WoW und IPv6

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Benutzeravatar
Flap
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 220
Registriert: 08.01.2013, 17:03
Wohnort: München

WoW und IPv6

Beitragvon Flap » 17.07.2018, 13:18

Hallo zusammen,

beim Onlinespiel World of Warcraft gibt es in den Optionen eine Möglichkeit, die spieleseitige Unterstützung für IPv6 zu aktivieren:

Bild

In der Spielewelt selbst kann man sich dann auch direkt davon überzeugen dass IPv6 tatsächlich verwendet wird:

Bild

Das Problem hierbei: Mit aktiviertem IPv6 ist die Verbindung instabil. In regelmäßigen Abständen bricht die Verbindung zum Server ab, entweder mit einer Fehlermeldung (Disconnect), oder das Spiel bleibt einfach "hängen", dh man kann seinen Char zwar noch steuern und bleibt im Spiel, man kann aber mit nichts mehr interagieren, auch regulär beenden kann man es nicht mehr - bleibt nur das Alt+F4 oder das Abschießen über den Tastmanager. Mal passiert das nach 2 Minuten, mal hält es 30 Minuten durch, aber das Endergebnis ist immer das selbe.

Die Lösung hierfür ist simpel: Deaktiviert man die IPv6 Option und nutzt eine Verbindung über IPv4, so ist alles wunderbar stabil und funktioniert problemlos.
Insofern ist das auch keine große Sache, aber es würde mich hier schon irgendwie interessieren ob das Problem bei WoW/Blizzard liegt, oder bei M-net, oder bei mir, oder irgendwo dazwischen.

Das Problem besteht (mindestens) seit ich vor fast einem Jahr meinen WoW-Account nach langjähriger Pause wieder aktiviert habe. Ab und zu versuche ich es mal wieder mit IPv6, aber es gibt hier keine Besserung.
Ich hab hier auch mal einen GameMaster von WoW angeschrieben, aber der wusste nichts von gemeldeten Störungen (gut, keine Ahnung inwiefern der da die Möglichkeit hatte das zu prüfen oder ob er überhaupt wusste wovon ich rede).

Spielt hier sonst noch jemand WoW und hat ähnliche Erfahrungen? Sind vielleicht Routingprobleme seitens M-net bekannt?
Danke im Voraus :)

Bertel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 26
Registriert: 24.01.2015, 14:04

Re: WoW und IPv6

Beitragvon Bertel » 20.07.2018, 23:16

Ich habe genau die gleiche Erfahrung gemacht. Mit IPv6 ist WoW instabil und man fliegt immer wieder aus dem Spiel. Eine Erklärung hierfür habe ich leider auch nicht.

Name

Re: WoW und IPv6

Beitragvon Name » 31.07.2018, 07:54

Das hat mit IPv6 nichts zu tun, sondern mit IPv4 bzw. fehlendem IPv4. Beim DS Lite Anschluss habt ihr keine eigene IPv4 und viele Games versuchen nun einmal sich über IPv4 zu verbinden. Auch wenn ihr nur DS Lite habt, das kann euer Game gar nicht unterscheiden! Bei einer vorhandenen, aber nicht nur euch zugewiesenen, IPv4 über provider grade NAT gibt es dann ständig Probleme. Meiner persönlichen Ansicht nach ist ein Internetzugang auch kein vollwertiger Internetzugang ohne richtigen dual stack mit eigener IPv4, auch 2018 noch nicht, irgendwann vielleicht einmal, wenn IPv4 wirklich zu "legacy" runtergestuft werden kann, was es von den offiziellen technischen Gremien aber auch noch nicht wurde. Man kann von der M-Net Unternehmenspolitik hier halten was man will, ich persönlich sehe diese überaus kritisch, aber für eine eigene IPv4 müsst ihr derzeit einen monatlichen Aufpreis bezahlen. Ihr könnt ja mal nachfragen, ob es vielleicht in den kommenden Monaten nochmal eine Aktion gibt, um die IPv4 Option gebührenfrei hinzubuchen zu können - und dann hier im Forum kurz diesbezüglich posten, was M-Net dazu gesagt hat, das wird sicherlich auch noch andere Gamer interessieren. 5 € monatlich bzw. 60 € im Jahr nur dafür, eine eigene (aber auch nur dynamische) IPv4 zu bekommen, ist nämlich schon eine ziemliche Hausnummer.

Benutzeravatar
Flap
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 220
Registriert: 08.01.2013, 17:03
Wohnort: München

Re: WoW und IPv6

Beitragvon Flap » 31.07.2018, 09:51

Name hat geschrieben:bla

Hast du meinen Beitrag eigentlich gelesen, oder wolltest du nur irgendwo deinen generellen Unmut über die technische Umsetzung von DSLite und die Unternehmenspolitik von M-net loswerden? :P
Zum einen ist bei mir überhaupt kein DSLite aktiv, sondern tatsächlich Dual Stack mit IPv6- und "ordentlicher" IPv4-Adresse. Zum anderen tritt das von mir in diesem Thread beschriebene Problem ja gerade NICHT auf wenn ich IPv4 nutze, sondern nur wenn ich im Spiel die IPv6-Unterstützung aktiviere; das hat mit DSLite, NAT, usw in dem Fall auch gar nichts zu tun.
Abschließend möchte ich noch anmerken dass ich auch damals, als mein Anschluss tatsächlich noch über DualStack Lite realisiert wurde, in Sachen Gaming am PC nie ein Problem damit hatte, auch wenn ich der Server bzw. Host war.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast