Sun ain't gonna shine anymore

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Sun ain't gonna shine anymore

Beitragvon Monsterslayer » 18.09.2006, 16:20

Ey, Java und der ganze Web-Krempel is' sooo GEIL, ey...

Code: Alles auswählen

root cause

java.lang.NoSuchMethodError: javax.servlet.jsp.tagext.TagAttributeInfo.<init>(Ljava/lang/String;ZLjava/lang/String;ZZ)V
   at org.apache.jasper.compiler.TagLibraryInfoImpl.createAttribute(TagLibraryInfoImpl.java:572)
   at org.apache.jasper.compiler.TagLibraryInfoImpl.createTagInfo(TagLibraryInfoImpl.java:401)
   at org.apache.jasper.compiler.TagLibraryInfoImpl.parseTLD(TagLibraryInfoImpl.java:248)
   at org.apache.jasper.compiler.TagLibraryInfoImpl.<init>(TagLibraryInfoImpl.java:179)
   at org.apache.jasper.compiler.Parser.parseTaglibDirective(Parser.java:423)
   at org.apache.jasper.compiler.Parser.parseDirective(Parser.java:492)
   at org.apache.jasper.compiler.Parser.parseElements(Parser.java:1552)
   at org.apache.jasper.compiler.Parser.parse(Parser.java:126)
   at org.apache.jasper.compiler.ParserController.doParse(ParserController.java:211)
...


Ey kennsse Rämbo, ey? Ganz früher, da war OpenSource nur klasse. Aber jetzt. Leute! Programmiert wieder richtig (C++ ) und schaut, dass das mit den dämlichen Sockets besser läuft und dann haut den HTTP-Schmarrn um Gottes Willen doch endlich in die Tonne! AAAaaaaaaa....

:motz :steinigung :stupid

Md2k
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 16.08.2006, 17:14
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Md2k » 18.09.2006, 18:08

Und jetzt bitte mal für "nicht Nerds" übersetzen. :-)

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 19.09.2006, 10:02

Md2k hat geschrieben:Und jetzt bitte mal für "nicht Nerds" übersetzen. :-)


Richtige Nerds würden mir auf die Schulter klopfen und sagen: Komm halt zu uns.

Aber das Problem ist: Man hat in den letzten Jahren "das Web", -damit ist eigentlich nur die Art und Weise der Datenübertragung gemeint, die ebent "im Web" auch benutzt wird-, für Sachen verwendet, für die "das Web" gar nie gedacht war. Aber die Wichtigen und Verantwortlichen finden das gaaanz doll.

Wie immer, wenn so was passiert, muss man einiges verbiegen, damit das funktioniert. Man hat also ein System zur Informationsübertragung teilweise "entwidmet" und den Informationen den Charakter von "Befehlen" gegeben.

1. Ein Web-Server (Nerds: Http-Server) muss jetzt unterscheiden können, was eigentlich noch Information und was denn schon Befehl ist.

2. Vielleicht kann er damit gar nichts anfangen (ist ja bloß'n Web-Server). Dann muss er eben wissen, wer denn um Gottes Willen dafür zuständig sein könnte....

3. ... hat man also Systeme aus der Wand geschlagen, die das unterscheiden können.

4. Irgendwann kommt jeder dahinter, dass das viel zu umständlich und unsicher ist und man hat nach und nach völlig neue Infrastrukturen geschaffen, die jetzt nur noch zum Ziel haben, "das Web" für den Aufruf von Softwarefunktionen über Internet zu verwenden: sog. Web-Anwendungen (das Web hat aber keiner gefragt).

5. Hurra!

6. Jetzt muss ich keine Software mehr installieren und kann mit dem Web-Browser Server steuern. Behaupten wir also, das sei von Aaaahnfang an genaaaau so geplant gewesen.

7. Aber irgend eine arme Sau hat nichts mehr im Kopf als Kommunikation zwischen völlig artfremden Welten zu organisieren: Datenbanken, HTML-Krempel, Programmcode: Viele durchaus programmierte Systeme, die aber alle eine andere Sprache sprechen.

8. Man postuliert also vorsichtshalber: XML = Schnell, einfach, kostengünstig, allemal besser als Programmcode. Programmcode = schwierig, teuer, unnötig, unflexibel und schlecht.

9. Schon gehts.

10. Konfigurieren=State of the art. Dafür zahlen wir Ihnen.., nu. 50 000€.
Programmieren=Wer soll das pflegen? 3000€.

Aufwand für Entwicklung und Wartung: identisch. Nur der ****, den man zum IT-Verantwortlichen gemacht hat, weiß das ja nicht.

Außerdem: 11. Was kann man mit Java sonst machen? Und Java ist ja nun die einzige plattformunabhängige (Trööööt) Sprache und hat einen Garbage-Collector (ROTFLMAO) und mit Java kam die Objektorientierung (an die Wand mit dem, der das behauptet)... haben die auf dem Symposium bei "Weltweit die Teuersten" gesagt und die müssen es wissen. Nun funktioniert der Garbage Collector aber so: Er lässt den Speicher langsam vollaufen und wenn nix mehr geht, nimmt er sich den Rest um (gerade, wenn ich einen Scrollbalken bewegen möchte) Eeeeehrstma' aufzuräumen. Uno Momento..! Ja! Noch'n bisschen, so jetza.., fast. Gut. In den verstrichenen 2 Minuten hat man den Scrollbalken bestimmt fünf Mal angefasst und diverse Buttons geklickt... Das kann man mit Einstellungen verhindern, wenn man grad' nix zu programmieren hat. Dann nimmt sich das System zu Beginn den Speicher und stürzt einfach ab, wenner voll is'. Sowas würde als Programmierfehler durchgehen, aber das Verhalten entspricht dem eines sog. Web-Containers. D.h. eines Systems, das Web-Anwendungen beherbergt, die von beliebig vielen Benutzern aus der Ferne bedient werden... Kein Programmierfehler, sondern der alltägliche (reg' dich ab Junge), voll-akzeptierte Supergau!

So bekommt eine minderwertige Technologie rückwirkend die Eignung für alles und jeden bescheinigt. Und die Welt vergisst langsam..:
Man kann Speicher freigeben, sobald er nicht mehr gebraucht wird (sogar in Java). Man kann schnelle Datenübertragungen programmieren. Man kann Server fernsteuern. Man kann grafische Oberflächen programmieren.
Aber da is' ja kein XML 'bei.

Md2k
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 16.08.2006, 17:14
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Md2k » 19.09.2006, 11:04

Ok, verstehe :D Du meinst quasi dass es besser ist Netzwerk/Internetanwendungen weiterhin/wieder direkte IP Kommunikation beizubringen und nicht alles über HTTP/S abzuwickeln?

Ich mein ich fand Java schon immer *****. Noch nie habe ich eine einzige Java Anwendung gesehen die nicht Grottenlahm war und beim kleinsten Switchen auf andere Anwendungen abgekackt ist. War schon immer Fan von Anwendungen zum Anwendungszweck und nicht irgendwelcher Browser, Applet, Java basierter Drecksmüll.

Der einzige Vorteil ist wohl dass man die Anwendungen von überall aus starten kann ohne lokale installation. Dieser Vorteil ist durchaus nicht zu verachten, jedoch fürn ****** wenn das ganze lahm und instabil ist.

Problem sind hier aber wahrscheinlich wie überall unfähige weil billige Programmier und nicht die Technik an sich.

Edit: Jetzt werd ich hier schon automatisch zensiert :D Sauerei.

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 19.09.2006, 11:20

Md2k hat geschrieben:Problem sind hier aber wahrscheinlich wie überall unfähige weil billige Programmier und nicht die Technik an sich.


Ich halte ja OpenSource-Programmierer per se für die motiviertesten von allen. Leider lässt aber eine Technologie, die dich an hundert Fronten kämpfen lässt, keine Zeit mehr zur Perfektionierung. Die Implementierer von "Referenz-Software" machen heutzutage derart viele grobe Fehler.., die Schüler fangen in dieser Umgebung das "Programmieren" an und kennen gar keine andere Art, zu arbeiten.

Ich stimme wohl zu, aber diese Technologien, die ich unter dem Aspekt der "rückwirkend geadelten Pfuscherei" über einen Kamm scheren möchte, entwickeln sich nun wie von selbst und tragen die innere Verrottung des "Systems" (inklusive der Management-Entscheidungen) in alle Bereiche der IT.

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 19.09.2006, 13:23

Edit: Neuer Text wegen Verständnisproblemen.
Die Software-Branche verlangt nach Lösungen, die ich als Software-Entwickler nicht mag. Einfach aufhören oder schauen wo es besser ist, ist nicht leicht.
Das war alles.
Zuletzt geändert von Monsterslayer am 19.09.2006, 20:39, insgesamt 2-mal geändert.

loonitoon
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 16.08.2006, 14:18
Wohnort: Raum Neumarkt i. d. Opf

Beitragvon loonitoon » 19.09.2006, 16:21

was willst du uns jetzt damit eigentlich sagen??? :gruebel

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 19.09.2006, 17:06

Monsterslayer hat geschrieben:Natürlich habe ich meinen eigenen Artikel noch öfter überflogen. Wäre ich jemand anders, müsste ich fragen: Und wieso machst du das?

Jetz' pass auf: Das frage ich mich auch!

Bin dabei, meinen Mut zusammenzunehmen und dem sich möglicherweise auftuenden, finanziellen Engpass ins Auge... vielleicht noch nicht jetzt, aber bestimmt... in ... nächstes Jahr?

Nach dem Urlaub...

vielleicht.


Dunkel ist der Rede Sinn.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

Benutzeravatar
bluebird
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 16.08.2006, 20:24

Beitragvon bluebird » 19.09.2006, 20:09

Schau dir den Java-Sourcecode an, dann willst du das nicht mehr benutzen.

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 19.09.2006, 20:29

Das ist es ja, ich kanns nicht lesen.
Ich kann JCL und ein bisserl DB2-SQL lesen und schreiben, aber kein Java.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 19.09.2006, 20:40

FarCry hat geschrieben:Das ist es ja, ich kanns nicht lesen.
Ich kann JCL und ein bisserl DB2-SQL lesen und schreiben, aber kein Java.


Das war kein Quellcode sondern ein Fehler, der in einem Fremdpaket auftritt. Der Programmierer dort hat sich das Leben wohl zu leicht gemacht, jetzt funktioniert das Ding nicht, wie es soll. Grundsätzlich nichts schlimmes, es tritt nur eben gehäuft auf und die Lösung muss ich jedes Mal mit der Glaskugel suchen.

Leider ist die Qualität der vielgerühmten Frameworks für Web-Anwendungen oft nur für Manager zufriedenstellend.

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 19.09.2006, 20:55

Monsterslayer hat geschrieben:Edit: Neuer Text wegen Verständnisproblemen.
Die Software-Branche verlangt nach Lösungen, die ich als Software-Entwickler nicht mag. Einfach aufhören oder schauen wo es besser ist, ist nicht leicht.
Das war alles.


Da kann ich nur zustimmen, alles soll nur immer billiger werden, aber die Qualität stimmt überhaupt nicht mehr. Jedes Problem wird kurzfristig erschlagen bis zum nächsten GAU.
Das mit dem Aufhören ist auch so eine Sache.
Der Bereich in dem ich tätig bin, ist derzeit in München überhaupt nicht zu finden. (Großrechnerüberwachung auf z/OS mit sämtlichen Nebenwirkungen)
Da gibt´s zwar noch viele Firmen die solche Systeme betreiben, aber Stellen < 0.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste