Kein Internet nach Zwangstrennung

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

berfis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 08.11.2016, 11:57

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon berfis » 05.07.2017, 16:02

Nochmal kurz einige meiner Erkenntnisse.
Mit Dan_Sty der auch hier gepostet hat habe ich anscheinend gemeinsam:

- Wohnen in der gleichen Stadt.
- Haben beide IPv4 dazu gebucht.
- Hatten beide ein Firmware update (und neue Box bekommen)
- Zu ähnlicher Zeit begann bei uns dieses "Kein Reconnect nach Zwangstrennung" Problem (Mitte Mai 2017)

Wie schaut es denn bei den anderen Leute aus?
Gibt es da weitere Gemeinsamkeiten?

Viele Grüße

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7578
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon Yusuf » 05.07.2017, 16:04

berfis hat geschrieben:Nochmal kurz einige meiner Erkenntnisse.
Mit Dan_Sty der auch hier gepostet hat habe ich anscheinend gemeinsam:

- Wohnen in der gleichen Stadt.
- Haben beide IPv4 dazu gebucht.
- Hatten beide ein Firmware update (und neue Box bekommen)
- Zu ähnlicher Zeit begann bei uns dieses "Kein Reconnect nach Zwangstrennung" Problem (Mitte Mai 2017)

Wie schaut es denn bei den anderen Leute aus?
Gibt es da weitere Gemeinsamkeiten?

Viele Grüße


Bitte verwende die Editier Funktion und füge weitere Anfragen an.

Gruß,
Yusuf

xxRHxx
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.06.2017, 11:00

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon xxRHxx » 05.07.2017, 19:19

Hallo,
ich habe eine VDSL 50Mbit mit Zuführung über Freileitung und eigener Fritzbox 7490 und immer noch das gleiche Problem.
AVM sagt Fehler ist uns nicht bekannt.
Gemeinsamkeit ist also Fritzbox 7490, IPv4 Option, Problemstart Mitte Mai

Ich warte auf das Firmwareupate von AVM.
Grüße

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 467
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon DarkSider » 05.07.2017, 19:33

Hallo,

xxRHxx hat geschrieben:ich habe eine VDSL 50Mbit mit Zuführung über Freileitung und eigener Fritzbox 7490 und immer noch das gleiche Problem.
AVM sagt Fehler ist uns nicht bekannt.
Gemeinsamkeit ist also Fritzbox 7490, IPv4 Option, Problemstart Mitte Mai


Was passiert denn wenn du im fehlerhaften zustand (also box noch nicht neu gestartet):
- Die DSL Zugangsdaten neu konfigurierst
- Das Telefonkabel aus der Box ziehst und nach 5 Minuten wieder einsteckst.

Behebt eine der beiden Aktionen das Problem?

Da der Fehler durch einen Box-Neustart (aber nicht durch eine reine Neueinwahl, die ja dauernd im Hintergrund von der Box versucht wird) behoben wird können verschieden Aktionen der Box beim neustart für das Beheben des Fehlerzustandes verantwortlich sein:

a) neu-initialisierung der Box-Software. Irgend ein Dienst hängt (ggf. auch der Einwahl-Daemon o.ä.)
b) neu-aufbau der DSL Verbindung. Hier werden sowohl am Port als auch in der Box diverse Dienste neu initialisiert.
c) Der Neustart dauert eine gewisse Zeit - die vermutlich länger ist als der Neueinwahlversuch des PPPoE Dienstes der Box. Wenn irgend ein DoS-Schutz auf seiten M-Net einen gewissen Timeout benötigt dann könnte dieser durch den neustart erreicht werden.

Ein Firmwareupdate von AVM könnte hier timeouts, pausezeiten etc. verändert haben.


Man könnte auch mal die Paket-Mitschnittfunktion der eigenen 7490 auf dem WAN-Port nutzen um zu sehen ob die Box im Fehlerfall überhaupt PPPoE Einwahlrequests über die Leitung schickt.

Auf seiten M-Net könnten für das Problem verantwortlich sein:
- Port Sperre (z.B. weil die box versucht sich zu schnell wieder einzuwählen)
- Port hängt in einem Fehlerzustand und leitet keine Pakete an den Einwahlserver weiter

viele Grüße,
Fabian
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense

hgans
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 65
Registriert: 17.05.2011, 21:22

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon hgans » 06.07.2017, 02:10

Hallo, bei mir trifft das unten auch zu. allerdings hatte ich den letzten Fehler vor ca. 3 Wochen und jetzt noch kein neues Ticket aufgemacht, weil ich erstmal abwarten wollte,

ich muss übrigens nicht die Box neustarten, um den Fehler zu beheben. es reicht, das Telefonkabel ab- und gleich wieder aufzustecken. Dann schafft die 7490 den Connect richtig und bekommt wieder eine IP.

berfis hat geschrieben:- Wohnen in der gleichen Stadt.
- Haben beide IPv4 dazu gebucht.
- Hatten beide ein Firmware update (und neue Box bekommen)
- Zu ähnlicher Zeit begann bei uns dieses "Kein Reconnect nach Zwangstrennung" Problem (Mitte Mai 2017)

berfis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 08.11.2016, 11:57

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon berfis » 06.07.2017, 08:27

hgans hat geschrieben:Hallo, bei mir trifft das unten auch zu. allerdings hatte ich den letzten Fehler vor ca. 3 Wochen und jetzt noch kein neues Ticket aufgemacht, weil ich erstmal abwarten wollte,

ich muss übrigens nicht die Box neustarten, um den Fehler zu beheben. es reicht, das Telefonkabel ab- und gleich wieder aufzustecken. Dann schafft die 7490 den Connect richtig und bekommt wieder eine IP.

berfis hat geschrieben:- Wohnen in der gleichen Stadt.
- Haben beide IPv4 dazu gebucht.
- Hatten beide ein Firmware update (und neue Box bekommen)
- Zu ähnlicher Zeit begann bei uns dieses "Kein Reconnect nach Zwangstrennung" Problem (Mitte Mai 2017)


Danke für die Info.
Das ist ja vielleicht auch interessant.
Ein Telefonkabel gibt es bei mir gar nicht.
Es kommt Glasfaser in die Wohnung, das geht in das Glasfasermodem, dort kommt ein Netzwerkkabel raus, das direkt in die FritzBox geht.
Ich könnte das nächste Mal höchstens versuchen das Netzwerkkabel ab und wieder anzustecken.

Wenn dieses Problem nun bei verschiedenen Anschlussvarianten auftritt,
könnte das doch darauf hindeuten,
dass das Problem nicht auf Seite des Kunden liegt.

avf
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 243
Registriert: 03.06.2007, 15:39
Wohnort: inner boarischen Hauptstadt

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon avf » 06.07.2017, 08:36

berfis hat geschrieben:Wenn dieses Problem nun bei verschiedenen Anschlussvarianten auftritt,
könnte das doch darauf hindeuten,
dass das Problem nicht auf Seite des Kunden liegt.


Davon rede ich ja schon lange. :roll:

Bei mir wurden bereits die Fritzbox und der Splitter getauscht. Die Leitung lt. M-Net "optimiert" und sogar ein Techniker war vor Ort der, wer häts geglaubt -> nichts gefunden hat. :aerger

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 467
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon DarkSider » 06.07.2017, 12:34

Hallo,

berfis hat geschrieben:
hgans hat geschrieben:Hallo, bei mir trifft das unten auch zu. allerdings hatte ich den letzten Fehler vor ca. 3 Wochen und jetzt noch kein neues Ticket aufgemacht, weil ich erstmal abwarten wollte,
ich muss übrigens nicht die Box neustarten, um den Fehler zu beheben. es reicht, das Telefonkabel ab- und gleich wieder aufzustecken. Dann schafft die 7490 den Connect richtig und bekommt wieder eine IP.

Danke für die Info.
Das ist ja vielleicht auch interessant.
Ein Telefonkabel gibt es bei mir gar nicht.
Es kommt Glasfaser in die Wohnung, das geht in das Glasfasermodem, dort kommt ein Netzwerkkabel raus, das direkt in die FritzBox geht.
Ich könnte das nächste Mal höchstens versuchen das Netzwerkkabel ab und wieder anzustecken.


bei einem FTTH-Aschluss gibt's doch garkeine PPPoE einwahl. Hier wird die IP-Adresse doch direkt mittels DHCPv6 zugeteilt und die IPv4 gibts via AFTR. Ich möchte nicht ausschließen dass aus Kompatibilitätsgründen auch eine PPPoE einwahl am FTTH Anschluss möglich ist - das wäre aber unnötig. Hast Du bei dir in der Fritz!Box PPPoE konfiguriert - oder steht die Einwahl auf "DHCP"?

OT: Wie ist eigentlich bei einem FTTH-DualStack-Anschluss die IPv4 vergabe geregelt? klassisches DHCP? In der Schnittstellenbeschreibung steht dazu nix.

viele Grüße,

Fabian
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense

berfis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 08.11.2016, 11:57

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon berfis » 06.07.2017, 13:36

DarkSider hat geschrieben:Hallo,

berfis hat geschrieben:
hgans hat geschrieben:Hallo, bei mir trifft das unten auch zu. allerdings hatte ich den letzten Fehler vor ca. 3 Wochen und jetzt noch kein neues Ticket aufgemacht, weil ich erstmal abwarten wollte,
ich muss übrigens nicht die Box neustarten, um den Fehler zu beheben. es reicht, das Telefonkabel ab- und gleich wieder aufzustecken. Dann schafft die 7490 den Connect richtig und bekommt wieder eine IP.

Danke für die Info.
Das ist ja vielleicht auch interessant.
Ein Telefonkabel gibt es bei mir gar nicht.
Es kommt Glasfaser in die Wohnung, das geht in das Glasfasermodem, dort kommt ein Netzwerkkabel raus, das direkt in die FritzBox geht.
Ich könnte das nächste Mal höchstens versuchen das Netzwerkkabel ab und wieder anzustecken.


bei einem FTTH-Aschluss gibt's doch garkeine PPPoE einwahl. Hier wird die IP-Adresse doch direkt mittels DHCPv6 zugeteilt und die IPv4 gibts via AFTR. Ich möchte nicht ausschließen dass aus Kompatibilitätsgründen auch eine PPPoE einwahl am FTTH Anschluss möglich ist - das wäre aber unnötig. Hast Du bei dir in der Fritz!Box PPPoE konfiguriert - oder steht die Einwahl auf "DHCP"?

OT: Wie ist eigentlich bei einem FTTH-DualStack-Anschluss die IPv4 vergabe geregelt? klassisches DHCP? In der Schnittstellenbeschreibung steht dazu nix.

viele Grüße,

Fabian


Die FritzBox ist von M-net.
Ich habe da nichts eingestellt.
Sie steht bei "Zugangsdaten" auf "Anschluss an externes Modem oder Router" und "Internetverbindung selbst aufbauen".
Mehr sehe ich da nicht. Weder PPPoE noch DHCP.

Wie das mit IPv4 geht weiß ich leider nicht.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2388
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon Florian S. » 06.07.2017, 13:49

DarkSider hat geschrieben:
OT: Wie ist eigentlich bei einem FTTH-DualStack-Anschluss die IPv4 vergabe geregelt? klassisches DHCP? In der Schnittstellenbeschreibung steht dazu nix.

viele Grüße,

Fabian


Die Zuweisung erfolgt ganz regulär über DHCP wie auch bei einem DS Anschluss der auf FTTB oder TAL / FTTC basiert.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 467
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon DarkSider » 06.07.2017, 14:56

Florian S. hat geschrieben:
DarkSider hat geschrieben:
OT: Wie ist eigentlich bei einem FTTH-DualStack-Anschluss die IPv4 vergabe geregelt? klassisches DHCP? In der Schnittstellenbeschreibung steht dazu nix.

viele Grüße,

Fabian


Die Zuweisung erfolgt ganz regulär über DHCP wie auch bei einem DS Anschluss der auf FTTB oder TAL / FTTC basiert.


Wirklich? Ich bin zwar kein PPP / PPPoE Protokoll-Experte, allerdings wird die IP-Adresse im Normalfall im Rahmen des PPP(oE) Handshakes dem Client zugeteilt. Dafür setzt man IPCP (https://en.wikipedia.org/wiki/Internet_ ... l_Protocol) ein. Es mag sein, dass der PPPoE Server auf Seiten M-Nets sich die Adresse von einem internen DHCP holt, allerdings bekommt die Fritz!Box die Adresse im Normalfall doch via dem PPPoE Handshake?
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense

berfis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 08.11.2016, 11:57

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon berfis » 09.07.2017, 07:59

Heute mal wieder kein Reconnect nach Zwangstrennung.

Um 05:21:36 habe ich dann mal nur das Netzwerkkabel zwischen Glasfasermodem und FritzBox ab und wieder angesteckt, anstatt einen Neustart über die Weboberfläche der Box zu machen wie ich es sonst immer gemacht habe.
Die Box hat sich dadurch auch wieder verbinden können (siehe Screenshot)

FritzBox 2017-07-09 01.png
FritzBox 2017-07-09 01.png (60.87 KiB) 1139 mal betrachtet

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 467
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon DarkSider » 09.07.2017, 11:23

Hallo,

interessant finde ich hier vor allem, dass eine PPP Verbindung aufgebaut wird obwohl du FTTH hast. Laut Schnittstellenbeschreibung gibt's hier eigentlich direkt DHCP.

Es scheint aber ein PPP(oE) problem zu sein. Entweder auf seiten der Box das mit einem Interface Reset (VDSL-Resync, LAN-Reset) behoben ist oder eben auf Seiten von M-Net.

viele Grüße,

Fabian
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7578
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon Yusuf » 10.07.2017, 08:36

berfis hat geschrieben:Heute mal wieder kein Reconnect nach Zwangstrennung.

Um 05:21:36 habe ich dann mal nur das Netzwerkkabel zwischen Glasfasermodem und FritzBox ab und wieder angesteckt, anstatt einen Neustart über die Weboberfläche der Box zu machen wie ich es sonst immer gemacht habe.
Die Box hat sich dadurch auch wieder verbinden können (siehe Screenshot)

FritzBox 2017-07-09 01.png


Am 05.07. hast Du mit unserer Hotline telefoniert. Hier wurde festgestellt, dass eine Verlängerung installiert ist.
Eine Rückmeldung sollte Deinerseits erfolgen, wenn das Originalkabel angeschlossen ist.
Bitte geb uns Rückmeldung ob dies nun der Fall ist, damit wir unsere Technik informieren können.

Gruß,
Yusuf

berfis
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 08.11.2016, 11:57

Re: Kein Internet nach Zwangstrennung

Beitragvon berfis » 10.07.2017, 15:44

Yusuf hat geschrieben:
berfis hat geschrieben:Heute mal wieder kein Reconnect nach Zwangstrennung.

Um 05:21:36 habe ich dann mal nur das Netzwerkkabel zwischen Glasfasermodem und FritzBox ab und wieder angesteckt, anstatt einen Neustart über die Weboberfläche der Box zu machen wie ich es sonst immer gemacht habe.
Die Box hat sich dadurch auch wieder verbinden können (siehe Screenshot)

FritzBox 2017-07-09 01.png


Am 05.07. hast Du mit unserer Hotline telefoniert. Hier wurde festgestellt, dass eine Verlängerung installiert ist.
Eine Rückmeldung sollte Deinerseits erfolgen, wenn das Originalkabel angeschlossen ist.
Bitte geb uns Rückmeldung ob dies nun der Fall ist, damit wir unsere Technik informieren können.

Gruß,
Yusuf


Genau.
Die Verlängerung ist leider noch drin.
Ich hatte noch keine Zeit das umzubauen.
Ich wollte nur schon mal anmerken, dass kein Box Reset nötig ist, sondern dass es reicht das Netzkabel aus und wieder einzustecken.
Das war eben eine neue Erkenntnis.
Ich melde mich dann auf jedem Fall auch, wenn ich es umgebaut habe, und auch dann, wenn das Problem nach dem Umbau wieder auftritt.
Wovon ich schwer ausgehe.

Da ja sämtlicher Technik Umbau auf Kunden Seite ja anscheinend eh nichts bringt (siehe andere Postings hier),
hoffe ich doch schwer, dass M-net auf Ihrer Seite auch bereits versucht das Problem zu beheben.


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste