myfritz.net und IPv6

Hier können sich alle gegenseitig bei Fragen mit eigenen Endgeräten helfen. Eine Unterstützung durch das Supportteam gibt es hier nicht.

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

thozie
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 16.08.2006, 14:26

myfritz.net und IPv6

Beitragvon thozie » 31.03.2018, 14:51

Ich hätte da eine Frage an die Spezialisten.
Symptom: Ich habe einen Dual Stack Anschluss, eine Fritzbox 7490 mit OS 06.98-53281 BETA und eine Portfreigabe von https/443 auf einen kleinen Server der mit myfritz.net erreichbar sein soll.
Für IPv4 funktioniert es prima, und es hat auch schon für IPv6 funktioniert, aber seit einigen Monaten (ich habs bisschen schleifen lassen und schau erst jetzt, so dass ich nicht mehr nachvollziehen kann ob ich was umkonfiguriert hab, myfritz.net nicht mehr klappt oder die FB ein Problem hat) klemmt es mit IPv6.
Konkret ein https://qwert.myfritz.net oder auch ein ping -6 antwortet nicht (ping6 an der FB ist freigegeben).

Die Fritzbox meldet
IPv6-Adresse: 2001:a61:35ff:ffff::abc
IPv6-Präfix: 2001:a61:3406:xyz::/56

myfritz.net ist auch der Meinung
#dig qwert.myfritz.net @ns2.myfritz.net AAAA
...
;; ANSWER SECTION:
qwert.myfritz.net. 60 IN AAAA 2001:a61:35ff:ffff::abc

Für die Freigabe sagt die Fritzbox 2001:a61:3406:xyz:82ee:73ff:fe77:jkl, darunter ist der Server erreichbar aber nicht unter 2001:a61:35ff:ffff::abc wohin myfritz.net auflöst.

Soweit ich das also verstehe, löst myfritz.net zu einer IPv6-Adresse auf, die nicht weitergeleitet wird anstatt zu Präfix und vergebener Interface-ID (82ee:73ff:fe77:jkl).

(Wobei das wohl noch ein anderes Problem ist, dass die Interface-ID in der Fritzbox und auf meinem Server unterschiedlich war, es also deshalb schon nicht funktionieren konnte, das hab ich manuell angepasst).

Ich finde im Internet Berichte, die auf ähnliche Probleme hindeuten, aber Lösung oder Bestätigung hab ich keine gefunden, weiß jemand mehr? Die wenigen Konfigurationsoptionen für IPv6 an der Fritzbox haben keinen Unterschied gemacht, aber vielleicht hab ich auch was übersehen.

whitman
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 20.11.2014, 19:10

Re: myfritz.net und IPv6

Beitragvon whitman » 03.04.2018, 10:01

Wenn ich das richtig verstehe, nutzt Du qwert.myfritz.net und versucht damit den Server zu erreichen. Diese Adresse verweist auf die Fritzbox, was bei IPv4 nicht auffällt (da gleiche IP Adresse).

Bei myfritz gibt es es weitere Domains, die dafür automatisch (bei einer Portfreigabe mit Protokollangabe!) angelegt werden z.B. server.qwert.myfritz.net dessen IPv6 auf den Server verweist. Mit der Adresse funktioniert dann der Zugriff auf den Server sowohl mit IPv4 und IPv6.

thozie
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 16.08.2006, 14:26

Re: myfritz.net und IPv6

Beitragvon thozie » 03.04.2018, 15:39

Hi whitman,
ich denk das war mal so; bis vor so was wie einem Jahr hat es so funktioniert wie du sagst. Jetzt ist aber server.qwert.myfritz.net nicht mehr erreichbar, weder mit IP4 noch mit IP6. Und es ist eine Freigabe mit https...

whitman
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 20.11.2014, 19:10

Re: myfritz.net und IPv6

Beitragvon whitman » 04.04.2018, 11:17

Ich habe mal in meine Fritzbox (7490, 6.93) geschaut. Für myfritz Adressen muss man ein Schema angeben bzw. mittlerweile beim Anlegen eine MyFritz!-Freigabe wählen und nicht Portfreigabe.
Eventuell musst du die Portfreigaben neu konfigurieren, damit myfritz den Host aufnimmt.

thozie
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 16.08.2006, 14:26

Re: myfritz.net und IPv6

Beitragvon thozie » 04.04.2018, 20:15

Ich hab die Freigabe gelöscht und eine neue MyFritz-https-Freigabe angelegt.
Aus meinem LAN klappt es immer noch nicht (also ping4 geht, ping6 nicht), ein Web-ping6 klappt aber.
Danke für die Hilfe! Ich wird das mal genauer ausloten...

bernd.hamburger
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.12.2017, 12:33

Re: myfritz.net und IPv6

Beitragvon bernd.hamburger » 04.06.2018, 11:28

Hallo,

ich nutze einen DS-Lite M-Net Anschluss ohne öffentliche IPv4 Adresse.
Somit war es nur möglich über eine öffentliche IPv6 Adresse die Fritzbox zu erreichen.
IPv4-Option für 4,90€/monatlich war mir zu teuer.

Genau dies hatte seit Monaten nicht funktioniert. Die Fritzbox konnte zwar über eine Ping erreicht werden aber die Webseite der Fritzbox über Myfritz.net war nicht möglich.

T-Mobile ist der einzige Provider der eine IPv4/IPv6 Adresse dem Smartphone zuteilt. Aber auch alles ohne Erfolg!

Ich habe seit gestern die neue Labor-Software 06.98-56413 Beta auf der Fritzbox 7590 installiert und siehe da über Chrome und BoxToGo ist es möglich auf die Fritzbox Webseite ohne Probleme zuzugreifen.
Auch über MyFritz-App2 sind Smarthome Geräte wieder erreichbar.

Warum dies so jetzt funktioniert ist bisher nicht erklärbar!!!

Habt ihr Vielleicht eine Idee warum es auf einmal funktioniert?
Auch im infolab der Labor Update gibt es hierzu keinen Hinweis

Gruß
Bernhard

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 15
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Re: myfritz.net und IPv6

Beitragvon Folke » 20.06.2018, 22:09

bernd.hamburger hat geschrieben:Hallo,
[..]
Somit war es nur möglich über eine öffentliche IPv6 Adresse die Fritzbox zu erreichen.
[..]

Genau dies hatte seit Monaten nicht funktioniert. Die Fritzbox konnte zwar über eine Ping erreicht werden aber die Webseite der Fritzbox über Myfritz.net war nicht möglich.
[..]
Ich habe seit gestern die neue Labor-Software 06.98-56413 Beta auf der Fritzbox 7590 installiert und siehe da über Chrome und BoxToGo ist es möglich auf die Fritzbox Webseite ohne Probleme zuzugreifen.
[..]
Warum dies so jetzt funktioniert ist bisher nicht erklärbar!!!

Habt ihr Vielleicht eine Idee warum es auf einmal funktioniert?
Auch im infolab der Labor Update gibt es hierzu keinen Hinweis

Gruß
Bernhard


Hallo Bernhard,

hast du die Releasenotes gelesen?

https://avm.de/fritz-labor/fritz-labor- ... sserungen/
--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.98-5641x ---
Internet: Behoben - kein Fernzugriff auf die Benutzeroberfläche über IPv6

Das sollte wohl die Erklärung sein.

VG


Zurück zu „Kunden helfen Kunden (eigene Endgeräte)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast