Seite 1 von 2

von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 11:41
von king_pelican
Ich möchte die Posteingangsserver von vorhandene EMail-Konten umstellen: von POP auf IMAP. Der Grund: Ich möchte auf EMails zugreifen können am PC zuhause und unterwegs mit dem bald kommenden Smartphone (Android). Man kann zwar die Konteneinstellungen bearbeiten, aber leider nicht hinsichtlich des Posteingangsserver. Wenn ich bei einem eingerichteten Email-Konto die Servereinstellungen ändere z.B. so:

"pop.mnet.online.de"
ändern in
"imap.mnet.online.de"

führt das nicht zum Ziel, sprich es ändert sich nichts beim Servertyp. Ein neues Konto lässt sich problemlos einrichten mit IMAP.
Was ich nicht will: Ein altes Konto löschen und dann neu einrichten. Da gehen die schönen von mir gewählten Emailnamen verloren laut einer Mitteilung von Mnet, das leider nur noch wenige, übrigens nicht sehr kreative Email-Endungen anbietet.

Was tun? Es ist auf jedenfall nicht sinnvoll EMail runterzuladen auf ein Smartphone, ich will sie dort nur lesen bzw. beantworten. Somit kann ich es bei POP-Konten wohl nicht belassen.
Vielleicht weiss jemand Rat. Ich denke, dass diese Frage auch für andere interessant sein könnte.
king_pelican

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 11:46
von Jost
Hallo king_pelican,

bei uns kann jedes Postfach per POP3 und per IMAP abgerufen werden. Welches der beiden Protokolle du nutzt, kannst du beim Einrichten des Kontos im E-Mail-Programm auswählen. Es kann in beiden Fällen der Server pop.mnet-online.de genutzt werden. Dieser spricht POP3 und IMAP.

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 11:51
von king_pelican
Danke für die schnelle Antwort.
Wenn ich das richtig verstehe kann ich folgendermassen vorgehen:
Ich belasse auf dem PC die Konten wie sie sind (POP) und richte auf dem Smartphone neue IMAP-Konten ein. Das würde bedeuten, dass die EMails mit dem POP-KOnto heruntergeladen werden (wäre OK) und auf dem IMAP-Konto nur gelesen werden ohne Laden (wäre auch OK). Ist das so richtig?
king_pelican

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 12:18
von Jost
Hallo nochmal,

sollte so funktionieren mit einer Einschränkung:
Die Mails die du per POP3 abgerufen hast, siehst du dann über IMAP nicht mehr, weil sie nicht mehr auf dem Server liegen.

Alternativ kannst du auch auf dem PC IMAP verwenden. Dann bleiben alle Mails dauerhaft bei uns auf dem Server liegen. Dazu müsstest du die Konten im Emailprogramm einmal löschen und dann als IMAP-Konten neu einrichten.

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 12:24
von king_pelican
Danke. Dann habe ich das schon richtig verstanden und kann damit leben, dass mal abgerufene Emails (POP) nicht mehr sichtbar sind für den IMAP-Eingang.
Die Lösung mit Löschen und Neueinrichten von vorhandenen Emails scheitert daran, dass Mnet die von mir verwendeten Email-Namen nicht mehr zur Verfügung stellt, leider. Das heißt doch, dass diese Namen nicht mehr bei einer Neueinrichtung verwendbar sind, oder?

king_pelican wünscht einen schönen Sonntag!

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 13:22
von Jost
Also beim Löschen hast du noch ein Missverständnis. Das Problem, das du beschreibst, tritt nur auf wenn du das Postfach bei uns im Kundenportal löschst. Ich wollte dir vorschlagen, in deinem Mailprogramm das Pop3-Konto zu löschen und dann als Imap-Konto neu einzurichten. Meistens gibt es Mailprogramm keine andere Möglichkeit das umzustellen.

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.01.2013, 13:31
von king_pelican
Danke vielmals für die schnellen und kompetenten Antworten. Jetzt kenn ich mich aus!
Schöne Grüße
king_pelican

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.03.2013, 10:36
von Irmler
Hallo zusammen,

darf ich zu diesem Thema auch noch ne Frage stellen? Ich habe mir gerade einen neuen PC mit Win8 geleistet. Die Kacheloptik ist ja echt gewöhnungsbedürftig...

Meine M-Net-Mails habe ich auf dem alten PC (WinXP) mit Outlook Express geholt. Die App "Mail" bei Win8 weigert sich aber, pop3 Konten anzulegen. Folgende Fragen tauchen daher bei mir auf:

1.) Verstehe ich das richtig, dass ich meine Konten bei Win8 Mail als IMAP-Konten anlegen muss, und als Server pop.mnet-online.de eingebe? Und bei Versand mail.mnet-online.de über Port 465?

2.) Bleiben die Mails dann auf dem Server? Sorry für die dumme Frage, aber mit IMAP kenne ich mich überhaupt nicht aus. Wie lang bleiben die da liegen?

3.) Wie löscht man sie dort?

4.) Und wie sieht es mit Anhängen (z.B. Fotos) aus? Werden die wie bei pop3 automatisch downgeloaded?

Danke für Eure Antworten & Gruß,
Uwe

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 06.03.2013, 20:19
von Jost
Hallo Uwe,

habe dir meine Antworten im Text ergänzt.

Irmler hat geschrieben:Meine M-Net-Mails habe ich auf dem alten PC (WinXP) mit Outlook Express geholt. Die App "Mail" bei Win8 weigert sich aber, pop3 Konten anzulegen. Folgende Fragen tauchen daher bei mir auf:

1.) Verstehe ich das richtig, dass ich meine Konten bei Win8 Mail als IMAP-Konten anlegen muss, und als Server pop.mnet-online.de eingebe? Und bei Versand mail.mnet-online.de über Port 465?

POP3 sollte auch funktionieren. Hier gibt es eine entsprechende Anleitung:
http://www.m-net.de/service/downloads.html (nach ganz unten scrollen)
Irmler hat geschrieben:2.) Bleiben die Mails dann auf dem Server? Sorry für die dumme Frage, aber mit IMAP kenne ich mich überhaupt nicht aus. Wie lang bleiben die da liegen?

3.) Wie löscht man sie dort?

Wenn du IMAP nutzt, dann ist das exakt so als würdest du einen Webmailer nutzen. Du blickst direkt auf den Server und die Mails bleiben dauerhaft auf dem Server liegen. Wenn du eine Mail im Posteingang löschst, dann wird sie in der Regel direkt am Server gelöscht. Es gibt auch Emailprogramme, bei denen kann man Mails als gelöscht markieren und über die Optionen einstellen, dass sie z.B. nach zwei Wochen tatsächlich gelöscht werden. Wieder andere Emailprogramme arbeiten mit einem Mülleimer, den man manuell leeren muss.
Irmler hat geschrieben:4.) Und wie sieht es mit Anhängen (z.B. Fotos) aus? Werden die wie bei pop3 automatisch downgeloaded?

Das hängt vom E-Mail-Programm ab. IMAP kann theoretisch so genutzt werden, dass lokal gar keine Daten gespeichert werden.

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 07.03.2013, 08:53
von Irmler
Hallo Jost,

vielen Dank für Deine Infos.

Pop3 funktioniert in dieser vorinstallierten Mail-App leider wirklich nicht, pop3-Konten sind (entgegen Eurer Anleitung) nicht anwählbar.

Inzwischen habe ich mir das Windows-Programm Live Mail 2012 besorgt, das kann pop3 und auch Mails und Konten aus Outlook Express importieren.

Auf jeden Fall habe ich durch Deine Hinweise wieder was gelernt, danke schön! :top

Gruß,
Uwe

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 28.01.2014, 13:12
von Reducal
Im FAQ-Bereich findet sich nur die Anleitung zur Einstellung von POP3-Postfächern.Gibt es im Downloadbereich bald auch eine Einrichtungsanleitung für Outlook2013 mit IMAP? Welche Parameter sind aktuell bei Mnet zu verwenden?

Postausgangsserver?
Posteingangsserver?
Verschlüsselung?
Port?

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 28.01.2014, 13:31
von Tician
Reducal hat geschrieben:Welche Parameter sind aktuell bei Mnet zu verwenden?

Erlaube mir die Gegenfrage: Welche Parameter kennst du bzw. hast du ?

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 28.01.2014, 13:46
von Reducal
Ich nutze dzt. die Daten über POP3 gem. eurer Anleitung. Da aber z. B.Strato und 1&1 alle Nutzer auf verschlüsselten eMailverkehr umstellen, wollte ich das bei meinen Mnet-Konten auch gleich mit erledigen.

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 28.01.2014, 22:03
von Jost
Hallo Reducal,

habe es nicht getestet, aber die Einstellungen hier sollten auch für Outlook 2013 funktionieren:

viewtopic.php?f=6&t=7611&p=67873

Re: von POP zu IMAP

Verfasst: 29.01.2014, 21:20
von Reducal
Jost hat geschrieben:http://forum.m-net.de/viewtopic.php?f=6&t=7611&p=67873
[Funktioniert, wie beschrieben!]
Outlook 2013 oder auch 365 ist keine Hexerei, außer im modernisierten Layout hat sich für den Nutzer ggü. der Version 2010 kaum etwas geändert. Im Inneren des Programms siehts freilich etwas anders aus aber davon bekommt der Anwender nur wenig mit.

Funktioniert eben doch nicht, siehe nächsten Post.