Modem bekam wieder Sync - alles wie vorher ... auch der alte NTBA direkt an der 1. TAE bekommt kein grünes Licht mehr.

Wenn ich irgendwie noch weiterhelfen kann, den Fehler zu finden, würde ich es ja tun - aber ich weiß nicht wie?

Viele Grüße
casty

P.S. Wer die Umleitung zahlt, ist mir *momentan* mal egal, hauptsache ich bin mal irgendwie erreichbar :wink:

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 28.07.2008, 22:13

Hab' grad festgestellt, dass die versprochene Rufumleitung gar nicht funktioniert ... hab' mich schon gewundert, dass keiner anruft. Sagt mal liebe Admins, steh' ich irgendwo bei Euch auf 'ner "Schwarzen Kundenliste" ...? :cry:

Grüße
casty

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 29.07.2008, 17:00

So, morgen Nachmittag kommt nun zum dritten Mal die Telekom. Die M-Net-Hotline meint, dass irgendwo [tm] eine Leitungsunterbrechung ist. Zwischen Verteilerkasten und Hausanschluss kann das aber eigentlich nicht sein, das wurde ja schon zweimal untersucht.

Egal, wieder heisst es im Extremfall fünf Stunden zuhause sitzen und warten. Dieses Mal kette ich den T-echniker aber fest ... der geht mir nicht eher, bevor mein ISDN nicht funktioniert! :evil:

Grüße
casty

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 29.07.2008, 18:36

Ich vermute irgendwo eine Fehlschaltung.

Vor ca. vier Jahren war ich mal von NEFkom zu Arcor gewechselt (zuvor hatte ich nur ISDN). Gleich nach der Zuschaltung von deren ISDN- und DSL-Service hatte ich eine ISDN- bzw. Telefonstörung. Die wurde erst behoben, nachdem man einen Schalt- oder Konfigurationsfehler im Arcor-Netz behoben hatte. Obwohl ich danach keine weiteren Störungen hatte, bin ich eineinhalb Jahre später mit ISDN und DSL zu M-net zurückgewechselt (ich habe gerne Splitter, NTBA und Modem/Router doppelt :)). Die Zurückschaltung klappte reibungslos.
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 29.07.2008, 21:41

Hi Flinx,

ja, das war/ist auch meine laienhafte Vermutung, dass da irgendwo (vorzugsweise in der Vermittlungsstelle) etwas falsch geschaltet wurde - vor allem, weil die TAL ja vollkommen neu ist. Das wäre aber dann eher bei M-Net, und die M-Net-Hotliner behaupten ja, sie hätten keinen Fehler - genauso wie die Telekom auch.

Wie gesagt, wenn der T-echniker morgen nichts findet und wieder fahren will, dann ruf' ich die M-Net-Hotline an, drück' ihm das Handy in die Hand und halte ihn fest, bis hier irgendjemand den Fehler findet. Das kann echt nicht sein, dass ich mir bald den 4. Tag für die Telekom freinehmen kann.

Ich habe übrigens beruflich im Geschäftskundenbereich ebenfalls als Auftraggeber mit dem Vertrieb von M-Net zu tun (schönen Gruß an dieser Stelle an Herrn Welker :wink: ) und kenne da solche Probleme überhaupt nicht. Deswegen nervt's mich besonders, auch wenn mein Beruf nichts mit meinem Privatanschluss zu tun hat.

Viele Grüße
casty

morph
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 354
Registriert: 31.08.2007, 18:07

Beitragvon morph » 30.07.2008, 08:31

ohje... es meldet sich hier aber auch kein techniker zu wort, hm?...

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 30.07.2008, 12:18

Irgendwie nicht, vielleicht stehe ich ja echt auf einer "schwarzen Kundenliste" :mrgreen: ... obwohl ich die letzten vier Jahre ein absolut zufriedener und ruhiger Privatkunde (ohne Tickets) war.

Naja, wenn mein ISDN erst mal wieder läuft, werde ich M-Net weiter nerven, ob mein DSL nicht schneller als 4 Mbit zu bringen ist ... vielleicht meldet sich dann jemand :mrgreen:

Viele Grüße
casty

casty
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2006, 13:42
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon casty » 30.07.2008, 15:15

So, T-echniker war da ... hat sein Messgerät eingehängt und eine a/b-Vertauschung festgestellt. Diesmal konnte es aber nicht an mir liegen (NTBA über Klemme 5/6 leuchtete brav grün).

Inhose-Verkabelung über Klemme 5/6 abgeklemmt - und siehe da: immer noch a/b-Vertauschung an der 1. TAE. TAE abgeklemmt, direkt auf den Hausanschluss ... dasselbe ... dann ist er zum Verteilerkasten. Dort ist keine a/b-Vertauschung, alles ok.

Engültige Diagnose: Erdkabel defekt, Ader a und b kontaktieren sich wohl irgendwo (deswegen habe ich auch so "miesen" DSL-Speed). Toll, jetzt muss evtl. aufgegraben werden. Laut T-echniker führt nur dieses eine Adernpaar ins Haus, obwohl drei Paare unten geklemmt sind - muss ich ihm wohl glauben?!

Naja, jedenfalls wird das in absehbarer Zeit nix mit ISDN ... aber M-Net hat mir am Telefon eine weitere Umleitung für die 2. MSN eingerichtet und die Übernahme meiner Handykosten zugesichert :zustimm - danke!

Grüße
casty, der gerne von der schwarzen Liste wieder runterkommen würde :mrgreen:


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste