IPv4 Zugriff trotz DS-Lite -- Lösung für technisch versierte

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: IPv4 Zugriff trotz DS-Lite -- Lösung für technisch versierte

Beitragvon lamena » 17.01.2017, 11:56

Daglfinger hat geschrieben:* Die VPN-Funktionalität der Fritzbox ist nur nutzbar, wenn man die Verbindung per IPv4 aufbaut.


Ist das denn zwingend oder eine künstliche Beschränkung von AVM selber?

Daglfinger
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 303
Registriert: 11.08.2009, 11:27
Wohnort: München

Re: IPv4 Zugriff trotz DS-Lite -- Lösung für technisch versierte

Beitragvon Daglfinger » 17.01.2017, 15:24

lamena hat geschrieben:Ist das denn zwingend oder eine künstliche Beschränkung von AVM selber?


https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/1306_Sind-VPN-Verbindungen-zu-einer-FRITZ-Box-am-DS-Lite-Internetzugang-moeglich/

IPv6-VPN-Verbindungen werden von der FRITZ!Box nicht unterstützt, da darüber keine IPv4-Daten übertragen werden können. Zudem könnten solche IPv6-Verbindungen nur hergestellt werden, wenn beide Teilnehmer über eine IPv6-Internetanbindung verfügen, was z.B. in den meisten Mobilfunknetzen und WLAN-Hotspots nicht der Fall ist.


Der erste Teil der Begründung (das mit dem Übertragen der IPv4-Daten) ist Quatsch, da im VPN das dazwischenliegende öffentliche Netz nur die Funktion der Verbindungsleitung übernimmt und die dort verwendeten Protokolle absolut nichts mit den Protokollen in den verbundenen privaten Teilnetzen zu tun haben müssen. Ob das so ist, hängt noch davon ab, ob das VPN im Routing- oder im Bridging-Modus arbeitet. Im Bridging-Modus sind die Teilnetze auf Layer 2 verbunden und das VPN wäre damit transparent. Im Routing-Modus sind sie es nur auf Layer 3 und dort spielt dann schon das IP-Protokoll eine Rolle.

Der zweite Teil stimmt auch prinzipiell, ist aber genauso eine Ausrede, denn es gibt auch die Fälle, in denen beide Endpunkte IPv6 können.

Also entweder ist der wahre Grund, dass das AVM-VPN nur den Routing-Modus kann und da könnten sie über eine IPv6-Verbindung wirklich nicht ohne weiteres IPv4-Pakete leiten, ohne sie zu kapseln, und/oder der VPN-Server kann einfach kein IPv6. In beiden Fällen wären wir aber wieder beim Thema, dass das Internet heutzutage immer noch IPv4 plus den Aufsatz IPv6 ist und nicht umgekehrt.

whitman
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 67
Registriert: 20.11.2014, 19:10

Re: IPv4 Zugriff trotz DS-Lite -- Lösung für technisch versierte

Beitragvon whitman » 18.01.2017, 10:02

Mir scheint AVM beim Thema VPN stehen geblieben zu sein bzw. keine Weiterentwicklung zu betreiben. Nicht nur das kein IPv6 unterstützt wird (wie Daglfinger fing schrieb gibt es technisch keine Notwendigkeit), so funktioniert die eigene Software FRITZ!Fernzugang nicht unter Windows 10. Immerhin haben Sie eine Anleitung für eine andere Software, die man nutzen kann.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast