Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Dabrush
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2018, 13:30

Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Dabrush » 05.06.2018, 14:00

Hallo,

ich habe seit ein paar Wochen sehr starke Performanceprobleme und häufige Verbindungsabbrüche. Das ganze wurde schon von einem Telekom-Techniker und einem M-net-Techniker untersucht, welcher mir schließlich selbst gesagt hat dass er nichts mehr tun kann.

Meines Wissens nach steht mir jetzt nach dem gescheiterten verbesserungsversuch ein Sonderkündigungsrecht zu. Die Kündigung habe ich gestern gefaxt, wann kann ich denn hier eine Rückmeldung erwarten? Dies ist relativ wichtig, da ich ja nach einem neuen Vertrag schauen muss und solange mit fast unbrauchbarem Internet rumsitze. Ich arbeite auch im Home Office, was aktuell unmöglich ist.

Schöne Grüße,
Stefan Engelhard

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 7185
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Yusuf » 06.06.2018, 07:55

Dabrush hat geschrieben:Hallo,

ich habe seit ein paar Wochen sehr starke Performanceprobleme und häufige Verbindungsabbrüche. Das ganze wurde schon von einem Telekom-Techniker und einem M-net-Techniker untersucht, welcher mir schließlich selbst gesagt hat dass er nichts mehr tun kann.

Meines Wissens nach steht mir jetzt nach dem gescheiterten verbesserungsversuch ein Sonderkündigungsrecht zu. Die Kündigung habe ich gestern gefaxt, wann kann ich denn hier eine Rückmeldung erwarten? Dies ist relativ wichtig, da ich ja nach einem neuen Vertrag schauen muss und solange mit fast unbrauchbarem Internet rumsitze. Ich arbeite auch im Home Office, was aktuell unmöglich ist.

Schöne Grüße,
Stefan Engelhard


Hallo Stefan,

bitte hinterlege Deine Kundennummer im Profil, gerne sehe ich mir das Anliegen dann an.

Gruß,
Yusuf

Dabrush
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2018, 13:30

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Dabrush » 06.06.2018, 19:16

Hallo Yusuf,

ich habe die Kundennummer eingetragen.

Schöne Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 7185
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Yusuf » 07.06.2018, 08:02

Dabrush hat geschrieben:Hallo Yusuf,

ich habe die Kundennummer eingetragen.

Schöne Grüße,
Stefan


Vielen Dank Stefan.
Ich sehe, dass hier der Techniker ein Problem mit der Endleitung im Haus festgestellt hat. Die Inhouse Leitung scheint vom 2 OG bis in das Treppenhaus im EG in Ordnung. Vom EG in den Keller scheint das Problem zu bestehen.
Die Endleitung ist Eigentümersache. Hier wollte sich die Hausverwaltung mit einem Elektriker in Verbindung setzen, welcher die Leitungen prüft. GGf. bitte bei der Hausverwaltung anfragen, ob es hierzu Neuigkeiten gibt.
Bis zum APL ist alles i.O.

Gruß,
Yusuf

Dabrush
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2018, 13:30

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Dabrush » 07.06.2018, 12:51

Hallo Yusuf,

Nach dem Urteil des Berliner Landgerichts (Az.: 63 S 151/14) ist die Verkabelung zwischen Wohnung und Übergabepunkt im Keller durchaus Sache des Telefonanbieters.
Zusätzlich ist laut meines Vertrages Zitat: "Der Netzabschlusspunkt ist abhängig von der Ausführung des Anschlusses die 1. TAE-Dose in
den Räumlichkeiten des Kunden, der TAE-Anschluss des Netzteils für die Glasfaser-Abschlusseinheit oder der
LAN-Anschluss des Glasfaser-Abschlussgerätes."

Ich will hier jetzt nicht noch mehr rumkramen und Kleingedrucktes lesen, aber aus meiner Sicht erhalte ich nicht einmal annäherungsweise die versprochene Leistung und kann persönlich nichts daran ändern und nichts dafür. Wer dafür verantwortlich ist kann diskutiert werden, aber es handelt sich weder um einen Fehler des Kunden, noch um eine höhere Gewalt, deswegen sehe ich den Vertrag nicht als erfüllt an. Ich will keine besonderen Leistungen oder Entschädigungen, ich will lediglich die Möglichkeit, von dem Vertrag zurückzutreten, ohne die vollen Kosten für die verbleibenden 20 Monate zu tragen. Eine gewisse Pauschale würde ich akzeptieren, solange sie sich in einem für mich verkraftbaren Rahmen hält. Der Techniker selbst hat mir gesagt dass ihnen ein unzufriedender Kunde mit schlechtem Internet nichts bringt und eine Lösung vom Vermieter wird zwar angestrebt aber kann sich über Monate ziehen.

Ich sucher hier keinen Rechtsstreit, sondern eine vernünftige Lösung für dieses Problem die nicht noch mehr Kopfzerbrechen bereitet.

Benutzeravatar
Yusuf
Admin@Holiday
Admin@Holiday
Beiträge: 7185
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Yusuf » 07.06.2018, 13:20

Dabrush hat geschrieben:Hallo Yusuf,

Nach dem Urteil des Berliner Landgerichts (Az.: 63 S 151/14) ist die Verkabelung zwischen Wohnung und Übergabepunkt im Keller durchaus Sache des Telefonanbieters.
Zusätzlich ist laut meines Vertrages Zitat: "Der Netzabschlusspunkt ist abhängig von der Ausführung des Anschlusses die 1. TAE-Dose in
den Räumlichkeiten des Kunden, der TAE-Anschluss des Netzteils für die Glasfaser-Abschlusseinheit oder der
LAN-Anschluss des Glasfaser-Abschlussgerätes."

Ich will hier jetzt nicht noch mehr rumkramen und Kleingedrucktes lesen, aber aus meiner Sicht erhalte ich nicht einmal annäherungsweise die versprochene Leistung und kann persönlich nichts daran ändern und nichts dafür. Wer dafür verantwortlich ist kann diskutiert werden, aber es handelt sich weder um einen Fehler des Kunden, noch um eine höhere Gewalt, deswegen sehe ich den Vertrag nicht als erfüllt an. Ich will keine besonderen Leistungen oder Entschädigungen, ich will lediglich die Möglichkeit, von dem Vertrag zurückzutreten, ohne die vollen Kosten für die verbleibenden 20 Monate zu tragen. Eine gewisse Pauschale würde ich akzeptieren, solange sie sich in einem für mich verkraftbaren Rahmen hält. Der Techniker selbst hat mir gesagt dass ihnen ein unzufriedender Kunde mit schlechtem Internet nichts bringt und eine Lösung vom Vermieter wird zwar angestrebt aber kann sich über Monate ziehen.

Ich sucher hier keinen Rechtsstreit, sondern eine vernünftige Lösung für dieses Problem die nicht noch mehr Kopfzerbrechen bereitet.


Ich habe mich hierzu bei unserer Rechtsabteilung erkundigt. Das genannte Urteil wirkt nur inter Partes.
Weder M-net noch die Telekom ist zuständig für die Inhouse Verkabelung vor Ort. Weigert sich der Vermieter die Leitung reparieren zu lassen, können wir hierzu leider wenig tun.
Um hier mal einen Schritt weiterzudenken, auch "wenn" M-net einer frühzeitigen Kündigung zustimmen würde, hättest Du das gleiche Problem bei einem Netzbetreiber, welcher dieselbe Leitung nutzt.

Gruß,
Yusuf

Dabrush
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2018, 13:30

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Dabrush » 07.06.2018, 14:42

Deswegen wäre der Plan zu Kabel zu wechseln, da ich dann mit dieser Verkabelung nichts mehr zu tun habe und auch höchstwahrscheinlich höhere Geschwindigkeiten erwarten kann.

Natürlich wäre der Wunsch, dass dies alles wieder einfach funktioniert, aber der Vermieter schläft sich im Moment auch damit rum, jemanden für die Reparatur zu beauftragen, da ein unabhängiger Techniker gewöhnlicherweise nicht am Hausanschluss oder an der TAE arbeiten darf.

Dabrush
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 05.06.2018, 13:30

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Dabrush » 20.06.2018, 11:40

Hallo,

ich habe am Freitag ein fax geschickt, dass ich ihr Angebot annehme.
Was ist hier der aktuelle Status? Ich warte noch auf Kontendaten und einen bestätigten Kündigungstermin.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1649
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Frühzeitige Kündigung wegen zu geringer Leistung / Störungen

Beitragvon Florian S. » 20.06.2018, 12:51

Dabrush hat geschrieben:Hallo,

ich habe am Freitag ein fax geschickt, dass ich ihr Angebot annehme.
Was ist hier der aktuelle Status? Ich warte noch auf Kontendaten und einen bestätigten Kündigungstermin.


Hallo Dabrush,

Dein fax ist eingegangen und wird in Kürze bearbeitet. Sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist, bekommst Du eine schriftliche Bestätigung.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste