Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 08.09.2014, 14:32

Hallo,

ich habe heute Surf&Fon 18 eingerichtet , Fritz!Box zeigt mir Down 7,2 Mbit , Up 184 Kbit an. Der Speedtest , mehrmals gelaufen , zeigt gerade mal 3,8-4,0 Mbit Download und 0,15 Mbit (!) upload an, nicht gerade der burner. Verkabelung richtig angeschlossen über das Y-Kabel (ohne Splitter) und das beiliegende Netzwerkkabel, aufwendig überprüft von der Dame des Technischen Kundendienstes..(über Telefon)
Ich hatte bisher Maxi Komplett DSL6000 an diesem Anschluß, mit Speedtest Werten von ziemlich genau 6 Mbit download und 0,5 Mbit upload
Es kann sich doch nicht sein, daß sich die Werte am selben Anschluß so drastisch verringert haben (sie sollten sich eigentlich verdoppel bis verdreifachen) , beim Upload auf einen Wert von nicht mal 1/3 des DSL6000 Wertes, da kann doch was mit der Anschaltung nicht stimmen, die Leitungslänge hat sich doch nicht urplötzlich verdoppelt, oder sowas....

Ich bitte um Hilfe , dass die 18 MBit nicht unbedingt erreicht werden war mir schon klar, jedoch eine so gravierende Verschlechterung der DSL Geschwindigkeit hatte ich mir nun wirklich nicht vorgestellt.

MfG Epohl
Zuletzt geändert von Epohl am 12.09.2014, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Tician » 08.09.2014, 15:25

Hast du mehrere TAE Dosen vorhanden ?
Tician Stölzel
M-net Support

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 08.09.2014, 15:45

Nein, eine TAE Dose , in der bis gestern der Splitter vom vorherigen DSL6000 steckte. Fritzbox und Rechner stehen fast direkt daneben.

PS: Bitte mal die Leitungslänge meiner TAL und die damit maximal mögliche Geschwindigkeit bekanntgeben.
Danke erstmal.

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 09.09.2014, 16:50

Hallo, ich wollte mal nachfragen ob denn in meiner Sache irgendwelche Lösungsversuche in Arbeit sind? Zum Beispiel Schaltung auf einen anderen Port, eine ander Leitung oder ähnliches.
Nochmal ausgeführt, die Upload Geschwindigkeit ist nun weniger als 1/3 vom bisherigen DSL6000 (download erreicht gerade mal 2/3 Geschwindigkeit von DSL6000), und das an der selben Leitung, der selben TAE Dose , der selben Umgebung im Haus. Ich bin kein IT- Fachmann aber ich denke dass es nicht an der bestehenden , bisher gut funktionierenden Leitung im Haus liegt.

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Tician » 10.09.2014, 09:41

Dein Anschluss sync mit einer Bandbreite von 7165 / 184 kbits, bei einer TAL Länge von 2061 m ist die Bandreite in Ordnung.
Tician Stölzel
M-net Support

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 10.09.2014, 12:46

Die beiden Werte lese ich auch in Fritz!Box .
Sorry wenn ich mich damit nicht zufrieden gebe, ich möchte schon wissen wieso der download Wert nur noch ca. 4 Mbit und der upload Wert nur noch 150 Kbits gegenüber vor der Umschaltung 500 Kbits beträgt (ca. DSL2000 Niveau). Sind das technische Unterschiede in der Übertragung oder was? Nochmal: In meiner Hausverkabelung wurde nichts verändert! Wieso diese großen Veränderungen zum vorherigen DSL6000 ?
Mit diesen Geschwindigkeiten ist nicht mal mehr WoW in vernünftiger Weise zu spielen.

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 16.09.2014, 12:00

Erst mal Danke an den M-net support für keine Antwort auf meine Frage vom 10.09.
Folgendes ist mir nun noch aufgefallen: Beim download einer 500 MB großen Testdatei werden Werte gemessen von down bis zu ca 5,5 Mbit/s und up ca 115 Kbit/s. Telefoniere ich während des Downloads brechen die Werte ein auf ca 900 kbit/s und ca 20 Kbit/s (besseres ISDN-Modem Niveau) . Laut M-net support synct mein Anschluß mit einer Bandbreite von 7165/ 185kbits , bei einer TAL Länge von 2061 m und wäre so in Ordnung.
Vielleicht könnte mal einer der DSL- Spezialisten hier im Forum dazu seine Meinung schreiben , mir kommen diese Werte nur als nicht in Ordnung vor. Allein schon das Verhältnis der Werte von down zu up (7165 zu 185) ist doch schon seltsam, oder?

Danke im voraus

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Tician » 16.09.2014, 12:33

Epohl hat geschrieben:Telefoniere ich während des Downloads brechen die Werte ein auf ca 900 kbit/s und ca 20 Kbit/s (besseres ISDN-Modem Niveau)

Daher du über das Internet telefonierst und dies auch eine gewisse Bandbreite benötigt, ist das normal das der Download mit einer geringeren Bandbreite währed eines Telefonates läuft.
Tician Stölzel
M-net Support

norg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 238
Registriert: 18.07.2011, 23:19

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon norg » 16.09.2014, 12:43

Seit wann braucht VoIP denn mehrere Mbit/s O_o

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Giesinger Trambahner » 16.09.2014, 19:58

War das nicht so, dass für jeden Download auch eine gewisse Uploadbandbreite notwendig ist? Zumindest meinte ich das mal in der Anfangszeit der DSL-Ära gelernt zu haben.
Sprich wenn sich Voice beim Telefonieren einen ordentlichen Teil der knappen Uploadbandbreite reservieren muss, bleibt danach nicht genug übrig um den Download mit dessen verfügbarer Bandbreite zu erlauben.
Der PC muss ja der Gegenstelle die Information schicken, dass das Datenpaket da ist und das nächste geschickt werden kann.

Ahorn
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.03.2012, 20:08

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Ahorn » 16.09.2014, 20:25

Hallo Epohl,

grundsätzlich benötigt ein einzelnes VoIP-Telefonat sowohl 83 kbit/s Downloadbandbreite als auch 83 kbit/s Uploadbandbreite.
Daher reserviert deine Fritzbox bei einem VoIP-Telefonat 95 kbit/s der gesamten Upload-Bandbreite für VoIP, so daß für einen parallelen Internetdownload nur noch 20 kbit/s Uploadbandbreite für ACK-Pakete übrigbleibt, was die Geschwindigkeit des TCP-Internetdownloads begrenzt.
Wenn ich den Quotienten von 5,5 Mbit/s Download zu 115 kbit/s Upload bzw. von 900 kbit/s Download zu 20 kbit/s Upload bilde, kommt bei beiden Malen etwa 45 heraus:
somit ermöglicht ein Upload-Datenstrom mit ACK-Paketen von 115 kbit/s bzw. 20 kbit/s keinen höheren TCP-Download-Datenstrom als 5,5 Mbit/s bzw. 900 kbit/s.
Siehe auch http://www.dslteam.de/forum/showthread.php?t=125255

Da du innerhalb deiner Mindestvertragslaufzeit wohl jederzeit auf den M-net-Geschäftskundentarif umsteigen darfst, wäre dieser vielleicht eine Überlegung wert: hier bekämst du (wie bei deinem vorherigen Maxi Komplett DSL6000) wieder einen Splitter, der den Telefondatenstrom vom Internetdatenstrom trennt und möglicherweise würdest du dieselben Bandbreitenverhältnisse wiederbekommen, wie sie bei Maxi Komplett DSL6000 herrschten (vielleicht kann dir ja ein Techniker genauere Infos geben, wie die Bandbreite im M-net-Geschäftskundentarif exakt ausfallen wird):
viewtopic.php?f=1&t=8754&p=77432#p77432
viewtopic.php?f=1&t=8754&p=77432#p77435

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon chrisH » 16.09.2014, 21:55

Deswegen ist VoIP an einem DSL-Anschluss ohne Annex J ja auch kompletter Schwachsinn. Sogar die Telekom hat das inzwischen eingesehen.
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 17.09.2014, 09:31

Hallo, vielen Dank für die Antworten, besonders an Ahorn für seine gut verständliche Erklärung der Upload/Download Zusammenhänge bei ADSL.

Ich meine immer noch, dass bei sync Werten von 7165/184 Kbit der Upload-Wert erheblich zu gering ist und zu einem starken Fehlverhältnis Download/Upload von 7165 : 184 = 38,9 führt (sagt mir wenn ich damit falsch liege). Wobei die 7165 Download bei einer TAL von 2061 Meter sicherlich okay sind. Bei Wiki wird das ADSL Download/Upload Verhältnis mit 8 : 1 angegeben, setzt man die 18000 zu 1000 von Surf&Fon 18 ins Verhältnis bleibt immer noch ein Wert von 18 :1 .
Seltsam kommt mir vor, in Fritz!Box DSL Infos steht als !"DSLM -Datenrate Max" der Wert 640 Kbit/s , als Leitungskapazität/aktuelle Datenrate die bekannten 184 (181) Kbit/s. Welche Bedeutung das hat, kann ich als Laie nicht bewerten.

Wieso nun dieser Downloadwert auf der Leitung so gering ist weiß ich nicht, das könnte an der Leitung selbst, Fehler in einem Klemmkasten, am Port liegen , selbst einen Fehler in meiner Hausverkabelung schließe ich nicht aus (obwohl da DSL 6000 hervorragend lief), aber nur mehrmals zu schreiben "...das ist normal....die Werte sind in Ordnung " naja , was soll ich sagen , unter "Dienst am Kunden" verstehe ich was anderes, z.B mal was zu versuchen, am Profil drehen, auf andern Port legen, Klemmstellen überprüfen, anderes Drahtpaar verwenden, was weiß ich, ich bin kein DSL Techniker. Zumindest eines ist positiv, das wenige was läuft, läuft stabil.
Ich hatte bereits vor einigen Tagen ein Einschreiben an M-net geschickt und um Überprüfung gebeten, sollte in absehbarer Zeit keine schriftliche Reaktion erfolgen werde ich einen anderen Weg wählen müssen.

mnet4.JPG
mnet4.JPG (82.76 KiB) 2204 mal betrachtet

Ahorn
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 01.03.2012, 20:08

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Ahorn » 17.09.2014, 14:37

Wenn du im Fritzboxmenü unter "DSL-Informationen" auf "Spektrum" klickst, müßtest du sehen können, welche Annex-Ausführung an deinem Anschluß vorliegt:
Wenn dort im unteren Diagramm der grün markierte Bereich, der für die Senderichtung steht, nicht ganz links bei der Trägerzahl 0 anfängt, sondern erst bei der Trägerzahl 32, liegt bei dir weiterhin Annex B vor.
Dies würde bedeuten, daß bei deinem DSL-Anschluß alle Frequenzen unterhalb von 138 kHz, die bei deinem vorherigen Maxi Komplett DSL6000 für analoge bzw. ISDN-Telefonie genutzt wurden, nun brachliegen und nicht verwendet werden.
Dies wäre sehr schade, weil die tiefsten Frequenzen die stabilsten sind und bei langen Leitungen noch am zuverlässigsten Daten übertragen.

Seltsam bleibt trotzdem, daß dein Internet-Upload-Wert von 0,5 Mbit von deinem alten Maxi Komplett DSL6000 nun auf 181 kbit/s bei Surf & Fon18 eingebrochen ist:
denn theoretisch müßte der Internet-Upload-Bereich bei Annex B von 138 kHz bis 276 kHz (entspricht Trägerzahl 32 bis 64) reichen und damit hätte dein Upload auch bei Surf & Fon18 bei 0,5 Mbit bleiben müssen.
http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 305235.htm

Epohl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 08.09.2014, 13:05

Re: Surf & Fon18 langsamer als DSL 6000

Beitragvon Epohl » 17.09.2014, 16:16

Hallo Ahorn, danke für deine Mühe.
Fritz!Box DSL-Information zeigt mir ADSL 2+ und Annex B an, unter "Spektrum" beginnt der grüne Senderichtungsblock bei Träger 32 bis ca. Träger 60, also von daher wohl in Ordnung.

Aber...es gibt neue Hoffnung , hatte heute vormittag einen Anruf der M-net Technikabteilung (als Reaktion auf meinen Brief), es wurde mir bestätigt dass der upload zu niedrig ist . Ein Techniker hätte die Leitung überprüft, die wäre soweit in Ordnung, in Verdacht ist nun das Y-Kabel zur Fritzbox, ich soll das mal gegen ein DSL kabel (ohne Y) tauschen. Wobei ich das in meiner laienhaften Denkweise schon wieder seltsam finde, dass die höheren Frequenzen des Downloads mit bis zu 5 Mbit "durchkommen", der Pipifax Upload stream aber in dem 3- Meter Kabel "hängenbleiben" soll Leider habe ich da noch keines, muß also noch warten bis das geliefert wird. Zumindest tut sich nun doch mal was und ich hoffe das der Kabeltausch das Problem beseitigt.
Gruß Epohl

PS: Ach ja, das finde ich auch noch interessant, der Herr von der Technik war erstaunt über den enormen Einbruch während eines Telefongesprächs. Das wäre gar nicht möglich, weil M-net für ihr VoiP ein extra Netz...extra Kanal (so genau hab ich das nicht verstanden) verwendet , könnte also gar nicht sein. Naja , ich saug mir sowas doch nicht aus den Fingern, kann ich ihm jederzeit vorführen...


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction [Bot] und 8 Gäste