Rufnummer zu sipgate

Alle Themen rund um den ISDN- oder Analoganschluss ohne DSL

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

meeheewee
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 20.04.2011, 20:07

Rufnummer zu sipgate

Beitragvon meeheewee » 21.04.2011, 08:11

Hi,

ist es möglich während der Vertragslaufzeit eine oder alle Rufnummern zu sipgate zu portieren?

Fallen für eine Portierung kosten seitens M-net an?

Vielen Grüße
meeheewee

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1064
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 24.04.2011, 20:25

Hallo,

eine Portierung bedeutet immer die Beendigung des Vertrags. M-Net müsste also einer vorzeitigen Abschaltung des Anschlusses zustimmen.

Weiter können immer nur gesamte Anschlüsse, nicht aber einzelne MSN aus einem Anschluss portiert werden, der dann weiterlaufen soll.

Kosten fallen 11,90 € einmalig an.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

mathtm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2009, 13:30
Wohnort: München, Schwabing

Beitragvon mathtm » 24.04.2011, 22:42

ger1294 hat geschrieben:Weiter können immer nur gesamte Anschlüsse, nicht aber einzelne MSN aus einem Anschluss portiert werden, der dann weiterlaufen soll.
Das wurde mir aber vom Support anders gesagt.

Ich hatte vor einer Weile einmal angefragt, ob es möglich ist eine einzelne Nummer von einem Anschluss bei Anbieter A zu einem anderen Anschluss bei Anbieter B zu portieren und dabei prinzipiell beide Anschlüsse zu erhalten.
Antwort damals war, dass das prinzipiell kein Problem wäre, man nur bei den Formularen gut aufpassen muss, damit das nicht als Anschlusskündigung missverstanden wird.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1064
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 26.04.2011, 11:13

Hallo,

das grundsätzliche Portierungs-Verfahren sieht immer eine gleichzeitige Anschlusskündigung vor.

Wenn man mit M-Net redet, lässt sich sicher im Ausnahmefall eine andere Lösung finden, allerdings müssen nach der Portierung weiterhin 3 MSN bei ISDN vorhanden sein.

Von den Formularen her, ist eine Portierung aber immer eine Kündigung. Nur die Rufnummernübernahme kann man optional auswählen oder nicht.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 26.04.2011, 12:31

mathtm hat geschrieben:Ich hatte vor einer Weile einmal angefragt, ob es möglich ist eine einzelne Nummer von einem Anschluss bei Anbieter A zu einem anderen Anschluss bei Anbieter B zu portieren und dabei prinzipiell beide Anschlüsse zu erhalten.
Antwort damals war, dass das prinzipiell kein Problem wäre, man nur bei den Formularen gut aufpassen muss, damit das nicht als Anschlusskündigung missverstanden wird.

Die Aussage die du bekommen hast ist in diesem Falle falsch, aus einem bestehenden Anschluss kann man keine einzelne Rufnummer zu einem anderen Anbieter portieren sondern wenn dann nur alle.
Sven Bialaß
M-net Support

mathtm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2009, 13:30
Wohnort: München, Schwabing

Beitragvon mathtm » 26.04.2011, 13:52

Sven hat geschrieben:
mathtm hat geschrieben:Ich hatte vor einer Weile einmal angefragt, ob es möglich ist eine einzelne Nummer von einem Anschluss bei Anbieter A zu einem anderen Anschluss bei Anbieter B zu portieren und dabei prinzipiell beide Anschlüsse zu erhalten.
Antwort damals war, dass das prinzipiell kein Problem wäre, man nur bei den Formularen gut aufpassen muss, damit das nicht als Anschlusskündigung missverstanden wird.
Die Aussage die du bekommen hast ist in diesem Falle falsch, aus einem bestehenden Anschluss kann man keine einzelne Rufnummer zu einem anderen Anbieter portieren sondern wenn dann nur alle.

Nimm es bitte nicht persönlich, aber dann muss ich mich schon wieder mal fragen, wozu sich M-net überhaupt einen Support leistet...
Auf getroffene Aussagen kann ich mich anscheinend nicht so wirklich verlassen... müsste ich aber eigentlich, weil als Kunde kann ich kaum entscheiden, ob das was ich erzählt bekomme stimmt oder nicht.

Also,
1. auswürfeln, ob es stimmt oder nicht
2. mehrfach anfragen und hoffen, dass die richtigen Antworten per Mehrheitsentscheid raus kommen
3. einfach mal machen und hoffen, dass ich hinterher noch Telefon/Internet habe
Das kann es doch echt nicht sein. *kopfschüttel*

Interessanterweise hat der Support des anderen Anbieter (nennen wir ihn beim Namen: Arcor) das bestätigt und auch gemeint, das wäre zwar kein Standardvorgehen, aber solange der andere Anschluss mit den restlichen Nummern bei denen bleibt, würde das schon gehen und ist auch nicht an Fristen o.ä. gebunden.
Aber vermutlich nimmt sich der Support nirgends was...

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 26.04.2011, 14:13

mathtm hat geschrieben:Also,
1. auswürfeln, ob es stimmt oder nicht
2. mehrfach anfragen und hoffen, dass die richtigen Antworten per Mehrheitsentscheid raus kommen
3. einfach mal machen und hoffen, dass ich hinterher noch Telefon/Internet habe
Das kann es doch echt nicht sein. *kopfschüttel*

Ob du mir das glaubst was ich geschrieben habe oder noch mehrmals anrufst und schaust was da rauskommt bleibt ganz dir überlassen.

Interessanterweise hat der Support des anderen Anbieter (nennen wir ihn beim Namen: Arcor) das bestätigt und auch gemeint, das wäre zwar kein Standardvorgehen, aber solange der andere Anschluss mit den restlichen Nummern bei denen bleibt, würde das schon gehen und ist auch nicht an Fristen o.ä. gebunden.
Aber vermutlich nimmt sich der Support nirgends was...

Erfahrungsgemäß vefahren andere Anbieter ganz genau so wie ich es oben geschrieben habe.
Sven Bialaß

M-net Support

mathtm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2009, 13:30
Wohnort: München, Schwabing

Beitragvon mathtm » 26.04.2011, 14:48

Sven hat geschrieben:
mathtm hat geschrieben:Also,
1. auswürfeln, ob es stimmt oder nicht
2. mehrfach anfragen und hoffen, dass die richtigen Antworten per Mehrheitsentscheid raus kommen
3. einfach mal machen und hoffen, dass ich hinterher noch Telefon/Internet habe
Das kann es doch echt nicht sein. *kopfschüttel*

Ob du mir das glaubst was ich geschrieben habe oder noch mehrmals anrufst und schaust was da rauskommt bleibt ganz dir überlassen.

Das ist immerhin auch eine Aussage... nicht an der Konsistenz der Aussagen des Support wird gearbeitet, sondern es bleibt dem Kunden immerhin freigestellt, mehrfach nachzufragen. Da wird den Supportern dann wenigstens auch nicht langweilig ;)

Die Liste der Möglichkeiten bezog sich auch nicht speziell auf diesen Fall und deine Aussagen, aber ich habe in der letzten Zeit immer wieder widersprüchliche oder auch schlicht falsche Aussagen bekommen, so dass sich M-net als Unternehmen eigentlich schämen und nicht nur mit den Schultern zucken müsste.

Der Support ist für mich nunmal der Ansprechpartner bei Fragen oder Unklarheiten.
Wenn die Aussagen vom Support allerdings nicht zuverlässig sind, frage ich mich, was ich als Kunde tun soll? Ernsthafte Frage.

Interessanterweise hat der Support des anderen Anbieter (nennen wir ihn beim Namen: Arcor) das bestätigt und auch gemeint, das wäre zwar kein Standardvorgehen, aber solange der andere Anschluss mit den restlichen Nummern bei denen bleibt, würde das schon gehen und ist auch nicht an Fristen o.ä. gebunden.
Aber vermutlich nimmt sich der Support nirgends was...

Erfahrungsgemäß vefahren andere Anbieter ganz genau so wie ich es oben geschrieben habe.

Mag sein, kann ich als außen stehender Kunde ja ohnehin nicht beurteilen.
Ich kann nur sagen, dass mir damals sowohl M-net als auch Arcor geschrieben/gesagt haben, dass das zwar etwas Vorbereitung bedarf, prinzipiell aber machbar wäre.


Zurück zu „Maxi ISDN oder Maxi Analog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast