99.- Euro Gebühr für Tarifwechsel ein Witz!

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Altstadt-Stefan
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 43
Registriert: 10.11.2007, 15:37
Wohnort: Burchviertel Glühweincity

Beitragvon Altstadt-Stefan » 24.11.2007, 16:37

Hallo.

Nun mal im Ernst... Was macht denn der T-Com-Mitarbeiter ?
Also wenn er wirklich was macht dann an der Vermittlungsstelle.... :-)

Die Wechselgebühr als Bestandskunde finde ich auch nicht OK, was aber nerviger ist das man jedesmal neue Zugangsdaten etc bekommt...

Sollte es nun nicht mehr so sein lasse ich mich gerne eines besseren Belehren...

Schönen Samstag
Stefan
Bild

Esch
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2007, 12:23

Beitragvon Esch » 24.11.2007, 19:41

cityhai hat geschrieben:@Esch

Hallo,

ein Upgrade innerhalb der Mindestvertragslaufzeit kostet nur dann nichts, wenn du für 2 weitere Jahre verlängerst.

Oder hat sich da auch schon wieder was geändert?


Sollte das so sein, würde ich mich eventuell sogar breitschlagen lassen. Auch wenn sich der Vertrag dadurch verlängert. Der Mitarbeiter am Telefon gab mir aber die Auskunft, dass man innerhalb der Mindestvertragslaufzeit immer die 99 Euro zahlen muss. Werde am Montag nochmal nachfragen.

Benutzeravatar
Dieter
Admin
Admin
Beiträge: 1034
Registriert: 17.07.2006, 09:59
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Dieter » 26.11.2007, 09:40

Esch hat geschrieben:[quote="cityhai]Der Mitarbeiter am Telefon gab mir aber die Auskunft, dass man innerhalb der Mindestvertragslaufzeit immer die 99 Euro zahlen muss.[/quote]


Hallo,
die Umstellung von ADSL1 auf ADSL2+ (Upgrade auf 16.000 kbit/s) innerhalb der Mindestvertragslaufzeit kostet einmalig 99,90 Euro. Dies ist auch so in der Preisliste als Punkt enthalten.
Viele Grüße
Dieter Lehmeyer
M-net Support Team

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 26.11.2007, 10:26

Versteh die Aufregung nicht. Ist wie überall, da wird bei Vertragsabschluss irgendwas subventioniert. Beim Handyvertrag ein Handy (wobei das schon lange nicht mehr hinhaut) und hier eben der kostenlose Anschluss. Hoggt die Zeit ab (man hat auch die Möglichkeit 1 Jahr abzuschließen) und dann macht was neues. Den Handyanbieter möcht ich sehen, der nen Tarifwechels innerhalb 24Monate zulässt.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
NeTwork
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 894
Registriert: 16.10.2006, 17:01
Wohnort: Unterhaching
Kontaktdaten:

Beitragvon NeTwork » 26.11.2007, 11:06

eplus kann man innerhalb der 24 Monate Tarif wechseln. :)

Esch
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2007, 12:23

Beitragvon Esch » 26.11.2007, 11:21

@schweini

Das geht bei jedem Handyvertragsanbieter (nur nicht in den ersten 3 Monaten nach Abschluss) und kostet oft nicht mal was!

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 26.11.2007, 11:39

NeTwork hat geschrieben:eplus kann man innerhalb der 24 Monate Tarif wechseln. :)


Bei den aktuellen Tarifen nicht mehr/mit Einschränkungen. :(

http://www.eplus.de/tarife/19/19_0/19_0.asp

http://www.eplus.de/tarife/11/11_7/11_7.asp -> kosten 25€ :wink:

Außerdem konnte ich mit meinem Altvertrag nicht wechseln, musste Neu abschließen. Spielt aber zu dem Thema keine Rolle.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 28.11.2007, 11:32

Hallo,

wo sich M-Net meiner Meinung nach wirklich etwas einfallen lassen sollte, ist bei den Kunden, die eigentlich schon zur Zeit der Bereitstellung ihres ANschlusses DSL 16000 bestellen wollten, aber es am Ausbau von M-Net scheiterte.

Die T-Com hat mittlerweilse sogar ion HVT auf Kuhdörfern DSL 16000 ausgebaut. Arcor, Telefonica und Alice installieren seit langem nur noch ADSL 2+ Ports, wieso hinkt M-Net da seiner Zeit so hinterher.

Ich würde gerne auf 16000 wechseln, aber M-Net hat in Gilching noch immer nicht ausgebaut, obwohl mittlerweile T-Com und Arcor 16000 anbieten. Mein Vertrag ist abgelaufen, ich könnte jeden Monat kündigen und würde gerne auch auf die aktuellen Preise umstellen, aber dann habe ich ja das 100 Euro Problem, wenn 16000 dann irgendwann kommt.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

Benutzeravatar
cyberpeter
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 52
Registriert: 05.11.2007, 23:37
Wohnort: Kaufering

Beitragvon cyberpeter » 28.11.2007, 14:31

Ich verstehe, dass dies ärgerlich ist, aber ...

im Vergleicht zu den von Dir genannten überregionalen Providern ist M-Net ein kleiner regionaler Provider.

Das heißt man kann nicht ernsthaft erwarten, dass M-Net regelmäßig seine Preise senkt wenn die großen dass tun, alle Bestandskunden sofort auf ADSL2 umstellt wenn die großen dass tun, gleichzeitig noch sein Verbreitungsgebiet und die damit verbundenen wichtigen Neukunden ausbaut und erwarten dass M-Net auf Gebühren verzichtet, die bei den anderen auch erhoben werden und gleichzeitig noch Support erwartet der um Lichtjahre über dem der großen liegt...

Ich selber bin noch 1&1 Kunde und werde im Laufe des nächsten Jahres zu M-Net wechseln, obwohl 1&1 ein paar Euro monatlich günstiger wäre. Wer bei 1&1, Arcor und Co. mal so richtig Ärger mitgemacht hat und dass ohne wirklichen Ansprechpartner der zahlt gerne ein paar Euro mehr bzw. wartet etwas länger auf einen dann funktionierenden DSL 16.000 Anschluss...

Ehrensperger
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 63
Registriert: 17.10.2007, 12:16
Wohnort: München

Aktion:Wechsel auf 16000 ohne Einrichtuhsgebühr

Beitragvon Ehrensperger » 28.11.2007, 21:03

Ich lese gerade, dass es eine Aktion gibt mit 0,00 EUR Einrichtungspreis gibt.

Also wieder abregen.

mugel0190
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 50
Registriert: 14.03.2007, 10:29

Beitragvon mugel0190 » 28.11.2007, 23:56

Ausserdem sollte man mal den Service bei M-Net bedenken. Der ist im Privatkundenbereich erstklassig! Und das sprech ich aus Erfahrung.

Von Kabel Deutschland hab ich das Kabel Digital Home und schon mehrfach Probleme gehabt. Es kam zu wochenlangen Briefwechseln wegen einer defekten Smartcard die einfach nur getauscht werden sollte. Und Ärger mit denen hatte ich, mein Vater und mein Bruder getrennt voneinander. Also kein Einzelfall.

Bei M-Net gab es auch schon hin und wieder technische Probleme, aber die Lösung erfolgte stets sehr schnell, freundlich (was eine Seltenheit ist) und absolut unkompliziert. Ausserdem fühlt man sich nicht wie ein Bittsteller und Volltrottel der keine Ahnung von nix hat, wenn man den Service in Anspruch nimmt. So wurde ich zumindest bei Vodafone, T-Com und Kabel Deutschland behandelt.

Da sind 100 Euro zwar nicht wirklich zeitgemäss, aber der Billigste ist halt selten der Beste...

MagicMight
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 203
Registriert: 18.08.2006, 11:31
Wohnort: Pfaffenhofen/Ilm
Kontaktdaten:

Beitragvon MagicMight » 29.11.2007, 14:06

ger1294 hat geschrieben:Hallo,

wo sich M-Net meiner Meinung nach wirklich etwas einfallen lassen sollte, ist bei den Kunden, die eigentlich schon zur Zeit der Bereitstellung ihres ANschlusses DSL 16000 bestellen wollten, aber es am Ausbau von M-Net scheiterte.

Die T-Com hat mittlerweilse sogar ion HVT auf Kuhdörfern DSL 16000 ausgebaut. Arcor, Telefonica und Alice installieren seit langem nur noch ADSL 2+ Ports, wieso hinkt M-Net da seiner Zeit so hinterher.


Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde auch gerne auf DSL 16000 wechseln, dass schon seit über einem Jahr :wink:
Irgendwie kann ich auch verstehen, dass M-Net nicht die Kohle hat jeden HVT entsprechend auszubauen und mir würde es auch reichen sofern irgendein erschwinglicher S-DSL Tarif zur Verfügung stehen würde.
Wäre zumindest für mich eine entsprechende Alternative um mehr Upstream bekommen zu können neben ADSL 2.

Gruß,
MagicMight
KDG 32000/2000

Esch
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2007, 12:23

Re: Aktion:Wechsel auf 16000 ohne Einrichtuhsgebühr

Beitragvon Esch » 29.11.2007, 21:15

Ehrensperger hat geschrieben:Ich lese gerade, dass es eine Aktion gibt mit 0,00 EUR Einrichtungspreis gibt.

Also wieder abregen.


Es geht hier aber um die 99 Euro, die für Bestandskunden innerhalb der Mindesvertragslaufzeit anfallen, wenn ein Tarifwechsel erfolgen soll!

kic
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.08.2006, 02:31

Beitragvon kic » 30.11.2007, 02:44

Zu dieser Diskussion wollte ich auch noch etwas anmerken:

Die Leitungsanmietung von der Telekom kostet M-Net Geld, das bei einem Neuanschluss vermutlich wegsubventioniert wird. M-Net holt das Geld im Laufe der Mindestvertragslaufzeit wieder rein. Leider muss man aber wohl für die Umstellung von ADSL auf ADSL2+ neue Leitungen anmieten - kostet M-Net also wieder Geld. Da aber die Mindestvertragslaufzeit noch nicht um ist, ist ja der Erstanschluss noch nicht einmal finanziert, daher kostet es eben dann 99 Euro. Ist zwar für den Kunden doof, aber draufzahlen wird eine Firma sicherlich nicht wollen.

Zum Kundenservice von Kabel Deutschland kann ich allerdings nur das allerbeste sagen. Wir hatten mächtige Probleme mit der Verkabelung in diesem Mehrfamilienhaus, wir hatten nach Verstärkereinbau im EG massive Probleme mit den verschlüsselten Programmen. Vermutlich hatten wir 5-10 Telefonate mit deren Support, er war immer kompetent, immer freundlich, hat auch zum X-ten Mal die Freischaltung der Karte neu gestartet, gewartet, bis man ein Bild hätte sehen sollen...

Ich kann nur sagen, der Support ist sowohl bei M-Net als auch KD hervorragend.

Allerdings haben wir im Laufe der Jahre sehr viel Vertrauen zu M-Net aufgebaut, das NIE enttäuscht wurde. Von daher bleiben wir da auch weiterhin, man ist bei M-Net gut aufgehoben.

Viele Grüße,
Torben

ChrSchn
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 131
Registriert: 16.08.2006, 16:59
Wohnort: Fürth

Beitragvon ChrSchn » 30.11.2007, 11:58

Hast Du schon die neuen Tarife gesehen? Der Wechsel zu (jetzt) Maxi DSL-18000 kostet "nur" noch 49 Euro und nicht mehr 99 Euro innerhalb der MVL.
MaxiPur 6000 (12 Monate MVL) mit Drittanbieter-VoIP und FritzBox Fon 7050


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste