Erfahrungswerte mit der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ???

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Erfahrungswerte mit der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ???

Beitragvon retep » 27.12.2007, 14:03

Hallo Gemeinde,

hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest :D

Gibt es hier User, die die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 erfolgreich mit Maxi Komplett 16000/18000 betreiben?

Vielen Dank für zahlreiche Antworten!

Grüße

PS.
über Antworten von M-Net Supportern und Admins würde ich mich auch seeeehr freuen!
Zuletzt geändert von retep am 03.01.2008, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.

juemuc
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 01.01.2008, 19:27
Wohnort: Höhenkirchen

Beitragvon juemuc » 02.01.2008, 19:31

Hallo,

nutze die FB7270 zwar nur mit Maxi Pur 6000, dies aber seit nun fast 1 Woche Problemlos. Hierbei habe ich auf das MNET-Modem verzichtet und nutze das FB-DSL-Modem direkt am Anschluss

Gruß

Jürgen

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 02.01.2008, 20:55

Wär interessant zu wissen, ob du (juemuc) ADSL hast oder ADSL2+.
Sollte irgendwo im Web-Interface der Fritzbox abzulesen sein.

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Beitragvon retep » 03.01.2008, 00:02

Danke Jürgen, für Deine Antwort :D

Mit 6000 ist ja schon mal gut!
Sonst bist Du auch zufrieden?
Denke, das Teil wird mal der absolute Hammer, wenn man noch ein paar Firmwareupdates abwartet!

Naja, die Box ist noch recht jung, aber ich hoffe, es melden sich noch mehr Leute!

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 03.01.2008, 00:49

retep hat geschrieben:Mit 6000 ist ja schon mal gut!

Nein. Falls Jürgen nicht ADSL2+ hat,
ist seine Antwort für dich absolut wertlos.

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Beitragvon retep » 03.01.2008, 01:43

WaS hat geschrieben:
retep hat geschrieben:Mit 6000 ist ja schon mal gut!

Nein. Falls Jürgen nicht ADSL2+ hat,
ist seine Antwort für dich absolut wertlos.


Danke!

....Ja ich weiß :wink:

juemuc
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 01.01.2008, 19:27
Wohnort: Höhenkirchen

Beitragvon juemuc » 05.01.2008, 22:03

Hallo Zusammen,

habe nur das "einfache" DSL 6000. Ich finde die FB 7270 immer noch sehr gut. Es fehlen mir persönlich allerdings noch ein paar "Features":
- Es ist (noch) nicht möglich Telefonie-Rechte pro MSN zu vergeben.
- Die Verwaltung des AB via PC funktioniert (noch) nicht.

Den Rest muss jeder für sich beantworten.

Gruß

Jürgen

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Beitragvon retep » 09.01.2008, 19:42

Push :cry:

Hoffe, es kommen noch ein paar Antworten :wink:

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 09.01.2008, 20:09

juemuc hat geschrieben:habe nur das "einfache" DSL 6000.

Willst du damit ausdrücken, dass du kein ADSL2+ hast?

ADSL2+ ist für Maxi 6000 zwar nicht notwendig, aber trotzdem
haben auch "langsame" Kunden z.T. ADSL2+. Z.B. hat man mich
anlässlich der Umstellung von 3000 auf 6000 auch auf ADSL2+
umgestellt -- keine Ahnung warum.

Benutzeravatar
Tsuran
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 168
Registriert: 25.07.2006, 11:26

Re: Erfahrungswerte mit der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ???

Beitragvon Tsuran » 11.01.2008, 17:58

retep hat geschrieben:Gibt es hier User, die die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 erfolgreich mit Maxi Komplett 16000/18000 betreiben?



Nein. Es ist mir bisher noch nicht gelungen an meinem Anschluss die Fritz Box 7270 mit DSL 16.000 (maximal möglich und stabil) zu betreiben. Ich habe bereits ein Ticket bei AVM laufen die das ganze eingrenzen.

Ich bin gespannt auf das Resultat, aufgrund der bereits von mir durchgeführten Aktionen auf M-Net Seite (es ist gut wenn man an der Quelle sitzt 8) ) habe ich mittlerweile die Vermutung, dass die Box ein grundsätzliches Problem hat. Sobald ich weitere Informationen habe gebe ich Bescheid.
Viele Grüße aus Augsburg

Robert
M-Net Support

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Beitragvon retep » 11.01.2008, 18:46

Vielen, vielen Dank Robert :!: :!: :!:

Benutzeravatar
Tsuran
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 168
Registriert: 25.07.2006, 11:26

Beitragvon Tsuran » 15.01.2008, 14:10

Nachfolgend mal der Störungsverlauf bei AVM. Das Ticket ist noch am Laufen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der neuen FritzBox 7270 habe ich seit Inbetriebnahme an meinem
Anschluss immer wieder unregelmäßige Unterbrechungen der
Internetverbindung. Nachdem ich im technischen Support meines
Internetanbieters speziell für DSL Anschlüsse tätig bin, habe ich
natürlich zuerst auf Providerseite getestet. Folgende Eckdaten kann
ich Ihnen liefern:

Eingesetzter DSLAM: Huawei
Hardwarestand: MA5600v3
Eingesetzte Baugruppe: H565
Ursprünglich eingestellte Bandbreite: 17600 / 1280 Kbit mit Fastpath
Leitungslänge: 1504 Meter
Firmwarestand der Box: 54.04.49

Folgendes Verhalten tritt auf:

Die Box läuft stundenlang unproblematisch. Die Internetverbindung
bricht dann unvermittelt zusammen. Ca. 3 Sekunden später erlischt die
POWER/DSL Leuchte, nach ca. 5 Sekunden beginnt sie zu blinken. Nach
ca. 30 Sekunden wird die Synchronisation erneut hergestellt und eine
Einwahl (über PPPoE der Box) erfolgt.

Das Spiel beginnt dann irgendwann von neuem. Die Internetverbindung
läuft stundenlang oder auch nur ein paar Minuten und bricht dann weg.

Folgende Maßnahmen habe ich bereits ergriffen:

Als erste Maßnahme habe ich das DSL Profil von 17600 / 1280 Kbit mit
Fastpath auf 12032 / 800 KBit mit Fastpath gedrosselt. Hatte der
Anschluss mit DSL 16000 folgende Werte:

Current RateDn: 17594 kBit/s
Current RateUp: 1187 kBit/s
Current MarginDn: 8 dB
Current MarginUp: 3.1 dB
Current AttenuationDn: 15.5 dB
Current AttenuationUp: 11.1 dB

Bestand die Synchronisation anschließend mit:

Current RateDn: 12028 kBit/s
Current RateUp: 799 kBit/s
Current MarginDn: 15.2 dB
Current MarginUp: 15.4 dB
Current AttenuationDn: 15.5 dB
Current AttenuationUp: 11.1 dB

Sehr schön zu sehen ist hier die Veränderung im Signalrauschabstand
auf akzeptable Werte. Leider änderte sich das Verhalten aber gar
nicht. Die Box verlor weiterhin die Verbindung ohne das ein
erkennbarer Grund vorlag.

Als nächsten Schritt drosselte ich die Leitung auf die Werte 8000 /
800 Kbit mit Fastpath. Der Anschluss läuft hier mit:

Current RateDn: 7996 kBit/s
Current RateUp: 799 kBit/s
Current MarginDn: 22 dB
Current MarginUp: 15.9 dB
Current AttenuationDn: 15 dB
Current AttenuationUp: 11.1 dB

Die Werte haben sich wie zu erwarten weiter verbessert, und auch die
Abbrüche waren damit verschwunden. Zumindest traten Sie in einem
Zeitraum von 36 Stunden nicht mehr auf.

Da mir dies einigermaßen seltsam erschien habe ich einen
Hardwaretausch in der Vermittlungsstelle veranlasst und hier die
eingesetzte Baugruppe austauschen lassen. Hintergrund dafür war die
Vermutung, dass evtl. ein älterer Hardwarestand (H561) bzw. die
eingesetzte Baugruppenfirmware verantwortlich sein könnte.

Mit der neuen Baugruppe begann ich die Tests von neuem. Die Abbrüche
stellten sich wieder ein, bis zur Drosselung auf 8 MBit.

Nun bin ich einigermaßen ratlos, denn die Werte sind ab DSL 12.000
vollkommen in Ordnung und geben keinen Grund zur Beanstandung.

Ebenfalls seltsam ist, das am selben Anschluss eine FritzBox 7170 (Neu
mit aktuellster Firmware) sogar auf DSL 16.000 problemlos für 2
Wochen im Dauerbetrieb lief.

Ich habe den Eindruck, dass die Abbrüche speziell dann auftreten wenn
die Box unter Last steht, vor allem bei Upstream intensiven
Anwendungen. Dies ist aber nur Spekulation und ein persönlicher
Eindruck.

Haben Sie eine Erklärung für dieses Phänomen? Die Box steht im
Keller an einem luftigen Ort und wird auch nicht sonderlich warm
(Handwarm, wenn überhaupt).

Ich möchte nach wie vor nicht ausschließen, dass das Problem auch am
DSLAM liegen kann, es erscheint mir nur unlogisch wenn ein anderes
Gerät aus Ihrem Haus mit dem gleichen DSLAM keine Probleme hat.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Tests zur Verfügung, schließlich
besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass an meiner Hotline Kunden
mit den gleichen Problemen aufschlagen.



Nachfolgend die Antwort von AVM:

Sehr geehrter Herr Happ,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte teilen Sie mir zur Klärung des Fehlerbildes noch mit, ob im
Problemfall ein Neustart der FRITZ!Box erfolgt oder die Synchronisation mit
dem DSL kurzzeitig verloren geht.

Rufen Sie dazu bitte nach Auftreten des Problems die Benutzeroberfläche der
FRITZ!Box auf, und prüfen Sie die Einträge im Ereignisjournal ("System /
Ereignisse"):

- Die FRITZ!Box hat sich selbstständig neu gestartet, wenn im
Ereignisjournal nur wenige Einträge vorhanden sind, die erst nach dem
Auftreten des Problemfalls angelegt wurden (Bei jedem Neustart wird das
Ereignisjournal gelöscht).

- Die Synchronisation mit dem DSL ist kurzzeitig verloren gegangen, wenn
sich im Ereignisjournal noch ältere Einträge (z.B. vom Vortag) befinden und
darunter Meldungen auftauchen, wie:

03.06.06 01:58:03 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
03.06.06 01:58:03 Internetverbindung wurde getrennt.
03.06.06 01:58:09 DSL-Synchronisierung beginnt (Training)

Teilen Sie mir bitte mit, ob ein Neustart der FRITZ!Box erfolgt oder die
Synchronisation mit dem DSL kurzzeitig verloren gegangen ist. Senden Sie
mir bitte auch den Inhalt des Ereignisjournals zu.


Meine Antwort an AVM:

Sehr geehrte Frau Herfurt,

vielen Dank für Ihre schnelle Reaktion. Ich habe die Leitung heute sofort nach Erhalt Ihrer Nachfrage auf 12Mbit hochgestellt und den Abbruch erwartet. Dieser ist soeben geschehen.

Um Ihre Frage knapp zu beantworten:

Die FRITZ!Box hat sich selbstständig neu gestartet.

Zuerst machte sich der Abbruch mit einem Verlust der LAN Verbindung auf beiden angeschlossenen Rechnern bemerkbar (Ein Netzwerkkabel wurde nicht angeschlossen...), danach begann die Box an der Power/DSL Leuchte zu blinken. Alle anderen LEDs waren aus.

Hier der von Ihnen gewünschte Auszug des Ereignisprotokolls (Reiter: ALLE)

10.01.08 20:25:52 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: X.X.X.X, DNS-Server: 212.18.0.5 und 212.18.3.5, Gateway: 82.135.16.28

10.01.08 20:25:41 Internetverbindung wurde getrennt.

10.01.08 20:25:41 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

10.01.08 20:25:27 Internetverbindung wurde getrennt.

10.01.08 20:25:27 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

10.01.08 20:25:19 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 1184/799 kbit/s).

10.01.08 20:25:09 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

10.01.08 20:24:54 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

10.01.08 20:24:50 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 1184/799 kbit/s).

10.01.08 20:24:38 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).


Auffällig ist hier die Anzeige (DSL-Synchronisierung besteht mit 1184/799 kbit/s). Das Profil steht auf 12 MBit und wird bei der Statusanzeige der Box auch so angezeigt.

Ich hoffe diese Informationen können Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen aus Augsburg

Robert Happ



Von AVM trudelte dann dieses Schreiben ein:

Sehr geehrter Herr Happ,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Das Verhalten ist hier nicht auf der DSL-Seite zu suchen. Hier liegt eine
andere Ursache vor. Stellen Sie bitte zuerst sicher, dass Sie das zu der
7270 gehörende Netzteil einsetzen. Ebenso stesten Sie bitte, ob das Problem
weiter auftritt, wenn Sie auf den Einsatz von Filesharingtools
vorübergehend verzichten. Wenn sich das Verhalten damit nicht ändert, so
würde ich dieses gerne weiter untersuchen.

Zur Eingrenzung der genauen Problemursache erstellen Sie bitte die
Support-Daten der FRITZ!Box nachdem ein ungewollter Neustart der FRITZ!Box
aufgetreten ist. Gehen Sie dazu so vor:

ACHTUNG: Die Support-Daten enthalten die Einstellungen der FRITZ!Box und
das Ereignisjournal, jedoch KEINE Kennwörter (z.B. für den Internetzugang).
Die Informationen in den Support-Daten werden von uns ausschließlich zum
Zweck der Bearbeitung Ihrer Supportanfrage verwendet und nicht an Dritte
weitergegeben. Die erzeugten Support-Daten werden nach einer
Problemanalyse, spätestens mit Abschluss Ihrer Supportanfrage gelöscht.

- Rufen Sie im Internetbrowser die Seite http://fritz.box/html/support.html
auf.
- Klicken Sie auf "Support-Daten erstellen".
- Beantworten Sie die Frage "Möchten Sie diese Datei öffnen oder
speichern?" mit "Speichern".
- Senden Sie mir die gespeicherte Datei als E-Mail-Anhang zu. Wenn möglich
packen Sie die Datei vor dem Versand als ZIP-Archiv.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin



Ich habe die Datei erstellt und an AVM gesendet:

Sehr geehrter Herr Korok,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

> Stellen Sie bitte zuerst sicher, dass Sie das zu der
> 7270 gehörende Netzteil einsetzen.

Ich habe defintiv das Netzteil verwendet welches in der Packung vorhanden war. Die Packung war originalverpackt.
> Ebenso stesten Sie bitte, ob das Problem
> weiter auftritt, wenn Sie auf den Einsatz von Filesharingtools
> vorübergehend verzichten.

Ich habe wie gesagt den Eindruck, dass das Problem mit den Abbrüchen tatsächlich nur dann auftritt, wenn Last auf der Box liegt. Allerdings nutze ich keine Filesharing Programme. Regelmäßig eingesetzte Programme auf beiden Rechnern sind wie folgt:
- ULTRA VNC (Remotezugriff wird über Browser realisiert)
- Battlefield 2 (Auf der Fritz Box sind Portfreigaben für Serverbetrieb eingerichtet)
- World Of Warcraft (Keine Portfreigaben für den Torrent Client)
- Internetbrowser (Firefox)
- eMail Client (Thunderbird)

Die Supportdatei habe ich Ihnen im Anhang angefügt.
Mit freundlichen Grüßen aus Augsburg



Aktuell herrscht Funkstille. Ich habe noch keine weitere Information von AVM erhalten. Sobald sich etwas tut werde ich es hier melden. Ich vermute es handelt sich tatsächlich um ein Lastproblem der Box bei hohen Bandbreiten. Mit einem 8000er Profil läuft es bei mir jetzt seit Tagen ohne einen einzigen Abbruch.

Wer zu diesem Sachverhalt noch weitere Informationen liefern kann möge dies hier tun, ich werde diese Daten dann in die Anfragen mit einfließen lassen.
Viele Grüße aus Augsburg



Robert

M-Net Support

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Beitragvon retep » 15.01.2008, 20:09

Nochmals vielen lieben Dank an Dich Robert!

Das sind mal fundierte Aussagen!
Hoffe sehr, daß AVM hier bald ne Lösung liefert, denn das Teil möchte ich sehr gerne haben.
Ich brauche aber, auch aus beruflichen Gründen nen stabilen Internetzugang.
Deshalb bin ich froh Dich hier zu haben!!! :wink:

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 15.01.2008, 20:27

nutzt die neue Firmware was??

http://webgw.avm.de/download/Download.jsp?partid=13953

Da Deine Daten ja schon vom 10.1.08 und die Firmware com 20.12.07 sind, denke ich eher nicht.
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52
M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²
VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

retep
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 13.09.2006, 08:59

Beitragvon retep » 15.01.2008, 20:34

webcam_service hat geschrieben:nutzt die neue Firmware was??

http://webgw.avm.de/download/Download.jsp?partid=13953

Da Deine Daten ja schon vom 10.1.08 und die Firmware com 20.12.07 sind, denke ich eher nicht.


Robert hat ja bereits in der Meldung zu AVM geschrieben, dass die Firmware 54.04.49 auf der Box ist :wink:


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste