Kommt CLIP (analog) ohne Zusatzkosten?

Alle Themen rund um den ISDN- oder Analoganschluss ohne DSL

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

thorie
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 133
Registriert: 15.05.2007, 13:07
Wohnort: Augsburg

Kommt CLIP (analog) ohne Zusatzkosten?

Beitragvon thorie » 03.02.2009, 10:39

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob M-net in absehbarer Zeit plant, die Zusatzoption CLIP für Analoganschlüsse ohne zusätzliche monatliche Kosten anzubieten. Wenn Wettbewerber und selbst die Deutsche Telekom diese Funktion bei Neuanschlüssen ohne Mehrkosten zur Verfügung stellen, sollte das vielleicht auch für M-net eine Überlegung wert sein.

Viele Grüße
Thomas

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 03.02.2009, 12:58

Hallo,

die Berechnung eines Aufpreises hierfür ist wirklich nicht mehr zeitgemäß. Ich wiederhole damit zwar nur meine Aussage von 2006, aber der Punkt bleibt ja der gleiche.

T-Home T-Net seit 2005 inklusive in allen vermarkteten Tarifen
Alice Analog inklusive
Vodafone analog inklusive (da technisch ISDN bzw. NGN)
1&1 VoIP inklusive
Kabel deutschland inklusive

Diese Zusatzgebühr ist ein Alleinstellungsmerkmal von M-Net, das absolut negativ ist und insbesondere die Tranparenz der Tarife beschädigt.

Der Kunde vergleicht den beworbenen Preis und da bei ALLEN mir hier bekannten Wettbewerbern die Rufnummernanzeige inklusive ist, hat er durch die Zusatzgebühr versteckte Kosten.

Insbesonder aber kann ich nicht den Kostenaufwand für M-Net erkennen. Ich gehe nicht davon aus, daß M-Net noch so alte Ports rumstehen hat, die das noch nicht können und die man dann nicht mehr einsetzen könnte.

Mein klares Votum hierbei ist deshalb: ENDLICH ABSCHAFFEN !
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

horst
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 52
Registriert: 09.10.2006, 17:19
Kontaktdaten:

Beitragvon horst » 04.02.2009, 17:00

ger1294 hat geschrieben:Mein klares Votum hierbei ist deshalb: ENDLICH ABSCHAFFEN !


Mich wundert nur, dass m-net noch keine Abmahnung bekommen hat, weil es in sämtlichen Angeboten verschweigt, dass eine überall selbstverständliche Funktion nicht inklusive, sondern und nur gegen Aufpreis erhältlich ist.
Horst

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 8045
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Beitragvon Yusuf » 04.02.2009, 17:07

horst hat geschrieben:
ger1294 hat geschrieben:Mein klares Votum hierbei ist deshalb: ENDLICH ABSCHAFFEN !


Mich wundert nur, dass m-net noch keine Abmahnung bekommen hat, weil es in sämtlichen Angeboten verschweigt, dass eine überall selbstverständliche Funktion nicht inklusive, sondern und nur gegen Aufpreis erhältlich ist.


Bitte?
Dies ist aus unserer Leistungsbeschreibung ersichtlich unter Punkt 1.1

Rufnummernanzeige (CLIP): Bei ISDN-Anschlüssen wird die Rufnummer des anrufenden Anschlusses übermittelt, sofern vom anrufenden Anschluss nicht unterdrückt. Bei analogen Anschlüssen ist dieses Leistungsmerkmal als zusätzliche Leistung bestellbar.

Sieht man nun in die Preisliste für zusätzliche Leistungen steht hier dass die Clip Funktion €1,45€ kostet.
Zzgl. befindet sich dieser Hinweis direkt auf dem Auftragsformular unter Punkt 2 im zweiten Kästchen "Telefon-Optionen (Aufpreis gem. Preisliste)".

Ich sehe nicht das dies irgendwo verschwiegen wird.

Grüße,
Yusuf

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 04.02.2009, 17:10

Naja, selbstverständlich oder nicht. Kann mich an meine DSL Light Zeit beim Magenta erinnern, da war das Aufpreispflichtig. Erst irgendwann konnte man den Tarif mal umstellen, wo es incl war.

Bin aber auch dafür - auch wenn ich deshalb nicht den Tarif umstellen werde.

Ich denke, das geht nicht um die versteckten Kosten, sondern einfach um die Funktion. Warum ist das nicht serienmäßig aktiv und kostet halt n Euro prinzipiell mehr? Kommt a) aufs gleiche raus und b) ist transparenter. Wers nicht nutzt, der kanns abbestellen, meinetwegen...So wie es mit der Fritz gehandhabt wird. Abbestellen=20€ Gutschrift.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 8045
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Beitragvon Yusuf » 04.02.2009, 17:15

Schweini hat geschrieben:Naja, selbstverständlich oder nicht. Kann mich an meine DSL Light Zeit beim Magenta erinnern, da war das Aufpreispflichtig. Erst irgendwann konnte man den Tarif mal umstellen, wo es incl war.


Die Tarife bei "Magenta" waren eben aber auch teuerer mit der CLIP Funktion aktiv. Dies war nur nicht ersichtlich, da es in die mtl. Gebühr eingerechnet wurde.

Schweini hat geschrieben:Warum ist das nicht serienmäßig aktiv und kostet halt n Euro prinzipiell mehr? Kommt a) aufs gleiche raus und b) ist transparenter. Wers nicht nutzt, der kanns abbestellen, meinetwegen...


Genau darum geht es ja. Warum soll die Funktion von einem Kunden bezahlt werden, der diese Option nicht benötigt und dadurch einsparen möchte. Bzw. dann wird sich beschwert warum wir das nicht optional anbieten und dadurch der Preis günstiger wird bzw. es wird "verschwiegen" dass man die Option abbestellen kann ;)

horst
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 52
Registriert: 09.10.2006, 17:19
Kontaktdaten:

Beitragvon horst » 04.02.2009, 17:24

Yusuf hat geschrieben:Bitte?
Dies ist aus unserer Leistungsbeschreibung ersichtlich unter Punkt 1.1


Ich meinte nicht das Kleingedruckte (genau darum geht es ja), sondern das öffentlich zur Schau gestellte Angebot (aka Werbung).
Horst

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 04.02.2009, 17:29

Ihr sollt ja die Deaktivierung optional anbieten. Genau halt andersrum. Ist die Transparenz gegeben und man kanns abwählen. So wie die Fritzbox.

Klar, die anderen rechnen das mit rein, das wollte ich ja sagen. Ist eben ne komische Mode, das immer "ab" und "bis zu". Je transparenter, desto besser.

Mal abgesehen, dass es heutzutage fast jeder nutzen möchte. Die Zeiten der nicht-CLIP fähigen Telefone unter 50€ sind echt vorbei.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 04.02.2009, 18:27

Hallo,

nachdem es heutzutage alle Anbieter anbieten, auch welche, die vielleicht noch etwas billiger (nicht günstiger !) sind, als M-Net, kann das Anbieten dieses "LEistungsmerkmal" den Netzbetreiber nicht wirklich Geld kosten.

Meiner Meinung nach ist das ein einfacher Mausklick. Und für die einmalige Aktivierung eines Mausklicks jeden Monat 1,50 zu verlangen, ist heute halt nicht mehr zeitgemäß.

Im übrigen glaube ich, daß die Zahl der Kunden, die das Leistungsmerkmal nutzen, erheblich größer ist als die Zahl derer, die es wirklich nicht wollen oder brauchen können. Denn die Omas mit Wählscheinebtelefon wird man bei M-Net nicht finden, solange es kein Analog ohne DSL zum bestellen gibt.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 04.02.2009, 18:38

Ich glaube, das Leistungsmerkmal dient nur für eines: Den Unterschied zu ISDN ausmachen. Leider ist ISDN für die meisten Kunden überflüssig, wenn nicht sogar "Schmarrn". Was will ich mit drei Rufnummern, wenn ich einen NTBA brauch und evtl sogar n ab Wandler - für ein 20€ Apparat?
Klar, Familien provitieren davon, diese modernen Familienväter schauen sich VOIP an - und nehmen dann vielleicht doch ISDN.

Ehrlich: Wenn ihr den "Aufschlag" von vornherein mitdraufrechnet, dann nehmen das doch die meisten - weils ja mit drin ist. Die 1,45€ sparen sich bis jetzt die meisten von vornherein, weil man das ja dazubuchen müsste. So gesehen wird sich das CLIP/CLIR dann eher verbreiten. Auch bei MNET.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

macplanet
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 16.08.2006, 23:08
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon macplanet » 04.02.2009, 20:55

Yusuf hat geschrieben:Genau darum geht es ja. Warum soll die Funktion von einem Kunden bezahlt werden, der diese Option nicht benötigt und dadurch einsparen möchte. Bzw. dann wird sich beschwert warum wir das nicht optional anbieten und dadurch der Preis günstiger wird bzw. es wird "verschwiegen" dass man die Option abbestellen kann ;)


Nö, darum geht es nicht wirklich.
Die Frage ist doch: Warum kostet etwas, was für den Anbieter (vermutlich, man korrigiere mich wenn ich falsch liege) null Mehrkosten generiert, sondern eine bloße Option in der Konfiguration eines Anschlusses ist, überhaupt einen Mehrpreis?
Ähnlich könnte man auch fragen, warum ISDN einen Aufpreis kostet. Die eingesetzte Technik ist doch (erneut korrigiere man mich) identisch, meinetwegen kostet die Verwaltung der mehreren MSNs theoretisch etwas mehr, aber generell ist es doch für den Anbieter ziemlich egal, ob der Kunde analog oder per ISDN telefoniert.

Yusuf, ich teile zwar nicht die Meinung, daß M-Net etwas verschleiere, aber dennoch habt Ihr Euch in der Vergangenheit durchaus dadurch positiv von der Konkurrenz abgehoben, daß Eure Tarife eben ohne Sternchen und Kleingedrucktes verständlich waren. In diesem Sinne fände ich es höchst begrüßenswert, wenn bei der nächsten Tarifreform schlicht ein Tarif für Telefonie (analog oder ISDN, mit allen Standardfunktionen) entstünde, natürlich in den diversen Schattierungen, die sich aus der DSL-Geschwindigkeit ergeben.

Schöne Grüße,
Matthias

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 05.02.2009, 00:58

Hallo,

der Mehrpreis für ISDN ist durchaus gerechtfertigt, denn über ISDN kannst du 2 Gespräche gleichzeitig mit Telefonflatrate führen und somit einen höheren Interconnectkostenanteil für M-Net verursachen, der immer noch nach Verbindungsminuten und nicht Flat abgerechnet wird.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 05.02.2009, 01:12

Yusuf hat geschrieben:Die Tarife bei "Magenta" waren eben aber auch teuerer mit der
CLIP Funktion aktiv.

"waren", d.h. in der Vergangenheit. Gibt es heute noch irgend einen
Anbieter -- außer M-net -- wo CLIP nicht im Grundpreis enthalten ist?

Yusuf hat geschrieben:Warum soll die Funktion von einem Kunden bezahlt werden,
der diese Option nicht benötigt [...]?

Bitte, verkauf' uns nicht für dumm! Oder willst du im Ernst behaupten,
dass sich irgendwelche Kunden z.B. von T-Home beklagen, weil sie CLIP
bezahlen müssen, obwohl sie es nicht brauchen? Das ist doch lächerlich!

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 05.02.2009, 10:01

Die entscheidende Frage, die einmal offiziell beantwortet werden sollte, ist doch, ob CLIP auf technischer Seite überhaupt Mehrkosten verursacht.

Wenn nein, dann ist die Diskussion darüber, ob Kunden für eine Funktion bezahlen sollen, die sie u.U. nicht benötigen, nämlich müßig.

Im übrigen: Funktionen wie Anklopfen, Dreierkonferenz o.ä. sind auch inklusive, obgleich meiner Erfahrung nach wesentlich weniger Kunden diese nutzen (können bzw. wollen), als CLIP.

Die meisten meiner Kunden haben jedenfalls keine Ahnung, was eine Dreierkonferenz ist und staunen dann immer, wenn ich mit denen und einer Supporthotline eine aufbaue :twisted:

Wie im Vorbeitrag ist auch nochmal zu unterstreichen, daß wirklich alle anderen Anbieter CLIP als Standard haben und die Kunden ergo damit rechnen, daß sie es auch bei M-Net standardmäßig bekommen. (In München wurden übrigens lange Zeit auch Anschlüsse so aktiviert).
M-Net bietet hier ein Alleinstellungsmerkmal im negativen Sinn.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

macplanet
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 16.08.2006, 23:08
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon macplanet » 05.02.2009, 10:06

ger1294 hat geschrieben:der Mehrpreis für ISDN ist durchaus gerechtfertigt, denn über ISDN kannst du 2 Gespräche gleichzeitig mit Telefonflatrate führen und somit einen höheren Interconnectkostenanteil für M-Net verursachen, der immer noch nach Verbindungsminuten und nicht Flat abgerechnet wird.


Das stimmt zwar, nur kostete ISDN auch schon in Vor-Flat-Zeiten mehr -- warum damals?.
Und ein nicht unbeträchtlicher Anteil der Gespräche ist ja auch heute nicht von der Flatrate erfaßt. Also wird ein ISDN-Nutzer tendenziell mehr Umsatz bringen, wenn man von der Argumentation "Mit zwei Leitungen werden mehr Gespräche geführt" folgt.

Schöne Grüße,
Matthias


Zurück zu „Maxi ISDN oder Maxi Analog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste