Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Hier können sich alle gegenseitig bei Fragen mit eigenen Endgeräten helfen. Eine Unterstützung durch das Supportteam gibt es hier nicht.

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

whfor
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2015, 12:20

Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon whfor » 12.04.2018, 08:29

Hallo,

mir wurde nun gestern der Traif von Maxi Glasfaser 100 in Surf&Fon geändert. Mit der Vertragsänderung habe ich mir eine 7430 geben lassen - vorher hatte ich eine 7490. Ich möchte jedoch eigentlich einen Archer VR600v an meinem Anschluß betreiben. Hierfür habe ich zuvor geprüft ob dieser auch für M-net geeignent sein sollte - ISP Compatibility List. Die Zugangsdaten erhilt ich aus dem Kundenportal und ich war auch so frei und habe dies mit fb_tools aus der Fritzbox ausgelesen. Beide scheinen identisch zu sein.
Wenn ich nun den Assistenten (M-Net VDSL Profil oder M-Net ADSL Profil) verwende wird keine Verbindung hergestellt. In der erweiterten Ansicht sind die Einstellungen, im Vergleich zu den Zugangsdaten, identisch. Nun wird die Verbindung aber nicht aufgebaut. Im Systemprotokoll steht für Internet DSL Training G.994. Bei einer Diagnose kommt das keine Verbindung besteht und man das Kabel prüfen soll. Und hier komme ich auch "schon" zu meinem Anschluß: Bei uns wurde ca. 2012 ein Glasfaser-Kabel in den Keller des Wohnhauses verlegt. Vom Keller führen jedoch die alten Telefonkabel bis in die Wohnungen. Wie in dem Quick Installation Guide des TP-Link beschrieben habe ich den TAE => RJ45 mit dem RJ45 <=> RJ11 und diesen in die DSL Buchse des Routers gesteckt.
Ich habe nun mehrere Stunden damit verbracht "alle" möglichen Kombinationen aus Benutzer und Password, manuelle einstellungen aller Parameter die für DSL zu finden sind (VLAN ID, AFTR adresse, Auth-Methode, DSL Art, Addressing Type und was sonst nicht). Nichts ändert etwas. Was mich auch sehr wundert ist, das der alte Router (7490) nach der Umstellung des Tarifs keine Internetverbindung mehr hatte. Erst der Neue (7430) - und das auch erst nachdem er sich ein Template gezogen hat - stellte eine Verbindung her. Dabei konnte ich keinen Unterschied in den Anmeldedaten von der alten und der neuen Fritz!Box feststellen.

Hier im Forum habe ich bisher kein solches Verhalten lesen können. Kennt jemand so etwas? Hat jemand erfolgreich einen VR600v an einem Anschluß wie ich ihn habe zum "laufen" gebraucht? Natürlich freue ich mich über jeden Beitrage der mir eine Tip oder gar eine Lösung meines Problems gibt.

Gruß whfor

Produkt-Seite vom TP-Link Archer VR600v: hier

till1969
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 275
Registriert: 19.02.2014, 11:06

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon till1969 » 13.04.2018, 08:01

Dir fehlt wahrscheinlich die VLAN Id: 40 ;)

Edit: Ok, hast Du offenbar schon …. dann weiss ich auch nicht weiter

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 396
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon DarkSider » 13.04.2018, 09:02

Das Gerät kann kein Profil 30a? Zumindest nicht laut Website.

till1969
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 275
Registriert: 19.02.2014, 11:06

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon till1969 » 13.04.2018, 09:40

Ohne 30a gibt's kein DSL Sync … der Fehler sollte dann aber irgendwo zu sehen sein im Web-Interface

whfor
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2015, 12:20

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon whfor » 13.04.2018, 13:15

Ich habe gestern ein ausführliches Gespräch mit dem TP-Link Support gehalten. Diese haben nichts vom VDSL 30a gesagt und sind auch nicht dahinter gekommen warum keine DSL Sync passiert. Laut Support sollte es gehen. Wenn es an 30a liegt, finde ich es schlecht, dass m-net nicht darauf hinweist. Bei AVM wird aber auch nicht beschrieben das die 7430 den 30a unterstützt.

Ich werde heute versuchen den Router bei meinem Nachbarn zu Testen, dieser hat einen Anschluß von der Telekom.

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 396
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon DarkSider » 13.04.2018, 13:29

Hallo,

in der Schnittstellenbeschreibung https://www.m-net.de/fileadmin/Service/ ... urfFon.pdf findet sich folgender Passus:

Bandplan 998ADE mit Profil 17a (Tarife bis 50 Mbit/s Downstream)
Bandplan 998ADE mit Profil 30a (Tarife ab 100 Mbit/s Downstream)

PoempelFox
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 111
Registriert: 01.09.2006, 23:12

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon PoempelFox » 14.04.2018, 17:22

whfor hat geschrieben:Ich habe gestern ein ausführliches Gespräch mit dem TP-Link Support gehalten. Diese haben nichts vom VDSL 30a gesagt und sind auch nicht dahinter gekommen warum keine DSL Sync passiert.


Der first-level-support eines chinesischen billigherstellers hat keine Ahnung von den Profilen des VDSL2-Standards? Das kommt jetzt aber voellig ueberraschend...

Die technischen Daten auf der (englischen) TP-Link-Homepage listen: "ITU-T G.993.2, Up to 17a profile (POTS)" - wenn das stimmt heisst das es kann explizit kein 30a. Das finde ich insbesondere witzig, weil vor 2 Jahren der VR200v (V1) das noch konnte. Da haben sie wohl fuer V2 dann ein billigeres Chipset verbaut.

Hast du auf dem Ding die aktuellste Firmware drauf?

Und ging das Ding am Telekom-Anschluss? Dann wuerd' ichs fuer gesichert ansehen, dass der einfach kein Profil 30a kann...

dettus
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 26
Registriert: 08.04.2008, 11:01

Re: Archer VR600v (V2.0) mit Surf&Fon verbinden

Beitragvon dettus » 07.05.2018, 11:22

Damit kannst du mal ausprobieren, ob VOIP ueberhaupt geht:

viewtopic.php?f=23&t=11552
Computer science is not about using a computer. It is about unleashing its powers.


Zurück zu „Kunden helfen Kunden (eigene Endgeräte)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast