Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt FritzBox

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

awl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.07.2016, 11:57
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt FritzBox

Beitragvon awl » 03.08.2016, 22:05

Hallo m-net-Team,

ich bin noch (relativ) neuer Kunde (Surf&Fon Regio 50) und möchte nach Wegfall des Routerzwangs mit einem zusätzlichen VoIP-Adapter (in meinem Fall D-Link DVG-5121SP, ist aber im Prinzip egal) zwei zusätzliche analoge Endgeräte (sozusagen FON3 und FON4) mit weiteren Rufnummern betreiben.

Nachdem ich direkt am 1.8. meine Zugangsdaten über das Kundenportal bekommen habe (herzlichen Dank dafür, hat super geklappt! :D ), konnte ich nach einigem Experimentieren mit einem SIP-Debug-Proxy (http://retired.beyondlogic.org/solutions/sipdebug/sipdebug.htm) soweit auch alles relativ problemlos konfigurieren, und bin mit dem Ergebnis schon zu 99% zufrieden :wink:

Die an den D-Link VoIP-Adapter angeschlossenen Telefon und Fax funktionieren soweit problemlos (was ja schon mal super ist! :D ) - es gibt nur eine einzige Ausnahme:

Das fehlende Prozent besteht darin, dass ich von den Endgeräten am D-Link (im Gegensatz zu den an der FritzBox angeschlossenen) aktuell leider keine "anonymen" Anrufe unter Verwendung der CLIR-Funktion tätigen kann:

Die FritzBox "kennt" nicht weniger als 7 (!!!) verschiedene Verfahren, mit denen ein VoIP-Provider CLIR implementieren kann:

clir_dropdown.png
clir_dropdown.png (37.78 KiB) 1329 mal betrachtet

Von diesen sieben Verfahren funktioniert aktuell für meine M-net Rufnummern genau eine einzige, nämlich die erste: "CLIR über Displaynamen". Das bedeutet, dass die FritzBox im SIP "INVITE"-Request statt wie beim normalen Anruf mit Absenderangabe "nur" einfach den Klartextnamen (Displaynamen) meines Anschlusses "+49XXXXYYYYYYY" im SIP-Request durch "anonymous" ersetzt:

Nicht-anonymer Anruf von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB:

Code: Alles auswählen

INVITE sip:0AAAABBBBBBB@phone.mnet-voip.de
From: "+49XXXXYYYYYYY" <sip:+49XXXXYYYYYYY@phone.mnet-voip.de>

Anonymer Anruf von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB:

Code: Alles auswählen

INVITE sip:0AAAABBBBBBB@phone.mnet-voip.de
From: "anonymous" <sip:+49XXXXYYYYYYY@phone.mnet-voip.de>

Leider unterstützt der D-Link VoIP-Adapter (wie viele andere auch, die vorrangig für den Markt in Übersee entwickelt wurden) genau dieses Verfahren nicht - dafür aber fünf der sechs anderen... :( ).

Das ist insofern besonders schade, weil M-Net vom Prinzip her auch das Senden von genau solchen Service-Codes wie in den Varianten "CLIR über *31" bzw. "CLIR über *31*" in einem anderen Szenario - nämlich der Rufumleitung (*21* und #21#) - bereits heute unterstützt:

Unbedingte Rufumleitung von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB: (funktioniert heute bereits):

Code: Alles auswählen

INVITE sip:*21*0AAAABBBBBBB%23@phone.mnet-voip.de

Anonymer Anruf von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB im Verfahren "CLIR über *31*" (funktioniert [noch?] nicht):

Code: Alles auswählen

INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB@phone.mnet-voip.de
From: "+49XXXXYYYYYYY" <sip:+49XXXXYYYYYYY@phone.mnet-voip.de>

Im Gegenteil, auf den Versuch eines INVITE auf eine Nummer, die mit *31* beginnt, kommt explizit die Ansage: "Sie haben einen ungültigen Service Code gewählt."

Womit wir - nach der langen Vorrede - bei meinem Anliegen wären:


Nach Freigabe der Endgeräte bzw. Wegfall der Zwangs-FritzBox wird es doch ganz sicher in Zukunft noch viel mehr Kunden geben, die ein nicht (wie die FritzBoxen) primär für den deutschen Markt entwickeltes Endgerät verwenden (egal, ob nun IP-Telefon, VoIP-Adapter oder andere "FritzBox-ähnliche" VoIP-Router), das "CLIR über Displaynamen" nicht beherrscht. Daher möchte ich anregen bzw. darum bitten, dass M-net das Verfahren "CLIR über *31*" für anonyme Anrufe noch "dazulernen" könnte.

Der Aufwand für dessen Implementierung in den SIP-Servern sollte sich in engen Grenzen halten - im Prinzip kann man ja die Logik für die Rufumleitung "*21*" eins zu eins übertragen, nur dass der Servicecode "*31*" für anonyme Anrufe das Gleiche auslösen müsste wie im bisher funktionierenden Fall, nämlich dass der "Displayname" im "From:" durch "anonymous" ersetzt wird - und schon sollte es funtionieren... :D


Liebes M-net-Team, seht Ihr die Chance, Eure SIP-Server-Implementierung das Verfahren "CLIR über *31*" dazulernen zu lassen? Interessanterweise gibt es Kollegen in Eurer Second-Level-Technikabteilung, die behauptet haben, es müsste auch heute schon mit dem o.a. "*31*" funktionieren (was es definitiv nicht tut!!!)... :wink:


Vielen Dank & freundliche Grüße
awl
Surf & Fon Regio 50 im Main-Kinzig-Kreis

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt Fritz

Beitragvon Tician » 04.08.2016, 09:59

Du hast gestern bereits mit unseren Kollegen gesprochen, es wurde dir bereits mitgeteilt was du versuchen kannst.
Tician Stölzel
M-net Support

awl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.07.2016, 11:57
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Re: Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt Fritz

Beitragvon awl » 04.08.2016, 11:51

Tician hat geschrieben:Du hast gestern bereits mit unseren Kollegen gesprochen, es wurde dir bereits mitgeteilt was du versuchen kannst.

Das habe ich ja den ganzen Nachmittag und Abend, aber leider ohne Erfolg, und das Resultat meiner Recherchen ist a) dass ich herausgefunden habe, als was die FritzBox mein "*31#" im SIP-Request umsetzt (sie entfernt es nämlich im SIP-Request aus der Rufnummer und setzt es in die Änderung des Displaynamens auf "anonymous" um!) und b) mein obiger Vorschlag:

Die Ideen Eurer Kollegen, ich solle doch "*31#", "*31*", "*31%23" oder andere mit "*31" beginnende Präfixe vor die Nummer im SIP INVITE setzen, funktionieren alle nicht, weil sie alle als Reaktion des SIP-Servers auf eine Nummer, die mit "*31" beginnt, die Meldung "Sie haben einen ungültigen Service Code gewählt." produzieren.

Aktuell ist nach all meinen Recherchen und Versuchen die einzige funktionierende - und deshalb auch in den FritzBoxen eingestellte - Möglichkeit für CLIR bei M-net, den sog. "Displaynamen" im "From" des SIP INVITE durch "anonymous" zu ersetzen.

Wer von Euren Kollegen in der Technik etwas anderes behauptet - also dass es mit einer Variante eines vorangestellten "*31" in der Rufnummer funktionieren würde - möge das bitte zunächst ausprobieren/beweisen und wird dann feststellen, dass es so eben NICHT geht: Aktuell reagiert das System definitiv auf alles, was als Nummer mit "*31" beginnt, immer mit der Ansage: "Sie haben einen ungültigen Service Code gewählt"...

Nochmal also meine Bitte: Eurer SIP-Server kann doch schon eine spezielle Behandlung von Nummern, die mit "*21" beginnen, für die Rufumleitung, wieso könnt Ihr nicht auch zusätzlich einen weiteren Weg zu CLIR mit "*31" ermöglichen? (Nicht jetzt sofort und auf der Stelle, das ist schon klar, aber als Verbesserungsvorschlag im Rahmen der Wartung Eurer SIP-Server.)

Das würde die Interoperabilität Eures SIP-Servers mit anderen Clients als der FritzBox in diesem Punkt deutlich verbessern!

Vielen Dank & mfG
awl
Surf & Fon Regio 50 im Main-Kinzig-Kreis

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt Fritz

Beitragvon Tician » 04.08.2016, 12:44

awl hat geschrieben:Unbedingte Rufumleitung von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB: (funktioniert heute bereits):


INVITE sip:*21*0AAAABBBBBBB%23@phone.mnet-voip.de


Anonymer Anruf von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB im Verfahren "CLIR über *31*" (funktioniert [noch?] nicht):


INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB@phone.mnet-voip.de
From: "+49XXXXYYYYYYY" <sip:+49XXXXYYYYYYY@phone.mnet-voip.de>


Auf Nachfrage funktioniert das Verfahren "CLIR über *31*" und sollte wie folgt aussehen.

Code: Alles auswählen

INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB%23@phone.mnet-voip.de
Tician Stölzel
M-net Support

awl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.07.2016, 11:57
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Re: Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt Fritz

Beitragvon awl » 04.08.2016, 14:52

Tician hat geschrieben:
awl hat geschrieben:Unbedingte Rufumleitung von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB: (funktioniert heute bereits):


INVITE sip:*21*0AAAABBBBBBB%23@phone.mnet-voip.de


Anonymer Anruf von M-net Rufnummer 0XXXXYYYYYYY auf Rufnummer 0AAAABBBBBBB im Verfahren "CLIR über *31*" (funktioniert [noch?] nicht):


INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB@phone.mnet-voip.de
From: "+49XXXXYYYYYYY" <sip:+49XXXXYYYYYYY@phone.mnet-voip.de>


Auf Nachfrage funktioniert das Verfahren "CLIR über *31*" und sollte wie folgt aussehen.

Code: Alles auswählen

INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB%23@phone.mnet-voip.de


Hmm - vielen Dank für die Info, die dazu geführt hat, dass ich jetzt nochmal ausprobiert habe, was ich gestern schon hatte:

Interessanterweise sind die Resultate heute andere als gestern (habe eben gerade der Einfachheit halber PhonerLite zum Testen verwendet, da aktuell kein Zugriff auf den D-Link-Adapter):

Jetzt:

Code: Alles auswählen

INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB%23@phone.mnet-voip.de
-> "Die gewünschte Rufnummer ist nicht vergeben. Bitte überprüfen Sie die Nummer und wählen Sie erneut."

aber:

Code: Alles auswählen

INVITE sip:*31*0AAAABBBBBBB@phone.mnet-voip.de
-> ERFOLG! :D :D :D

Vielen lieben Dank! :)

Bleibt nur die Frage: Warum ging das gestern (mit dem D-Link-Adapter) noch nicht? Hat Da jemand bei Euch so extrem schnell reagiert und möglich gemacht, was bisher nicht ging? Oder was könnte bei meinen Tests gestern mit dem D-Link anders gewesen sein als heute mit PhonerLite - den Inhalt des SIP-Requests habe ich mir immer angeschaut!? :?

Werde heute abend nochmal mit dem D-Link testen und nochmal berichten...

Bis dahin: Herzlichen Dank - ist doch super, dass es (jetzt?) funktioniert! :D

MfG
awl
Surf & Fon Regio 50 im Main-Kinzig-Kreis

awl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.07.2016, 11:57
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Re: Fallweises CLIR und Problem mit VoIP-Adapter statt Fritz

Beitragvon awl » 04.08.2016, 20:14

awl hat geschrieben:Werde heute abend nochmal mit dem D-Link testen und nochmal berichten...


Ich kann Entwarnung geben - funktioniert auch mit dem D-Link wunderbar! :D

Gestern beim Testen bin ich auf ein D-Link-Feature namens "Dialing Plan" reingefallen, das mir noch in die Suppe gespuckt hat und meinen SIP-Request heimlich geändert... :evil:

Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, dann funktioniert der CLIR-Präfix *31* in der Tat auch wie gewünscht! :)

Sorry für die Aufregung hier - die Konfiguration dieses D-Link-Adapters ist echt ein Alptraum... :roll:

Nochmals danke für die Hilfe & Gruß
awl
Surf & Fon Regio 50 im Main-Kinzig-Kreis


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste