Vertrag vorzeitig kündigen

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Zoltan74
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 4
Registriert: 06.12.2018, 17:05

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon Zoltan74 » 13.01.2019, 20:40

Yusuf hat geschrieben:
Zoltan74 hat geschrieben:Hallo zusammen

ich muss gleich im Vorfeld sagen das ich sehr enttäuscht bin! Bei Vertragsabschluss ist mir von der netten Dame vom verkauf versichert worden das ich ca.300 meter vom nächsten Verteiler weg bin und mir somit die volle 18 Mbits zur Verfügung stehen. Es hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mit meinem Telefon herausgestellt das dem nicht so war, im gegenteil! Der Techniker der mich dann angerufen hat sagte mir das ich doch froh sein kann das meine Leitung so gut ist bei der Länge! Ich bin nämlich ca. 3 km weg vom Verteiler.
Ging ja schon mit einer fetten Lüge los meine M-Net Erfahrung! Anfangs habe ich nur rund 10€ bezahlt also dachte ich mir das geht schon. Jetzt kommt aber noch hinzu das die Leitung die eh schon ******** ist auch noch sehr langsam ist . Seitenaufbau oder ähnliches ist eine Zumutung heutzutage. Jetzt bezahle ich natürlich den vollen Betrag von rund 30€und das ist definitiv zu viel für das was ich bekomme.
M net ist technisch nicht in der Lage mir die Bandbreite zu liefern was im Vertrag steht! Die Bundesnetzagentur hat mir nach meiner Anfrage gesagt das ich ein Sonderkündigungsrecht habe wenn mir der Anbieter nicht mindestens 75% der Vertraglich vereinbarten Leitung erbringt und zwar dauerhaft.
Meine Kündigung habe ich auch so formuliert ist aber glaube ich unter gegangen.
Wie auch immer ich suche jetzt nach einer Lösung mit dem beide Parteien zufrieden sind. Der Kundenservice hat mich zum Forum verwiesen das sie wohl nichts machen können. Bin jetzt gespannt ob ich jetzt wenigstens eine Antwort bekomme mit der ich was anfangen kann.


Guten Morgen,

wir können hier keine Störung seitens M-net feststellen. Die Bandbreite liegt im vertraglichen korridor und ist über dem Normalwert von 10.8Mbit/s (aktuell 11.9 Mbit/s).
Abbrüche liegen ebenfalls keine vor.
Hier wird auch eine eigene Fritz!Box verwendet, bei welcher ich natürlich die Konfig nicht ansehen kann.
Wird WLAN verwendet, kann dies evtl das genannte Problem verursachen, wenn die Funkkanäle ausgelastet oder ein bereits verwendeter genutzt wird.
hierauf hat kein Netzbetreiber Einfluss.
Ein Sonderkündigungsrecht steht nicht zu und wird in diesem Fall auch nicht gegeben.

Gruß,
Yusuf


Hallo Yusuf

ich messe grundsätzlich immer am Router mit LAN Kabel, und auf die FritzBox losgehen finde ich schon auch ein wenig seltsam. Den hat mir M-Net auch angeboten. Aber wenn mann sonst nicht weiterkommt dann den Fehler einen anderen zuschieben!
Ich hatte auch das Angebot gemacht das ich die Hälfte der restlichen Kosten im voraus bezahle und M-Net mir mit der anderen hälfte entgegenkommt.

bennys1984
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 17.07.2007, 12:49

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon bennys1984 » 07.03.2019, 18:59

Hallo miteinander,

letztes Jahr im Februar bin ich innerhalb Münchens umgezogen. Da ich zuvor mit meinem 25MBit/s Glasfaser-Anschluss wirklich sehr zufrieden war, hat sich mir zum Umzug nicht die Frage nach einem Anbieterwechsel gestellt. Ich habe also rechtzeitig den Umzug beauftragt, obwohl an meinem jetzigen Wohnort kein Glasfaseranschluss möglich ist. Das war mir auch zu dem Zeitpunkt bekannt. Im Mnet Shop habe ich mich dann dazu entschlossen, die Vertragslaufzeit neu zu beginnen, um dafür die Gebühr für den Umzug zu sparen. Mir wurde vollmundig angekündigt, dass ich im Ausbaugebiet wohnen werde und der Umstieg auf Glasfaser bei Verfügbarkeit dann kostenlos sei - klingt super!

Mittlerweile bereue ich das Ganze ziemlich. Ich zahle für einen Vertrag mit 18/25 MBit/s (also genau so viel wie vor meinem Umzug) und komme hier auf Grund der Länge der TAL auf maximal 7 MBit/s, in der Realistät eher 6 MBit/s. Dazu kamen in der Vergangenheit viele Verbindungsabbrüche, die die Synchronisation meiner FritzBox negativ beeinflusst haben, sodass oftmals nur Verbindungen mit 2-3 MBit/s möglich waren, wenn ich die Synchronisation nicht regelmäßig immer wieder mal neu gestartet habe.
Vor gut 2 Wochen wurde mein Anschluss entstört, seitdem ist es mit den Verbindungsabbrüchen deutlich besser. Die letzte Störung ist ganze 5 Tage her. Es ärgert mich einfach, dass ich nicht vor meinem Umzug wusste, auf was ich mich da einlasse. Jetzt läuft mein Vertrag wieder bis 01.02.2020, während andere Anbieter ihre Glasfaser bereits direkt vorm Haus liegen haben und mit wirklich attraktiven Angeboten winken. Ich weiß, dass mein Wohnort im Gasfaser-Ausbaugebiet liegt, aber ich habe keine Lust auf ungewisses Warten und vor allem Bezahlen von Leistung, die ich nicht bekommen kann.

Daher meine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich, vorzeitig meinen Vertrag zu kündigen? Ich bin seit gut 12 Jahren bei Euch und habe mich im Rahmen meines Umzugs in eine Vertrags-Sackgasse manövriert. Ich bin bereit, eine entsprechende Ablöse zu zahlen oder z.B. rückwirkend die Umzugsgebühr, sodass ich dadurch keine bindende Vertragslaufzeit mehr habe. Denn vor dem Umzug war die Laufzeit meines Vertrages bereits abgelaufen.

Viele Grüße,
Benny

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7578
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon Yusuf » 08.03.2019, 07:59

bennys1984 hat geschrieben:Hallo miteinander,

letztes Jahr im Februar bin ich innerhalb Münchens umgezogen. Da ich zuvor mit meinem 25MBit/s Glasfaser-Anschluss wirklich sehr zufrieden war, hat sich mir zum Umzug nicht die Frage nach einem Anbieterwechsel gestellt. Ich habe also rechtzeitig den Umzug beauftragt, obwohl an meinem jetzigen Wohnort kein Glasfaseranschluss möglich ist. Das war mir auch zu dem Zeitpunkt bekannt. Im Mnet Shop habe ich mich dann dazu entschlossen, die Vertragslaufzeit neu zu beginnen, um dafür die Gebühr für den Umzug zu sparen. Mir wurde vollmundig angekündigt, dass ich im Ausbaugebiet wohnen werde und der Umstieg auf Glasfaser bei Verfügbarkeit dann kostenlos sei - klingt super!

Mittlerweile bereue ich das Ganze ziemlich. Ich zahle für einen Vertrag mit 18/25 MBit/s (also genau so viel wie vor meinem Umzug) und komme hier auf Grund der Länge der TAL auf maximal 7 MBit/s, in der Realistät eher 6 MBit/s. Dazu kamen in der Vergangenheit viele Verbindungsabbrüche, die die Synchronisation meiner FritzBox negativ beeinflusst haben, sodass oftmals nur Verbindungen mit 2-3 MBit/s möglich waren, wenn ich die Synchronisation nicht regelmäßig immer wieder mal neu gestartet habe.
Vor gut 2 Wochen wurde mein Anschluss entstört, seitdem ist es mit den Verbindungsabbrüchen deutlich besser. Die letzte Störung ist ganze 5 Tage her. Es ärgert mich einfach, dass ich nicht vor meinem Umzug wusste, auf was ich mich da einlasse. Jetzt läuft mein Vertrag wieder bis 01.02.2020, während andere Anbieter ihre Glasfaser bereits direkt vorm Haus liegen haben und mit wirklich attraktiven Angeboten winken. Ich weiß, dass mein Wohnort im Gasfaser-Ausbaugebiet liegt, aber ich habe keine Lust auf ungewisses Warten und vor allem Bezahlen von Leistung, die ich nicht bekommen kann.

Daher meine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich, vorzeitig meinen Vertrag zu kündigen? Ich bin seit gut 12 Jahren bei Euch und habe mich im Rahmen meines Umzugs in eine Vertrags-Sackgasse manövriert. Ich bin bereit, eine entsprechende Ablöse zu zahlen oder z.B. rückwirkend die Umzugsgebühr, sodass ich dadurch keine bindende Vertragslaufzeit mehr habe. Denn vor dem Umzug war die Laufzeit meines Vertrages bereits abgelaufen.

Viele Grüße,
Benny


Guten Morgen,

ich schick Dir eine PN dazu.

Gruß,
Yusuf

bennys1984
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 17.07.2007, 12:49

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon bennys1984 » 08.03.2019, 08:46

Guten Morgen Yusuf,

vielen Dank für Deine PN. Wie kann ich dich kontaktieren? Ich hätte noch ein paar Fragen.

Gruß, Benny

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2386
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon Florian S. » 08.03.2019, 09:10

bennys1984 hat geschrieben:Guten Morgen Yusuf,

vielen Dank für Deine PN. Wie kann ich dich kontaktieren? Ich hätte noch ein paar Fragen.

Gruß, Benny


Hallo benny1984,

du kannst auf die PN welche Du von Yusuf erhalten hast jederzeit antworten.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

bennys1984
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 17.07.2007, 12:49

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon bennys1984 » 08.03.2019, 13:20

Hallo Florian,

kann ich leider nicht, offenbar hat Yusuf deaktiviert, dass er PNs erhalten kann. Zumindest bekomme ich eine entsprechende Meldung wenn ich antworten will...

Gruß, Benny

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2386
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon Florian S. » 08.03.2019, 14:56

Dann kopiere bitte was Yusuf Dir geschrieben hat und sende es zusammen mit Deiner Antwort darauf an mich.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Simon_Kummer
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 22.04.2019, 22:13
Wohnort: München

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon Simon_Kummer » 27.04.2019, 12:28

Hallo,
ich würde gerne auch vorzeitig meine Vertrag kündigen. Warum?
Wir sind letztes Jahr im September umgezogen. Damit alles reibungslos läuft, habe ich natürlich rechtzeigit den Umzug angemeldet. Das ganze wurde zu einem neuen Vertrag. Warum auch immer, die bisherigen 18Mbit wurden ja beibehalten, nur "musste" auf VoiP gewechselt werden.
Am alten Wohnort hatte ich immer so ca. 11-12 Mbit, was zwar nicht die Welt ist, aber durchaus ausgereicht hätte.
Nach dem Umzug ging aber das Drama los. Nicht nur, dass es mit dem Anschluss über viele Tage überhaupt nicht klappte, nein, nachdem doch irgend wann mal eine Internetverbindung vorhanden war, waren nur noch ca 5,5Mbit möglich. Außerdem gibt es nur ein DSL Light, was eine Anbindung einer NAS an die Außenwelt erhebich erschwert bis unmöglich macht.
Homeoffice ist auch nicht wirklich möglich, dazu ist das einfach zu langsam.
Ein zurücktreten vom Vertrag war nicht mehr möglich, da laut Vertrag das nur bis 2 Wochen nach Unterschrift möglich ist. Der Umzug war natürlich deutlich später.

Jetzt würde ich gerne vorzeitig aus dem Vertrag kommen, da ich definitiv eine höhere Bandbreite benötige. In zeiten des flexiblen arbeitens (Homeoffice) ist das so nicht brauchbar, auch das DSL light stört mich.
Da auch keine Verbesserung in Sicht ist (Glasfaserausbau), hoffe ich, dass sich eine Lösung findet. Als langjähriger Kunde fällt mir das nicht ganz leicht, da ich bisher auch immer sehr zufrieden war.
Ich bin mir bewußt, dass der Vertrag erfüllt wird (über die Sinnhaftigkeit, dass 30% noch eine Vertragserfüllung ist, muss hier nicht diskutiert werden...), würde mich aber trotzdem über eine Lösung freuen.

Gruß
Simon

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2386
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Vertrag vorzeitig kündigen

Beitragvon Florian S. » 29.04.2019, 08:14

Simon_Kummer hat geschrieben:Hallo,
ich würde gerne auch vorzeitig meine Vertrag kündigen. Warum?
Wir sind letztes Jahr im September umgezogen. Damit alles reibungslos läuft, habe ich natürlich rechtzeigit den Umzug angemeldet. Das ganze wurde zu einem neuen Vertrag. Warum auch immer, die bisherigen 18Mbit wurden ja beibehalten, nur "musste" auf VoiP gewechselt werden.
Am alten Wohnort hatte ich immer so ca. 11-12 Mbit, was zwar nicht die Welt ist, aber durchaus ausgereicht hätte.
Nach dem Umzug ging aber das Drama los. Nicht nur, dass es mit dem Anschluss über viele Tage überhaupt nicht klappte, nein, nachdem doch irgend wann mal eine Internetverbindung vorhanden war, waren nur noch ca 5,5Mbit möglich. Außerdem gibt es nur ein DSL Light, was eine Anbindung einer NAS an die Außenwelt erhebich erschwert bis unmöglich macht.
Homeoffice ist auch nicht wirklich möglich, dazu ist das einfach zu langsam.
Ein zurücktreten vom Vertrag war nicht mehr möglich, da laut Vertrag das nur bis 2 Wochen nach Unterschrift möglich ist. Der Umzug war natürlich deutlich später.

Jetzt würde ich gerne vorzeitig aus dem Vertrag kommen, da ich definitiv eine höhere Bandbreite benötige. In zeiten des flexiblen arbeitens (Homeoffice) ist das so nicht brauchbar, auch das DSL light stört mich.
Da auch keine Verbesserung in Sicht ist (Glasfaserausbau), hoffe ich, dass sich eine Lösung findet. Als langjähriger Kunde fällt mir das nicht ganz leicht, da ich bisher auch immer sehr zufrieden war.
Ich bin mir bewußt, dass der Vertrag erfüllt wird (über die Sinnhaftigkeit, dass 30% noch eine Vertragserfüllung ist, muss hier nicht diskutiert werden...), würde mich aber trotzdem über eine Lösung freuen.

Gruß
Simon


Ich sende Dir hierzu eine PN
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste