Neue Breitbandnetze in Hilftenfingen und Oberottmarshausen

Hier informiert M-net über aktuelle News. Diskussionen darüber bitte in den jeweiligen Themenformen führen

Moderator: Sven

Benutzeravatar
derflo
Admin
Admin
Beiträge: 1320
Registriert: 22.03.2007, 16:22

Neue Breitbandnetze in Hilftenfingen und Oberottmarshausen

Beitragvon derflo » 14.12.2010, 08:56

PRESSEMITTEILUNG



Neues Breitbandnetz in Oberottmarshausen in Betrieb gegangen



Internetanschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s ab sofort verfügbar

München / Oberottmarshausen, 13. Dezember 2010 – Mit einem symbolischen Knopfdruck ging heute das neue Breitbandnetz in der Gemeinde Oberottmarshausen im Landkreis Augsburg in Betrieb. Damit stehen dem Großteil der Haushalte und Gewerbetreibenden in dieser Gemeinde nun Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. Bisher konnte man dort nur mit schmalen Bandbreiten von unter 1 Mbit/s online gehen.


„Bei der Breitbandanbindung kann sich Oberottmarshausen ab heute mit den ganz großen Städten messen. Das ist ein Meilenstein in unserer wirtschaftlichen Entwicklung“, sagte Oberottmarshausens Bürgermeister Gerhard Mößner. „Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine leistungsstarke Breitbandanbindung für Unternehmen, Selbstständige aber auch für viele Häuslebauer heute wesentliches Kriterium bei der Standortauswahl ist.“


Basis des Netzes ist eine über drei Kilometer lange Glasfaserleitung, die das Telekommunikationsunternehmen LEW TelNet verlegt hat. Sie verbindet die vorhandenen Telefonleitungen im Ort mit dem Breitbandnetz von LEW TelNet. Die neuen hochmodernen Telefon- und Internetanschlüsse für die Verbraucher werden von M-net bereitgestellt. An den für das neue Netz notwendigen Investitionen haben sich neben den beiden Unternehmen auch die Gemeinde Oberottmarshausen sowie der Freistaat Bayern beteiligt.


„Breitbandprojekte wie hier in Oberottmarshausen sind nicht nur wichtiger Standortfaktor für die einzelnen Gemeinden, sondern sie stärken die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landkreises insgesamt“, sagte Max Strehle, Abgeordneter im Bayerischen Landtag und stellvertretender Landrat des Landkreises Augsburg, bei der Inbetriebnahme.


Die Bauarbeiten für das Breitbandnetz waren im August dieses Jahres gestartet und wurden im November 2010 abgeschlossen. „Wir setzen in der Region Bayerisch-Schwaben bereits 25 Breitbandprojekte um, mit denen wir künftig rund 23.000 Haushalte mit höchsten Bandbreiten ins Internet bringen“, sagte Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin der LEW TelNet. „Das zeigt, dass Netzbetreiber wie LEW TelNet das drängende Problem der Breitbandversorgung im ländlichen Raum lösen können.“


Mehr als 750 Haushalte und Gewerbebetriebe in Oberottmarshausen können nun über die neue Glasfaserinfrastruktur hochmoderne Kommunikationsanschlüsse nutzen. So bietet M-net mit der Lösung Maxi Glasfaser-DSL, die standardmäßig einen Telefon- und VDSL-Internetanschluss mit einer Internet- sowie Telefon-Flatrate ins dt. Festnetz umfasst, ab 34,90 Euro monatlich bereit. Die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50.000 kbit/s ermöglichen dem Anwender die komfortable Nutzung bandbreitenintensiver multime­dialer digitaler Anwendungen wie beispielsweise Video-on-Demand oder Online-Gaming. „Die Bürgerinnen und Bürger in Oberottmarshausen verfügen nun über Internetzugangsmöglichkeiten, wie sie nicht mal in den meisten Städten Deutschlands vorhanden sind“, erklärte M-net-Geschäftsführer Anton Gleich. „Der Übergang vom digitalen Feldweg direkt auf die digitale Autobahn ist für Oberottmarshausen ab sofort Realität.“


Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-9060902.


M-net wird auch anderen Internetanbietern bei Bedarf einen diskriminierungsfreien Zugang in das VDSL-Netz in Oberottmarshausen ermöglichen.


Über M-net:

Die M-net Telekommunikations GmbH versorgt große Teile Bayerns sowie den Großraum Ulm mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. M-net bietet mit Internet-, Daten- und festnetzbasierten Telefondiensten über Mobilfunk bis hin zu komplexen Standortvernetzungen ein auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden zugeschnittenes Portfolio. In den nächsten Jahren investiert das etwa 650 Mitarbeiter zählende Unternehmen mehrere 100 Mio. Euro in glasfaserbasierte Breitbandnetze in München, Augsburg und Erlangen sowie weiteren bayerischen Städten und Gemeinden. Die 1996 gegründete M-net zählt aktuell rund 210.000 Kunden. Im Geschäftsjahr 2009 wurde ein Umsatz von 178,3 Mio. Euro erzielt.

Weitere Informationen unter www.m-net.de


Über LEW TelNet:

LEW TelNet ist mit einem eigenen Nachrichtennetz in Bayerisch-Schwaben und angrenzenden Gebieten sowie einem breiten Dienstleistungsportfolio einer der führenden Anbieter für Datenkommunikation in der Region Bayerisch-Schwaben. Das Tochterunternehmen der Lechwerke AG beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. LEW TelNet bietet Unternehmenskunden neben Breitband-Internet-Zugängen Dienstleistungen in den Bereichen Standortvernetzung, Netzwerklösungen, TK- und VoIP-Anlagen, mobiles Arbeiten und Security. Kommunen bietet LEW TelNet Konzepte zum nachhaltigen Breitbandausbau.
Florian Döring
M-net Support Franken

Zurück zu „Ankündigungen / News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast