MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

superandroiduser
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2015, 13:54

MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon superandroiduser » 05.05.2015, 20:04

Hallo liebe Leute,

ich habe MNet gewählt, eil es eine Empfehlung auf einem Vergleichsportal auf dem 1. Platz war.

Leider muss ich feststellen, das in Roth bei Nürnberg, wenn man 18Mbit bei MNet kauft nur 6MBit ankommen.

Es ist mir klar das die die Geschwindigkeit schwanken kann, aber bei mir ist Sie konstant so langsam.

So kann man Kunden auch drosseln.

Gerne hätte ich auch meine Kundennummer für die Registrierung angegeben, aber die findet sich auf keinem Schreiben.

Ich habe nur eine Bestellbestätigung: OnBe00156907

Gruß

Ralf

P.S: Stichwort Routerzwang: Finde ich auch fürn A..., der Verkäufer sagt einem das natürlich nicht. Aber solange der Kunde der **** ist und Mnet kassiert...
Dateianhänge
Mnet.PNG
Mnet.PNG (44.61 KiB) 1129 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tician
Admin
Admin
Beiträge: 4103
Registriert: 28.03.2013, 10:21

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon Tician » 06.05.2015, 08:00

superandroiduser hat geschrieben:So kann man Kunden auch drosseln.

Mit drosseln hat das nichts zu tun.

Die TAL Länge beträgt 1822 m, hier sind technisch gesehen keine 18 Mbits möglich, ich habe aktuell den Port neugestartet die aktuelle Bandbreite liegt bei 11843/1278 kbits.
Tician Stölzel
M-net Support

superandroiduser
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2015, 13:54

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon superandroiduser » 06.05.2015, 09:28

Hallo Tician,

vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Falls kein Anbieter mehr kriegt sollte man dem Kunden das sagen, das wäre nur fair.

Aber das ist Sache der Geschäftsleitung von Mnet. Tut mir Leid das Ihr immer den Frust abkriegt.

D.h. aber auch die wenn ich Kunde der T-Kom direkt wäre geht nicht mehr. Weil der T-Kom Techniker geprahlt hat "wir könnten 50Mbit zur Verfügung stellen.

Hat man als Kunde eine Möglichkeit die TAL Länge vorher raus zu bekommen?

So ne Lange TAL für ne Stadt ist schon traurig.

Wie gesagt nicht falsch. Ich weis es gibt technische Grenzen, aber trotzdem zahle ich ja den vollen Preis für Leistung die nicht annähernd bekomme.

Oder bietet doch 6 Mbit Anschlüsse die gab es mal früher. Dann hat auch keiner Grund sich zu beschweren.

Danke und schönen Gruß

Ralf

P.S.: Haben Sie auch auch meine KD Nummer für das KD Portal?

Benutzeravatar
simmscmi
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 04.03.2010, 18:27
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon simmscmi » 07.05.2015, 07:21

Da gabs letztens was auf heise zu diesem "bis zu"-Gebahren deutscher DSL-Provider: http://heise.de/-2611887

Kunden, die mit ihrem DSL-Anschluss nur 5,4 MBit/s an Geschwindigkeit erreichen können, obwohl bei Vertragsschluss von 18 MBit/s die Rede war, haben das Recht zur außerordentlichen Kündigung. [...] Der Anbieter könne sich nicht auf die "bis zu"-Klausel berufen. Diese sei in diesem Fall unwirksam. Zwar seien die 18 MBit/s nicht die generell geschuldete vertragliche Leistung, doch müsse zumindest zeitweise ein zweistelliger Wert erreicht werden können.

robin
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.04.2013, 19:41

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon robin » 10.05.2015, 09:16

superandroiduser hat geschrieben:
D.h. aber auch die wenn ich Kunde der T-Kom direkt wäre geht nicht mehr. Weil der T-Kom Techniker geprahlt hat "wir könnten 50Mbit zur Verfügung stellen.

Hat man als Kunde eine Möglichkeit die TAL Länge vorher raus zu bekommen?

So ne Lange TAL für ne Stadt ist schon traurig.


Es kann schon sein daß die Telekom 50 MBit/s liefern kann und M-Net nur bis zu 18 MBit/s.

Falls die Telekom in dem betroffenen Gebiet Outdoor DSLAM aufgebaut hat, ist die TAL deutlich kürzer.

Ist bei mir so: M-Net: bis zu 18 MBit/s verfügbar, Telekom: VDSL mit 100 MBit/s verfügbar.

superandroiduser
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2015, 13:54

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon superandroiduser » 17.05.2015, 12:51

Hallo Robin,

vielen Dank für Deine Antwort. Warum kann das dann MNet nicht benutzen.

Sind wir/ich also doch nur Kunde 2. Klasse?!

Gruß

Ralf

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 329
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon Giesinger Trambahner » 17.05.2015, 17:13

Weil es entsprende (sauteure) Verträge bräuchte, die Telekom-Highspeed-Infrastruktur benutzen zu dürfen. Es ist ja schliesslich nicht im Interesse der Telekom, anderen Providern wie Mnet das Breitbandgeschäft zu fördern. Wenn die Telekom extra Infrastruktur hinstellt, dann will sie das Geschäft natürlich selber damit machen.
Und für Mnet ist es administrativ deutlich unangenehmer, wenn sie einen Dritten wie die Telekom mit im Boot haben.

robin
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.04.2013, 19:41

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon robin » 22.05.2015, 17:13

superandroiduser hat geschrieben:vielen Dank für Deine Antwort. Warum kann das dann MNet nicht benutzen.

Sind wir/ich also doch nur Kunde 2. Klasse?!


Es gibt auch Gebiete wo M-Net eine höhere Geschwindigkeit als die Telekom bietet, weil M-Net dort Outdoor DSLAMs aufgebaut hat.

Ich denke es ist eine geschäftspolitische Entscheidung welche Leistungen M-Net bei anderen Providern einkauft. M-Net mietet nur die Kupferdoppelader an, und schließt sie an eigene Technik an (grob gesagt).

Wenn ein Gebiet von einem Anbieter mit Outdoor DSLAMs ausgebaut wurde, dann wird kein anderer Anbieter aus Kostengründen dort ausbauen. Wegen Vectoring wird es zukünftig sowieso keinen Sinn machen, da es nur noch einen DSLAM Betreiber geben kann. Dieser muß den anderen Anbietern allerdings Zugang gewähren müssen. Das hat die Bundesnetzagentur so festgelegt.

robin
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.04.2013, 19:41

Re: MNet DSL in Roth 18Mbit bezahlen und mit 6MBit surfen

Beitragvon robin » 22.05.2015, 17:15

Giesinger Trambahner hat geschrieben:Weil es entsprende (sauteure) Verträge bräuchte, die Telekom-Highspeed-Infrastruktur benutzen zu dürfen. Es ist ja schliesslich nicht im Interesse der Telekom, anderen Providern wie Mnet das Breitbandgeschäft zu fördern. Wenn die Telekom extra Infrastruktur hinstellt, dann will sie das Geschäft natürlich selber damit machen.
Und für Mnet ist es administrativ deutlich unangenehmer, wenn sie einen Dritten wie die Telekom mit im Boot haben.


Ob die Verträge sehr teuer sind kann ich nicht beurteilen. Die Telekom muß jedenfalls die Leitungen an andere Anbieter vermieten, den Preis dafür legt die Bundesnetzangentur fest.


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste