Kritisches Sicherheitsloch in Fritzbox-Firmware zufällig geheilt

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Pierre
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 212
Registriert: 16.08.2006, 21:24

Kritisches Sicherheitsloch in Fritzbox-Firmware zufällig geheilt

Beitragvon Pierre » 20.04.2017, 10:21

Durch eine kritische Sicherheitslücke in FritzOS könnten Angreifer beliebte Fritzbox-Modelle wie die 7490 aus der Ferne kapern. AVM hat die Lücke in den Routern bereits mit Firmware-Version 6.83 geschlossen – allerdings ohne es zu wissen.

Die kürzlich ausgespielte Fritzbox-Firmware 6.83 stopft ein kritisches Sicherheitsloch, durch das Angreifer die volle Kontrolle über die AVM-Router hätten übernehmen können. Betroffen sind die Fritzbox-Modelle 7390, 7490 und 7580. AVM hatte das FritzOS-Update ursprünglich nicht als Sicherheits-Update gekennzeichnet.

.....

Betroffene Fritzboxen

Betroffen sind die Fritzbox-Modelle 7390, 7490 und 7580 mit den Firmware-Versionen 6.80 oder 6.81. Für Abhilfe sorgt FritzOS 6.83, das AVM seit März an seine Kunden verteilt.

......

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Firmware-Status-von-AVM-Routern-checken-Kritisches-Sicherheitsloch-in-Fritzbox-Firmware-gestopft-3687437.html

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1637
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Kritisches Sicherheitsloch in Fritzbox-Firmware zufällig geheilt

Beitragvon Florian S. » 20.04.2017, 10:49

Siehe viewtopic.php?f=20&t=9593 dieses Thema wird geschlossen!
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste