Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Benutzeravatar
Aufhax
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 67
Registriert: 12.01.2010, 10:38

Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon Aufhax » 07.03.2016, 19:30

Die neu angebotene Firmware v6.50 bei AVM passt nur auf die 7360v2, also mit 32 MB Flash Speicher.
Die anderen 7360 Boxen mit 16 MB Flash wie z.B. die 7360SL bekommen wohl keine 6.50 mehr.

- gehe ich richtig in der Annahme das die mnet version keine 32MB hat?

hoffentlich wird es bald umgesetzt das es keine Zwangsboxen mehr gibt,...

Knight
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 150
Registriert: 05.07.2014, 21:46

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon Knight » 07.03.2016, 23:16

Bislang hat AVM immer ein Update rausgebracht, dauert halt seine Zeit ein 18 MB Image auf 16 MB zu drücken. Frage mich eh was AVM da so alles reinpatscht. OpenWRT Images haben ca. 8 MB und können mehr :O

- gehe ich richtig in der Annahme das die mnet version keine 32MB hat?

Korrekt es ist die 7360v1 Box mit 16MB Speicher YAY :3

Abwarten es ist ja nur eine Frage der Zeit :)
Liebe Grüße, Knight :) | 63628 - Bad Soden-Salmünster // Breitband Main-Kinzig-Kreis :)
Bild

cthomas
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.2016, 20:17

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon cthomas » 09.03.2016, 20:18

FritzOS 6.50 soll ja Sicherheitslücken beseitigen. Ich gehe mal davon aus, dass MNet die Boxen, die sich nicht upgraden lassen tauscht.
Wenn ich mich recht erinnere sind die Zwangsboxen seit einger Zeit gesetzwiedrig, die Gnadenfrist zur Umstellung läuft irgendwann in diesem Jahr aus. Wenn MNet die Zugangsdaten dann nicht unaufgefordert bereit stellt, kann man sie anfordern und die dadurch entstandenen Kosten von MNet einfordern. Die Luft wird dünner 8)
Na ja mir ist die Box ja eigentlich ganz recht, da die Software von MNet so modifiziert ist, dass ich kein Upgrade machen kann liegt die Verantwortung bei MNet. Falls es zu Missbrauch und einer Gerichtsverhandlung kommt kann MNet zumindest nicht pauschal behaupten, dass das Problem vom Kunden verursacht ist.

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7792
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon Yusuf » 10.03.2016, 07:38

cthomas hat geschrieben:FritzOS 6.50 soll ja Sicherheitslücken beseitigen. Ich gehe mal davon aus, dass MNet die Boxen, die sich nicht upgraden lassen tauscht.


Die Version 06.30 auf der Fritz!Box 7360 hat keine Sicherheitslücken. Die Version 06.50 hat nur zusätzliche Einrichtungen zur Sicherheit wie z.b. Auszug aus dem Changelog:
NEU - Zur Erhöhung der Sicherheit beim Zugang zur Benutzeroberfläche ist bei der Ersteinrichtung jetzt die Vergabe eines FRITZ!Box-Kennworts erforderlich
NEU - Zur Erhöhung der Sicherheit ist die Vergabe eines Kennworts für die Sicherungsdatei erforderlich


Gruß,
Yusuf

hockuspockus_1
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 10
Registriert: 17.12.2015, 01:50

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon hockuspockus_1 » 18.03.2016, 20:36

davon abgesehen beinhaltet 6.50 doch eine respektable Anzahl von Verbesserungen und gefixten Bugs. Zu lesen in der Readme von AVM:

ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon ... h/info.txt

cthomas
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.2016, 20:17

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon cthomas » 28.03.2016, 20:39

Yusuf hat geschrieben:
Die Version 06.30 auf der Fritz!Box 7360 hat keine Sicherheitslücken. Die Version 06.50 hat nur zusätzliche Einrichtungen zur Sicherheit wie z.b. Auszug aus dem Changelog:
[i]NEU - Zur Erhöhung der Sicherheit beim Zugang zur Benutzeroberfläche ist bei der Ersteinrichtung jetzt die Vergabe eines FRITZ!Box-Kennworts erforderlich
NEU - Zur Erhöhung der Sicherheit ist die Vergabe eines Kennworts für die Sicherungsdatei erforderlich

Hallo Yusuf,
Dein Zitat enhält die eher unwichtigen Sicherheitsupdates, die den Anwender zu seinem Glück zwingen. Im Changelog findet sich auch folgende Sätze:
AVM:
Mit jedem neuen FRITZ!OS optimiert AVM auch die Sicherheit von FRITZ!Box & Co. und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update durchzuführen. ... Die TLS-Sicherheit wurde verbessert und Port 25 erhält einen neuen Filter, um ungesicherten E-Mail-Versand zu blockieren.

Oft werden Lücken nicht offen komuniziert, da es ja immer wieder Anwender gibt, die nicht die neueste Firmware einspielen, wäre es ja auch fahrlässig die Sicherheitslücken im Changelog zu veröffentlichen. Ab wann stellt Ihr euren Kunden eigentlich die Zugangsdaten zur Verfügung? Das Gesetz ist ja mittlerweile verabschiedet und die Gnadenfrist für die DSL Anbieter läuft ja bald ab.

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7792
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon Yusuf » 29.03.2016, 08:30

cthomas hat geschrieben:
Yusuf hat geschrieben:
Die Version 06.30 auf der Fritz!Box 7360 hat keine Sicherheitslücken. Die Version 06.50 hat nur zusätzliche Einrichtungen zur Sicherheit wie z.b. Auszug aus dem Changelog:
[i]NEU - Zur Erhöhung der Sicherheit beim Zugang zur Benutzeroberfläche ist bei der Ersteinrichtung jetzt die Vergabe eines FRITZ!Box-Kennworts erforderlich
NEU - Zur Erhöhung der Sicherheit ist die Vergabe eines Kennworts für die Sicherungsdatei erforderlich

Hallo Yusuf,
Dein Zitat enhält die eher unwichtigen Sicherheitsupdates, die den Anwender zu seinem Glück zwingen. Im Changelog findet sich auch folgende Sätze:
AVM:
Mit jedem neuen FRITZ!OS optimiert AVM auch die Sicherheit von FRITZ!Box & Co. und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update durchzuführen. ... Die TLS-Sicherheit wurde verbessert und Port 25 erhält einen neuen Filter, um ungesicherten E-Mail-Versand zu blockieren.

Oft werden Lücken nicht offen komuniziert, da es ja immer wieder Anwender gibt, die nicht die neueste Firmware einspielen, wäre es ja auch fahrlässig die Sicherheitslücken im Changelog zu veröffentlichen. Ab wann stellt Ihr euren Kunden eigentlich die Zugangsdaten zur Verfügung? Das Gesetz ist ja mittlerweile verabschiedet und die Gnadenfrist für die DSL Anbieter läuft ja bald ab.


Hallo cthomas,

Bitte beachte, dass es zwei Versionen der 7360 gibt. 7360 mit 32MB Speicher und die 7360 SL mit 16 MB Speicher. M-net stellt als Leihgerät die 7360 SL zur Verfügung. Für diese gibt es kein aktuelleres OS als die 06.30.
Wenn AVM eine neue Version für das Endgerät bereitstellt, werden wir diese testen und ggf. freigeben.
Die zusätzliche Sicherheit, welche im Changelog steht ist keine Sicherheitslücke des Gerätes, sondern Verbesserungen von Features des Gerätes.
Uns ist bewusst, dass auch solche Features wichtig für manche Kunden sind. Wie oben geschrieben, müssen wir allerdings abwarten ob AVM eine neue Firmware Version für die 16MB Version des Gerätes veröffentlichen wird.

Gruß,
Yusuf

Benutzeravatar
Aufhax
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 67
Registriert: 12.01.2010, 10:38

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon Aufhax » 10.06.2016, 09:17

um das nochmal aus zu graben...

ich finde es echt arm, dass man einen router erst vor einem Jahr bekommen hat und jetzt keine updates mehr bekommt.

In der Übersetzung: nach einem Jahr ist der Router nicht mehr sicher - ja man kann es gerade wieder lesen es werden die Lücken sogar aktiv verwendet.
Einen anderen kann man nicht nehmen weil Mnet einem die Daten nicht gibt.

und wenn ich einen sicheren will zahle ich 2,90 im monat dafür (was ich vielleicht soagr machen würde) und extra nochmal 50€ !!!! Versand....

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7792
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Fritzbox: FritzOS 6.50 und 7360 ?

Beitragvon Yusuf » 10.06.2016, 09:22

Aufhax hat geschrieben:um das nochmal aus zu graben...

ich finde es echt arm, dass man einen router erst vor einem Jahr bekommen hat und jetzt keine updates mehr bekommt.

In der Übersetzung: nach einem Jahr ist der Router nicht mehr sicher - ja man kann es gerade wieder lesen es werden die Lücken sogar aktiv verwendet.
Einen anderen kann man nicht nehmen weil Mnet einem die Daten nicht gibt.

und wenn ich einen sicheren will zahle ich 2,90 im monat dafür (was ich vielleicht soagr machen würde) und extra nochmal 50€ !!!! Versand....


Es gibt keine kritische Sicherheitslücke in der Version 06.30 und wenn es so wäre bin ich mir sicher, dass AVM eine Firmware herausgeben würde, welche diese schliesst.
Der Beitrag aus den Medien und die Mitteilung von AVM wurde bereits im Forum angesprochen:
viewtopic.php?f=9&t=10169&start=75#p92073

Bitte auch das Statement von AVM zur v.1 der 7360 beachten:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... x-7360-v1/

Gruß,
Yusuf

[Thread Closed]


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste