Blitzeinschlag in Nürnberg...

Alle Themen rund um den ISDN- oder Analoganschluss ohne DSL

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Schaifala
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 16.08.2006, 11:19

Blitzeinschlag in Nürnberg...

Beitragvon Schaifala » 02.07.2008, 21:27

am Lutherplatz 13/15/17 am 2. Juli, 20:06 Uhr. Seitdem geht das Telefon nicht mehr - zumindest bei den Nachbarn, die bei Nefkom sind - die anderen (Telekom, Alice, Arcor) gehen alle.

Hat es da vielleicht eine Vermittlungsstelle pulverisiert? By the way, Internet geht...

Die Signalleuchte am NTBA blinkt in langsamer Folge - keine Ahnung, ob das normal ist

Fernseher kaputt - Verstärker kaputt - so ne Sch...

harry59
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.08.2006, 08:12

Beitragvon harry59 » 03.07.2008, 08:19

bei mir geht das Analogtelefon auch nicht, auch Lutherplatz

ansonsten alles heil geblieben :D :D :D :D

Nachtrag: beim Nachbarn über mir geht das Inet net, aber anscheinend das Telefon
Zuletzt geändert von harry59 am 03.07.2008, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.

Schaifala
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 16.08.2006, 11:19

Beitragvon Schaifala » 03.07.2008, 08:21

harry59 hat geschrieben:bei mir geht das Analogtelefon auch nicht, auch Lutherplatz

ansonsten alles heil geblieben :D :D :D :D


dann kann ich mir ja den Anruf bei dir sparen :wink:

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Re: Blitzeinschlag in Nürnberg...

Beitragvon WaS » 03.07.2008, 10:03

Schaifala hat geschrieben:Fernseher kaputt - Verstärker kaputt [...]

du hast eine PM

ChrSchn
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 131
Registriert: 16.08.2006, 16:59
Wohnort: Fürth

Beitragvon ChrSchn » 03.07.2008, 15:57

schon mal dran gedacht, dass der Blitzeinschalg schlicht eine Überspannung verursacht und das Endgerät zerstört hat... jedenfalls, wenn es eines ist, das am Stromnetz hängt, also bspw. ein schnurloses oder eben der NTBA.
MaxiPur 6000 (12 Monate MVL) mit Drittanbieter-VoIP und FritzBox Fon 7050

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 03.07.2008, 17:25

es ist egal, welches Gerät angeschlossen war.

Die Überspannung kann von Seiten der Telefonleitung, der Stromversorgung oder auch durch das Kabelnetz kommen.

Einen 100%igen Schutz der Geräte gibt es nur wenn alle Stecker gezogen werden.

Die Blitzschutz-Systeme, die es zu kaufen gibt, sind nur bedingt in der Lage, wirklichen sschutzzu liefern. einen direkten Einschlag hält keines der Geräte aus.

Doch Vorsicht: wer den Blitzschutz an der falschen Stelle einsetzt kann unter Umständen seinen DSL-Anschluß nicht mehr nutzen. Der Schutz darf erst nach dem NTBA oder Splitter verwendet werden.

Viele Anbieter, wie z. B. Brennenstuhl liefern mit dem Blitzschutzgeräten eine Blitzschutzversicherung während der Garantiezeit mit. Gut für den Geldbeutel, wenn man sowas hat, denn alles was daran angeschlossen war, wird meistens ersetzt.
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52
M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²
VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

harry59
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.08.2006, 08:12

Beitragvon harry59 » 03.07.2008, 18:54

also, bei mir war der Splitter defekt und das Telefon hinüber.
Herzlichen Dank an die Störungsstelle von Nefkom, schneller geht es nicht :D

Schaifala
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 16.08.2006, 11:19

Beitragvon Schaifala » 03.07.2008, 19:54

harry59 hat geschrieben:also, bei mir war der Splitter defekt und das Telefon hinüber.
Herzlichen Dank an die Störungsstelle von Nefkom, schneller geht es nicht :D


Kann mich hier nur anschließen, NTBA und Splitter ausgetauscht und es geht wieder - danke für die schnelle Hilfe


Zurück zu „Maxi ISDN oder Maxi Analog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste