Inakzeptable WLAN-Leistung

Alle Themen zum Angebot "Surf&Fon-Flat / Surf-Flat" .

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 05.07.2016, 14:15

Grüße zusammen,

seit meinem Wechsel zu M-Net und Installation des neuen Anschlusses und Modems ist der WLAN-Zugang zum Internet in meiner Wohnung praktisch unbenutzbar schlecht. Die Übertragungsraten sind extrem langsam und die Verbindung bricht regelmäßig ab.

- das M-Net Gerät, dass ich bekommen habe, ist eine FritzBox 7360. Firmware Version ist 06.30, was zwar nicht der neuesten entspricht, aber offenbar die von M-Net offiziell freigeschaltene Version darstellt.

- die Verbindung über LAN funktioniert gut, es muss also am WLAN liegen.

- das Problem tritt auf mehreren Geräten auf, PCs, Laptop und Smartphone, ist also wahrscheinlich nicht im Endgerät zu finden. Vollständigkeitshalber sei erwähnt, dass die Geräte über die nötigen Netzwerkadapter mit aktuellen Treibern verfügen.

- die Wohnung ist lediglich 40-50m² groß, die Entfernung ist nie weiter als ins Nebenzimmer durch nur eine Wand. Selbst ein schwaches Gerät sollte das bewältigen können. Die Verbindung ist aber selbst mit FritzBox auf dem Schreibtisch, unter dem der PC steht, nicht gut.

- die Datenraten im der Konfiguration scheinen irgendwie gedrosselt bei manchen Geräten, aber die Profile stehen auf unbegrenzt.
geräte.JPG
geräte.JPG (25.57 KiB) 3335 mal betrachtet


- der WLAN-Durchsatz in der Umgebung ist hoch, aber das Netzwerk wird auf einem Kanal ohne andere Netzwerke mit möglichst niedrigen Störungen gesendet. Wenn trotz allem das Gerät deshalb nicht fähig sein sollte, ordentlich zu senden, kann ich nur sagen, dass gerade eine Firma, für die meine Stadt ein zentraler Knotenpunkt ist, ein Standardgerät wählen könnte, dass in dieser Stadt auch funktioniert. Der Durchsatz ist nicht höher hier als in anderen Gebieten im Stadtbereich. Es sei auch erwähnt, dass das zwei Jahre alte vorherige Modem (eine FritzBox 7330 SL) keine solchen Probleme hatte und sich mit dem Wechsel zu M-Net der Funkverkehr sicherlich nicht zufällig stark erhöht hat.
kanal.JPG
kanal.JPG (26.56 KiB) 3335 mal betrachtet


- die üblichen WLAN-Optimierungen wurden durchgeführt. (40MHz aktivieren, individuelle SSID, WPA2 verwenden etc.)

Sollte ich etwas übersehen haben, bitte ich um Hinweis, sind weitere Informationen erforderlich, stehe ich für Nachfragen zur Verfügung. Ich hoffe es lässt sich eine Lösung finden, denn auf Dauer ist Kabeleinsatz definitiv nicht möglich und wir sind auf vernünftigen Internetzugang angewiesen.

NUDSL
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 13
Registriert: 04.04.2016, 17:26

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon NUDSL » 07.07.2016, 08:46

Hallo,

was bedeuten die vielen grossen grauen Balken in der Grafik?

Bild

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 07.07.2016, 10:13

Die grauen Balken sind Störeinflüsse, die nicht von anderen WLAN-Netzen kommen. Man kann sie in WLAN/Funkkanal einblenden lassen.

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon chrisH » 07.07.2016, 16:31

Mal abgesehen davon dass der Funkraum bei dir echt dicht ist: Die festen Mini-Antennen der neueren Fritzboxen sind einfach Mist.
Es gibt aber von findigen Bastlern ein günstiges Antennenkit zum Nachrüsten. Die notwendigen Buchsen sind auf der Platine bereits vorhanden, man muss da also nur die Stecker reinstecken und die Kabel nach außen führen. Habe ich bei meiner 7390 auch gemacht und der Empfang ist um Welten besser.
Ich mache hier jetzt keine Werbung, aber mit den richtigen Suchbegriffen ist das leicht zu finden. Und auch bei Leihgeräten spurenfrei wieder zurückzurüsten.
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2544
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Florian S. » 08.07.2016, 08:36

Hallo Djafar,

wir senden Dir hier zunächst eine neue FritzBox 7360. Bei den Werten ist eher von einem Defekt auszugehen.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 09.07.2016, 14:21

Erstmal danke für die Antwort. Die neue FritzBox kam heute morgen an und wurde sogleich angeschlossen - leider ohne Ergebnis. Die Übertragung ist nach wie vor an den meisten Geräten quasi inexistent und selbst der PC an dem ich gerade schreibe empfängt zwar phasenweise in einigermaßen benutzbarer Geschwindigkeit (bis zu 106 kurzzeitig; 2. Gerät in Screenshot) aber die Verbindung bricht regelmäßig alle paar Minuten ab und kommt erst nach wenigen Minuten wieder - extrem nervig und macht mehrere Anwendungen unbenutzbar.

geräte2.JPG
geräte2.JPG (24.38 KiB) 3123 mal betrachtet

Nachdem das Gerät nun anscheinend nicht defekt ist, drängt sich schlussendlich die Funkdichte als Grund auf. Mir will allerdings partout nicht in den Schädel, warum unsere alte FritzBox 7330SL diese Probleme nicht kannte, obwohl sie der 7360 technisch unterlegen ist - auch, sofern ich das Datenblatt richtig lese, was die WLAN Sendestärke angeht.

Lösungsmäßig bin ich jetzt am überlegen, ob ich, da nun 2 Geräte hier sind evtl das Signal boosten kann - unwahrscheinlich, da Nähe zum Gerät nur sehr begrenzt den Empfang zu verbessern scheint - oder ob ich vielleicht die Zugangsdaten erfragen kann um zu sehen, ob mein altes Gerät nach wie vor gut funktioniert. Ansonsten bleibt mir nur ein Upgrade - entweder für die Antenne (danke für den Tip chrisH) oder fürs ganze Gerät - und das kostet dann wieder Geld.

Ich hatte tatsächlich gehofft es sei nur die FritzBox kaputt. Dann wäre die ganze Geschichte jetzt gegessen. Vorliegend habe ich immer noch keine Sicherheit bezüglich der Ursache und ebenfalls keine einfache Lösung mehr vor Augen.

till1969
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 372
Registriert: 19.02.2014, 11:06

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon till1969 » 09.07.2016, 14:31

Versuch doch eine 7362SL bei eBay zu kriegen, kostet max. 50€. Hat bei meinem Nachbar Wunder bewirkt im Vgl. zur 7360.
Zugangsdaten kommen ja bald ;)

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Giesinger Trambahner » 09.07.2016, 15:52

Ich würde einfach im Fall vorhandener Zugangsdaten eine 7490 erwerben und das Wlan im 5Ghz nutzen um dem überlaufenen 2,4Ghz Bändern auszuweichen;
sofern die Geräte, die Wlan-Zugang bekommen sollen, 5 Ghz können.

Oder alternativ die Komfortbox-Option von Mnet nutzen; das ist auch die 7490.

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 09.07.2016, 15:55

Momentan experimentiere ich damit, die zweite 7360 als Repeater zu nutzen. Mal sehen, ob das hilft.

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Giesinger Trambahner » 09.07.2016, 19:10

Das bringt mutmasslich nichts, da schon genug Funkwellen die 2,4 Ghz Frequenzen dichtmachen. Oder macht es evtl. noch schlimmer.

AxxxM
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 05.08.2015, 21:42

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon AxxxM » 09.07.2016, 21:10

Ich würde mal vorschlagen den Wlan Kanal fest einzustellen und nicht auf automatisch zu belassen, da die fritzbox dann (genau wie alle anderen wlans) in den störungsärmsten wlan kanal wechseln, die verbindung zum gerät dadurch abbricht und der kanal innerhalb kürzester zeit wieder mit anderen wlans zugemüllt ist, sodass das spiel von neuem beginnt :)
Bild

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 09.07.2016, 22:06

Oh der Kanal ist schon fest eingestellt, daran liegts also nicht. Wider Erwarten scheint aber die Repeater-Lösung zumindest im Moment brauchbare Ergebnisse zu liefern. Ich muss noch sehen, ob das zu allen Tageszeiten funktioniert, aber bisher gehts offenbar.

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 10.07.2016, 11:45

So, trauriger Bericht: die Repeaterlösung funktioniert nicht, die guten Ergebnisse gestern nachmittag waren offenbar ein Zufall. Heute ist trotz Repeater der Empfang wieder furchtbar, ich hab eine halbe Stunde gebraucht, bis ich soweit ins Forum gekommen bin,d ass ich hier posten konnte. Sofern es nicht einen verborgenen Grund gibt, der mir entgeht, muss ich wohl ein Gerät anschaffen, dass eine Bandbreite von über 2,4GHz hat. Auch wenn ich immer noch nicht verstehe, wie die alte FritzBox 7330SL das hinbekommen hat, denn deren Sendeleistung ist ebenmso schwach und wir hatten die Probleme vorher nicht.

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Giesinger Trambahner » 10.07.2016, 12:20

Pass aber auf, dass Deine Geräte die 5Ghz Kanäle nutzen können. Es ist vermutlich noch genug Hardware auf den Markt und in den Heimen und Büros, die 5 Ghz nicht können.

Achtung auch bei 5 Ghz-Routern/Geräten. Die müssen DFS beherrschen (manche Router tun das bis heute nicht!) , sonst haste schnell wieder das gleiche Problem weil sonst nur sehr wenige 5Ghz-Kanäle zur Auswahl stehen! Die 7490 z.B. kanns. Beachte aber, dass 5 Ghz von der Reichweite oft schlechter ist.

Vorher solltest Du aber noch mal testen OHNE 40 Mhz Kanäle. Bei überlaufenen Frequenzen hilft das oft, da weniger Netze den eigenen Kanal stören.
Und: es gibt durchaus flache LAN-Kabel, die man hinter Sockelleisten oder unter Teppichen verstecken kann. Diese Dinger sind zwar nicht gut oder gar nicht geschirmt, auf den kurzen Wegen in einer kleinen Wohnung und bei Geschwindigkeiten bis 1Gbit-Lan sollten sie ausreichen.

Djafar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 05.07.2016, 13:37

Re: Inakzeptable WLAN-Leistung

Beitragvon Djafar » 10.07.2016, 12:55

Danke für die Ratschläge. Den Versuch mit 20Mhz Kanälen hab ich schon gemacht (die Option ist in den Fritzboxen ja standardmäßig integriert und aktiviert), macht aber auch keinen erkennbaren Unterschied. Kabel wären möglich, aber helfen natürlich wenig für Laptop und Smartphones und auch mit den flachen vermute ich, dass dann die Türen nicht mehr zu schließen wären, so wie ich diese Wohnung kenne. Dazu käme der Aufwand, sie so am Boden festzukleben, dass man nicht ständig stolpert, denn sie müssten in jedem Fall Türen überqueren (oder über den Türrahmen geführt werden, aber irgendwann kommt man dann zu verdammt langen Kabeln).


Zurück zu „Surf&Fon-Flat / Surf-Flat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste