TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Hier können sich alle gegenseitig bei Fragen mit eigenen Endgeräten helfen. Eine Unterstützung durch das Supportteam gibt es hier nicht.

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

brunoj
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2017, 16:53

TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon brunoj » 25.12.2017, 21:02

Wegen der regelmäßigen Wlan-Ausfälle bei Fritzbox 7360 habe ich zum TP-Link Archer 600v gewechselt. Internet geht problemlos, VOIP M-net leider nicht. M-net leider anders als Telekom, Vodafone, O2 etc. nicht voreingestellt und unter Sonstige Anbieter auszuwählen, dann müssen aber Sip-Benutzername, Telefonnummer, Registrar und Authentifizierungs-ID (SIP-ID) angegeben werden. Letzter ist nicht bei den Zugangsdaten von m-net dabei und es kann mir bei m-net bisher trotz mehrfacher Anfragen im Support auch keiner helfen. Jemand Tipps? Vielen Dank!

dettus
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 08.04.2008, 11:01

Re: TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon dettus » 28.12.2017, 00:10

Hallo!

Ueber die gleiche Frage habe ich auch schonmal gegruebelt...

Also, Deine Zugangsdaten gibt es im M-Net Kundenportal:
https://kundenportal.m-net.de/pk/vertraege/vertragsuebersicht/
Da klickst du auf deinen Vertrag, und dann rechts unten bei "ZUGANGSDATEN" auf "ANZEIGEN".

Gut versteckt, aber da.


Mit dem Programm "Twinkle" kannst du ueberpruefen ob du die richtigen daten eingetippt hast:
https://forum.m-net.de/viewtopic.php?f=23&t=11552
Computer science is not about using a computer. It is about unleashing its powers.

Flyalong
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.03.2018, 14:45

Re: TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon Flyalong » 21.03.2018, 12:10

brunoj hat geschrieben:Wegen der regelmäßigen Wlan-Ausfälle bei Fritzbox 7360 habe ich zum TP-Link Archer 600v gewechselt. Internet geht problemlos, VOIP M-net leider nicht. M-net leider anders als Telekom, Vodafone, O2 etc. nicht voreingestellt und unter Sonstige Anbieter auszuwählen, dann müssen aber Sip-Benutzername, Telefonnummer, Registrar und Authentifizierungs-ID (SIP-ID) angegeben werden. Letzter ist nicht bei den Zugangsdaten von m-net dabei und es kann mir bei m-net bisher trotz mehrfacher Anfragen im Support auch keiner helfen. Jemand Tipps? Vielen Dank!


Gibt es Neuigkeiten bzgl. der Anmeldedaten? Hab das gleiche Problem

whfor
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2015, 12:20

Re: TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon whfor » 13.04.2018, 13:30

Hi,

Wegen der regelmäßigen Wlan-Ausfälle bei Fritzbox 7360 habe ich zum TP-Link Archer 600v gewechselt. Internet geht problemlos,

Welchen Traif hast du? Bezugnehmend auf meinen Thread (Archer VR600v mit Surf&Fon), vermutet DarkSider das es an der fehlenden Unterstützung für das 30a-Profil nicht gehen kann. Du jedoch schreibst das es geht.

Kannst du mir da helfen?

mneunet
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 22.08.2018, 19:15

Re: TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon mneunet » 23.08.2018, 20:01

brunoj hat geschrieben:Wegen der regelmäßigen Wlan-Ausfälle bei Fritzbox 7360 habe ich zum TP-Link Archer 600v gewechselt. Internet geht problemlos, VOIP M-net leider nicht. M-net leider anders als Telekom, Vodafone, O2 etc. nicht voreingestellt und unter Sonstige Anbieter auszuwählen, dann müssen aber Sip-Benutzername, Telefonnummer, Registrar und Authentifizierungs-ID (SIP-ID) angegeben werden. Letzter ist nicht bei den Zugangsdaten von m-net dabei und es kann mir bei m-net bisher trotz mehrfacher Anfragen im Support auch keiner helfen. Jemand Tipps? Vielen Dank!

Hallo, habe/hatte dasselbe Problem (Wlan-Ausfälle bei Fritzbox 7360) und versuche mich an der selben Lösung (TP-Link Archer 600v 2.0 DE) mit ähnlichem Erfolg: Internet - ja(*) / SIP nein.
Das entspricht übrigens auch dem "offiziellen" Stand von TP-Link: https://static.tp-link.com/170505_Archer_VRv-ISP-Kompatibilitaetsliste.DE.pdf

Um trotzdem ein paar Cent zu Deiner Frage beizutragen: die "Authentifizierungs-ID" in den Router-Einstellungen entspricht m.E. dem "SIP-Benutzername" aus den von M-Net über das Webportal zur Verfügung gestellten Zugangsdaten, d.h. Deiner M-Net-Festnetznummer (z.B. +4989123456789), die "Telefonnummer" ist m.E. die Nummer ohne Vorwahl (123456789). Sie wird m.E. auch nicht zur Authentifizierung verwendet, sondern dient eher zur Router-internen Zuordnung bzw. zur Nummernanzeige beim Angerufenen. Einen "SIP-Benutzernamen" verlangt meine Firmware Version (0.4.0 0.9.1 v0075.0 Build 180509 Rel.58355n) nicht, ich wüsste auch nicht was das anderes sein soll als die "Authentifizierungs-ID".

M.E. liegt das Problem mit der Telefoniefunktion aber woanders. M-Net teilt hier die zur Verfügung stehende Bandbreite irgendwie auf VoIP und sonstigen Datenverkehr auf (lt. Zugangsdaten: PCP Wert für Daten (p-bit) 0; PCP Wert für VoIP (p-bit) 5. Ich verstehe nicht ganz genau, was das meint (auch im Internet habe ich nicht viel gefunden), aber es scheint sich um eine Art QoS-Steuerung zu handeln, wo die VOIP-Daten eben mit höherer Priorität oder einer anderen Ebene weitergeleitet werden. Ob man das braucht sein dahingestellt (andere ISP-/Telefonanbieter offensichtlich nicht). Jedenfalls fehlt m.E. die entsprechende Einstellmöglichkeit in der aktuellen TP-Link-Firmware, weshalb M-NET VoIP nicht funktioniert.

(*) Internet funktioniert überwiegend für die angeschlossenen Geräte, aber nicht für (alle) Router-internen Funktionen. Offenbar gibt es Probleme mit dem DS-Lite-Tunnel für IPv4.

Für weitere Hinweise wäre ich dankbar, sonst geht der (im Vergleich zur Fritzbox wirklich schnelle) Router leider zurück!

PeterP
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 22.05.2011, 20:19

Re: TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon PeterP » 04.09.2018, 22:59

M.E. liegt das Problem mit der Telefoniefunktion aber woanders. M-Net teilt hier die zur Verfügung stehende Bandbreite irgendwie auf VoIP und sonstigen Datenverkehr auf (lt. Zugangsdaten: PCP Wert für Daten (p-bit) 0; PCP Wert für VoIP (p-bit) 5. Ich verstehe nicht ganz genau, was das meint (auch im Internet habe ich nicht viel gefunden), aber es scheint sich um eine Art QoS-Steuerung zu handeln, wo die VOIP-Daten eben mit höherer Priorität oder einer anderen Ebene weitergeleitet werden. Ob man das braucht sein dahingestellt (andere ISP-/Telefonanbieter offensichtlich nicht). Jedenfalls fehlt m.E. die entsprechende Einstellmöglichkeit in der aktuellen TP-Link-Firmware, weshalb M-NET VoIP nicht funktioniert.


Das hat was mit VLAN-Optionen zu tun.
Auf meinem OpenWrt-Router habe ich (Baustelle, evtl. fehlen auch noch einige Firewall-Regeln!) ein /etc/hotplug.d/iface/21_ifup_wan mit folgendem Inhalt:

Code: Alles auswählen

if [ "$ACTION" = ifup ] ; then
   VLAN_PCP=5
   WAN_PRIO=4
   if [ "$INTERFACE" = wan ] ; then
      WANIF=$(/sbin/uci -P/var/state get network.wan.device)
      /sbin/ip link set $WANIF type vlan egress $WAN_PRIO:$VLAN_PCP
      /usr/sbin/iptables -t mangle -I POSTROUTING -p udp --sport sip --dport sip \
                         -m comment --comment "mark for VLAN PCP=>$VLAN_PCP" \
                         -j CLASSIFY --set-class 0:$WAN_PRIO
      logger -t iface.wan set VLAN egress $WAN_PRIO:$VLAN_PCP and iptables class 0:$WAN_PRIO
   fi
   if [ "$INTERFACE" = wan6 ] ; then
      /usr/sbin/ip6tables -t mangle -I POSTROUTING -p udp --sport sip --dport sip \
                          -m comment --comment "mark for VLAN PCP=>$VLAN_PCP" \                                                 
                          -j CLASSIFY --set-class 0:$WAN_PRIO                                   
      logger -t iface.wan6 set VLAN egress $WAN_PRIO:$VLAN_PCP and ip6tables class 0:$WAN_PRIO                                   
   fi
fi

mneunet
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 22.08.2018, 19:15

Re: TP-Link Router- Authentifizierungs-ID für VOIP?

Beitragvon mneunet » 11.09.2018, 19:08

PeterP hat geschrieben:Das hat was mit VLAN-Optionen zu tun.
Auf meinem OpenWrt-Router habe ich (Baustelle, evtl. fehlen auch noch einige Firewall-Regeln!) ein /etc/hotplug.d/iface/21_ifup_wan mit folgendem Inhalt:

Danke für den Hinweis. Ich habe nochmal ein bisschen im Internet gesucht und folgende Seite zu dem Thema gefunden: https://www.tp-link.com/us/faq-1585.html
Leider sieht meine Firmware ganz anders aus, dort kann ich zwar für eine Internetverbindung eine VLAN-ID vergeben (für M-Net 40 wie in den bereitgestellten Konfigurationsdaten), aber eben kein zusätzliches 802.1Q Tag für Daten bzw. VoIP. Scheint einfach, also wäre das bei dieser Modelreihe nicht vorgesehen :(

Die OpenWrt-Firmware habe ich erstmal nicht installiert, sondern andere Konsequenzen aus der unübersichtlichen Konfiguration und zurückhaltendem Service gezogen ... Andere ISPs kommen ohne solche Tricks aus, um SIP und anderen Internet-Traffik zu trennen!


Zurück zu „Kunden helfen Kunden (eigene Endgeräte)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast