isdn flatrate

Alle Themen rund um den ISDN- oder Analoganschluss ohne DSL

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

bulky40
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2007, 13:13

isdn flatrate

Beitragvon bulky40 » 26.11.2007, 13:26

hallo leute
ich habe letzte woche unseren isdn tarif umgestellt. jetzt haben wir isdn und telefon flatrate.
bislang war es kein problem über unsere tk-anlage (eumex604pc) über dfü-verbindung, mit zwei pc´s gleichzeitig zu surfen. jeder konnte sich einwählen, belegte eine leitung, das telefon war natürlich besetzt. (auch mal angenehm). kanal bündelung war ohne weiteres möglich, wenn nur ein pc im netz war.
jetzt, durch den neuen abrechnungsmodus ist das nicht mehr möglich, jedenfalls nicht mit der bislang verwendeten hardware. wir können uns beide zwar einwählen, aber es passiert nichts mehr...seitenaufbau bleibt stehen, downloads brechen ab etc.
was wäre eine einfache lösung, um wieder mit beiden rechnern parallel surfen zu können?
mir wurde schon ein netzwerk vorgeschlagen...hatten wir schon mal, hat sich aber nicht bewährt. wir wollen mit beiden pc´s gleichberechtigt und unabhängig ins netz.
danke schon mal, für die kompetenten antworten.
gruß
rainer :)

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 26.11.2007, 13:42

Hallo,

eine doppelte Einwahl ist nicht möglich, um mit beiden PCs surfen zu können muss dies entweder über einen ISDN Router passieren oder über die Internetverbindungsfreigabe an einem der beiden Rechner.
Sven Bialaß
M-net Support

bulky40
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2007, 13:13

Beitragvon bulky40 » 26.11.2007, 13:51

zunächst mal danke fpr die schnelle antwort.
wie läuft das denn technisch mit der "internetverbindungsfreigabe"?
ehrlich gesagt bin ich ein amateur und kann mir darunter wenig vorstellen.
danke schön
rainer

Benutzeravatar
Dieter
Admin
Admin
Beiträge: 1034
Registriert: 17.07.2006, 09:59
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Dieter » 26.11.2007, 17:04

bulky40 hat geschrieben:wie läuft das denn technisch mit der "internetverbindungsfreigabe"?
ehrlich gesagt bin ich ein amateur und kann mir darunter wenig vorstellen.
danke schön
rainer


Hallo,
Details unter http://de.wikipedia.org/wiki/Internetverbindungsfreigabe.

Die Freigabe kann man in den Eigenschaften der DFÜ - Verbindung einstellen. Damit arbeitet Windows dann sozusagen als Router und vermittelt Anfragen aus dem LAN (also der anderen Rechner) über den Rechner, bei dem die Internetverbindung z. B. über eine ISDN-Karte eingerichtet ist.

Diese Verbindung wird dann dem angeschlossenen Netzwerk freigeben. Der "Hauptrechner" muss dazu immer eingeschaltet sein und neben der ISDN-Karte auch eine Netzwerkkarte besitzen.
Viele Grüße
Dieter Lehmeyer
M-net Support Team

Andreas
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 55
Registriert: 24.08.2006, 20:04

Beitragvon Andreas » 28.11.2007, 21:29

Sven hat geschrieben:eine doppelte Einwahl ist nicht möglich, um mit beiden PCs surfen zu können muss dies entweder über einen ISDN Router passieren oder über die Internetverbindungsfreigabe an einem der beiden Rechner.


Also das funktioniert bei mir einwandfrei:

Mein Hauptcomputer hängt mit einer Fritzkarte an einem ISDN-Mehrfachsteckdose und mein Reservecompi auch. Mit beiden kann ich gleichzeitig ins Internet, nur Kanalbündelung ist natürlich nicht gleichzeitig möglich.

Wo soll da das Problem sein? ISDN hat doch zwei Kanäle.

Andreas


Zurück zu „Maxi ISDN oder Maxi Analog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast