Voice over IP

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

waldfee66
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 07.08.2016, 18:33

Voice over IP

Beitragvon waldfee66 » 17.08.2016, 05:23

Mein Telefonanschluss ist seit einigen Tagen auf Voice over IP umgestellt / Anbieter ist die Telekom. Als Mitarbeiter einer esoth. Telefonline habe ich nun das Problem, dass ich keine von dort ankommende Anrufe mehr annehmen kann; vor der Umstellung (da hatte ich noch einen normalen ISDN-Anschluss) wurden Telefonate mit drücken der Taste 1 angenommen bzw. mit de Tate 9 abgelehnt.

Ich habe einen Speedport W724V Typ A. Dazu habe ich es mit unterschiedlichen Telefonen probiert (Gigaset der Telekom und Speedphone 10). Immer das selbe Ergebnis = es funktioniert nicht.

Kann mir jemand sagen, wo die Ursache zu finden ist und wie man das Problem in den Griff bekommt ?

Vielen Dank
Waldfee

crazy
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2007, 10:31
Wohnort: München

Re: Voice over IP

Beitragvon crazy » 17.08.2016, 05:52

Telekom Kundenservice?

0800 3301000 oder https://telekomhilft.telekom.de/ oder

https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zu ... ecked=true

oder mit Deiner Kennung vollautomatisch unter: https://login.idm.telekom.com/toid/logi ... fgmK6ofqOp


Alex
Bild

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: Voice over IP

Beitragvon lamena » 17.08.2016, 07:19

Ich kenne das von einigen Hotlines mit Sprachcomputer davor.
Da muss ich am Telefon erst die entsprechende Optionstaste drücken um MFV sauber zu erzeugen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mehrfre ... lverfahren.

M-net selbst liefert AVM Boxen,da würde folgendes passen. Bei den Huawei Speedports ist die Option wohl leicht anders.

Bin grad nicht vor Ort um bei mir nachzuschauen aber das Internet ergab folgenden Ansatz.
Können Sie über Internettelefonie keine Telekommunikationsgeräte (z.B.
Anrufbeantworter) oder Sprachcomputer (z.B. telefonische Hotline)
fernsteuern, werden die mit dem Telefon gesendeten DTMF-Töne verfälscht.
Gehen Sie so vor:

Einstellungen für DTMF-Übertragung konfigurieren

1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
2. "Einstellungen" > "System" > "Ansicht"
3. Aktivieren Sie die Expertenansicht.
4. "Übernehmen"
5. "Telefonie" > "Internettelefonie"
6. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Bearbeiten der Internetrufnummer.
7. Wählen Sie die Option "anderer Anbieter" aus - auch, wenn Sie einen
vorkonfigurierten Internettelefonie-Anbieter nutzen (GMX, 1&1 Internet,
etc.)

8. Probieren Sie bei "DTMF-Übertragung" verschiedene Einstellungen aus oder
fragen Sie bei Ihrem Internettelefonieanbieter nach der richtigen
Einstellung für Ihren Internettelefonie-Anschluss.

HINWEIS:
Das heute in der Telefontechnik übliche Mehrfrequenzwahlverfahren wird auch
als "DTMF" bezeichnet und die beim Drücken von Telefontasten erzeugten Töne
daher "DTMF-Töne". Durch diese Töne werden Telekommunikationsgeräte
ferngesteuert. Bei der Einstellung "Automatisch" werden die DTMF-Töne in
den meisten Fällen korrekt übertragen. Nur bei einigen wenigen
Internettelefonie-Anbietern ist eine Änderung der Einstellung sinnvoll.

Falls der Fehler bei Telefongesprächen über eine Internetrufnummer
weiterhin auftritt, beachten Sie bitte:

Die FRITZ!Box filtert DTMF-Töne und sendet sie über einen eigenen
Steuerkanal. Eine Verfälschung durch Signale, die über den Sprachkanal
gesendet werden (z.B. Telefongespräche) ist daher nicht möglich. Allerdings
kann die FRITZ!Box keinen Einfluss darauf nehmen, dass die Töne auf dem Weg
zum angerufenen Telefonanschluss unverfälscht weitergeleitet werden. Wenn
DTMF-Töne vom Internettelefonie-Anbieter über den Sprachkanal
weitergeleitet werden, können einzelne Töne durch andere Signale verfälscht
werden.

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 8191
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Voice over IP

Beitragvon Yusuf » 17.08.2016, 08:00

verschoben.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste