Kann ich Anrufer blockieren?

Alle Themen rund um den ISDN- oder Analoganschluss ohne DSL

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Benutzeravatar
Irmler
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 63
Registriert: 10.01.2007, 16:41
Wohnort: Erlangen-Tennenlohe

Kann ich Anrufer blockieren?

Beitragvon Irmler » 13.12.2008, 15:44

Hallo liebe M-Net-Gemeinde,

seit zwei Tagen werde ich mit Anrufen von der Rufnummer 04181-969965 bombardiert. Wenn ich hingehe, wurde bereits wieder aufgelegt.

Habe dann mal diese Nummer angerufen und habe ein Band von "Resorek Qualitätsmanagement" oder so ähnlich gehört, und dass sie sich bald wieder bei mir melden... Das nervt!

Kennt jemand diese Nummer oder diese Firma?

Steckt da irgendeine Abzocke dahinter?

Kann ich von M-Net diese Nummer (bzw. ganz allgemein nervende Rufnummern) blockieren lassen?

Danke für Eure Antworten & Gruß,
Uwe

mkkf
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 159
Registriert: 16.10.2006, 22:13
Wohnort: Kaufbeuren

Beitragvon mkkf » 13.12.2008, 16:21

Hier gibt's einen Thread zu der Nummer:

http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/04181969965/5

Ich trage solche Nummern in die Sperrliste der Fritzbox ein.

Morton
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 6
Registriert: 04.12.2008, 09:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Morton » 15.12.2008, 09:25

Hallo Irmler!

Gib mir doch bitte mal Deine Vertragsnummer, dann schaue ich mir das ganze mal an.

MfG
Zuletzt geändert von Morton am 17.12.2008, 09:07, insgesamt 1-mal geändert.
Martin Leichter
M-net Systemtechnik München

bjew49
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 28.03.2007, 12:33

unerwünschte Anrufe ohne Nummernanzeige

Beitragvon bjew49 » 15.12.2008, 15:44

Hallo,

wie kann ich gegen unerwünschte Anrufe ohne angezeigte Nummer vorgehen.
In der Regel sind das angebliche "Marktforscher" etc. Auf Rückfrage, woher sie die Nummer haben, gibts fadenscheinige Ausflüchte wie "von unserem Auftraggeber", "aus einer Liste" (woran in keinerlei Zweifel habe - die Zweifel beziehen sich nur auf die Rechtmässigkeit). Der Hammer war kürzlich: "hat mir ein Vögelchen gezwitschert ...."

Würde M-Net die Nummer ohne grosse Kosten und Formalien rausrücken?

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Re: unerwünschte Anrufe ohne Nummernanzeige

Beitragvon Flinx » 15.12.2008, 18:54

bjew49 hat geschrieben:Hallo,

wie kann ich gegen unerwünschte Anrufe ohne angezeigte Nummer vorgehen.
In der Regel sind das angebliche "Marktforscher" etc. Auf Rückfrage, woher sie die Nummer haben, gibts fadenscheinige Ausflüchte wie "von unserem Auftraggeber", "aus einer Liste" (woran in keinerlei Zweifel habe - die Zweifel beziehen sich nur auf die Rechtmässigkeit). Der Hammer war kürzlich: "hat mir ein Vögelchen gezwitschert ...."

Würde M-Net die Nummer ohne grosse Kosten und Formalien rausrücken?

Da müsstest du versuchen, sofort danach eine Fangschaltung zu beauftragen. Die kostet aber etwas.
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 18.12.2008, 15:18

Hallo,

Fangschaltung kostet lt. Auskunft etwa 60 Euro pro Tag !

Ich habe mir ein ISDN-Telefon besorgt, das anonyme Anrufer automatisch abweist bzw. auf einen AB laufen lässt, wo im Falle wirklich wichtiger Anrufe noch eine Nachricht hinterlassen werden kann.

Man kann auch das generelle Abweisen unbekannter Anrufer bei M-Net beauftragen, dies ist ein gesetzlich vorgeschriebenes Leistungsmerkmal.
Bedenke aber dabei, daß z.B. die Polizei grundsätzlich auch mit Rufnummernunterdrückung anruft und deshalb dich dann auch nicht mehr erreichen könnte (z.B. bei Unfall eines nahen Angehörigen). Dasselbe gilt für die Telefonzellen der Telekom.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

macplanet
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 16.08.2006, 23:08
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon macplanet » 18.12.2008, 17:53

ger1294 hat geschrieben:Fangschaltung kostet lt. Auskunft etwa 60 Euro pro Tag


Wo hast Du diese "Auskunft" denn her?
Das Dienstmerkmal "MCID" (vulgo Fangschaltung) kostet bei M-Net 9 EUR/Tag:
http://www.m-net.de/uploads/media/auftr ... tg__06.pdf
Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/MCID#Ident ... .28MCID.29

Schöne Grüße,
Matthias

bjew49
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 28.03.2007, 12:33

Beitragvon bjew49 » 19.12.2008, 09:28

Hallo,

das ist ja das Problem. Die Tüten wissen ja ganz genau, dass die Ermittlung der Rufnummern/Anrufer Aufwand und Geld kosten und bauen darauf, dass man sich das spart.

Aber egal, selbst wenn mich jeden zweiten Tag einer nerven würde, ist der Aufwand nicht gerechtfertigt. Ich könnte mich dann mit deren Anwalt herumstreiten wegen der Kosten, die dann auch noch behaupten, es könnten ja fünf Anrufer sein, die sich die Kosten teilen müssten. Könnte man einen Hauptberuf draus machen.

Hier ist der Gesetzgeber gefordert, die Telefonanbieter dürfen sicher nicht von sich aus .....

Auch das was da geplant ist, was da kommen wird, wird Löcher haben, die rufen einfach über Irland an - und schon hab ich das gleiche Prob lem wieder.


Zurück zu „Maxi ISDN oder Maxi Analog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste