1&1 erkennt Kündigung nicht an

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

colaka
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2008, 09:24
Wohnort: Kaufbeuren

1&1 erkennt Kündigung nicht an

Beitragvon colaka » 21.07.2011, 21:00

Hallo,

wegen der schlechten Telefonqualität bei 1&1 habe ich mich bei Mnet
angemeldet. Von 1&1 wurden mir damals bei der Anmeldung neben meiner
Haupttelefonnummer noch 2 weitere Nummern zugeteilt, die ich aber
weder gewollt noch je gebraucht habe. Da ich sie aus dem Kopf auch
nicht mehr wußte, habe ich im Portierungsformular auch nur die
Hauptnummer angegeben, weil ich auch nur die portieren wollte. Bei
einem analogen Anschluß hat man normalerweise (außer bei 1&1) doch
sowieso nur eine Nummer. Jetzt lehnt 1&1 die Kündigung mit der
Begründung ab, sie sei nicht rechtmäßig, da ich nicht alle Nummern
angegeben hätte. Ich habe schon mit allen möglichen Stellen sowohl
bei Mnet als auch bei 1&1 telefoniert, aber keinen Erfolg erzielt.
Man verweist mich auf den Klageweg.

Da mir der Klageweg zu riskant erscheint, ist meine Frage jetzt:
Gibt es nicht eine Art Regulierungsbehörde, an die ich mich mit dem
Fall wenden könnte?

Ich meine, mal etwas von so einer Stelle gehört zu haben.

Danke Ebi

Stammzelle
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 13:34
Kontaktdaten:

Re: 1&1 erkennt Kündigung nicht an

Beitragvon Stammzelle » 22.07.2011, 11:56

Bundesnetzagentur.de

schreib doch mal deine Geschichte an c´t
Bild

Thomas
M-net SysOp
M-net SysOp
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2006, 08:39

Re: 1&1 erkennt Kündigung nicht an

Beitragvon Thomas » 26.09.2011, 22:31

colaka hat geschrieben:Hallo,

wegen der schlechten Telefonqualität bei 1&1 habe ich mich bei Mnet
angemeldet. Von 1&1 wurden mir damals bei der Anmeldung neben meiner
Haupttelefonnummer noch 2 weitere Nummern zugeteilt, die ich aber
weder gewollt noch je gebraucht habe. Da ich sie aus dem Kopf auch
nicht mehr wußte, habe ich im Portierungsformular auch nur die
Hauptnummer angegeben, weil ich auch nur die portieren wollte. Bei
einem analogen Anschluß hat man normalerweise (außer bei 1&1) doch
sowieso nur eine Nummer. Jetzt lehnt 1&1 die Kündigung mit der
Begründung ab, sie sei nicht rechtmäßig, da ich nicht alle Nummern
angegeben hätte. Ich habe schon mit allen möglichen Stellen sowohl
bei Mnet als auch bei 1&1 telefoniert, aber keinen Erfolg erzielt.
Man verweist mich auf den Klageweg.

Da mir der Klageweg zu riskant erscheint, ist meine Frage jetzt:
Gibt es nicht eine Art Regulierungsbehörde, an die ich mich mit dem
Fall wenden könnte?

Ich meine, mal etwas von so einer Stelle gehört zu haben.

Danke Ebi


Hallo,

mich wundert das ein wenig. Wo ist das Problem die 3 Rufnummern anzugeben und zu portieren und danach kündigst die 2 Rufnummern die du nicht benötigst, wenn du bei M-net bist?

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
BPR
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 04.11.2010, 10:48
Wohnort: Kempten/Leubas

Re: 1&1 erkennt Kündigung nicht an

Beitragvon BPR » 29.12.2011, 09:06

1.) eine nahtloser Wechsel von einem zum anderen Provider funktioniert nur, wenn man dem neuen Provider (in diesem Falle M-Net) beauftragt den bisherigen Anschluss (DSL und Telefon) beim alten Provider zu kündigen. Dann funktioniert auch die pünktliche Portfreigabe etc.
2.) Wer, z.B. wegen Umzug ins Ausland. o.Ä. selbst kündigen will macht das unter http://vertrag.1und1.de - nach Eingabe von Kundenummer und Passwort auf "kündigen" und dann auf "Alle Vertragsbestandteile" oder Sinngemäß. Dann wird der komplette Vertrag zum Ende der Laufzeit gekündigt. achtung! das eignet sich nur bedingt für einen Providerwechsel, da hier der Port bis zu 2 Wochen gesperrt bleibt.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste