BESCHWERDE

Alles, was sonst nirgends dazu passt

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

MaximilianWolf
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2018, 16:51

BESCHWERDE

Beitragvon MaximilianWolf » 07.03.2018, 21:28

Hallo,
nachdem ich mich für m-net als Internetanbieter entschieden habe, bekam ich meinen 1. Anschlusstermin am 16.01.18.
Diesen Termin hat m-net dann auf meinen 2.Anschlusstermin den 12.02.18 verschoben.
Der 2.Termin wurde wieder nicht eingehalten und wurde wiederum auf den 3.Termin den 12.03.18 verschoben- es wurde nie ein Grund angegeben.
Nach stundenlanger erfolgloser Warteschleife in der m-net Hotline habe ich einen Rückruftermin vereinbart und erfahren, dass ein Bautrupp anrücken müsse um etwas an der Leitung umzubauen o.ä. Dies würde im Normalfall 6-8 Wochen ab Auftragserteilung dauern.
Gestern (06.03.18) wurde mein Termin erneut auf einen 4.Anschlusstermin auf den 16.04.18 verlegt.

Selbst wenn dieser Termin eingehalten wird (was ich mir nicht vorstellen kann), sind wir mittlerweile nicht mehr bei 6-8 sondern sage und schreibe bei
16 Wochen die ich ohne Internet in meiner neuen Wohnung sitzen gelassen wurde.

Ich kann dieses Vorgehen absolut nicht nachvollziehen, aber scheinbar sind ihnen ihre Neukunden nicht wertvoll genug um sich anständig um sie zu kümmern und die vorgegebenen Termine einzuhalten.
Man hätte auch von Anfang an sagen können, dass es vermutlich monatelang dauern kann bis es zu einem Anschluss kommt, das hätte einiges an Ärger und Nerven erspart.

Gruß Max

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 396
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: BESCHWERDE

Beitragvon DarkSider » 07.03.2018, 23:36

Damit sich morgen ein Admin darum kümmern kann: hast du Deine Auftragsnummer / Kundennummer / etc. im Profil hinterlegt?

Hat Dir M-Net einen Grund für die Verzögerung mitgeteilt? z.B. keine Ports frei o.ä.?

viele Grüße,

Fabian

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 7185
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: BESCHWERDE

Beitragvon Yusuf » 08.03.2018, 08:06

MaximilianWolf hat geschrieben:Hallo,
nachdem ich mich für m-net als Internetanbieter entschieden habe, bekam ich meinen 1. Anschlusstermin am 16.01.18.
Diesen Termin hat m-net dann auf meinen 2.Anschlusstermin den 12.02.18 verschoben.
Der 2.Termin wurde wieder nicht eingehalten und wurde wiederum auf den 3.Termin den 12.03.18 verschoben- es wurde nie ein Grund angegeben.
Nach stundenlanger erfolgloser Warteschleife in der m-net Hotline habe ich einen Rückruftermin vereinbart und erfahren, dass ein Bautrupp anrücken müsse um etwas an der Leitung umzubauen o.ä. Dies würde im Normalfall 6-8 Wochen ab Auftragserteilung dauern.
Gestern (06.03.18) wurde mein Termin erneut auf einen 4.Anschlusstermin auf den 16.04.18 verlegt.

Selbst wenn dieser Termin eingehalten wird (was ich mir nicht vorstellen kann), sind wir mittlerweile nicht mehr bei 6-8 sondern sage und schreibe bei
16 Wochen die ich ohne Internet in meiner neuen Wohnung sitzen gelassen wurde.

Ich kann dieses Vorgehen absolut nicht nachvollziehen, aber scheinbar sind ihnen ihre Neukunden nicht wertvoll genug um sich anständig um sie zu kümmern und die vorgegebenen Termine einzuhalten.
Man hätte auch von Anfang an sagen können, dass es vermutlich monatelang dauern kann bis es zu einem Anschluss kommt, das hätte einiges an Ärger und Nerven erspart.

Gruß Max


Hallo Max,

hier wurde telefonisch ein paar mal mitgeteilt, dass kein Port frei ist und umbauten durchgeführt werden müssen. Dies kann leider dauern.
Dauert Dir dies zu lange und möchtest Du den Anschluss doch nicht mehr , kann ich Dir ein zeitlich begrenztes Sonderkündigungsrecht anbieten.
Wird dies gewünscht, sende uns bitte bis 16.03. eine unterschriebene Kündigung mit dem Hinweis auf dieses Angebot.

Gruß,
Yusuf

MaximilianWolf
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2018, 16:51

Re: BESCHWERDE

Beitragvon MaximilianWolf » 08.03.2018, 17:44

Hallo,
wie "umfangreich" sind denn die Umbauarbeiten bei dieser Wartedauer? Und kann man "dies kann leider dauern" irgendwie zeitlich eingrenzen? Wie gesagt wurde mir am Telefon mitgeteilt, dass der Umbau normalerweise 6-8 Wochen dauert...

Eigentlich will ich nicht kündigen. Außer ich muss nochmals Monate auf meinen Anschluss warten, dann habe ich wohl keine andere Wahl.


Gruß,
Max

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: BESCHWERDE

Beitragvon lamena » 08.03.2018, 18:30

Fie Frage die sich mir stellt ist wo genau der Engpass liegt.
Wenn es nur im Keller Glasfaser Technik ist , dann könnte eine temporäre Lösung überTelekom Kupfer die Zeit überbrücken

MaximilianWolf
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2018, 16:51

Re: BESCHWERDE

Beitragvon MaximilianWolf » 09.03.2018, 18:33

lamena hat geschrieben:Fie Frage die sich mir stellt ist wo genau der Engpass liegt.
Wenn es nur im Keller Glasfaser Technik ist , dann könnte eine temporäre Lösung überTelekom Kupfer die Zeit überbrücken


Denke, das Problem liegt weiter entfernt und nicht im Keller, warte hier ja noch auf eine Antwort.
Telekom wäre natürlich eine Möglichkeit zur Überbrückung, allerdings hat man dann auch die 12-monatige Mindestvertragslaufzeit am Hals...

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: BESCHWERDE

Beitragvon lamena » 09.03.2018, 19:01

Ich dachte eher an das die Mnet auf Leitungen der Telekom zurückgreift bis es Glasfaser gibt, aber ich weiß natürlich nicht wo genau es hakt.

MaximilianWolf
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2018, 16:51

Re: BESCHWERDE

Beitragvon MaximilianWolf » 12.03.2018, 15:46

lamena hat geschrieben:Ich dachte eher an das die Mnet auf Leitungen der Telekom zurückgreift bis es Glasfaser gibt, aber ich weiß natürlich nicht wo genau es hakt.


Das wäre natürlich toll, kann mir aber kaum vorstellen dass das was wird. :D Aber ich warte mal auf Rückmeldung darauf.


Zurück zu „Café“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste