Bandbreite zu gering, bin am Ende!

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

wk-flexible
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2012, 12:24

Bandbreite zu gering, bin am Ende!

Beitragvon wk-flexible » 11.12.2017, 23:06

Hallo,

Vertrag = 18Mbit/s, Router = Fritzbox 7360 von Mnet bereitgestellt, Update für das OS-System ist ausgeblendet, obwohl erweiterte Ansicht.
Mein maximale Downloadrate mit LAN-Kabel= 9,2Mbit/s bis 10,2 Mbit/s und Upload ca. 0,8 bis 0,95 Mbit/s. Mit WLAN ähnlich.
Hatte extra letztes Jahr den Vertrag auf die maximale Verfügbarkeit von 9Mbit/s auf 18 Mbit/s geändert, weil die Downloads der XBOX Tage brauchen, bei Kollegen ein paar Stunden. Die Spiele und Filmen ruckeln, oder bleiben stehen mit der Meldung "Bandbreite zu gering".

Meine bisherigen Aktionen:
Bei mnet eine Störung gemeldet. Nach Überprüfung per Ping habe ich die Info erhalten dass mein Netzwerk in Ordnung sei.
Alle Treiber aktualisiert. Gemessene Geschwindigkeit bis Router = 72 Mbit/s.
Router auf Autokanal und max. Verbindungsgeschwindigkeit gesetzt. Funkkanäle auf 802.11 n/g und verbessert für TV eingestellt.

Ergebnisse: Hatte alles gepasst, keine Erfolge keine Änderungen oder Verbesserungen in der Downloadrate!
Meine festgestellten nicht logischen Abweichungen:
a) Update ist nicht möglich, obwohl avm schon ein 7 Seiten langes bereitgestellt hat, weil die Firmware von Mnet keine Update zulässt.
b) Die Fritzbox zeigt DSLAM-Datenrate Max 14000 kbit/s in Empfangsrichtung, 13040 kbit/s = Leitungskapazität und 13007 kbit/s. ????

Kann es vielleicht sein dass vom Router her nicht mehr möglich ist?.

Gruß Werner

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 8045
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Bandbreite zu gering, bin am Ende!

Beitragvon Yusuf » 12.12.2017, 07:54

wk-flexible hat geschrieben:Hallo,

Vertrag = 18Mbit/s, Router = Fritzbox 7360 von Mnet bereitgestellt, Update für das OS-System ist ausgeblendet, obwohl erweiterte Ansicht.
Mein maximale Downloadrate mit LAN-Kabel= 9,2Mbit/s bis 10,2 Mbit/s und Upload ca. 0,8 bis 0,95 Mbit/s. Mit WLAN ähnlich.
Hatte extra letztes Jahr den Vertrag auf die maximale Verfügbarkeit von 9Mbit/s auf 18 Mbit/s geändert, weil die Downloads der XBOX Tage brauchen, bei Kollegen ein paar Stunden. Die Spiele und Filmen ruckeln, oder bleiben stehen mit der Meldung "Bandbreite zu gering".

Meine bisherigen Aktionen:
Bei mnet eine Störung gemeldet. Nach Überprüfung per Ping habe ich die Info erhalten dass mein Netzwerk in Ordnung sei.
Alle Treiber aktualisiert. Gemessene Geschwindigkeit bis Router = 72 Mbit/s.
Router auf Autokanal und max. Verbindungsgeschwindigkeit gesetzt. Funkkanäle auf 802.11 n/g und verbessert für TV eingestellt.

Ergebnisse: Hatte alles gepasst, keine Erfolge keine Änderungen oder Verbesserungen in der Downloadrate!
Meine festgestellten nicht logischen Abweichungen:
a) Update ist nicht möglich, obwohl avm schon ein 7 Seiten langes bereitgestellt hat, weil die Firmware von Mnet keine Update zulässt.
b) Die Fritzbox zeigt DSLAM-Datenrate Max 14000 kbit/s in Empfangsrichtung, 13040 kbit/s = Leitungskapazität und 13007 kbit/s. ????

Kann es vielleicht sein dass vom Router her nicht mehr möglich ist?.

Gruß Werner


Hallo Werner,

für die bereitgestellten Endgeräte ist die Update-Funktion der Fritz!Box gesperrt. Diese wird durch M-net administriert.
Auszug aus Leistungsbeschreibung : "... Der Kunde verpflichtet sich, das Endgerät ausschließlich mit von M-net zugelassener
Firmware zu betreiben...."
Nur die von unserer Technik freigegebene Firmware wird auf der Fritz!Box aufgespielt.
Die auf Deiner Fritz!Box aufgespielte Firmware ist die aktuellste von AVM. Eine neuere gibt es nicht. Es handelt sich bei der Fritz!Box 7360 um die V1. Die Firmware Version für dieses Endgerät ist 06.33

Zur verfügbaren Bandbreite: "...Die am Anschluss des Kunden erreichbaren Übertragungsgeschwindigkeiten sind abhängig von der Netzauslastung
des Internet-Backbones, der Übertragungsgeschwindigkeit der angewählten Server des jeweiligen Dienste- bzw. Inhalteanbieters und den vom Kunden verwendeten Endgeräten (Router, PC inkl. dessen Betriebssystem und sonstiger Software). Bei Surf&Fon-Flat 18 und Surf-Flat 18 ist die erreichbare Maximalgeschwindigkeit
maßgeblich von den jeweiligen physikalischen Eigenschaften der Teilnehmeranschlussleitung abhängig, insbesondere von deren Länge (Entfernung zum Hauptverteiler) und Leitungsdurchmesser. In diesem Fall wird die am Anschluss des Kunden technisch mögliche Maximalgeschwindigkeit bereitgestellt, maximal jedoch die
Geschwindigkeit des beauftragten Basistarifes..."

Deine Fritz!Box synchronisiert mit 13 007kbit/s downstream und 1 197kbit/s upstream. Eine höhere Datenrate ist aufgrund der Leitungsqualität und Leitungslänge an dieser Anschlussadresse nicht realisierbar.
Kommen am Rechner nicht ca. 12Mbit/s Netto an, liegt ein Problem nach der Fritz!Box vor.
Zu WLAN bieten wir einen Ratgeber auf der Webseite an.
Auch bei der LAN Verbindung kann einiges die Bandbreite (z.B. Netzwerkkonfiguration/Betriebssystem) drücken.

Gruß,
Yusuf

wk-flexible
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2012, 12:24

Re: Bandbreite zu gering, bin am Ende!

Beitragvon wk-flexible » 12.12.2017, 19:16

Hallo Yusuf,
schön für Mnet, wenn sie Leute haben, welche auch das negative schön reden wollen.
TATSACHE IST FOLGENDE: ICH WECHSLE AUF 18 MBIT UM WENIGSTENS 14 ODER 15 MBIT ZU HABEN. WENN IHR SCHON BESCHEID WISST, DASS AM ENDE ZU WENIG BEIM KUNDEN ANKOMMT, DANN BRAUCHT IHR ALS PROVIDER AUCH NICHT MIT 18 MBIT WERBEN UND EMPFEHLT DOCH DANN GLEICH 25 MBIT!!!

Ich muss das so nicht hinnehmen und es gibt hierfür auch ein Gerichtsurteil.
Ich werde daher kündigen und den Anbieter wechseln, denn 1 und 1 kann angeblich 50 MBIT anbieten und wäre auch nach Check verfügbar!!
Trotzdem Danke für Infos die mir nicht weiter helfen.

Gruß Werner

RalfZ
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 260
Registriert: 24.10.2016, 11:01

Re: Bandbreite zu gering, bin am Ende!

Beitragvon RalfZ » 12.12.2017, 22:21

Na ja, das ist eben das typische Kleingedruckte: "Bis zu 18 MBit/sec." Die TAL gibt offensichtlich nicht mehr her. Und ganz ehrlich auch 1&1 kann nur mit Wasser kochen wie man so sagt und auch die verzaehlen viel wenn der Tag lang ist.
Wir leben in einer 3-Klassengesellschaft: die Doofen, die ganz Doofen und die Win-Doofen.

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: Bandbreite zu gering, bin am Ende!

Beitragvon lamena » 13.12.2017, 07:28

Was die Leitung kann, sieht man erst wenn sie physikalisch geschalten wurde und man will auch nicht 20000000 verschiedene Tarife anbieten so weit so gut.
Wenn allerdings jemand mit einem Sprung über 18mb geht, stehen die Chancen gut dass von Adsl auf Vdsl gewechselt wird und mehr Leistung möglich ist weil anderes Vorleistungsprodukt der Telekom,( oder eigene Glasfaserteilstrecke).


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast