Wechsel von Maxi individuell zu Maxi Pur 16000

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Wechsel von Maxi individuell zu Maxi Pur 16000

Beitragvon firebowl » 19.04.2007, 07:41

Hallo,

mich würde mal interessieren ob (und wenn ja was) ein wechsel von meinem aktuellen Tarif zum Maxi Pur 16000 etwas kostet.
Wenn ich mich nicht ganz irre müsste ich aktuell in keiner Mindestvertragslaufzeit mehr sein.

Wie funktioniert das mit der Rufnummerportierung?

Ich spiele momentan mit dem Gedanken auf Voip von dus.net umzustellen und meine Telefonnummern zu denen zu portieren.

Laut dus.net darf man seinen Telefonanschluss nicht selber kündigen weil das von denen mit dem unterschriebenen Portierungsauftrag gemacht wird.

Würde so eine Portierung mit einem gleichzeitigen wechsel von Maxi individuell zu Maxi Pur 16000 funktionieren?

Danke schonmal für die Info.

Jost
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 1383
Registriert: 21.07.2006, 15:50

Beitragvon Jost » 19.04.2007, 10:00

Guten Morgen!

Deine Mindestlaufzeit ist schon rum, soweit richtig.

Bei jeder Portierung wird allerdings der bisherige Anschluß komplett gekündigt. Du solltest also auf jeden Fall vor der Portierung deine Bestellung für Maxi Komplett abgeben und am besten noch ein Schreiben mit den Details beilegen.
Gruß,
Jost
M-net Support

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Beitragvon firebowl » 19.04.2007, 10:09

Hi Jost,

ich sollte also (wenn ich mich dazu entschliessen sollte) bei euch meine Vertragsänderung zu Maxi Pur 16000 abgeben und euch dabei darauf hinnweisen das ihr eine Portierungsanfrage erhalten werdet und dann würde ich die Portierung beauftragen?
Im prinzip wär das doch dann ein 'Neuauftrag' für den Maxi pur und eine komplette Kündigung des Maxi Max, oder?

Sorry wenn ich etwas doof frage aber es wär schade wenn ich dann plötzlich ohne meine Telefonnummer da stehe ;)

Jost
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 1383
Registriert: 21.07.2006, 15:50

Beitragvon Jost » 19.04.2007, 10:13

ich sollte also (wenn ich mich dazu entschliessen sollte) bei euch meine Vertragsänderung zu Maxi Pur 16000 abgeben und euch dabei darauf hinnweisen das ihr eine Portierungsanfrage erhalten werdet und dann würde ich die Portierung beauftragen?


genau!

Im prinzip wär das doch dann ein 'Neuauftrag' für den Maxi pur und eine komplette Kündigung des Maxi Max, oder?


Maxi Pur Vertrag ausfüllen und oben Änderung ankreuzen und alte Kundennummer angeben. Der alte Vertrag wird damit automatisch gekündigt.

Sorry wenn ich etwas doof frage aber es wär schade wenn ich dann plötzlich ohne meine Telefonnummer da stehe ;)


Du solltest wissen, dass du dann der erste bist, der das versucht. Sollte aber dennoch kein Problem geben, wenn du dich an die Absprache hältst.
Gruß,

Jost

M-net Support

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Beitragvon firebowl » 25.04.2007, 22:25

So, hat ein paar Tage gedauert in denen ich noch ein wenig mit VoIP experimentiert habe ;)


Habe gerade meine Vertragsänderung ausgefüllt und werde die morgen zu euch faxen. Unter Punkt 5 habe ich angegeben das die ganze Portierungsaktion mit Jost abgesprochen ist und demnächst der Portierungsantrag bei euch eingehen müsste.

Ich warte mit dem abschicken des Portierungsauftrages an Sipgate bis ich euer OK habe und von euch aus loslegen kann.

Auf der Vertragsänderung habe ich unter Punkt 11 bei 'Endgeräte' nichts angekreuzt, habe ja schon alle Geräte.

Wie lange wird die Umstellung auf MAXI Pur etwa dauern? Nur damit ich bescheid weiß was ich Sipgate sagen kann wenn die Fragen haben wegen der Portierung.

Hoffe mal das das ganze klappen wird... ;)

Jost
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 1383
Registriert: 21.07.2006, 15:50

Beitragvon Jost » 26.04.2007, 09:55

Guten Morgen,
ich meld mich dann nochmal, wenn dein Antrag hier ist!
Gruß,

Jost

M-net Support

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Beitragvon firebowl » 26.04.2007, 10:08

Fax sollte grad bei euch eingegangen sein.


...Ist das Fax steckengeblieben? ;)

AlexB
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 22.09.2006, 10:36

Beitragvon AlexB » 17.05.2007, 18:53

Da ich mit dem ähnlichen Gedanken spiele: Hat alles ohne Stress geklappt?

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Beitragvon firebowl » 17.05.2007, 19:05

Naja....geklappt kann man noch nicht sagen.
Ich werde am 1.6.07 sehen ob alles geklappt hat.

Aus irgendwelchen (mit nicht erklärlichen) Gründen besteht M-net darauf einem bei einem Wechsel auf Pur ein neues ADSL2+ Modem zu schicken. Ist zwar das gleiche das ich jetzt schon habe (hat nur ein anderes Kabel damit man das Modem direkt mit der TAE Dose anstatt mit dem Splitter verbinden kann) aber ich muss trotzdem warten bis das Modem auf Lager ist und an mich ausgeliefert wird.

Ein anderes Problem war das der Portierungsantrag von Sipgate nach München in die Firmenzentrale von M-net gefaxt wurde und das Fax von dort aus seinen Weg nach Nürnberg nie gefunden hat.

Zum Glück hat mir Sipgate gerne und schnell weitergeholfen indem sie das Fax nochmal an die Nürnberger M-net Nummer gefaxt haben.

Vielmehr kann ich noch nicht sagen da mein Vertragswechsel und der Port erst am 1.6. stattfinden werden.

Ich habe meinen neuen Vertrag und die Zugangsdaten schon bekommen und damit auch die Terminbestätigung.


Wer aber unbedingt noch erwähnt werden muss ist Jost.

Er hat mir von der ersten Anfrage wie ich einen Port so beantragen kann das nicht nur meine Nummer portiert wird sondern ich danach auch noch einen DSL Anschluss von M-net habe, bis hinn zur Lösung des Faxproblems mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

AlexB
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 22.09.2006, 10:36

Beitragvon AlexB » 18.05.2007, 10:30

Danke dir.

Nur um den Vorgang richtig zu verstehen:
Bei der Portierung der Rufnummer wird normal der Anschluss gekündigt. Damit statt der Kündigung ein Vertragswechsel auf Maxi Pur stattfindet soll man sich einfach beim NEFkom-Support melden und den Vertragswechsel in die Weg eleiten. Danach den Portierungsauftrag an den VoIP-Provider abschicken, die übernehmen die Nummer, Vertrag bei NEFkom wird auf MaxiPur umgestellt. Oder? :)

Achja, ich besitze derzeit Maxi-DSL 2000 und bin noch in der Vertragslaufzeit. Bei einem Wechsel nach MaxiPur6000 fallen dann 30 EUR Gebühr an, oder?

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Beitragvon firebowl » 18.05.2007, 13:06

Ich glaub nicht das Gebühren anfallen, frag aber besser mal beim Support deswegen nach.

Eigentlich hast Du es genau richtig verstanden:

1. Mit Support (Jost kennt sich hier ja mittlerweile super aus *g*) die Portierung abklären.
2. Dieses Formular runterladen, ausfüllen und einfaxen. Wenn ich mich nicht irre dann haben ich auf dem Formular unter Punk 5 auch noch auf die Portierung hinngewiesen.
3. Portierungsantrag beim VoIP-Provider stellen und darum bitten das sie das Fax auch nach Nürnberg und nicht nach München schicken.
4. Beten ;)

AlexB
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 22.09.2006, 10:36

Beitragvon AlexB » 18.05.2007, 13:18

Alles klar, herzlichen Dank :)

AlexB
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 22.09.2006, 10:36

Beitragvon AlexB » 22.05.2007, 19:41

Hallo,

ich habe eben mit dem Support telefoniert. Da ich noch in der Mindestvertragslaufzeit des alten Vertrags bin müsste ich für die Einrichtung löhnen, da die Aktion nur für Neukunden gilt (oder man eben nicht mehr in der Vertragslaufzeit ist, dann gilt man als Neukunde).
Das wären also 99,90 bzw. 49,90 EUR für die Einrichtung und nochmal 49,90 EUR, weil ich den Vertrag "downgrade". Also ist das ganze hinten und vorne nicht rentabel. Die 50 EUR für das Downgrade lasse ich mir noch eingehen, aber die erneute Einrichtungsgebühr ist zu viel.
Laut Aussage des Supports ist das allerdings nur eine Umwälzung der Kosten der Telekom auf den Verbraucher - und diese werden bei Neukunden verständlicherweise übernommen. Diese Kosten seitens der Telekom entstehen, weil es sich um eine Leitungsänderung handelt und da irgendwelche Arbeiten in der Vermittlungsstelle vorgenommen werden müssen.

Welche das sind konnten mir leider nicht gesagt werden. Immerhin muss ja nichts am DSL-Port verändert werden, es fällt lediglich der Telefonanschluss weg. Weiß jemand vllt. warum die Telekom hier beauftragt werden muss?

Ich dachte eigentlich M-Net lässt den Anschluss so weiterlaufen wie er ist - samt Telefonanschluss - aber deaktiviert diesen im Hoheitsbereich von M-Net. Oder fallen für einen Telefonanschluss monatliche Mieten an die Telekom an?

Hm... naja, schade.

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
eurostarter
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 548
Registriert: 16.08.2006, 11:09
Wohnort: München

Beitragvon eurostarter » 22.05.2007, 21:59

Bei jeder Nutzungsänderung muss die TAL bei der Telekom neu angemietet werden. Welche Gründe das genau hat weiß ich nicht. Aber es wird zum Beispiel darauf geachtet, dass nicht zu viele DSL-beschaltete TALs in einem Strang liegen.

In dem Fall ergibt es für mich auch wenig Sinn, aber so ist es nunmal..

firebowl
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 05.12.2006, 13:30

Beitragvon firebowl » 03.06.2007, 10:06

Moin zusammen,

so nun ist der 3.6.07 und ich dachte mir ich schreib noch ein paar Zeilen zu meiner Portierung.

Laut M-net war meine Portierung für den 1.6.07 geplant, laut Sipgate war sie für den 31.5.07 geplant.
Durchgeführt wurde die Portierung von Sipgate in der Nacht vom 30.5.07 auf den 31.5.07 um 0:05. War aber an sich kein Problem, hatte von M-net ja schon die neuen Zugangsdaten und das neue Modem mit dem ominösen Kabel (TAE auf RJ11). Hätte aber wohl auch alle mit dem alten Zugangsdaten und der alten Verkabelung funktioniert.

Laut Sipgate waren alle meine 3 Nummern erfolgreich portiert worden (standen auch so in meinem Konfigurationsbereich bei Sipgate), nur leider konnte ich nicht angerufen werden.

Eine Prüfung bei M-net ergab das meine Nummern wirklich schon am 31.5.07 portiert wurden.

Es gab dann eine kleine Meinungsverschiedenheit zwischen M-net und Sipgate weil jeder dem anderen den schwarzen Peter zuschieben wollte ;)

Nach einem weiteren halben Tag (also gegen Mittaga des 1.6.07) kam dann von Sipgate die Meldung das das Problem beseitigt sei und meine Nummern erreichbar wären, was so auch korrekt war.

Wie am Anfang geschrieben haben wir heute den 3.6.07 und ich kann sowohl raus telefonieren als auch unter meinen portierten Nummern angerufen werden.
Alles in allem hat es eigentlich relativ gut geklappt, vor allem wenn ich bedenke das ich eigentlich Beta- oder genauer noch Alphatester war ;)

An dieser Stelle von mir noch mal ein dickes Dankeschön an Jost, der sich wirklich mit sehr viel gedult um meine Portierung gekümmert hat! :gut


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction [Bot] und 19 Gäste