MTU-Wert

Alle Fragen zum Webspace, den wir unseren Kunden für eigene Webseiten zur Verfügung stellen.

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

LonsdaleM81
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 13.11.2006, 19:33

MTU-Wert

Beitragvon LonsdaleM81 » 13.11.2006, 19:36

Hallo,

ich hab eine DSL 16000 Leitung.

Der im Mnet Shop meinte heute das kann am MTU wert liegen das die bei mir nur 12500 kbits erreicht....

ich sollte den mtu wert auf 1452 ändern.

kann mir jemand sagen wie das geht???

und was dieser mtu wert ist????

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 13.11.2006, 19:39

hallo,

das geht im Routermenü dort steht irgendwas von MTU-Einstellungen und da kannst du diesen verändern... was der MTU Wert ist ->
http://de.wikipedia.org/wiki/Maximum_Transmission_Unit
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

LonsdaleM81
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 13.11.2006, 19:33

Beitragvon LonsdaleM81 » 13.11.2006, 20:06

was für ein Router Menü?????

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 13.11.2006, 20:20

Hast Du nur ein DSL-Modem??
Wenn ja, kann der MTU-Wert des PC´s mit einem Programm geändert werden.
(Dr. TCP oder mit Tweak-Power die automatische Anpassung durchführen)
Die Programme sind im Internet erhältlich.
Wobei 12500 von max. 16000 schon ganz gut ist, kommt ja noch auf die Länge der TAL an.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

LonsdaleM81
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 13.11.2006, 19:33

Beitragvon LonsdaleM81 » 13.11.2006, 22:45

ja nur modem....

ein turbolink modem.

aha. tal???

wie kann ich das feststellen???

das sind fremdwörter für mich.....

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 13.11.2006, 23:06

eine TAL ( Teilnehmeranschlussleitung ) ist die Leitung von einem KV ( Kabelverzweiger ) oder einer VmSt ( Vermittlungsstelle (da wo alle Leitungen zusammen kommen ) zu dir nach Hause, je länger die TAL je schlechter für dich bei ich glaube 4,2 km wirds schon krittsich mit DSL ( jedoch gibt es immer Ausnahmen ) ... je kürzer die TAL je höher in der Regel ist die nutzbare Bandbreite..
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

Ekkehard
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 115
Registriert: 11.09.2006, 18:09
Wohnort: München

Beitragvon Ekkehard » 13.11.2006, 23:16

LonsdaleM81 hat geschrieben:aha. tal???

wie kann ich das feststellen???

das sind fremdwörter für mich.....
Teilnehmeranschlussleitung, das ist die Leitung zu Deiner zuständigen Vermittlungsstelle.
Näheres zur Länge der TAL hier.
Surf&Fon Flat 18000
Router und Modem FRITZ! Box 7390
M"net ISDN mit FRITZ!X PC, 3 Analoganschlüsse, 1 DECT-Telefon
VoIP: Skype 7.17.0.105

Benutzeravatar
eurostarter
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 548
Registriert: 16.08.2006, 11:09
Wohnort: München

Beitragvon eurostarter » 14.11.2006, 00:31

Hier gibt es eine Anleitung wie man die MTU unter Windows ändern kann:

http://www.gschwarz.de/mtu-wert.htm (Abschnitt "MTU-Wert für Router manuell in die Registry eintragen")

Mit 1452 sollte man gut fahren

Benutzeravatar
tomblue
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 97
Registriert: 17.08.2006, 11:57
Wohnort: @home

Beitragvon tomblue » 14.02.2007, 22:24

eurostarter hat geschrieben:Hier gibt es eine Anleitung wie man die MTU unter Windows ändern kann:

http://www.gschwarz.de/mtu-wert.htm (Abschnitt "MTU-Wert für Router manuell in die Registry eintragen")

Mit 1452 sollte man gut fahren


Hallo eurostarter, hallo LonsdaleM81,

also ich würde als MTU 1492 nehmen, ausser Tests hätten ergeben dass 1492 zu hoch ist. Wenn dem so wäre, würde ich den MTU-Wert in Einerschritten so lange vermindern, bis die Pakete nicht mehr geteilt werden müssen. Denn je höher der MTU-Wert desto besser, aber nur so hoch dass die Pakete nicht geteilt werden müssen.
Der Link von eurostarter ist hilfreich und erklärt wie der optimale MTU ermittelt werden kann, ist eigentlich ganz einfach
In die Befehlszeile
ping -f -l 1464 t-online.de
und Enter
dann sollte der Hinweis auf die Zeit / TTL kommen und darunter wieviele Pakete versendet, wieviele davon empfangen, wieviele verloren.
Wenn keines verloren wurde, dann ist es ok.
Falls die Meldung auf verlorene Pakete bzw fragmentierte (geteilte) Pakete kommt, dann war der Wert zu hoch.
Den Test dann einfach mit 1463 wiederholen, usw. bis die Pakete nicht mehr geteilt werden müssen.

Wichtig:
Beim Testen in der Befehlszeile den MTU-Wert immer um 28 verkürzt eingeben, d,h, wenn man wie hier 1492 testen möchte, dann gibt man 1464 ( plus gedachte 28 bytes für die Übertragungsabwicklung = 1492) ein und überprüft wird 1492.

Gruß
tomblue

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 14.02.2007, 23:44

wohr kommen denn die 1452? Wer hat denn das erzählt?

Wichtig ist: Tom hat es richtig erklärt, im Router muss der Brutto-Wert (also inklusive der 28 angegeben werden) selbiges gilt für den PC.

Nur beim Ping sind 28 abzuziehen, da der nur die Nettorate kennt. Dies gilt eigentlich für alle Software-Tools die nicht Hardwarenah arbeiten.


Zurück zu „Webspace“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste