Verbindungsabbrüche DSL 18000

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Xiou
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 25
Registriert: 10.10.2006, 23:43
Wohnort: Nürnberg

Verbindungsabbrüche DSL 18000

Beitragvon Xiou » 13.04.2011, 10:44

Hallo,

habe seit mehrere Wochen sporadisch mehrmals am Tag Verbindungsabbrüche. Das Ganze kann aber auch nur einmal oder auch mehrere Tage lang gar nicht vorkommen. Ein Reset oder Aus- und einschalten des Modems hilft nur manchmal.

Meine Kundenr. 080034, Modem: Sphairon Turbolink AR871C1-B

Danke im Voraus.


Liebe Grüsse


Xiou

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 13.04.2011, 11:01

Vom 10. bis 12.04. hattest du jeweils nur 1 Abbruch welcher aber die normale 24 h Trennung war.
Heute nacht waren insgesamt 5 Abbrüche wobei ich leider nicht genau sehe woher diese kamen, aktuell ist die Verbindung aber wieder da.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich hier keine Fehler feststellen, beobachte mal ob das ganze heute wieder auftritt und gib ggf. nochmal Besheid.
Sven Bialaß
M-net Support

Xiou
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 25
Registriert: 10.10.2006, 23:43
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Xiou » 01.05.2011, 11:57

Hallo,

habe seit einiger Zeit Verbindungsaussetzer, vor allem gestern und heute. Diese sind manchmal nur eine knappe Minute lang, können aber auch schon mal länger andauern und treten auch immer sporadisch auf. Ausserdem habe ich seit einigen Wochen weniger Speed (8000-10000 statt die gewohnten 15000-16000). Das Modem habe ich vor einigen Wochen im Shop getauscht, da eine Led nicht funktioniert hat.

Neues Modem : Turbolink 1203

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 01.05.2011, 13:46

Hallo,

seit ich wieder in Haus Nr. 18 umgezogen bin, habe ich das Problem wieder. Es ist eigentlich nur am Wochenende wirklich schlimm. Unter der Woche geht es meistens. (Vertrag 968693)

Ich habe schon einmal in diesem Haus gewohnt, damals hat man dann den Anschluss gedrosselt allerdings sehr ungünstig, mit den 12000 Downstream könnte ich leben. Wieso man aber den Upstream auf 700 kbit/s drosselte, verstehe ich nicht und das möchte ich auch auf keinen Fall wieder so, da ich wegen VPN unbedingt den vollen Upstream brauche. :twisted:

Im Nachbarhaus Nr. 12 (6 m Luftlinie) gab es nie so viele Disconnects. Liegt das an dem altmodischen SIEMENS-Löt-APL mit SChraubklemmen , im anderen Haus haben sie nämlich LSA+ Leisten ? Bei uns im Büro haben wir eine wesentlich längere Leitung (Sync ca. 10000/1024), hier haben wir praktisch nie Disconnects.

Was kann man hier tun ? Eine dermaßen starke Drosselung des Upstreams ist für mich in jedem Fall indiskutabel. Im Downstream könnte ich auch mit 12000 leben, up brauche ich aber die 1000. Ich verstehe nicht, wieso von einem zum nächsten Haus so viele Unterschiede auftreten, v.a. da die Häuser alle 1985 zeitgleich gebaut wurden. Besonders viele Anschlüsse gibt es hier auch nicht. Auf 155 Wohneinheiten im ganzen Komplex (4 Häuser, 4 APL) kommen nur etwa 40 Anschlüsse, davon allerdings nahezu alle mit DSL.

Was mir noch aufgefallen ist: Die Disconnects wären halb so schlimm, wenn danach sofort eine Wiedereinwahl möglich ist. Irgendwie lehnt der Einwahlserver aber die ersten Anfragen vom Router immer ab. Erst ein manuelles deaktivieren und aktivieren der Einwahl bringt dann Erfolg, oder man wartet 3-4 Minuten länger, was natürlich nervt.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

yumper
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 29.08.2006, 19:55

verbindungsabrüche

Beitragvon yumper » 01.05.2011, 15:09

ich bin schon lange Kunde bei M-Net und Verbindungsabbrüche waren nie ein Thema. In den letzen Tagen und Wochen jedoch auf der Tagesordnung.

Ich vermute mal dass die vielen Verbuindunggsabrüche in den letzten Tagen und Wochen mit den IP V6 Tests in verbindung stehen.

Wird M-Net jedoch nie zugeben..........


Kundennummer
M000101837

Stammzelle
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 13:34
Kontaktdaten:

Hmm

Beitragvon Stammzelle » 01.05.2011, 16:17

Verbindungsabbrüche auf dem PhysicalLayer wegen IP v6.

Eine krudere Theorie habe ich selten gelesen. :lol:
Bild

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 02.05.2011, 12:29

@Xiou: Du hattest in den letzten Tagen lediglich gestern gegen 22:40 einen Abbruch der Synconisation, in den anderen Tagen lief deine PPPoE Verbindung bis auf die normale 24 h Trennung völlig fehlerfrei durch (wirst du sicher auch im Logfile deines Routers auslesen können).
Dein Modem war (warum auch immer) jetzt nur mit 7500/290 syncronisiert hatte aber noch genung Reserven, nach einem Reset hat das Modem jetzt 11280/860 kbit.
Da die Werte für deine TAL immernoch zu niedrig sind, auf der Leitung selbst aber keine Fehler zu sehen sind schau bitte nochmal deine Verkabelung an bzw. steck die Stecker mal neu.

@ger1294: Das Problem ist das der Anschluss mit 16100/1172 kbit und einer SNR von 3/3 db so am Limit läuft das du das Problem aller voraussicht nach auch noch hättest wenn der Downstream begrenzt wird und wir den Upstream voll offen lassen.
Hast du evtl. dir möglichkeit in deinem Modem (was hast du da eigentlich dran ?) evtl. die SNR Werte zu ändern damit das Modem nicht mehr ganz so hoch syncronisiert ?

@yumper: Erklär mir mal bitte den Zusammenhang zwischen Syncabbrüchen (so wie dein Router das scheinbar ab und zu hat) und IPv6 (welches auf PPPoE Ebene ist), ich versteh das nämlich nicht.
Zuletzt geändert von Sven am 02.05.2011, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
Sven Bialaß

M-net Support

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 02.05.2011, 18:55

Hallo,

zumindest auf GUI-Oberfläche lässt sich da leider nix einstellen.
Es handelt sich um einen Funkwerk TR200bw VPN VoIP Router, also an und für sich was höherwertiges. DSL Modem ist integriert, Chipsatz TI AR7

Ich kann lediglich auswählen: ADSL Leitungsprofil
- Deutsche Telekom
- Vodafone Deutschland
- Telekom Austria
- France Telecom
- Tiscali UK
- UK British Telecom
- Telefonica Spain

Transmit Shaping / max.Upstream bandbreite

ADSL-Modus: automatisch / ADSL1 / ADSL2 / ADSL2+

Werde es evtl. demnächst mal mit einem vorgeschalteten Turbolink oder Thomson 536i probieren.

Ist nur verwunderlich, dass auf der Hausnummer 12 es so viel besser gewesen ist, wie hier auf der 18.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 03.05.2011, 15:01

Das es in Nr. 12 so viel besser als in der 18 ist stimmt nur bedingt.
In der 12 gibt es einen Anschluss der ziemlich genau die gleichen Leitungswerte hat wie du und einen der bessere hat, woher die Unterschiede kommen kann ich aber nicht sagen.
Sven Bialaß

M-net Support

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 03.05.2011, 15:15

Vertritt hier ger1294 ne ganze Siedlung oder was? :D
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 03.05.2011, 17:55

ger ist doch innerhalb der Wohnanlage umgezogen, oder etwa nicht? Das ist unnormal, aber nicht unmöglich. :wink:

Schade, dass es keinen Toyota-Logo-Smiley gibt ...
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 03.05.2011, 22:52

Hallo,

so ist es, nun so unnormal ist es nicht, wenn die gewünschte Wohnung nicht frei ist.....

Außerdem hab ich auch schon einige Nachbarn zu M-Net gebracht.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste