Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Keks_MKK » 25.02.2015, 13:41

Hallo,
der Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt!
Heise Online berichtet aktuell darüber über das Vorhaben vom Gesetzesentwurf des Wirtschaftsministerium.
Im Dezember schon mal angekündigt und lange seit dem es ruhig wurde, ist man endlich dran.
Für die 1-2% (oder mehr) der erfahrenen User ist es sicher eine gute Nachricht, für die anderen zufriedenen Kunden weniger von Bedeutung.
Hoffentlich klärt man auch die Störerhaftung, wenn der User den Router nicht updaten kann um eine Sicherheitslücke zu schließen und der
Provider nicht in die Gänge kommt, aber der Kunde für alles haftet.
Wer die News von heise lesen will, hier der Link:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wirtschaftsministerium-legt-Gesetzesentwurf-gegen-Routerzwang-vor-2558872.html

prosecco
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 72
Registriert: 16.08.2006, 19:31
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon prosecco » 25.02.2015, 15:07

Endlich :bia

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon chrisH » 25.02.2015, 16:00

DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

Coach23
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2015, 00:30
Wohnort: München

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Coach23 » 25.02.2015, 20:18

Endlich! Dann kann ich meine eigene Fritzbox 7490 nutzen.
Dann muss Mnet die Zugangsdaten herausgeben oder 😄!?

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Giesinger Trambahner » 25.02.2015, 22:44

>Können< kannst Du's jetzt schon, aber >dürfen< nicht.

Aber freu Dich erstmal nicht zu früh, da fließt noch viel Wasser die Spree runter, bevor es wirksam ist. Wenns überhaupt durchgeht. Abwarten.

Benutzeravatar
WolfgangN-63
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 14.05.2014, 18:37

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon WolfgangN-63 » 28.02.2015, 13:55

@Coach23:
Details zur Verwendung einer eigenen 7490 siehe auch hier:

https://forum.m-net.de/viewtopic.php?f=20&t=8566&p=75514&hilit=7490#p78152

Alles weitere gerne auch per PN.
Herzliche Grüße
Wolfgang

Haupt-Router: FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 154.07.01
Provider-Router: FRITZ!Box 7430 M-Net Edition / FRITZ!OS 146.06.83

Coach23
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2015, 00:30
Wohnort: München

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Coach23 » 01.03.2015, 10:27

WolfgangN-63 hat geschrieben:@Coach23:
Details zur Verwendung einer eigenen 7490 siehe auch hier:

https://forum.m-net.de/viewtopic.php?f=20&t=8566&p=75514&hilit=7490#p78152

Alles weitere gerne auch per PN.



Hast eine PN :)

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Keks_MKK » 01.03.2015, 16:14

wer den Gesetzesentwurf lesen möchte:
http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/P ... b=true.pdf

franziskanerda
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 33
Registriert: 22.02.2012, 00:54

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon franziskanerda » 03.03.2015, 00:44

danke euch für die Infos. Das klingt ja mal richtig gut, mir fehlt aber noch der Glauben, dass sie das wirklich gegen die Zwangsbox-Netzbetreiber (M-Net und Konsorten) durchbekommen. Falls es dann wirklich klappt, werden wir sehen, wie M-Net mit Bestandskunden umgeht...

lolmachine4
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 26
Registriert: 23.04.2013, 14:19

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon lolmachine4 » 04.03.2015, 22:02

Man möge mich einen Zyniker nennen, aber wenn man dem Glauben schenken darf, was hier immer für die Zwangsbeschneidung für Argumente kommen - dann muss M-Net ihr DSL-Geschäft leider zumachen, weil die technischen Dinge, die in der Box eingebrannt werden, ja angeblich notwendig sind, damit wir überhaupt ins Netz kommen.
Und am Tag 1, an dem ich meine Box entsperrt bekomme oder eine neue, freie Box bekomme, halleluja, werde ich da eine Party schmeißen. Und dann endlich einen DNS-Server setzen der mir gefällt. :abgelehnt

Benutzeravatar
WolfgangN-63
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 14.05.2014, 18:37

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon WolfgangN-63 » 05.03.2015, 21:59

@lolmachine4:

Also ich werte das als Einladung! Wo findet die Party statt?

Ach so, da werde ich vorher liefern müssen.

Was für einen Router hast Du? Ich habe mich bei Vertragsabschluss für die kostenlose 7360 entschieden, weil ich meine 7490 schon hatte.
Die FB M-Net Edition bekommst Du mit vertretbarem Aufwand nicht entsperrt, also funktional auf normales AVM-Niveau "gehoben". M-Net hat sich bei AVM für die Hardware-Version 111 entschieden, das würde bei AVM einer 7360 V1 entsprechen. Und für diese Version hat AVM bis heute lediglich 6.03 veröffentlicht.

Also: Du brauchst einen VDSL-Router von AVM, idealerweise etwas Zukunftsfähiges. Du kannst Dich z.B. für eine 7360 V2 oder eine 7390 oder eine 7490 entscheiden.
Wenn Du den hast: Einfach wieder melden, gerne auch per PN!
Herzliche Grüße
Wolfgang

Haupt-Router: FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 154.07.01
Provider-Router: FRITZ!Box 7430 M-Net Edition / FRITZ!OS 146.06.83

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Keks_MKK » 06.03.2015, 18:36

Bestellt habe ich auch die normale M-Net Home Box = Fritzbox 7360.
Eine spezielle Firmware ist eigentlich nicht drauf, nur ein Bit wird gesetzt das sich diese als M-Net ausgiebt, das geschieht normal beim ersten connecten über die TR069 Schnittstelle, wo auch Voip.... Einstellugen konfiguriert werden.
Spezielle VDSL Abweichungen der Protokolle für Provider gibt es nicht, diese sind in Stein gemeiselt und gemäß VDSL-Vectoring / ITU-T G.993.5 / G.vector Spezifikation gestgelegt.
Was der Provider dann selbst schaltet, hängt von den möglichen Profilen am VDSL Port im MVZ ab: Die Profile des VDSL-2-Standards
https://de.wikipedia.org/wiki/Very_High ... -Standards

Wie WolfgangN-63 schon schreibt, man kann die Zugangs- und Voipdaten auslesen und in seiner eigenen VDSL2 fähigen Fritzbox übernehmen/hinterlegen.
Die M-net Box selbst auszulesen und mit der Original AVM Firmware ohne Branding zu bestücken sollte man besser lassen, wenn man keine Ahung hat wie man
die Box wieder in den M-net Originalzustand wieder zurückversetzt.
Kann bei Störung M-net nicht auf seine konfigurierte Box zugreifen, weil der User die Box geändert hat, leistet M-net keinen Support.
Im Grunde ist die Idee der voreingestellten Fernkonfiguration für 99% der User sinnvoll, weil sich diese kaum damit befassen.
Anschließen.... updaten und läuft.
Störend und nicht richtig ist für alle nur, das M-net keine Störerhaftung übernimmt und bei Sicherheitslücken welche der Kunde nicht schließen kann, nicht haftet.

Coach23
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2015, 00:30
Wohnort: München

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon Coach23 » 07.03.2015, 05:58

Keks_MKK hat geschrieben:Wie WolfgangN-63 schon schreibt, man kann die Zugangs- und Voipdaten auslesen und in seiner eigenen VDSL2 fähigen Fritzbox übernehmen/hinterlegen.
Die M-net Box selbst auszulesen und mit der Original AVM Firmware ohne Branding zu bestücken sollte man besser lassen, wenn man keine Ahung hat wie man
die Box wieder in den M-net Originalzustand wieder zurückversetzt.
Kann bei Störung M-net nicht auf seine konfigurierte Box zugreifen, weil der User die Box geändert hat, leistet M-net keinen Support.


Man könnte doch eine Sicherung einer Mnet Fritzbox auf seine eigene Fritzbox spielen und dann die Daten auslesen oder etwa nicht? So "spielt" man gar nicht an der Mnet Fritzbox herum und man kann diese Mnet Fritzbox bei Problemen anschließen und normal surfen/telefonieren. Dem "spielen" direkt mit der Mnet Fritzbox würde ich abraten...außer man hat wirklich Ahnung.

Was mich interessieren würde ist, ob Mnet mit dem Auslesen und dem eigene Fritzbox benutzen ein Problem hätte oder die einfach dann sagen "kein Support". Den "kein Support" ist nicht weiter schlimm. Dann schließt man einfach die Mnet Fritzbox an und ruft dann an (natürlich wenn dann das Problem noch da ist).

andrhein
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 08.02.2012, 21:45

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon andrhein » 07.03.2015, 08:19

Coach23 hat geschrieben:Was mich interessieren würde ist, ob Mnet mit dem Auslesen und dem eigene Fritzbox benutzen ein Problem hätte oder die einfach dann sagen "kein Support". Den "kein Support" ist nicht weiter schlimm. Dann schließt man einfach die Mnet Fritzbox an und ruft dann an (natürlich wenn dann das Problem noch da ist).


Bei mir hat sich Mnet in den letzten 1 1/2 Jahren noch nicht beschwert 8)

ducatix
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 25.02.2015, 18:41

Re: Gesetzesentwurf gegen Routerzwang kommt

Beitragvon ducatix » 07.03.2015, 10:01

Auf meine Nachfrage stellt sich mnet professionell "nicht-wissend".


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste