Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TAL?

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

HansBaer
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2016, 10:01

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon HansBaer » 25.01.2016, 11:19

Hallo!

Ich hätte gern einmal die Länge meiner TAL und die maximal mögliche Bandbreite gewusst.
Meine Kunden-Nr. ist im Profil hinterlegt.
Zur Zeit (Montag 25.01.2016 11 Uhr) sagt mir meine FritzBox 1.097 kbit/s Downstream und 645 kbit/s Upstream.

Vielen Dank bereits im voraus!

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Yusuf » 25.01.2016, 11:31

HansBaer hat geschrieben:Hallo!

Ich hätte gern einmal die Länge meiner TAL und die maximal mögliche Bandbreite gewusst.
Meine Kunden-Nr. ist im Profil hinterlegt.
Zur Zeit (Montag 25.01.2016 11 Uhr) sagt mir meine FritzBox 1.097 kbit/s Downstream und 645 kbit/s Upstream.

Vielen Dank bereits im voraus!


Hallo HansBaer,

die TAL beträgt knapp 1,7km und ist auf 3 Querschnitte unterteilt. Die maximal mögliche BB liegt zwischen 12-13Mbit/s.
Nach einem erzwungenem Neustart Deines Routers synchronisiert dieser wieder mit 12.642kbit/s downstream.
Der Upstream scheint allerdings etwas gering. Hast Du hier evtl etwas an der Störsicherheit der angeschlossenen Fritz!Box 3370 etwas verändert? Wenn ja, bitte wieder zurücksetzen.

Gruß,
Yusuf

HansBaer
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2016, 10:01

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon HansBaer » 25.01.2016, 11:43

Hallo Yusuf,

besten Dank für die Info!
Nun sagt die FritzBox ohne mein Zutun folgendens:
Downstream 15.797 kbit/s
Upstream 1.079 kbit/s
Um Klassen besser!

Grüße
Hans Bär

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Yusuf » 25.01.2016, 11:47

Super. Bitte beobachte die Verbindung. Die SNR Werte sind extrem am Limit. Sollte nochmals eine Schwankung auftreten oder Abbrüche stattfinden, müssten wir ein anderes DSL Profil aufspielen.

Gruß,
Yusuf

hp
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 54
Registriert: 28.09.2006, 20:57
Wohnort: Ritzmannshof

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon hp » 25.01.2016, 14:08

Servus,
ich mal wieder.

Hier in Ritzmannshof waren die Bauarbeiten wieder in vollem Gange. Vom Hauptverteiler, ca. 6m zu unserem Anschlusskasten wurden neue Leitungen verlegt. Kann ich nun irgendwann mal hoffen, eine höhere Bandbreite als die seit Jahren lahme knapp 7000er Verbindung zu bekommen? Das hier ist ja innerhalb Stadt Fürth, dass muss doch endlich mal möglich sein... Macht ansonsten wirklich keinen Spaß mehr :roll:
Dateianhänge
Info.JPG
Info.JPG (57.13 KiB) 2088 mal betrachtet
Servus
HP
n0088141
112102N

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Yusuf » 25.01.2016, 14:17

Hallo HP,

der Ausbau erfolgt nicht durch M-net. Glasfaser über M-net ist an dieser Adresse aktuell nicht geplant.

Gruß,
Yusuf

Icarus
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: 19.09.2015, 16:51
Wohnort: 87527 Sonthofen (Allgäu)

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Icarus » 25.01.2016, 17:46

Hallo,

Ich würde gern mal die Länge Meiner TAL wissen

Aktueller DSL Syncron:

Modem/Router: TP-Link TD-W8970B

Aktuell (Kbps) Upload 1196Kbps
Download 16364Kbps (DSL Verbindung)

Maximum (Kbps)Upload 1334Kbps
Download 16416Kbps (DSLAM)

Signal-Rausch-Abstand (dB)Upload 6.2 Download 3.1

Leitungsdämpfung (dB) Upload 12.7 Download 27.6

Fehler (Pakete) Upload 0 Download 0

Aktuelle Geschwindigkeit max DSL13000

limasolGHV
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2016, 14:31

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon limasolGHV » 26.01.2016, 00:30

Hallo,

im Jahr 2005 habe ich schon mal nach der Länge meiner TAL (2,9 km) und den erreichbaren Werten gefragt. Seit der Umstellung auf Maxi komplett ca. 2006 hat die FritzBox 3170 dann über viele Jahre hinweg Werte im Bereich von 6000-7000 kbit/s im Downstream angezeigt und praktisch fehlerfrei realisiert.
Seit eingen Monaten traten vermehrt Verbindungsabbrüche auf und es wurden Werte für Forward Error Correction im 5-stelligen Bereich angezeigt. Seit mehreren Wochen synchronisiert die FritzBox nun nur noch im Bereich von 3000-3900 kbit/s bei relativ stabiler Verbindung, aber immer noch 3-stelligen Fehlerwerten.
Aufgrund des Verhaltens, dass bei ausgekühlter FritzBox überhaupt keine Synchronisation stattfindet, habe ich den Verdacht, dass irgend ein elektronisches Bauteil der Box durch Alterung die Werte ändert, im kalten Zustand nur schlecht funktioniert, im betriebswarmen Zustand so eben noch funktioniert, und die Box evtl. ersetzt werden müsste. Die Box wird seit ca. 2006 verwendet.

Nun sind 3000 oder auch 7000 kbit/s heute (im Gegensatz zu 2006) keine Werte mehr, die Begeisterung auslösen könnten. Eine Verfügbarkeitsabfrage bei eueren Mitbewerbern hat ergeben, dass an meiner Adresse ein Vertrag mit 50.000 kbit/s möglich wäre (wobei auch 16.000 im Lieferprogramm des Mitbewerbers wären), auch wenn dieser Wert von 50.000 dann vermutlich nicht in voller Höhe erreicht wird. Der VerfügbarkeitsCheck bei Mnet hingegen liefert nur das Vertragsangebot mit 16.000 kbit/s.

Deshalb einfach mal die Frage, ob sich an der TAL etwas geändert hat, evtl. inzwischen neue Technik verbaut wurde und höhere, zeitgemäße Geschwindigkeit möglich wäre, wenn ein neuer Vertrag abgeschlossen wird und neue Hardware (Fritzbox) verwendet wird. Vielleicht ist ja nur der VerfügbarkeitsCheck bei Mnet nicht auf aktuellem Stand? Da ich seit weit über 10 Jahren mit Mnet sehr zufrieden bin, würde ich gerne bei euch bleiben.

Ansonsten bleibt wohl nur der Versuch, mit neuer FritzBox wieder auf die 7000 bkit/s zu kommen? Oder erscheint ein Firmware-Update der alten Box sinnvoll?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Tician » 26.01.2016, 07:41

@Icarus: 1370 m

@limasolGHV: Die TAL Länge hat sich nicht geändert, ich würde einen anderen Router testen.
Tician Stölzel
M-net Support

Icarus
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: 19.09.2015, 16:51
Wohnort: 87527 Sonthofen (Allgäu)

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Icarus » 26.01.2016, 12:43

Hi,

Danke

hp
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 54
Registriert: 28.09.2006, 20:57
Wohnort: Ritzmannshof

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon hp » 28.01.2016, 16:33

Yusuf hat geschrieben:Hallo HP,

der Ausbau erfolgt nicht durch M-net. Glasfaser über M-net ist an dieser Adresse aktuell nicht geplant.

Gruß,
Yusuf


Hallo, Yusuf,

von Glasfaser hier ist ja keine Rede. Es wurde Kupfer verlegt, so sagte mir das der Bauleiter. Also, klemmt mal frisch um, dass ich endlich von meiner 4,7 km TAL wegkomme, Danke.
Servus
HP
n0088141
112102N

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Yusuf » 29.01.2016, 07:59

Guten Morgen,

hierzu liegen uns noch keine Informationen vor, welche auf einen kürzeren Weg hinweisen.
Hier müsste die Telekom ja auch einen neuen Verteilerkasten gesetzt haben, welche den Weg verkürzt. Wenn die Telekom solche Arbeiten durchgeführt hat, dann müssen die gezogenen Leitungen am Verteilerkasten auch auf Deine Hausnummer führen, damit die TAL genutzt werden kann.
Informationen hierzu erhälst Du an der Bauherren-Hotline der Telekom.

Gruß,
Yusuf

hp hat geschrieben: 4,7 km TAL


3,92 km

hp
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 54
Registriert: 28.09.2006, 20:57
Wohnort: Ritzmannshof

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon hp » 30.01.2016, 16:56

Yusuf hat geschrieben:Hier müsste die Telekom ja auch einen neuen Verteilerkasten gesetzt haben, welche den Weg verkürzt. Wenn die Telekom solche Arbeiten durchgeführt hat, dann müssen die gezogenen Leitungen am Verteilerkasten auch auf Deine Hausnummer führen, damit die TAL genutzt werden kann. Informationen hierzu erhälst Du an der Bauherren-Hotline der Telekom.


Ja, die Kästen stehen und die Leitungen wurde an unseren Kasten vor unserer Haustür gezogen. Aber was soll ich mit der Telekom? Bin seit 2002 Nefkomkunde... :roll:
Servus
HP
n0088141
112102N

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon Yusuf » 01.02.2016, 07:35

hp hat geschrieben:
Yusuf hat geschrieben:Hier müsste die Telekom ja auch einen neuen Verteilerkasten gesetzt haben, welche den Weg verkürzt. Wenn die Telekom solche Arbeiten durchgeführt hat, dann müssen die gezogenen Leitungen am Verteilerkasten auch auf Deine Hausnummer führen, damit die TAL genutzt werden kann. Informationen hierzu erhälst Du an der Bauherren-Hotline der Telekom.


Ja, die Kästen stehen und die Leitungen wurde an unseren Kasten vor unserer Haustür gezogen. Aber was soll ich mit der Telekom? Bin seit 2002 Nefkomkunde... :roll:


Hallo HP,

die TAL ist eigentum der Telekom, welcher bis zum APL im Keller des Hauses geht. Daher die Bauherren Hotline der Telekom.
Sollte es sich um einen Outdoor DSLAM handeln, hat M-net keinen Zugriff auf diesen.

Gruß,
Yusuf

hp
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 54
Registriert: 28.09.2006, 20:57
Wohnort: Ritzmannshof

Re: Welche Bandbreite ist möglich? / Leitungslänge meiner TA

Beitragvon hp » 01.02.2016, 14:09

Yusuf hat geschrieben: Sollte es sich um einen Outdoor DSLAM handeln, hat M-net keinen Zugriff auf diesen.


:angry *****... Will nich zur Teledoof

Gruß,
Servus
HP
n0088141
112102N


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste