Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

traveller
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 105
Registriert: 19.10.2006, 18:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon traveller » 10.10.2017, 14:22

Die Ausfälle sind jetzt trotz Werksreset kontinuierlich, täglich und mehrminütig weiterhin da.
Kann ich noch mit irgendeiner Reaktion seitens M-Net rechnen oder soll ich lieber gleich fristlos kündigen?

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7797
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon Yusuf » 23.10.2017, 09:10

traveller hat geschrieben:Die Ausfälle sind jetzt trotz Werksreset kontinuierlich, täglich und mehrminütig weiterhin da.
Kann ich noch mit irgendeiner Reaktion seitens M-Net rechnen oder soll ich lieber gleich fristlos kündigen?


Hierzu wurde ein weiteres Ticket eröffnet. Am 18.10. wurde eine SMS mit der Bitte um Rückruf durch unsere Technik versendet. Hier bieten wir einen Technikereinsatz vor Ort an und dies wollte der Techniker besprechen.
Ein Termin inkl der eventuelle Kostenhinweis kann über die Hotline besprochen werden.
Eine Rückmeldung liegt uns aktuell noch nicht vor.

Gruß,
Yusuf

traveller
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 105
Registriert: 19.10.2006, 18:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon traveller » 24.10.2017, 11:17

Yusuf hat geschrieben:Hierzu wurde ein weiteres Ticket eröffnet. Am 18.10. wurde eine SMS mit der Bitte um Rückruf durch unsere Technik versendet.

Die SMS kam an, allerdings steht da klar drin, dass der Techniker sich noch mal meldet. Aber egal, ich kann da auch gerne mal zurückrufen. Kosten für einen Techniker übernehme ich allerdings auf gar keinen Fall – den geforderten Werksreset hatte ich ja gemacht, leider ohne Effekt. Auf eine Kündigungsbestätigung für meine fristgemäße Kündigung in rund einem Jahr warte ich jetzt übrigens auch schon zwei Wochen.

Habt ihr eigentlich unabhängig davon was gemacht am Anschluss? Die letzten drei Tage lief es nämlich völlig ohne Aussetzer. Heute Nacht ging es allerdings wieder los. Unter anderem neben PPP/PPPoE-Fehlern mit einer für mich neuen Meldung in der Fritzbox: "Internetverbindung wurde getrennt, da kein Datenaustausch mehr stattfand." Bedeutet das eigentlich, nur Internet ist weg oder auch Telefon? Das wir mir aus der Beschreibung in der Fritzbox nicht so ganz klar.

**Update**: Habe gerade gesehen, dass in der SMS gar keine Nummer angegeben ist, als Absender steht lediglich M-Net. Wen / wo soll ich denn zurückrufen? Und wegen der ominösen Meldung: Die Einstellungen in der Fritzbox bei Internetverbindung sind auf "dauerhaft halten" gestellt. Obige Meldung sollte also eigentlich nicht auftauchen.

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7797
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon Yusuf » 24.10.2017, 13:44

traveller hat geschrieben:
Yusuf hat geschrieben:Hierzu wurde ein weiteres Ticket eröffnet. Am 18.10. wurde eine SMS mit der Bitte um Rückruf durch unsere Technik versendet.

Die SMS kam an, allerdings steht da klar drin, dass der Techniker sich noch mal meldet. Aber egal, ich kann da auch gerne mal zurückrufen. Kosten für einen Techniker übernehme ich allerdings auf gar keinen Fall – den geforderten Werksreset hatte ich ja gemacht, leider ohne Effekt. Auf eine Kündigungsbestätigung für meine fristgemäße Kündigung in rund einem Jahr warte ich jetzt übrigens auch schon zwei Wochen.

Habt ihr eigentlich unabhängig davon was gemacht am Anschluss? Die letzten drei Tage lief es nämlich völlig ohne Aussetzer. Heute Nacht ging es allerdings wieder los. Unter anderem neben PPP/PPPoE-Fehlern mit einer für mich neuen Meldung in der Fritzbox: "Internetverbindung wurde getrennt, da kein Datenaustausch mehr stattfand." Bedeutet das eigentlich, nur Internet ist weg oder auch Telefon? Das wir mir aus der Beschreibung in der Fritzbox nicht so ganz klar.

**Update**: Habe gerade gesehen, dass in der SMS gar keine Nummer angegeben ist, als Absender steht lediglich M-Net. Wen / wo soll ich denn zurückrufen? Und wegen der ominösen Meldung: Die Einstellungen in der Fritzbox bei Internetverbindung sind auf "dauerhaft halten" gestellt. Obige Meldung sollte also eigentlich nicht auftauchen.


Hallo traveller,

sorry war mein Fehler. Ein Rückruf ist nicht notwendig. Ein Techniker wird sich wegen der Terminvereinbarung mit Dir in Verbindung setzen.
Ich gebs nochmal weiter, dass bisher kein Anruf erfolgt ist.

Unsererseits wurde technisch nichts geändert.

Die Kündigung ist vor ca. einer Woche eingegangen und wird schnellstmöglich bearbeitet. Die Bestätigung erhälst Du schriftlich.

Gruß,
Yusuf

traveller
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 105
Registriert: 19.10.2006, 18:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon traveller » 24.10.2017, 13:59

Yusuf hat geschrieben:Ich gebs nochmal weiter, dass bisher kein Anruf erfolgt ist.

Was ganz gut wäre, wenn der Anruf auf der Nummer erfolgen würde, die ich bei der letzten Ticket-Eröffnung telefonisch durchgegeben habe. Bisher landet immer alles zunächst bei meiner Partnerin, die zwar Anschlussinhaberin ist, aber ich mach das halt alles technisch und bin dann auch beim Termin da. Danke!

traveller
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 105
Registriert: 19.10.2006, 18:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon traveller » 27.10.2017, 17:30

Also der Techniker war heute, Freitag, 27.10. gegen 12h da und hat sich alles noch mal angeschaut. Woran die Abbrüche liegen, konnte er leider auch nicht feststellen. Leider gab es um kurz nach 14h schon wieder den nächsten Abbruch. Also Zustand wie zuvor. Was, sofern ich das richtig mitbekommen habe, gemacht wurde: Der Port geändert und im Profil die richtige Box eingetragen - da stand wohl die 7390 drin. Aber wie gesagt, genützt hat das offensichtlich nix. Die Fehlermeldung in der Fritzbox ist jetzt leicht anders: "PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung. pado:wrong state"

Der Techniker meinte, das Einzige was man jetzt noch machen könnte wäre MDU tauschen und/oder Fritzbox tauschen. Da Letzteres schon mal probiert wurde, sehe ich da wenig Sinn. Ob ihr die MDU tauschen wollt, müsst ihr euch überlegen. Ich werde jetzt die nächsten zwei Wochen mal die Häufigkeit der Abbrüche beobachten und mir dann überlegen, ob und wann ich mein Glück bei einem anderen Provider probiere. Wenn ihr was an der MDU macht und nochmal rein müsst, bitte melden.

UPDATE 02.11.: Also seit dem obigen Abbruch am 27.10. etwa um 14h läuft der Anschluss bisher stabil und ohne einen einzigen Abbruch. Solche stabilen Phasen gab es allerdings immer mal wieder. Ich würde jetzt mal drei, vier Wochen beobachten...

traveller
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 105
Registriert: 19.10.2006, 18:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon traveller » 08.11.2017, 17:35

UPDATE 08.11.: Wie befürchtet, hat sich die stabile Phase mittlerweile wieder verabschiedet und ich habe jeden Tag zwei bis drei Ausfälle von jeweils 5 bis 10 Minuten. Bitte seid doch so nett und teilt mir kurz mit ob ihr noch was macht oder ob es das war. Danke.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2508
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon Florian S. » 09.11.2017, 13:41

traveller hat geschrieben:UPDATE 08.11.: Wie befürchtet, hat sich die stabile Phase mittlerweile wieder verabschiedet und ich habe jeden Tag zwei bis drei Ausfälle von jeweils 5 bis 10 Minuten. Bitte seid doch so nett und teilt mir kurz mit ob ihr noch was macht oder ob es das war. Danke.


Hallo traveller,

ich hab es jetzt nochmal an unsere Technik gegeben. Auch Deine Info vom letzten Technikereinsatz habe ich nochmal hervorgehoben.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

traveller
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 105
Registriert: 19.10.2006, 18:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon traveller » 13.11.2017, 18:17

Florian S. hat geschrieben:ich hab es jetzt nochmal an unsere Technik gegeben. Auch Deine Info vom letzten Technikereinsatz habe ich nochmal hervorgehoben.

Habt ihr zwischenzeitlich was gemacht? Am Freitag Mittag rief ein Techniker an und meinte, er wäre jetzt in der Nähe und wolle die MDU tauschen. Da war aber so spontan leider niemand zu Hause. Er meinte er schaut mal, ob er irgendwie reinkommt. Seitdem habe ich keine Rückmeldung. Abbrüche sind noch da, mal mehr, mal weniger, mal länger, mal kürzer. Wie geht's weiter?

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7797
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Letzter Versuch - woran liegen die Verbindungsabbrüche?

Beitragvon Yusuf » 14.11.2017, 08:08

traveller hat geschrieben:
Florian S. hat geschrieben:ich hab es jetzt nochmal an unsere Technik gegeben. Auch Deine Info vom letzten Technikereinsatz habe ich nochmal hervorgehoben.

Habt ihr zwischenzeitlich was gemacht? Am Freitag Mittag rief ein Techniker an und meinte, er wäre jetzt in der Nähe und wolle die MDU tauschen. Da war aber so spontan leider niemand zu Hause. Er meinte er schaut mal, ob er irgendwie reinkommt. Seitdem habe ich keine Rückmeldung. Abbrüche sind noch da, mal mehr, mal weniger, mal länger, mal kürzer. Wie geht's weiter?


Habs gerade weitergegeben. Unter der uns vorliegenden Mobilfunknummer ging leider niemand ran.
Gern kannst Du mir per PN eine aktuelle Mobilfunknummer mitteilen.

Gruß,
Yusuf


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste