Häufiges Buffern

Alle Themen zu unseren TV-Produkten (z.B. TVplus, KabelTV)

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

7755blau
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2016, 13:40

Häufiges Buffern

Beitragvon 7755blau » 10.11.2016, 16:49

Hallo,

wir haben seit diesem Jahr M-net TV.
Leider kommt es häufig vor, dass die Sendungen Buffern, manchmal alle paar Sekunden. Manchmal geht gar nichts.
Dann trenne ich alle Geräte, Fernseher, Box und Fritzbox vom Netz und mache einen Neustart. Aber das ist lästig.
Woran liegt das und wie lässt sich das beheben?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2409
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon Florian S. » 10.11.2016, 17:48

Hallo 7755blau,

nutzt Du LAN oder W-LAN für deine TV-Box?

Trage für eine genauere Prüfung bitte Deine Kundennummer in Dein Profil ein.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

7755blau
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2016, 13:40

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon 7755blau » 14.11.2016, 15:11

Ich habe meine Kundennummer eingetragen.

Herzliche Grüße

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 7760
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon Yusuf » 14.11.2016, 15:13

7755blau hat geschrieben:Ich habe meine Kundennummer eingetragen.

Herzliche Grüße



Hallo 77755blau,

bitte teil uns auch die Info zur Schnittstelle mit. Wie ich sehe handelt es sich hier um TVplus. Wir empfehlen die Nutzung über LAN, wie auch im Handbuch angegeben. WLAN ist von zuvielen verschiedenen räumlichen Faktoren abhängig.
Wenn über LAN kein Buffering entsteht, bitte prüfe die Funkkanäle der WLAN Verbindung.

Gruß,
Yusuf

7755blau
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2016, 13:40

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon 7755blau » 14.11.2016, 15:17

Vielen Dank, Yusuf!
Ja, wir machen das kabellos.
Die Fritzbox und die TV-Box sind allerdings nur drei Meter voneinander in einem Raum entfernt. Es steht auch kein Schrank dazwischen.
Schade! Wir haben gehofft, dass es kabellos funktioniert.

Herzliche Grüße

7755blau
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2016, 13:40

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon 7755blau » 10.11.2017, 12:09

Hallo Yusuf,

ich muss das einfach noch einmal zum Thema machen, weil es so lästig ist.
Das Problem mit dem Buffern ist immer noch vorhanden.
Wie im letzten Post schon beschrieben, beträgt die Entfernung zwischen Fritzbox und Fernseher gerade mal drei Meter ohne ein Hindernis.
Wir lassen das immer noch über WLAN laufen.
Das ist ein Unding, wenn es bei der kleinen Entfernung noch zu Hängern kommen kann.

An manchen Abenden kann man gar nicht mehr schauen, weil die Box immer hängen bleibt. Das geht über Stunden und ist unabhängig vom Programm.
Oft genug kommen dann noch Probleme mit dem Bild hinzu, wohl ein Entschlüsselungsproblem.

Und noch eine Frage zum Speicher:
Mehr als drei Sendungen aufnehmen geht nicht. Das ist doch ein bisschen wenig.

Könnte es sein, dass die Box nicht in Ordnung ist? Bitte hake da doch noch einmal nach.

Herzlichen Dank

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 482
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon DarkSider » 10.11.2017, 17:46

Hallo,

WLAN in Ballungsgebieten ist häufig ein großes Sorgenkind. Die Entfernung zwischen der Box und dem Router spielt insofern nur eine völlig untergeordnete Rolle, als dass wenn die beiden Geräte zu weit voneinander Entfernt sind es auch zu Problemen kommen wird.

Sofern das 2,4 GHz Frequenzband bei Dir aufgrund in der Nachbarschaft vorhandenen WLANs sehr voll ist, hilft es dir auch nix wenn die Box "auf" den Router stellst. Die "Luft" ist ein geteiltes Medium und jeder da reinfunkt klaut dir Bandbreite (plakativ).

viele Grüße,

Fabian
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 7760
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon Yusuf » 13.11.2017, 08:46

7755blau hat geschrieben:Hallo Yusuf,

ich muss das einfach noch einmal zum Thema machen, weil es so lästig ist.
Das Problem mit dem Buffern ist immer noch vorhanden.
Wie im letzten Post schon beschrieben, beträgt die Entfernung zwischen Fritzbox und Fernseher gerade mal drei Meter ohne ein Hindernis.
Wir lassen das immer noch über WLAN laufen.
Das ist ein Unding, wenn es bei der kleinen Entfernung noch zu Hängern kommen kann.

An manchen Abenden kann man gar nicht mehr schauen, weil die Box immer hängen bleibt. Das geht über Stunden und ist unabhängig vom Programm.
Oft genug kommen dann noch Probleme mit dem Bild hinzu, wohl ein Entschlüsselungsproblem.

Und noch eine Frage zum Speicher:
Mehr als drei Sendungen aufnehmen geht nicht. Das ist doch ein bisschen wenig.

Könnte es sein, dass die Box nicht in Ordnung ist? Bitte hake da doch noch einmal nach.

Herzlichen Dank


Guten Morgen,

hier hat DarkSider schon einiges dazu geschrieben.
Gerade beim streamen empfehlen wir die LAN Schnittstelle zu benutzen.
Aufgrund von diverser Störfaktoren, können wir nur zu LAN einen Support geben.
Bitte beachte zu WLAN nochmals den Ratgeber auf der M-net Webseite.

Gruß,
Yusuf

markusvenus
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 05.11.2017, 13:15

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon markusvenus » 29.01.2018, 17:18

Bei mir hat auch alles geruckelt im w-lan dan habe ich ein gescheites Netzwerk Kabel drann mit cat 6 Highspeed Kabel seit dem Ruckelt nichts mehr Viele kaufen sich ein Kabel nur weil es billig ist cat 5 wo man ein Drucker damit verbinden kann und wundern sich dann warum es ruckelt

RalfZ
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 258
Registriert: 24.10.2016, 11:01

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon RalfZ » 29.01.2018, 19:58

Seit der Festschreibung der Norm 2003 wird das CAT5e als CAT5 bezeichnet und ermoeglicht in jedem Fall die Uebertragung von 1GBit/sec. Normale auch preiswerte und fertig konfektionierte CAT5 Kabel erfuellen das in der Regel ebenso. In Ausnahmefaellen sind sie sogar fuer 10GB Ethernet geeignet. Ich habe an meinem Drucker ein ganz preiswertes flaches CAT5 Kabel, welches ca. 7 Meter lang ist und es funzt einwandfrei mit 1GB/sec. Fehler an Kabeln treten idR am Stecker auf das ist die Schwachstelle.
Wir leben in einer 3-Klassengesellschaft: die Doofen, die ganz Doofen und die Win-Doofen.

markusvenus
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 05.11.2017, 13:15

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon markusvenus » 03.02.2018, 11:43

Beim Cat 6 ist 1 GBit drauf gestanden beim Cat 7 steht 10 GBit drauf es gibt beim Mediamarkt ein cat 5 Kabel für 5 Euro ganz dün dan sagte der Mitarbeiter damit können sie ein Drucker verbinden aber wenn sie auf den Fernsehr streamen dann brauchen sie ein gescheites Kabel ein dickes habe mit Kabel mit cat 6 damit kann Mann auch Netzwerk machen weil das ein gescheites Netzwerk Kabel ist

Ich nutz halt immer was Besseres viele kaufen nur ein Kabel das Billig ist und wundern dich Warum es Ruckelt ist mit HDMI genau das Selbe

Wer ein billiges kabel kauft braucht sich nicht Wunden wenn es Ruckelt bei mir gibt es seit dem ich die Netzwerk Kabeln habe kein Ruckeln mehr

Ich kenne eine die hat auch M-Net TV Plus die sagte die hat ihre Box zurück gesendet weil es Ruckelt sie sagt das Liegt an der Box und ich so nein das Liegt nicht an der Box

Aber man kann vielen leuten nichts sagen

Benutzeravatar
Flap
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 238
Registriert: 08.01.2013, 17:03
Wohnort: München

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon Flap » 03.02.2018, 14:40

markusvenus hat geschrieben:Wer ein billiges kabel kauft braucht sich nicht Wunden wenn es Ruckelt

Ohne dir da zu nahe treten zu wollen, aber das ist Quatsch. Zwar sollte man jetzt vielleicht nicht das allerbilligste Ramschkabel für Centbeträge vom dubiosen China-Onlineshop kaufen, aber irgendwelche Premium-Gold-"Profi"-Kabel für den vielfachen Preis des Basis-Modells zu holen ist rausgeschmissenes Geld. Wenn du persönlich da ein subjektiv besseres Gefühl bei hast - bitte sehr, nur zu, ist ja schließlich deine Kohle. Aber fürs Streamen in FullHD braucht man so gute 6 Mbit, für 4K sinds so um die 16 Mbit. Da reicht ein Cat5 Kabel lockerst aus, das ist durchaus ein "echtes" Netzwerkkabel, und für diese Zwecke völlig ausreichend. Gut, wenn man wirklich Störquellen in unmittelbarer Umgebung hat sollte man vielleicht auf die Schirmung achten, ansonsten ist die Problemquelle eher ein Defekt beim Stecker (wie RalfZ bereits geschrieben hat).
Aber okay, es gibt ja offenbar auch Leute die sowas hier kaufen: https://www.amazon.com/Audioquest-Diamo ... B0073HJVSK ;)

markusvenus
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 05.11.2017, 13:15

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon markusvenus » 14.02.2018, 16:11

Du kannst ja Kaufen was du Willst Jeden Bleibt es Selbst Überlassen was er Kauft

Ich Kaufe Halt gleich was besseres und gebe halt mehr Geld aus Lieber Cat 7 und ich wei es Ruckelt nichts

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 482
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon DarkSider » 14.02.2018, 17:34

Hallo,

Cat5e ist ungeschirmt (UTP) spezifiziert bis 100MHz und kann 1 GBit/s problemlos auf die Maximal zulässige Distanz von gut 100m übertragen.
Cat6a wird für 10 Gbit/s benötigt
Cat7 wird benötigt wenn man hochfrequente Analogvideosignale über ein TwistedPair-Kabel jagen möchte.

Die geschirmten Cat5e Kabel (STP) werden dann sinnvoll wenn man viele Kabel parallel im Kabelbündel verlegt und das gegenseitige übersprechen verhindern möchte.

Weitere infos hierzu u.a. auch in der Wikipedia. https://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-P ... 9Cbersicht)

Der Verkäufer hatte also keine Ahnung oder wollte dir ein teures (sinnfreies) Kabel aufschwatzen.

viele Grüße,

Fabian
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense

7755blau
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2016, 13:40

Re: Häufiges Buffern

Beitragvon 7755blau » 08.12.2018, 18:57

Hallo Yusuf,

das ist jetzt schon eine Zeit lang her, dass ich mich das erste Mal an Euch gewandt habe, weil das mit der Box nicht richtig funktioniert.
Am Problem hat sich nichts geändert.

Ich habe das mit dem M-net Partner in meiner Nähe jetzt mal besprochen. Immer wieder Buffern, unterbrechen usw. Auch weil sich nicht mehr als zwei Folgen einer Serie speichern lassen und die Box meldet einen vollen Speicher. Meiner Meinung stimmt was mit der Box nicht, der Partner meint das auch. Daher bitte ich, diese gegen eine neue umzutauschen. Könntest Du das bitte veranlassen oder muss ich den M-net Partner damit beauftragen?

Vielen Dank für eine Rückmeldung.
Herzliche Grüße


Zurück zu „M-net TV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast