Bald 100Mbit/s über Vectoring im MKK?

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

JaKe
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 29.03.2017, 14:08

Bald 100Mbit/s über Vectoring im MKK?

Beitragvon JaKe » 21.07.2018, 16:15

Hallo M-Net Community,

laut einem Video auf der Startseite der Breitband-MKK, wurde für Anfang 2019 der Beginn des Ausbaus auf Vectoring genannt, dieser Ausbau soll laut Video, Geschwindigkeiten von 100Mbit/s ermöglichen.

Habe kurz darauf, über das Kontaktformular auf der Seite nachgefragt, ob diese Informationen so korrekt seien und ob M-Net diese Geschwindigkeit dann anbieten werde, da nach meinem Wissensstand M-Net kein Fan von der Vectoring-Technik ist.

2 Tage später habe ich dann eine Antwort erhalten, in der Grundsätzlich erstmal nichts gegen diesen Ausbau gesagt wurde, es wurde ungefähr so was geschrieben „Vielen Dank für Ihr Interesse an schnellem Internet (100Mbit/s)“ d.h. die 100Mbit/s wurden schonmal nicht abgelehnt, sie wurden sogar erwähnt :D Da ihm anscheinend Information von mir fehlten antwortete ich auf diese E-Mail und habe seitdem nichts mehr von Ihm gehört (Antwort von mir wurde vor ca. 2 Wochen versendet).

Ich weiß nicht genau, was an der ganzen Sache dran ist, ich glaube aber zumindestens, dass der Start des Ausbaus für Anfang 2019 soweit korrekt sein sollte und auch ein logischer Schritt der Breitband-MKK wäre. Ein FTTB/H Ausbau wäre für die Breitband-MKK z.Z. m.E. nicht tragbar.
Die 50Mbit/s die wir z.Z. haben sind zwar super (Bisher keine Ausfälle) aber alleine die 30Mbit/s im Upload, die man im 100Mbit/s Tarif mehr hätte, würden für mich ein Wechselgrund darstellen.

Falls ihr noch weitere Informationen darüber habt, lasst es mich wissen.

Freundliche Grüße,
JaKe
Bild
Surf&Fon 100 Regio-Spezial (MKK)

RalfZ
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 258
Registriert: 24.10.2016, 11:01

Re: Bald 100Mbit/s über Vectoring im MKK?

Beitragvon RalfZ » 21.07.2018, 19:11

Die Telekom versucht wohl (nachdem sie im MKK ca. 15000 Kunden verloren hat) wieder etwas Boden gutzumachen und hat in einzelnen Ecken des Kreises den Vectoring Ausbau beantragt. Die Kreisverwaltung versucht dies zu verhindern, da dies bedeuten wuerde, das die Breitband GmbH/mnet keine FTTC/TAL Produkte in den betroffenen Bereichen mehr anbieten kann. Dies entspraeche de facto einer Verdraengung des bisherigen Geschaeftsmodells der Breitband GmBH/mnet, welches obendrein die Refinanzierung des Projektes im geplanten Zeitraum gefaehrden wuerde. Das ergibt letztendlich eine paradoxe Situtation fuer die Kunden. Das ganze ist obendrein hochpolitisch, denn durch die rechtliche Lage ergibt sich derzeit ein leichter Vorteil fuer die Telekom. Um technisch mitzuhalten, muesste die Telekom die Anzahl ihrer Outdoor DSLAMs massiv aufbohren, damit im Falle grosser TAL Laengen fuer die betroffenen Haushalte keine Einbusse entsteht. Ob sie das auch so macht steht in den Sternen.
Wir leben in einer 3-Klassengesellschaft: die Doofen, die ganz Doofen und die Win-Doofen.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste