MVLZ vorzeitig kündigen UND Werbung

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

JensWeissflog
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 02.09.2006, 15:47

MVLZ vorzeitig kündigen UND Werbung

Beitragvon JensWeissflog » 02.09.2006, 15:51

Hallo Community,
vielleicht könnt ihr mir schneller helfen, als per Mail der Support.

Ne Freundin sucht nen Anschluss und ich will ihr MaxiKomplett anbieten. Was bekomme ich, wenn ich sie dafür werbe ? Und wie läuft das ?

Sie weiss nicht, was ich neun Monaten ist, dann endet ihr Studium und sie weiss nicht ob sie hier nen Job bekommt. Die Frage ist ob sie dann aus dem Vertrag raus kann, wenn sie in eine Region zieht, in der es M-Net nicht gibt.
Könnt ihr mir dazu was sagen ? Kulanz oder gibt es eine bestimmte Regelung ?

Wäre nett von wem zu lesen.

Gruss
JW

solitsnake
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 95
Registriert: 26.08.2006, 11:33
Wohnort: NBG

Beitragvon solitsnake » 02.09.2006, 16:49

1# Wenn du deine bekannte wirbst und sie sich nen dsl anschluß hollt, dann bekommst du wenn sie ihre erste rechung bezahlt hat/die erste rechung von ihr abgebucht wurde, 25€ auf deiner nächsten rechung gut geschrieben.

Sie sollte sich nen vertrag mit 12 monaten laufzeit hollen, einrichtungsgebür sollte dann 49€ betragen. dann sind es nur noch 3 monate die sie vom vertrag nicht erfüllt, ich meine mal gelesen zu haben das wenn man früher kündigt nen betrag von ca 5-10€ je monat zahlen muss, also ca 15-30€ wenn sie 3 monate vorher kündigt.

öhm, das sind alles infos bei dennen ich es nicht besser weis. ich hoffe das alles richtig is.

dolittle
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 25
Registriert: 16.08.2006, 13:14
Wohnort: München

Beitragvon dolittle » 04.09.2006, 12:23

Es würde mich auch interessieren, wie das mit der Kündigung in der Mindestvertragslaufzeit aussieht. Wie sieht denn hier die offizielle Regelung durch M-net aus? Es schwirren diesbezüglich sehr widersprüchliche Angaben durch den Raum, so dass eine Aufklärung sicher allgemein hilfreich wäre.

Bild

Vielen Dank

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 04.09.2006, 12:46

Falls sie dort hinzieht, wo M-Net nicht verfügbar ist, kann sie mit einer "Strafgebühr" vorzeitig raus. 15€ sind allerdings wenig, das dürfte eher 2/3 des Grundpreises betragen. Keine Angst, sie kann raus bei Umzug. Ansonsten nicht. Und die drei Monate kann sie auch notfalls weiterlaufen lassen. 12Monate MVL ist sinnvoll.

Also, je früher desto besser...
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
Dieter
Admin
Admin
Beiträge: 1034
Registriert: 17.07.2006, 09:59
Wohnort: Nürnberg

Vorzeitige Vertragsauflösung

Beitragvon Dieter » 04.09.2006, 13:00

Hallo,

wir berechnen bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung bei Umzug und wenn wir am neuen Standort keinen Anschluss mehr anbieten können Kosten in Höhe von 15 Euro pro Restmonat der Mindestvertragslaufzeit.

Durch die Kalkulation der Gebühren über die jeweilige Laufzeit ist diese Gebühr notwendig, damit wir den Anschluss noch kostendeckend für uns betreiben können.
Viele Grüße
Dieter Lehmeyer
M-net Support Team

pbrandis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 09.09.2006, 21:03

Re: Vorzeitige Vertragsauflösung

Beitragvon pbrandis » 09.09.2006, 21:06

Dieter hat geschrieben:wir berechnen bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung bei Umzug und wenn wir am neuen Standort keinen Anschluss mehr anbieten können Kosten in Höhe von 15 Euro pro Restmonat der Mindestvertragslaufzeit.

Also gilt das auch, wenn man am neuen Wohnort kein M-net bestellt, also komplett kündigt, auch wenn dort M-net verfügbar ist?
D.h. man müsste 15 Euro pro Monat zahlen und wäre dann von den 11-12 Restmonaten befreit (von 24)?

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Re: Vorzeitige Vertragsauflösung

Beitragvon Flinx » 10.09.2006, 09:56

pbrandis hat geschrieben:Also gilt das auch, wenn man am neuen Wohnort kein M-net bestellt, also komplett kündigt, auch wenn dort M-net verfügbar ist?
D.h. man müsste 15 Euro pro Monat zahlen und wäre dann von den 11-12 Restmonaten befreit (von 24)?


Ich würde in diesem Fall mal davon ausgehen, dass die restlichen Monatsgebühren um einiges höher als die 15 € sind.

Flinx, der hier nur seine 2 Cent gibt

Benutzeravatar
Dieter
Admin
Admin
Beiträge: 1034
Registriert: 17.07.2006, 09:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Vorzeitige Vertragsauflösung

Beitragvon Dieter » 11.09.2006, 08:39

pbrandis hat geschrieben:Also gilt das auch, wenn man am neuen Wohnort kein M-net bestellt, also komplett kündigt, auch wenn dort M-net verfügbar ist?


Nein, wenn am neuen Wohnort ein Anschluss von uns möglich wäre gilt diese Regelung natürlich nicht. Hier spricht ja dann nichts dagegen, wieder einen Anschluss bei uns zu beauftragen. 8)
Viele Grüße
Dieter Lehmeyer
M-net Support Team

pbrandis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 09.09.2006, 21:03

Re: Vorzeitige Vertragsauflösung

Beitragvon pbrandis » 13.09.2006, 22:43

Dieter hat geschrieben:
pbrandis hat geschrieben:Also gilt das auch, wenn man am neuen Wohnort kein M-net bestellt, also komplett kündigt, auch wenn dort M-net verfügbar ist?

Nein, wenn am neuen Wohnort ein Anschluss von uns möglich wäre gilt diese Regelung natürlich nicht. Hier spricht ja dann nichts dagegen, wieder einen Anschluss bei uns zu beauftragen. 8)

Doch, die MVLZ und der neue Umstand, gar keinen Anschluss mehr zu benötigen... :wink:


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste