VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2388
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Florian S. » 10.03.2015, 15:09

Keks_MKK hat geschrieben:Antwort vom Support 10.03.2015

Eine Rückmeldung von der Auftragsabteilung und auch eine Erklärung für das genannte Vorgehen ist:
M-net kann erst 7 Werktage vor dem 31.03.2015 die TAL neu beauftragen, da die Telekom erst dann die Kündigung der Leitung im System hinterlegt.
Davor geht es nicht da die TAL Bestellung dann wegen Leitungsmangel abgelehnt wird.


Meine anderen Fragen... wurden nicht beantwortet.



Diese Information ist die Rückmeldung der Fachabteilung.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Keks_MKK » 10.03.2015, 15:11

Einen Übergangszugang per UMTS Stick bietet M-net nicht an, andere Anbieter wie Vodafone, 1und1.... sind dort weiter.

Warum kann ich als Kunde nicht bestimmen, ich zahle ja an die Telekom, meinen Vertrag/Leitung vorzeitig freizugeben, natürlich bezahle ich bis zum Ende der Laufzeit?

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Keks_MKK » 10.03.2015, 15:50

Was wäre wenn ich jetzt einen Call Plus Anschluss bei der Telekom bestelle

- Monatlicher Grundpreis für Standard (Analog) 18,95 Euro
- Der einmalige Bereitstellungspreis für einen neuen Telefonanschluss in Höhe von 69,95 Euro entfällt, sofern der vorhandene Anschlusstyp Standard (Analog) oder Universal (ISDN) beibehalten wird
- Keine Mindestvertragslaufzeit
- Kündigungsfrist 6 Werktage


und M-net diesen kündigt ?

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2388
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Florian S. » 10.03.2015, 16:10

Keks_MKK hat geschrieben:Warum kann ich als Kunde nicht bestimmen, ich zahle ja an die Telekom, meinen Vertrag/Leitung vorzeitig freizugeben, natürlich bezahle ich bis zum Ende der Laufzeit?


Diese Frage kann ich dir nicht beantworten.

Der von Dir angegebene Tarif beinhaltet keine Laufzeit und wir könnten dadurch einen Reibungslosen Übergang ermöglichen mit Rufnummernmitnahme. Ob Dein Anbieter das so schnell umsetzt kann ich Dir aber auch nicht sagen.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Benutzeravatar
WolfgangN-63
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 14.05.2014, 18:37

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon WolfgangN-63 » 10.03.2015, 19:10

@Keks_MKK:
Da hast Du ja bis jetzt auch eine lustige Odyssee hinter Dir.
Meine Story werde ich auf keinen Fall schreiben, allein bei dem Gedanken bluten mir schon die Finger.
Ich hatte Gespräche mit M-Net, der Telekom und der Bundesnetzagentur, bis ich beim M-Net-Support um regionalen Support gebeten habe.
Ab da war alles ziemlich übersichtlich: Das Team von M-Net in Gelnhausen konnte helfen und hat sehr wirkungsvoll unterstützt.
Herzliche Grüße
Wolfgang

Haupt-Router: FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 154.07.01
Provider-Router: FRITZ!Box 7430 M-Net Edition / FRITZ!OS 146.06.83

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Keks_MKK » 11.03.2015, 12:42

WolfgangN-63 hat geschrieben:Das Team von M-Net in Gelnhausen konnte helfen und hat sehr wirkungsvoll unterstützt.


Die haben auch keinen Einfluss darauf und sind auf der normalen Prozedur angewiesen und verweisen zum M-net Support.
Der Fehler liegt das M-net nicht gekündigt hatte und das System->Übernahme greift.
Die Foren sind voll wenn man selbst kündigt und den Anbieter wechselt, von Wochen und Monaten sind die Erfahrungen, da
vielfach die TAL nicht freigegeben wird.
Ich tendiere jetzt meinen Vertrag 1 Jahr bei der Tkom zu verlängern und dann es erneut anzugehen, wobei man dann sehen
wird ob dann VDSL auch so verfügbar ist.
Wo hat man dir "sehr wirkungsvolle Unterstütztung" Hilfe geleistet?

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Keks_MKK » 26.07.2015, 11:55

Update vom 26.07.2015

Ich habe den Wechsel zu M-net auf April 2016 verschoben, weil M-net nicht sicher garantieren konnte, das ich X-Tage/Wochen ohne Internet und Telefon bin.
Der Fehler liegt hier, das M-net mich leider nicht darüber informierte, das man selbst nicht kündigen soll.
Eine Kündigung durch M-net, sichert die gestezliche Regelung, das mein alter Provider mich bis zum Tag der Schaltung zu M-net, weiter mit Internet und Telefon versorgen muss.
Vom M-net Kundenservice hatte ich nun einen Portierunsauftrag Ende März ausgefüllt und Anfang April per Post an M-net verschickt.
So kann M-net für mich kündigen und in 2016 alles schalten, mein offener Vertrag wäre solange im System.

Nur kam jetzt alles anders !
Am Freitag den 24.07.2015 kam von M-net Post, das man den Auftrag storniert hat, weil nicht alle Informationen da wären.
Hä, muss man nicht verstehen was nun los ist.
Ein Anruf beim Kundenservice ergab, das kein Portierungsauftrag im System sei.
Statt mich/dem Kunden darüber zu informieren, das wohl dieser bei M-net, mit der Post.... verschwunden sei und fehle um den Auftrag bearbeiten zu können, storniert man einfach den Auftrag.
Von Kundenservice kann hier keine Rede sein, Note 6-> Nachsitzen.
Die Hotline hat jetzt ensprechend die Infos im System hinterlegt und ich umgehend per Mail und Fax erneut den Portierungsauftrag durchgegeben.
Ich bin ja mal gespannt wie weit man nun meinen Auftrag reaktivieren kann.
Was ich bisher hier nicht erwähnt habe ist, das mein Arbeitgeber der Main-Kinzig-Kreis das Projekt Breitband ins Leben gerufen hat und M-net den Auftrag (nach Ausschreibung) erhalten hat.

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Keks_MKK » 30.07.2015, 22:28

Update 30.07.2015
Es wird immer bunter, d.h. das M-net Regionalbüro gab mir nach Rücksprache mit München die Auskunft, dass keine Reaktivierung möglich sei,
auch das keine Unterlagen vom Freitag eingegangen sind.
Komisch, heute früh mein Anruf in München ergab, dass man dies doch möglich machen könnte und das man noch in der Abarbeitung von Emails
dran ist, Stand ist dort der 17.07.2015.
Daher hat auch noch niemand meine Mail und Fax gelesen und ins System eingegeben.
Natürlich habe ich meine Kollegen der Geschäftsführung der Breitband GmbH in Gelnhausen über das Desaster informiert.
Wenn M-net überfordert ist, auf Grund der vielen vielleicht neuen Kunden, Beschwerden... oder was auch immer, sollte man den Service ausbauen.

Keks_MKK
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 19.02.2015, 16:56

Re: VDSL Bestellung M-net - mein Bericht... folgt

Beitragvon Keks_MKK » 31.07.2015, 20:19

Update 31.07.2015
Leider bei unterschiedlichen Auskünften, ob ein stornierter Auftrag wieder reaktiviert werden kann, mit dem zum Zeitpunkt entsprechendem
Vorteil/Aktionscode, scheint mein Wechsel von der Telekom zu M-net eher nicht stattzufinden.

Alles nur, weil man mich nicht über einer fehlenden Information (Portierungsauftrag) informierte, welche ich nochmals umgehend hätte nachreichen können.
Kein Brief, nicht mal eine E-Mail (welche ich extra nur für M-net eingerichtet hatte) ging an mich dazu heraus.
Ob man jetzt dies als Verbesserung in Zukunft im Kundenservice berücksichtigt, keine Ahnung.

Einen kompletten Neuauftrag nochmals und dann vielleicht ohne, schlechterem Vorteil/Aktionscode, kommt nicht in Frage.
42,90€ für 50Mbit Normalpreis sind ja fast ok, aber IP6 DS Lite nein Danke und 5€ happige monatliche Kosten für eine richtige IP4 Adresse, ist schon heftig.

Der Zwangsrouter wäre in 2016 kein Problem, da sicher bis dahin das Gesetz für den Einsatz der eigenen Hardware durch ist und M-net (und andere Provider)
einem die Zugangsdaten geben müssen.

Ob die Telekom oder andere Provider jetzt hier nachziehen und ausbauen, steht in den Sternen.
Bisher zogen diese ja meist (in Städten) nach, um etwas vom Kuchen abzubekommen.

Vielleicht kommt ja mal ein Gesetz, das jeder Provider dem anderen Anbieter einen Bitstreamzugang ermöglichen muss.


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste