Verbindungsprobleme, lags, download gleich Null

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

amerin
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 108
Registriert: 17.08.2006, 17:24
Wohnort: Muc

Beitragvon amerin » 29.05.2008, 12:28

Hi Sven, is jetz in Ordnung, wurde so beauftragt, allerdings erfolgreich erst beim 2. Anruf (Der 2. Hotliner sah auch die andauernden Verbindungsabbrüche)!

Der 1. Hotliner hat uns erzählt, die Geschwindigkeit sei voll da, und es gebe keine Abbrüche, und wir sollen uns wegen dem "kaputten" Router an die Telekom wenden (Sogar eine Tel.nr. hat er mitgeteilt). :shock: Der Router ist aber noch nicht mal von der Telekom! :x

Geht jetzt wohl auch bei M-net schon so los! :cry:
Gruß amerin

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 29.05.2008, 17:21

Hat der 1. Hotliner vielleicht mal bei der, äh, Konkurrenz gearbeitet? :gruebel
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

morph
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 354
Registriert: 31.08.2007, 18:07

Beitragvon morph » 29.05.2008, 18:19

lol? meinst das er die falsche tel nummer gewählt hat??? :P

ich hoffe doch nicht :wink:

Benutzeravatar
opferkind
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 20
Registriert: 09.03.2008, 23:31
Kontaktdaten:

Beitragvon opferkind » 30.05.2008, 21:10

Hallo,

bei mir treten zur Zeit auch Verbindungsabbrüche von ca 1-2 min auf.
Danach geht wieder alles.
Ausserdem verschlechtert sich seit ca. einem halben Jahr meine Verbindung.
Ich habe DSL 18000 und immer einen Download laut Eurem Speedtest von ca. 15000 kbit/s gehabt.
Jetzt bin ich bei:
Download 1328.41 kbyte/s (10882.34 kbit/s)
Upload 123.35 kbyte/s (1010.52 kbit/s)
Tendenz fallend!

Könnt Ihr mal überprüfen, ob da was schief läuft.
Ich habe einen Router dazwischen, jedoch auch mal alles ohne Router überprüft und keine Änderung festgestellt.

Mein Modem: Thomson Speedtouch 536i

Meine Vertragsnummer: 20030227017

Grüße

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Beitragvon X-Cat » 01.06.2008, 13:15

Ich leide derzeitig auch sehr unter diconnects etc., welche oft behoben sind, nachdem ich mein Modem resette...
Bitte überprüft mein G01S01:
KN: 109738
VN: 150437

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 01.06.2008, 15:52

@X-Cat:
das G01S01 ist vermutlich ein Sphairon Turbolink der ersten Generation.
Bei diesen Teilen tritt verstärkt ein Defekt des LAN-Port´s auf.
Nachdem aus Deinem Posting nicht hervorgeht, ob zwischen Modem und PC noch ein Router hängt, geh doch mal die Tipp´s aus den FAQ durch.
Am besten damit beginnen, das Modem direkt an den PC anzuschliessen, falls dann in sehr kurzen Abständen die Meldung: "Kein Netzwerkkabel angeschlossen" kommt, steht vermutlich ein Tausch des Modems an.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 02.06.2008, 14:44

@Opferkind: Abbrüche kann ich bei dir keine Nachvollziehen, deine Verbindung in den letzten Tagen lediglich zur normalen 24 h Trennung getrennt.
Von der Bandbreite her könnte es etwas besser sein, überprüf mal die Kabel und die Stecker (einfach mal ziehen und wieder stecken, auch den TAE Stecker).

@X-Cat: Bei dir ist schwer zu sagen wo die Abbrüche her kommen, entweder Sie kommen vom Modem oder von deiner relativ langen TAL.
Tausch mal bitte das Modem und melde dich dann ggf. wieder.
Sven Bialaß
M-net Support

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Beitragvon X-Cat » 02.06.2008, 19:49

Vielen Dank FarCry und Sven.

Tut mir leid, dass ich vergessen hab, zu erwähnen, dass ein Router dazwischen ist. Also ich wünsche mir ja, dass es am Modem liegt, weil ich das austauschen kann.

Wie ist das denn genau mit der TAL-Länge? Die hab ich hier ja schon mal ermitteln lassen. Sie war recht lang, 3,6 km, aber wenn es oft funktioniert, wieso sollte es dann an der Leitung liegen, die ja eigentlich fest ist, während das Modem ja ein Gerät ist und sich mal so und so verhalten kann. Oder hängt das dann von der Netzbelastung ab, die ja eigentlich in meiner Region sehr gering ist (behauptet der Speedtest von www.wieistmeineip.de).

Naja, ich werde jetzt erstmal ein bisschen testen und dann mal ein neues Modem holen.

StillerKrieger
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 08.11.2006, 12:48

Beitragvon StillerKrieger » 03.06.2008, 22:07

:?

Eben wieder 3 Abstürze innerhalb 5 Minuten!

Kann man das nochmal prüfen, langsam nervts, mal gehts paar Tage dann knickts wieder weg :(

Vertragsnummer: 20041118005
Kundennummer : M000103641

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 05.06.2008, 10:39

Um genau zu sein waren es 2 Abbrüche binnen 5 min und seit dem bist du bis jetzt wieder dauerhaft eingeloggt.
Sowas kann bei DSL mal vorkommen (gibts bei jedem Anbieter), ist aber relativ selten.
Sven Bialaß

M-net Support

StillerKrieger
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 08.11.2006, 12:48

Beitragvon StillerKrieger » 05.06.2008, 10:50

Danke Sven, ist nur komisch das ich seit Umstellung auf damals 16000 und tausch des Modems diese Probleme habe. Davor nicht ein einziger Disconnect. Und selten sind die Disconnects ja nicht mehr, wenn ich die letzte Zeit mal betrachte. Und wenn man die vermehrten Anzahl der Beschwerden über Disconnects hier im Forum sieht fängt man schon an zu überlegen. Das ein bestimmtes Modem probleme macht, müsste man doch, bevor man das an Kunden herausgibt, ausführlich getestet haben, oder nicht ? So kenne ich das aus meiner Firma. Ich erinnere mich an die erste Zeit bei MNet wo ebenfalls ein nigelnagelneues Modem an mich ausgeliefert wurde, das auch nicht korrekt funktionierte, damals bekam ich glaube auch 2 Modems nachgeliefert. Habe schon das Gefühl das einfach mal die Modems rausgehauen werden und dann die reaktionen abwartet.
Ich war bis zur Umstellung auf 16000 ein sehr zufriedener Kunde von Mnet doch wenn man nicht mehr sicher Onlinezocken kann, ohne mit der Angst leben zu müssen mitten in einem Race die Verbindung zu verlieren, verliert man auch das Vertrauen zu dem Provider.
Ist die Lösung für eine stabile Leitung ein Downgrade???

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 05.06.2008, 10:55

StillerKrieger hat geschrieben:Ist die Lösung für eine stabile Leitung ein Downgrade???


höchstwarscheinlich... genau kann das aber nur mnet sagen :)
Bild

StillerKrieger
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 08.11.2006, 12:48

Beitragvon StillerKrieger » 06.06.2008, 15:05

beisser hat geschrieben:
StillerKrieger hat geschrieben:Ist die Lösung für eine stabile Leitung ein Downgrade???


höchstwarscheinlich... genau kann das aber nur mnet sagen :)



Wäre nett wenn Mnet was dazu sagen würde :wink:

Christoph Luther
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 506
Registriert: 14.08.2006, 16:37

Beitragvon Christoph Luther » 06.06.2008, 16:28

Der DSL-Anschluss ist auf 16.000kbit/s brutto im downstream konfiguriert, ich kann das gerne testweise auf 12.000kbit/s drosseln.
Allerdings ist es eher ungewöhnlich, dass bei einer so kurzen Leitung knapp 20 Reinits pro Tag auftreten. Ein (erneuter) Modemtausch wäre evtl. angebracht.

winklah
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2008, 12:58

Beitragvon winklah » 06.06.2008, 18:21

Hallo,

bitte auch mein Modem (G01S01) mal überprüfen ich habe auch gewaltige Geschwindigkeits probleme.

Kd.Nr. m000117651

VN: 20070814044

Danke + Gruß


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste