FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

edebier
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2015, 10:44

FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon edebier » 10.06.2015, 22:00

Hallo m-net-Team,

ich habe einige Fragen zu meinem Anschluss und wie man die Performance (insbesondere den Ping) verbessern könnte. Bei der Aufschaltung des Anschluss vergangene Woche sagte der Techniker, dass es technisch in meinem Haus möglich sei den FTTB zu FTTH aufzurüsten.
Dazu meine Frage: Ist das korrekt und mit welchen Kosten wäre dies für mich verbunden? Oder ist das generell ein Thema für den Hausbesitzer?

Des Weiteren sagte der Techniker, dass es möglich sei Fastpath aufzuschalten. Dies ist jedoch meines Wissens bei Glasfaser gar nicht mehr möglich. Irre ich mich hier? Falls es doch geht, bitte sofort auf Fastpath schalten ;)

Generell geht meine Anfrage in die gleiche Richtung: Wie könnt ihr den Ping optimieren?

Aktuell sind die Pings zu m-net-internen Servern bei 16-18 was ich für einen Top-Wert halte. Leider ist dieser Wert auf externen Servern (z.b. heise.de/google.de / onlinekosten.de) zwischen 25-30 was ich wiederum für nicht so dolle halte. Im Onlinegaming bestätigt sich der zweite Wert leider.

Ebenfalls auffällig ist, dass beim tracert von m-net externen server der erste Hopp stets über Ausfälle verfügt. Bei "internen" jedoch nicht.
Woran kann das liegen?

Danke für Eure Hilfe und Grüße

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon Tician » 11.06.2015, 08:40

Nein, die Option Fastpath gibt es im Glasfaser nicht. Zum Ausbau von FTTB auf FTTH muss sich bitte der Hauseigentümer mit der Wohnungswirtschaft in Verbindung setzen.
Tician Stölzel
M-net Support

edebier
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2015, 10:44

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon edebier » 20.06.2015, 14:28

Hi Tician,

danke für die Rückmeldung auf Frage 1. Das hatte ich mir ja bereits gedacht. Welche Optionen habt ihr, um den Ping/Routing für mich zu verbessern. hier mal 2 tracerts, die das Problem verdeutlichen:

C:\Users\edebier>tracert m-net.de

Routenverfolgung zu m-net.de [2001:a60:900e:3a:6d5f:d38:27:6567] über maximal 30

1 <1 ms <1 ms <1 ms fritz.box [2001:a60:1525:3801:3631:c4ff:fe2a:a13a]
2 33 ms 33 ms 33 ms 2001:a60::89:704:1
3 17 ms 17 ms 17 ms r4.muc7.m-online.net [2001:a60::89:704]
4 17 ms 17 ms 18 ms 2001:a60:900e:ffff:ada5:fba9:c575:5ea9
5 18 ms 17 ms 17 ms 2001:a60:900e:3a:6d5f:d38:27:6567


Routenverfolgung zu heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::] über maximal 30 Abschnite:

1 2 ms <1 ms <1 ms fritz.box [2001:a60:1525:3801:3631:c4ff:fe2a:a1a]
2 33 ms 32 ms 34 ms 2001:a60::89:704:1
3 28 ms 29 ms 30 ms 2001:7f8:1::a500:8767:1
4 30 ms 32 ms 30 ms ams-ix-v6.nl.plusline.net [2001:7f8:1::a501:230:1]
5 30 ms 31 ms 30 ms te3-2.c501.f.de.plusline.net [2a02:2e0:14:6::50]
6 30 ms 30 ms 30 ms te2-4.c101.f.de.plusline.net [2a02:2e0:10:3:c::]
7 30 ms 29 ms 30 ms 2a02:2e0:3fe:0:c::1
8 30 ms 30 ms 29 ms redirector.heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::]


Es scheint so, dass der 1. Hop bereits das Problem ist. Und dieser ist ja noch in eurem Netz. Ich bin eigentlich mit dem Ziel, meinen Ping zu verbessern bei euch gelandet...:/

Gruß

Yankee
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 86
Registriert: 23.08.2006, 22:57

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon Yankee » 20.06.2015, 16:45

Ich habe auf ähnliche Fragestellung leider auch noch keine Antwort bekommen. Siehe hier.

Vielleicht holt man sich bei Wettbewerbern gerade Rat ein, wie man den Kunden niedrige Latenzen bieten kann... :boese

Eisenheim
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 38
Registriert: 14.01.2015, 16:27

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon Eisenheim » 24.06.2015, 15:44

Ich habe zu meinem Neuanschluss IPv4 dazugestellt. Da alle Neuanschlüsse über IPv6 laufen, leitet m-net das signal auf eigenen IPv6-auf-IPv4 "Wandler" durch. Durch direkte IPv4 Anbindung sollte der Ping eigentlich besser sein, da in vielen online Spielen IPv4 noch aktuell ist...
Bild Bild

edebier
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2015, 10:44

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon edebier » 24.06.2015, 22:06

Hallo Tician,

ist es richtig, dass sich mein Problem mit dem IPv4 löst?

Sprich ich zahle 4,90 EUR und hänge nicht mehr hinter einem DS-Lite-Tunnel?

Danke für eine kurze Info und Gruß

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon Tician » 25.06.2015, 07:25

@edebier: So wie Eisenheim geschrieben hat, ist es durchaus möglich das Anwendungen mit der IPv4 Option im Bezug auf dem Ping besser laufen können aber garantieren kann ich es dir nicht.
Tician Stölzel
M-net Support

edebier
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2015, 10:44

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon edebier » 30.06.2015, 17:04

Hallo,

leider hat die ipv4 keinerlei Verbesserung gebracht. der erste Hop ist nach wie vor Ping 45-50...

Was tun? Kann ich aus dem Vertrag noch raus? (seit 4 Wochen Kunde...)

VG

/me
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 315
Registriert: 16.08.2006, 12:30

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon /me » 30.06.2015, 19:06

edebier hat geschrieben:leider hat die ipv4 keinerlei Verbesserung gebracht. der erste Hop ist nach wie vor Ping 45-50...

Die Antwortzeiten des ersten Hops sind für sich genommen irrelevant. Zumindest dein erster IPv6-Trace zeigt deutlich, dass der erste Hop etwas langsam beim Versenden von ICMP-Fehlermeldungen ist. Der Traffic durch diese Maschine ist davon aber offensichtlich nicht betroffen, da die Antwortzeiten beim 2. Hop deutlich geringer sind. Beim zweiten Trace geht der Traffic zu Heise über den AMS-IX (Amsterdam). Dies ist natürlich suboptimal und zumindest aktuell auch nicht mehr der Fall.

Poste mal ein Traceroute zu einem IPv4-Ziel (z.B. zu www.heise.de).

ralle_h
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 143
Registriert: 28.11.2011, 17:58

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon ralle_h » 01.07.2015, 07:11

Würde mich über Fastpath bzw. ein Low Interleaving Profil ebenfalls sehr freuen.

Habe im Vergleich zu meinem Nachbarn (V-DSL bei der Telekom) auf manchen Servern 15 ms mehr Latenz :cry:

edebier
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2015, 10:44

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon edebier » 02.07.2015, 13:23

C:\Users\edebier>tracert heise.de

Routenverfolgung zu heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::] über maximal 30 Abschnitt
e:

1 <1 ms <1 ms <1 ms fritz.box [2001:a60:150f:a501:3631:c4ff:fe2a:a13a]
2 35 ms 36 ms 36 ms 2001:a60::89:704:1
3 24 ms 24 ms 23 ms 2001:a60::69:0:2:2
4 25 ms 25 ms 25 ms te0-0-2-3.c350.f.de.plusline.net [2001:7f8::3012:0:2]
5 25 ms 24 ms 25 ms te2-2.c301.f.de.plusline.net [2a02:2e0:11:16:c::301]
6 24 ms 25 ms 25 ms 2a02:2e0:10:0:c::2
7 25 ms 24 ms 24 ms te2-4.c102.f.de.plusline.net [2a02:2e0:10:1:c::2]
8 24 ms 24 ms 24 ms 2a02:2e0:3fe:0:c::1
9 24 ms 24 ms 24 ms redirector.heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::]

Ablaufverfolgung beendet.

leicht verbessert, aber immernoch meilenweit von 10-12 ms entfernt....

ralle_h
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 143
Registriert: 28.11.2011, 17:58

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon ralle_h » 05.07.2015, 00:27

Immerhin ist das Routing/Peering klasse im Vergleich zu Telekom und Co.

Aber mit Interleaving 0 wären sicher 10-12 ms drin denke ich (hatte ich bei ner 1 Mbit S-DSL Leitung von QSC damals, als ich noch professionell gespielt habe).

Eisenheim
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 38
Registriert: 14.01.2015, 16:27

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon Eisenheim » 06.07.2015, 15:23

Kann man bei m-net Interleaving auf low setzen lassen? :D
Bild Bild

Benutzeravatar
Flap
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 238
Registriert: 08.01.2013, 17:03
Wohnort: München

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon Flap » 14.07.2015, 10:40

Kann bestätigen: Nach Wechsel von S&F18 über TAL zu nem FTTB Anschluss/Tarif hat sich der Ping etwa verdoppelt (auf etwa 40-45). Ich mein, das passt auch noch, aber irgendwie ist da schon noch Luft nach oben - oder in diesem Fall besser gesagt nach unten :)

edebier
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 24
Registriert: 06.06.2015, 10:44

Re: FTTB, FTTH und Fastpath/Ping

Beitragvon edebier » 15.07.2015, 09:38

Hallo zusammen,

leider keine guten News. Mir wurde von Tician mitgeteilt, dass Interleaving nicht auf low/0 gesetzt weden kann, weil "dafür das Protokoll nicht verfügbar ist".

Ich finde das auch sehr schade, weil dies technisch kein großes Ding ist. Evtl wird M-Net diese Option in Zukunft bereitstellen...
(ich wäre ja auch bereit dafür die 5 EUR im Monat extra zu zahlen...)
@Tician ich habe aus Testzwecken die ipV4 dazugebucht. Diese würde ich gerne natürlich wieder kündigen, da der Effekt ausgeblieben ist. Können wir das unbürokratisch lösen und du nimmst es wieder raus?

Danke für die Info und Gruß


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste