VoIP

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

erasmus-n
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 20.09.2006, 18:35

VoIP

Beitragvon erasmus-n » 18.04.2007, 17:16

Kann man damit rechnen, dass M-net auch mal VoIP anbietet?

Hoffnungsvolle Grüße :roll:

erasmus-n

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 18.04.2007, 19:59

Da wurde schon lang und viel drüber diskutiert.
Auch wurden angebliche Einführungszeitpunkte genannt. Passiert ist allerdings noch nichts.
Jetzt gabs ja erst die "entbündelten" DSL-Anschlüsse ins Produktportfolio, mal schauen was noch nachkommt.
Ich denke mal, wenn die Nachfrage für diese Art Anschluß sehr hoch ist, dann wird sicher nochmals über eine Einführung von VOIP intensiver nachgedacht.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

pafo300
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 90
Registriert: 16.08.2006, 22:14
Wohnort: Pfaffenhofen

Beitragvon pafo300 » 19.04.2007, 08:39

Also die Taktik von mnet einen entbündelten Anschluß anzubieten und dazu kein eigenes VoIP Produkt anbieten zu können (angebliche Einführung wird ja schon Jahr(e) vorhergeschoben) ist für mich schon fast dumm zu nennen!
Worüber sollten die MaxiPur Kunden denn telefonieren als andere VoIP Anbieter??? Ist ein eigenes VoIP Angebot für mnet so uninteressant, kann ja wohl nicht sein, es stellen doch alle nach und nach auf diese Technik um...
Eine Aussage ob mnet in absehbarer Zeit da noch was plant, wäre schon mal wieder interessant, auch wenn das bisher immer nur heiße Luft war.

Benutzeravatar
chrischi
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 43
Registriert: 16.08.2006, 11:30
Wohnort: Vaterstetten

Beitragvon chrischi » 19.04.2007, 11:37

Ich meine Mnet hat sich das gut durchgerechnet.

Bei Kampfpreisen von 5,99 Euro für eine Voip Flatrate
wo auch noch Auslandsgespräche mit drin sind zB.
http://www.bellshare.com/de/
ist sicher nicht viel verdient.

das heisst: eigene Technik aufzubauen rentiert sich nicht.

mit anderen Voip Anbietern zusammenzuarbeiten
heisst von denen abhängig zu sein.
Beschwerden über schlechte Qualität fallen auf Mnet zurück
und verdient ist kaum was.

pafo300
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 90
Registriert: 16.08.2006, 22:14
Wohnort: Pfaffenhofen

Beitragvon pafo300 » 19.04.2007, 15:01

Also chrischi, dein Beispiel ist ja jetzt stark vereinfachend!
1. Ist das nur ein zeitlich begrenztes Kundenfang-Angebot und Auslandsgespräche sind nur begrenzt mit drin.
2. Haben viele ein Interesse an langfristig guten Angeboten/ Kundenbeziehungen und nicht ein Hoppeln von Angebot zu Angebot.
3. Ist der später gültige bellshare-Normaltarif total unattraktiv im Vergleich
zu anderen VoIP Angeboten.
4. Ich telefoniere sogar jetzt schon über VoIP (trotz mnet ISDN), aber würde
mich über ein mnet Angebot, das nicht das günstigste sein muß freuen
(alles aus einer hand). Aber die Diskussion hatten wir schon vor einem Jahr.

Benutzeravatar
chrischi
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 43
Registriert: 16.08.2006, 11:30
Wohnort: Vaterstetten

Beitragvon chrischi » 19.04.2007, 15:28

Es geht doch hier nicht um das Bellshare Angebot.
Das ist doch nur ein Beispiel
Flatrates unter 10 Euro gibts jede Menge am Markt.
Entscheidend ist doch ob sich ein Voip Angebot für Mnet lohnt.
Mnet ist mit den Komplettpaketen gut aufgestellt am Markt auch preislich.
Also besteht nicht unbedingt Handlungsbedarf.
Vielleicht wird ja die analoge Technik und ISDN irgendwann mal
durch Voip abgelöst aber da vergehen noch ein paar Jahre.

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 19.04.2007, 15:35

chrischi hat geschrieben:Vielleicht wird ja die analoge Technik und ISDN irgendwann mal
durch Voip abgelöst aber da vergehen noch ein paar Jahre.


Nicht, wenn Schäuble und Beckstein subventionieren.

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 19.04.2007, 18:10

pafo300 hat geschrieben:Also die Taktik von mnet einen entbündelten Anschluß anzubieten und dazu kein eigenes VoIP Produkt anbieten zu können (angebliche Einführung wird ja schon Jahr(e) vorhergeschoben) ist für mich schon fast dumm zu nennen!
Worüber sollten die MaxiPur Kunden denn telefonieren als andere VoIP Anbieter??? Ist ein eigenes VoIP Angebot für mnet so uninteressant, kann ja wohl nicht sein, es stellen doch alle nach und nach auf diese Technik um...
Eine Aussage ob mnet in absehbarer Zeit da noch was plant, wäre schon mal wieder interessant, auch wenn das bisher immer nur heiße Luft war.


Ja worüber könnte so ein "Pur Kunde" wohl telefonieren? Schon mal daran gedacht, dass es Menschen gibt, die nur noch ihr Handy als Hauptanschluss benutzen wollen? Telekomkunden nicht zu vergessen, die evtl. bei der Telekom bleiben wollen um bspw. Call by Call zu nutzen.

a1026394
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2006, 17:56

Beitragvon a1026394 » 04.05.2007, 22:10

chrischi hat geschrieben:<snip>
Vielleicht wird ja die analoge Technik und ISDN irgendwann mal
durch Voip abgelöst aber da vergehen noch ein paar Jahre.


Es gibt Regionen, da wird/ist ISDN schon wieder abgebaut.
Gilt als überholt und bietet zu wenig.
Alles über IP zu erledigen ist wesentlich besser.

Gruß
Thomas Walter
TAL: 4346m - nach Zirndorf oder Oberasbach ???
Debian/Linux is the answer

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 05.05.2007, 02:25

"Alles über IP zu erledigen ist wesentlich besser"

Dass ich nicht lache. Ich versuche seit fast 6 Monaten, eine funktionierende Standortvernetzung von Telefonanlagen über VoIP zu realisieren, das Zeug ist dermaßen störanfällig und funktioniert zu mehr Zeiten nicht als dass es mal geht.

Die Fehlersuche gestaltet sich unendlich. Man kann alle Baugruppen tauschen, und alles neu programmieren, und es geht immer noch nicht vernünftig.
Da ist ISDN und Analogtechnik eindeutig überlegen, denn hier ist entweder die Programmierung Mist, die Baugruppe defekt oder die Leitung nicht in Ordnung, mehr Möglichkeiten gibts nicht.

Ich sehe keine Veranlassung, dass M-Net VoIP anbieten muss. Für Kunden, die telefonieren wollen, gibt es ja MaxiKomplett mit Analog oder ISDN-Anschluss, gegen einen sehr fairen Aufpreis gegenüber MaxiPur.
Wer das nicht braucht, für den ist MaxiPur gedacht.

Wer nur wenig telefoniert, kann sich ja auch noch aus Maxi Einzelkomponenten z.B. ein paket mit Telefonanschluss ,aber ohne Telefon-Flatrate zusammenbauen. Ansonsten gibt es Sipgate & Co.

papamoll
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 18.12.2006, 09:14
Wohnort: Donauwörth

Beitragvon papamoll » 07.05.2007, 09:57

Bei dem Vergleich zwischen herkömmlicher (fest oder mobil) Telefontechnik und IP gestützter Telefonie sollte auch der Aspekt Verfügbarkeit und Notruffähigkeit nicht ausser acht gelassen werden.

Bei einem Notruf (110 oder 112) sind die Einsatzleitzentralen immer in der Lage die Rufnummer des Anrufenden zu identifizieren und bei Mobilfunk z.B. sogar den Standort festzustellen. Dies geht (derzeit) bei Voice over IP nocht nicht. Nicht umsonst wird z.B. auch bei Skype groß darauf hingewiesen, dass es nicht notrufgeeignet ist.

Ferner ist - ein entsprechender Telefonapparat vorausgesetzt - das Festnetz vom Stromnetz unabhängig. D.h. auch bei Stromausfall kann telefoniert werden.

Ansonsten teile ich die Aussagen von ger1294 vollinhaltlich.

Unter diesen Aspekten sehe ich derzeit in der IP-Telefonie lediglich ein interessantes und kostengünstiges Zusatzangebot zur herkömmlichen Telefonie aber mitnichten einen vollwertigen Ersatz.

Grüße

Peter Moll

Peanuts
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: 16.08.2006, 14:11

Beitragvon Peanuts » 07.05.2007, 21:05

papamoll hat geschrieben:Bei einem Notruf (110 oder 112) sind die Einsatzleitzentralen immer in der Lage die Rufnummer des Anrufenden zu identifizieren und bei Mobilfunk z.B. sogar den Standort festzustellen. Dies geht (derzeit) bei Voice over IP nocht nicht. Nicht umsonst wird z.B. auch bei Skype groß darauf hingewiesen, dass es nicht notrufgeeignet ist.

https://secure.sipgate.de/faq/index.php ... =110#num13
Surf&Fon Flat 18
Fritz!Box Fon WLAN 7390

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 09.05.2007, 01:00

Einfache Frage: Die hier im Forum geschilderten Probleme, beziehen sich diese eher auf die Inet-Verbindung oder auf Probleme mit dem Telefonanschluss? Richtig, die meisten Probleme treten bei den Inetanschlüssen auf. Habe ich meinen ISDN Anschluss kann ich darüber noch telefonieren, hab ich VOIP und ein Problem, dann hab ich gar nix.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 09.05.2007, 13:43

Hallo,

genau das ist ja das Problem.

Bei mir ist gerade die VoIP-Standortvernetzung zu unserer Firmenzentrale seit exakt 9:00 Uhr wieder gestört und nicht nutzbar.

Um 9:00 passiert weder bei mir noch in der Zentrale etwas, aber wie mit der Eieruhr bricht pünktlich um 9:00 Uhr die Registrierung meiner VoIP-Anlage ab.

Resultat: Ich darf mal wieder kostenpflichtig mit Minutenabrechnung über den glücklicherweise als Fallback vorhandenen M-net ISDN Anschluss telefonieren, anstatt über die Telefonflat der Firma.

Benutzeravatar
eurostarter
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 548
Registriert: 16.08.2006, 11:09
Wohnort: München

Beitragvon eurostarter » 02.07.2007, 23:21

Heimlich, still und leise hat M-net VoIP eingeführt - als Option zu Maxi Pur:

http://www.m-net.de/privat/maxi_pur/zusatzoptionen.html


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast