Appax und Mnet?

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Zalon
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 18.08.2006, 08:59

Appax und Mnet?

Beitragvon Zalon » 18.08.2006, 09:09

Hallo zusammen,

mit großem Grauen habe ich heute die Nachricht auf heise.de gelesen:
Demnach hätte die Private Equity-Gesellschaft Appax Interesse an Netcologne und Mnet geäußert.
(siehe http://www.heise.de/newsticker/meldung/76823)

Ich habe ganz sicher nichts gegen PE-Firmen, ganz im Gegenteil. Meine Befürchtung ist aber, da diese in der Regel die Firmen im Portfolio nach einiger Zeit weiterverkaufen (oder an die Börse bringen), dass Mnet dann bei irgendeinem "Großen" landet.

Und von so einem bin ich eben weg und dank des erstklassigen Service hier bei Mnet gelandet.

Wenns am Geld liegt, dann bin ich auch bereit etwas mehr zu zahlen, aber bitte keine Fusion mit den serviceresistenten Großkonzernen.. Brr...

Was meint ihr?

Benutzeravatar
Dieter
Admin
Admin
Beiträge: 1034
Registriert: 17.07.2006, 09:59
Wohnort: Nürnberg

Apax / M-net

Beitragvon Dieter » 18.08.2006, 09:21

Hallo,

von unserer Geschäftsführung gibt es dazu ein klares Statement:

M-net und seine Gesellschafter bleiben auf dem eingeschlagenen Weg der eigenständigen Geschäftserweiterung. Ein Verkauf steht derzeit nicht zur Diskussion.
Viele Grüße
Dieter Lehmeyer
M-net Support Team

Benutzeravatar
Bass-T.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 199
Registriert: 16.08.2006, 10:47
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

Beitragvon Bass-T. » 18.08.2006, 09:22

Siehe hier: http://forum.mnet-online.de/viewtopic.php?t=1793

Die Aussage von M-net ist, dass derzeit nicht an einen Verkauf gedacht wird. Und ich wüsste nicht, warum vor allem die SWM M-net aufgeben sollten, wo doch M-net schwarze Zahlen schreibt, eine zusätzliche Einnahmequelle für die Stadt ist und auch am wachsen ist.

Der Kundenservie würde auf jeden Fall damit drauf gehen. Über lange Zeit hinweg wird sicher der gesamte TK-Markt in Deutschland weiter konsulidiert werden. Wir können nur hoffen, dass M-net davon nicht betroffen sein wird.

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Re: Apax / M-net

Beitragvon WaS » 18.08.2006, 10:32

Dieter hat geschrieben:Ein Verkauf steht derzeit nicht zur Diskussion.

Das hört man gern! :flower

Benutzeravatar
Greatfrog
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 39
Registriert: 16.08.2006, 13:09
Wohnort: Erlangen - Büchenbach

Re: Apax / M-net

Beitragvon Greatfrog » 18.08.2006, 10:49

WaS hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:Ein Verkauf steht derzeit nicht zur Diskussion.

Das hört man gern! :flower


das kann sich leiter aber schnell ändern :?:
Gruß Werner :lol:
Surf&Fon-Flat-FRITZ Box 7490 -100/11 mbit/s
ACER Aspire E1-150 8GB Win 10 1607

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 20.08.2006, 13:51

Hallo,

wenn M"net irgendwann verkauft werden muss, machen wir einfach eine AG draus und jeder Kunde kauft ein paar Anteilsscheine.
So ließe sich das Problem auch lösen :-)

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 20.08.2006, 15:13

ger1294 hat geschrieben:Hallo,

wenn M"net irgendwann verkauft werden muss, machen wir einfach eine AG draus und jeder Kunde kauft ein paar Anteilsscheine.
So ließe sich das Problem auch lösen :-)


Welches Problem?
Provider gibt es wie Sand am Meer... das Problem löst sich für den Einzelnen individuell. Wir haben keines, MNet will keine... 8)

Benutzeravatar
chrischi
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 43
Registriert: 16.08.2006, 11:30
Wohnort: Vaterstetten

Beitragvon chrischi » 20.08.2006, 15:13

Mir stellt sich die Frage warum Apax die Übernahmepläne
plötzlich öffentlich macht.

Hat man es hinter den Kulissen schon versucht
und ist abgeblitzt? :gut

Will man mit Hilfe der Öffentlichkeit Druck ausüben?

Was ich nicht hoffe:
Es ist alles schon in trockenen Tüchern und nächstes Monat
gibts nen Paukenschlag. :bindagegen

Pierre
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 213
Registriert: 16.08.2006, 21:24

Beitragvon Pierre » 20.08.2006, 18:55

Die Eigentümer von M-Net brauchen das passende Angebot. Beim richtigen Angebot sind schon viele schwach geworden.

MfG Pierre

Benutzeravatar
Bass-T.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 199
Registriert: 16.08.2006, 10:47
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

Beitragvon Bass-T. » 03.10.2006, 17:03

Ich benutze mal eben diesen Thread für ein Zitat von Arcor Boss Harald Stöber. ;)

"Das ist ein Geschäft, in dem man mittelfristig auf 20 Prozent Marktanteil kommen muss. Die Deutsche Telekom wird sich irgendwo bei 50 Prozent festkrallen. Damit kann der Markt noch zwei bis drei weitere Spieler tragen".
http://www.ftd.de/technik/it_telekommun ... cd-rss1200

Die da wären (Nach dem DSL Marktanteil aufgelistet):
Telekom
Hansenet/AOL
United Internet
Arcor/Vodafone

Wo ist Versatel? :roll:

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 03.10.2006, 20:36

United Internet ist ein reiner Resale-Anbieter, der seine Dienste über T-C*m anbietet, oder täusche ich mich? Alle anderen genannten haben eigene Komplettangebote.
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 10.10.2006, 20:53

Hallo,

Deine Aussage ist im wesentlichen Richtig, bis auf die Tatsache "über T-Com".

United Internet bietet mit seinen Marken 1&1, GMX und web.de DSL-Anschlüsse an. Diese werden in ca. 90% der Fälle über wiederverkauftes T-DSL (Resale) und in 10% der Fälle über LineSharing mit Telefonica Deutschland realisiert.

1&1 bietet jedoch keine Telefonanschlüsse an, sondern es ist immer (monopolfördernd) ein T-Com telefonanschluss erforderlich. Eigene Technik besteht nur in Form eines Rechenzentrums für Webhosting und Mailadressen, sowie einem VoIP-Gateway für Internettelefonie.

DSLAM's oder Vermittlungsstellentechnik ist 100% T-Com bzw. Telefonica.

Zu der obigen Aussage mit Marktanteilen ist aber zu sagen, dass diese 20 % Marktanteil sich nicht unbedingt auf ganz Deutschland beziehen müssen. So ist z.B. Netcologne im Raum Köln seit Jahren mit hohem Marktanteil vertreten und hat sicherlich in diesem bereich auch entsprechende Marktanteile. Genauso könnte sich langfristig auch M-Net Marktanteile in Bayerischen Städten holen.

F.S.
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 06.09.2006, 00:20

Beitragvon F.S. » 11.10.2006, 01:37

Wobei es M-net bisher doch eher vermeidet Marktanteile bekannt zu geben. Anhand der Marktdurchdringung könnte man dann auch ableiten, ob das derzeitige Kundenwachstum auf der Neuerschließung von Städten usw. basiert oder auf einer tatsächlichen Neukundengewinnung in bereits erschlossenen Gebieten.

Übrigens, auch wenn M-net derzeit Gewinne schreibt, so ist die Zukunftsprognose der entscheidende Faktor für die Gesellschafter. Gehen die Prognosen in den Keller, so würde das sicher für einen Verkauf sprechen.

3247
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 25
Registriert: 14.09.2006, 01:14
Wohnort: Schwanthalerhöhe

Beitragvon 3247 » 12.10.2006, 15:04

Eigentlich ist es nur sinnvoll zu verkaufen, wenn die eigene Prognose schlechter ist als die des Käufers... also nur, wenn man nicht von seinem Unternehmen überzeugt ist.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast