Feste IP-Adresse?

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

hr2809
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2006, 17:06
Wohnort: Puchheim

Feste IP-Adresse?

Beitragvon hr2809 » 11.04.2014, 10:22

Bereits seit 5 Tagen hat mein DSL-Zugang die gleiche IP-Adresse, obwohl die FritzBox jede Nacht eine neue Verbindung zu Mnet aufbaut.
Die IP-Adresse liegt in einem Bereich, den ich früher nie bei meinem Zugang gesehen habe, nämlich 46.244.xxx.xxx
Hat sich da technisch was geändert bei Mnet?

Heiner

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon Sven » 11.04.2014, 10:28

Sowas kann vorkommen, siehe hierzu auch viewtopic.php?f=13&t=7836 und die Antwort von mir.
Sven Bialaß
M-net Support

martinJhenne
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 04.02.2009, 20:15

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon martinJhenne » 20.04.2014, 00:32

Bei mir gibt es seit ein paar Tagen das selbe Verhalten! Hänge am Breitband-PoP: ac4.muc7.
An der Fritzbox 7390 hat sich nichts geändert. Gleiches Verhalten mit einer uralt Fritzbox 2110!
Neue IP nur bei Neustart der Fritzbox oder abziehen des DSL-Splitters.

Mag ja sein, dass die Fritzbox ein Flag mitschickt - bisher lief es eben anders.

Daraus folgt doch, daß m-net etwas umgestellt hat!
Aber was?
Oder ist das Verhalten so gewollt?

Ich würde mich über eine umfangreichere Auskunft freuen:
Welche Netzwerkkomponente wurde umgestellt? - Hardware oder Firmware?
Wird sich das wieder ändern? - Wann?
Hat das was mit der Glasfaserumstellung zu tun?

Handelt es sich um ein "Bug is a feature"?
Muss man sich an AVM wenden?

martinJhenne
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 04.02.2009, 20:15

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon martinJhenne » 23.04.2014, 16:38

Antwort von AVM bezüglich des verhaltens der Fritzbox:

Über Maßnahmen in der FRITZ!Box können Sie nicht verhindern, dass der Internetanbieter die gleiche IP zuweist wie in der letzten Sitzung. Ob er dies durch dieses Flag ausliest oder anhand der MAC-Adresse der FRITZ!Box ermittelt oder Ihres Kennwortes, es handelt sich hierbei um eine Absicht des Providers, die auch nur dieser unterbinden kann.
In der FRITZ!Box selber können Sie die Übermittlung des besagten Flags nicht deaktivieren und auch nicht die Übermittlung einer MAC Adresse.

/me
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 315
Registriert: 16.08.2006, 12:30

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon /me » 23.04.2014, 18:52

martinJhenne hat geschrieben:Antwort von AVM bezüglich des verhaltens der Fritzbox:

Über Maßnahmen in der FRITZ!Box können Sie nicht verhindern, dass der Internetanbieter die gleiche IP zuweist wie in der letzten Sitzung. Ob er dies durch dieses Flag ausliest oder anhand der MAC-Adresse der FRITZ!Box ermittelt oder Ihres Kennwortes, es handelt sich hierbei um eine Absicht des Providers, die auch nur dieser unterbinden kann.
In der FRITZ!Box selber können Sie die Übermittlung des besagten Flags nicht deaktivieren und auch nicht die Übermittlung einer MAC Adresse.

Die Aussage von AVM ist "interessant". Die Fritzbox fordert bei der Aushandlung der IP-Adresse die bisherige IP-Adresse an. Die Systeme der M-net scheinen diesem Wunsch soweit möglich Rechung zu tragen. Die Fritzbox braucht für den Reconnect meist weniger als eine Sekunde. Die Chance dürfte also ziemlich hoch sein, dass die bisherige Adresse auch wieder zugewiesen wird. Es gibt auch PPPoE-Clients, die beim Verbindungsaufbau nicht die alte IP-Adresse anfordern (also 0.0.0.0 anstelle der bisherigen IP im Configuration Request schicken). Bei solchen Implementierungen gab es bei meinen Tests auch jedes Mal eine andere IP.

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon chrisH » 24.04.2014, 11:00

/me hat geschrieben:Die Aussage von AVM ist "interessant".

Das stimmt. Ihr Gerät sagt "ich hätte gerne meine IP-Adresse behalten" und wenn der Provider das netterweise macht, ist es seine Schuld?
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon Giesinger Trambahner » 24.04.2014, 12:49

Vielleicht einfach die Box an eine Zeitschaltuhr hängen und der z.B. programmieren: an von 4 Uhr nachts bis 3 Uhr des Folgetags?
Durch die Stunde ohne Verbindung sollte die neue IP doch recht zufällig dann sein.

martinJhenne
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 04.02.2009, 20:15

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon martinJhenne » 24.04.2014, 21:44

Ja, aber ich wüsste gerne mehr zu den Hintergründen? Es gibt ein Flag - Ok. Aber für was steht dieses Flag? Angenommen das Flag heißt "ip-old" - dann ist das Flag von Seiten der Fritzbox richtig gesetzt. Dann geht mnet einfach her und nimmt die alte IP als neue wieder! Also ist der Provider in der Pflicht. Das Flag wird auch von meiner uralt Fritzbox mitgeschickt. Da hat sich wohl in den letzten fünf Jahren nichts geändert. Warum äußert sich denn mnet nicht umfassender dazu? Man könnte doch z.B. sagen: Wir haben neue Hardware im Einsatz/Updates gemacht und nun ist das verhalten halt zufällig so eingestellt - oder wir machen das aus den und den Gründen absichtlich so. Oder mal interesshalber auf eine Spezifikation verweisen, wo drinsteht wie solche Verbindungen ausgehandelt werden.

/me
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 315
Registriert: 16.08.2006, 12:30

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon /me » 25.04.2014, 07:39

martinJhenne hat geschrieben:Ja, aber ich wüsste gerne mehr zu den Hintergründen? Es gibt ein Flag - Ok. Aber für was steht dieses Flag? Angenommen das Flag heißt "ip-old" - dann ist das Flag von Seiten der Fritzbox richtig gesetzt. Dann geht mnet einfach her und nimmt die alte IP als neue wieder! Also ist der Provider in der Pflicht.

Das ist nicht wirklich ein Flag für die alte IP-Adresse. Die IP-Adressaushandlung bei PPP läuft so, dass jede Seite einen Configuration Request mit der gewünschten IP-Adresse schickt. Dabei kann eine konkrete oder irgendeine IP-Adresse angefordert werden. Die Gegenseite kann dem zustimmen oder den Request zurückweisen und dabei eine IP-Adresse mitschicken, die verwendet werden soll. Ggf. wird der Configuration Request dann mit der vorgeschlagenen IP-Adresse wiederholt.

Mal als Beispiel:

Fritzbox bei erster Session
Fritzbox: Gib mir die 0.0.0.0
Provider: Geht nicht, nimm die 192.0.2.1
Fritzbox: Gib mir die 192.0.2.1
Provider: Ok

Fritzbox bei weiteren Sessions (sofern gewünschte IP frei ist)
Fritzbox: Gib mir die 192.0.2.1
Provider: Ok

Fritzbox bei weiteren Sessions (sofern gewünschte IP nicht frei ist)
Fritzbox: Gib mir die 192.0.2.1
Provider: Geht nicht, nimm die 192.0.2.2
Fritzbox: Gib mir die 192.0.2.2
Provider: Ok

Die Spezifikation zu IPCP findest du unter http://tools.ietf.org/html/rfc1332.html.

martinJhenne
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 04.02.2009, 20:15

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon martinJhenne » 25.04.2014, 12:49

Genial. Vielen Dank für die Antwort.

martinJhenne
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 04.02.2009, 20:15

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon martinJhenne » 25.04.2014, 19:34

Dann brauch ich bei m-net keine feste IP beantragen sondern suche mir einen Router (AVM) aus der immer eine feste IP anfordert! Netter Effekt, für Leute die eine feste IP benötigen. Die monatliche Gebühr für eine solche fallen dann weg :mrgreen:

DarkClown
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 9
Registriert: 06.04.2014, 16:01

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon DarkClown » 29.04.2014, 02:56

Wenn ich das richtig verstehe, dann ist die Fritz!Box absichtlich programmiert, nicht bei jeder Session eine "Neue" IP anzufordern, sondern versucht grundsätzlich (anders als beim ersten connect, wo ja noch keine alte IP vorliegt) die alte IP wieder zu erlangen ... Fritz!Box kann also durchaus steuern, ob es eine neue IP anfordert oder die alte zunächst erst mal anfragt - tut das aber garnicht ... da sehe ich das Problem dann durchaus bei AVM - wenn ich bei jedem Reconnect auf jeden Fall auch ne neue IP haben möchte ... (Die Box könnte ja einfach ne neue anstatt der alten IP bei MNet anfragen ... - Da würde ne Checkbox in der Konfigurationssoftware doch ausreichen)

Stammzelle
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon Stammzelle » 01.05.2014, 13:05

sagt doch mal für was ihr eine neue IP braucht?
Geht euer Internet nicht mehr, wenn er wieder die gleich IP bekommt?

Oder geht es um etwas anderes?? Ich weiss schon warum :wink:
Bild

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon chrisH » 01.05.2014, 20:27

Stammzelle hat geschrieben:sagt doch mal für was ihr eine neue IP braucht?

Mir auch schleierhaft. Ich habe dank AlwaysOn schon seit Jahren monatelang immer dieselbe IP.

Und für die anderen Sachen gibt es https://www.ipredator.se/.
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

norg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 238
Registriert: 18.07.2011, 23:19

Re: Feste IP-Adresse?

Beitragvon norg » 02.05.2014, 09:23

Stammzelle hat geschrieben:Oder geht es um etwas anderes?? Ich weiss schon warum :wink:

Und wenn es um OneClick Hoster geht ist das ein legitimer Grund. Gibt genug Gründe warum man evtl. eine andere IP will.
Insofern ist unabhängig vom Anwendungsszenario der Wunsch begründet.


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast