Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 04.10.2015, 20:08

Hallo,

seit ein paar Tagen bin ich glücklicher Besitzer eines Surf+Fon 150 Anschlusses.

Im Laufe der Woche ist mir jetzt aufgefallen, dass der maximal mögliche Download enorm einbricht, wenn man ein Telefonat nebenbei führt. Das ganze ist reproduzierbar, tritt also immer auf.
Der Download sackt ab von über 150000kbps auf 60-70000, also knapp die Hälfte. Ich weiß, das ist Jammern auf hohem Niveau, aber letztendlich zahle ich für 150000 und nicht nur die Hälfte wenn Telefoniert wird.

Konfiguration ist folgende:
Fritzbox 7490 mit Firmware 6.30
Telefon ist ein AVM C3 direkt per DECT mit der Fritzbox verbunden. Aktuellste Firmware ist auch dort drauf.

Der Download erfolgt per Gigabit-LAN angeschlossenem PC.

Sobald ein Anruf geführt wird, oder auch nur hereinkommt scheint die Fritzbox die Downloadgeschwindigkeit enorm zu drosseln.

Screenshot - 04_10_2015 , 19_48_32.jpg
Screenshot - 04_10_2015 , 19_48_32.jpg (125.71 KiB) 2347 mal betrachtet


Sobald der Anruf beendet wird normalisiert sich die Geschwindigkeit wieder.
Die Gesprächsqualität ist ansonsten in Ordnung würde ich sagen.

Fritzbox wurde schon neu gestartet. Auf die Werkseinstellung habe ich bisher verzichtet, da die Box ja erst einige Tage in Betrieb ist.
Ansonsten ist die Leitung stabil und alles funktioniert einwandfrei.

Hat jemand etwas ähnliches bei sich beobachtet. Man hört ja immer wieder von VoIP Problemen der 73xx, aber die 7490 sollte das doch hinbekommen, zumal größere Downloads nicht per WLAN, sondern LAN gemacht werden. Oder hat nur meine 7490 eine Macke?

Grüße
Jens

PoempelFox
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 115
Registriert: 01.09.2006, 23:12

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon PoempelFox » 04.10.2015, 20:23

brauchst nur mal ein paar Threads weiter unten in diesem Forum lesen.
viewtopic.php?f=13&t=9339

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 08.10.2015, 17:23

Danke. Den Thread hatte ich nur kurz angelesen da es dabei ja am Anfang nur um 73xx Fritzboxen ging.

Das heißt also das Problem haben alle Boxen, nur wenige Leute merken es überhaupt und deswegen wird seitens M-Net nichts unternommen? :shock:
Das Problem ist doch reproduzierbar. Da man eine Zwangs-Hardware von M-Net nutzen muss, muss M-Net doch auch sicherstellen, dass diese vernünftig funktioniert.

Die Boxen scheinen große Probleme mit DS-lite und VoIP zu haben. Damit VoIP vernünftig läuft drosseln die Boxen nun die Internetgeschwindigkeit enorm bei einem Anruf. Übrigens egal ob IPv4 oder 6 genutzt wird.

Gibt es eine Aussage von der M-Net Technik, ob dieses Problem zumindest intern bekannt ist und auch an AVM gemeldet worden ist?
Gibt es vielleicht eine Kulanzregelung für die Kunden die betroffen sind (falls es nicht alle betrifft), über die man DS statt DS-lite bekommen kann? Mit DS scheint das Problem nicht aufzutreten. (stand zumindest im anderen Thread)

Es kann doch nicht sein, dass man 150MBit bezahlt und nichtmal die Hälfte bekommt wenn man nebenbei telefoniert. :cry:

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2399
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon Florian S. » 09.10.2015, 09:17

Hallo J.R.,

ich habe mit unserer Fachabteilung gesprochen. Dieser Abfall der Downloadbandbreite ist von AVM gewollt. Nachdem es Probleme im Zusammenhang mit der Sprachqualität gab hat AVM in den FritzBoxen eingerichtet, dass bei der Telefonie 40 - 60 % des Download reduziert und für die Telefonie gesichert wird. Leider haben wir keinen direkten Einfluss darauf. Aus diesem Grund müssen wir Dich bitten dich direkt an AVM zu wenden.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

ergi
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 16.02.2015, 13:44

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon ergi » 09.10.2015, 11:14

Es sollte sich M-Net an AVM wenden, schließlich wird das Gerät dem Kunden vorgesetzt nebst eigener Firmware.
Nachdem M-Net zu den Anbietern mit den höchsten Bandbreiten für Endkunden zählt sollte sie ein Ticket bei AVM aufmachen, dass die 60% Regelung für Telefonie bei so hohen Bandbreiten nicht mehr sinnvoll ist.
Das Problem auf den Endkunden abzuwälzen ist keine schöne Sache.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2399
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon Florian S. » 09.10.2015, 11:58

ergi hat geschrieben:Es sollte sich M-Net an AVM wenden, schließlich wird das Gerät dem Kunden vorgesetzt nebst eigener Firmware.
Nachdem M-Net zu den Anbietern mit den höchsten Bandbreiten für Endkunden zählt sollte sie ein Ticket bei AVM aufmachen, dass die 60% Regelung für Telefonie bei so hohen Bandbreiten nicht mehr sinnvoll ist.
Das Problem auf den Endkunden abzuwälzen ist keine schöne Sache.


Das haben wir bereits getan. Wie geschrieben ist unsere Einflussmöglichkeit allerdings gering. Es geht hier nicht um abwälzen sondern um Unterstützung gegenüber AVM durch die Anfrage von Kunden direkt.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 09.10.2015, 12:06

Hallo,

das sehe ich auch so. Ich als kleiner User werde mit Sicherheit bei AVM keine Fliege aufscheuchen können. Wenn die wissendlich so eine Bremse eingebaut haben, werden die es nicht nur wegen mir wieder raus machen. Es werden 80MBit für VoIP "gesichert". Das finde ich irgendwie "etwas" übertrieben. Hier sehe ich auch M-Net in der Pflicht als Service Provider bei AVM Druck zu machen. Schließlich werden hier doch einige Geräte von AVM weiterverkauft.

Weiß eigentlich in den höheren Chefetagen bei M-Net auch jemand über diesen Missstand Bescheid und nicht nur die Technik? Hier wird schließlich ein Produkt verkauft, dass mit der aktuellen Hardware so garnicht voll nutzbar ist. Ich halte das für rechtlich schon etwas bedenklich. Soweit ich weiß steht von dieser Prozentregel nichts in den AGB's. Im Gegenteil wird mit "ungedrosselt" geworben. Zwar im Bezug auf das Monats-Volumen, aber ich sehe hier auch eine Drossel während des Telefonierens. Zumal mit Aufpreis ja auch noch ein Komfort-Anschluss verkauft wird, über dessen 2 Leitungen ja im Zweifelsfall noch mehr telefoniert wird als nur über eine. In einem Home-Office greift die VoIP Drossel dann also den halben Tag lang.

Ich sehe hier einen Mangel, der technisch oder preislich ausgeglichen werden sollte. Wenn das hier über das Forum nicht machbar ist, werde ich dann wohl doch an die Störungshotline ran müssen und dort schauen was sich machen lässt.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2399
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon Florian S. » 09.10.2015, 12:10

Florian S. hat geschrieben:
ergi hat geschrieben:Es sollte sich M-Net an AVM wenden, schließlich wird das Gerät dem Kunden vorgesetzt nebst eigener Firmware.
Nachdem M-Net zu den Anbietern mit den höchsten Bandbreiten für Endkunden zählt sollte sie ein Ticket bei AVM aufmachen, dass die 60% Regelung für Telefonie bei so hohen Bandbreiten nicht mehr sinnvoll ist.
Das Problem auf den Endkunden abzuwälzen ist keine schöne Sache.


Das haben wir bereits getan. Wie geschrieben ist unsere Einflussmöglichkeit allerdings gering. Es geht hier nicht um abwälzen sondern um Unterstützung gegenüber AVM durch die Anfrage von Kunden direkt.
J.R. hat geschrieben:Hallo,

das sehe ich auch so. Ich als kleiner User werde mit Sicherheit bei AVM keine Fliege aufscheuchen können. Wenn die wissendlich so eine Bremse eingebaut haben, werden die es nicht nur wegen mir wieder raus machen. Es werden 80MBit für VoIP "gesichert". Das finde ich irgendwie "etwas" übertrieben. Hier sehe ich auch M-Net in der Pflicht als Service Provider bei AVM Druck zu machen. Schließlich werden hier doch einige Geräte von AVM weiterverkauft.

Weiß eigentlich in den höheren Chefetagen bei M-Net auch jemand über diesen Missstand Bescheid und nicht nur die Technik? Hier wird schließlich ein Produkt verkauft, dass mit der aktuellen Hardware so garnicht voll nutzbar ist. Ich halte das für rechtlich schon etwas bedenklich. Soweit ich weiß steht von dieser Prozentregel nichts in den AGB's. Im Gegenteil wird mit "ungedrosselt" geworben. Zwar im Bezug auf das Monats-Volumen, aber ich sehe hier auch eine Drossel während des Telefonierens. Zumal mit Aufpreis ja auch noch ein Komfort-Anschluss verkauft wird, über dessen 2 Leitungen ja im Zweifelsfall noch mehr telefoniert wird als nur über eine. In einem Home-Office greift die VoIP Drossel dann also den halben Tag lang.

Ich sehe hier einen Mangel, der technisch oder preislich ausgeglichen werden sollte. Wenn das hier über das Forum nicht machbar ist, werde ich dann wohl doch an die Störungshotline ran müssen und dort schauen was sich machen lässt.



Siehe mein vorangegangener Post.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 09.10.2015, 12:33

Vielleicht sollte M-Net mal den Wechsel des Hardwarelieferanten überdenken. Wenn hier so wenig Einfluss Richtung AVM besteht, dann verstehe ich nicht, warum man dort weiterhin einkauft.

Ich als Endkunde werde gezwungen AVM Hardware (mit der ich im übrigen bisher zufrieden war) zu nutzen, damit M-Net besseren Support liefern kann, der aber dann im Fall des Falles nicht erbracht werden kann, weil anscheienend kein brauchbarer Supportvertrag mit AVM besteht. Eine eigene Hardware bei der ich mich dann selber mit dem Hersteller auseinandersetzen muss wenn was nicht geht darf ich aber auch nicht verwenden.

Also irgendwas läuft hier definitiv schief. Ich bin nicht der große "eigene Hardware"-Verfechter, aber ich erwarte einfach, dass gestellte Hardware so funktioniert wie sie soll und nicht nur halb. Schließlich zahlt man nicht gerade wenig.

Dass Du Florian da relativ wenig machen kannst ist mir auch klar, aber vielleicht kannst Du das ganze mal bei euch intern etwas höher eskalieren. Irgendwer muss da was unternehmen.

Wenn alles nicht hilft, dann sollte wenigstens der Webdesigner bei allen Glasfaser-Tarifen ein * an die Geschwindigkeitsangabe machen mit dem Hinweis dass davon nur 50% übrig bleiben während man telefoniert. Wenn die technischen Gegebenheiten so sind, dann sind sie so, aber das muss man dem Kunden sagen. Mein Auto fährt auch nicht nur halb so schnell wenn das Radio an ist und wenn dem so währe wüsste ich das gern vorher.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2399
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon Florian S. » 09.10.2015, 12:41

J.R. hat geschrieben:Vielleicht sollte M-Net mal den Wechsel des Hardwarelieferanten überdenken. Wenn hier so wenig Einfluss Richtung AVM besteht, dann verstehe ich nicht, warum man dort weiterhin einkauft.

Ich als Endkunde werde gezwungen AVM Hardware (mit der ich im übrigen bisher zufrieden war) zu nutzen, damit M-Net besseren Support liefern kann, der aber dann im Fall des Falles nicht erbracht werden kann, weil anscheienend kein brauchbarer Supportvertrag mit AVM besteht. Eine eigene Hardware bei der ich mich dann selber mit dem Hersteller auseinandersetzen muss wenn was nicht geht darf ich aber auch nicht verwenden.

Also irgendwas läuft hier definitiv schief. Ich bin nicht der große "eigene Hardware"-Verfechter, aber ich erwarte einfach, dass gestellte Hardware so funktioniert wie sie soll und nicht nur halb. Schließlich zahlt man nicht gerade wenig.

Dass Du Florian da relativ wenig machen kannst ist mir auch klar, aber vielleicht kannst Du das ganze mal bei euch intern etwas höher eskalieren. Irgendwer muss da was unternehmen.

Wenn alles nicht hilft, dann sollte wenigstens der Webdesigner bei allen Glasfaser-Tarifen ein * an die Geschwindigkeitsangabe machen mit dem Hinweis dass davon nur 50% übrig bleiben während man telefoniert. Wenn die technischen Gegebenheiten so sind, dann sind sie so, aber das muss man dem Kunden sagen. Mein Auto fährt auch nicht nur halb so schnell wenn das Radio an ist und wenn dem so währe wüsste ich das gern vorher.


Wir stehen generell im Kontakt mit AVM wenn es um Probleme geht. Auch in diesem Fall gibt es bereits den Kontakt zu AVM. Etwas höher eskalieren wird schwierig wenn bereits der höchste Verantwortliche an dieser Sache dran ist. Wie gesagt ich teile euch mit was ich weiß. Wir sind nicht als einziger Anbieter davon betroffen sondern alle welche die AVM Geräte verwenden. Ich kann hier nichts versprechen oder behaupten was ich nicht weiß. Des Weiteren geht es doch gar nicht darum etwas abzuwälzen oder sonstwas sondern lediglich darum, dass jede zusätzliche Beschwerde durchaus ein gewisses Maß an Druck auf das Unternehmen aufbaut. Auch wenn Ihr eine frei käufliche FritzBox hättet wäre es genau das Selbe Thema. Da würdet Ihr euch ebenfalls an AVM wenden und euch über den Umstand beschweren, dass eine vom Hersteller eingebaute Funktion die Nutzbarkeit des Anschlusses beeinflusst.

Bitte habt Verständnis, dass ich zu diesem Post keine weiteren Aussagen treffe außer die bereits getätigten. Wenn ich neue Informationen erhalte werde ich diese natürlich kommunizieren.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 09.10.2015, 12:52

Na das ist doch schonmal eine Aussage. Solange sichergestellt ist, dass das Thema nicht in der Techniker-Ebene versumpft, weil sich sonst keiner dafür interessiert, ist das ja in Ordnung. (bin selber in so einer Techniker-Ebene tätig, von daher kenne ich solche Probleme 8) )

Bleibt also zu hoffen dass AVM das irgendwie in den Griff bekommt bzw. irgendwann eine neue Hardware herauskommt auf die man dann welchseln könnte.

Werde mal sehen wie ich AVM das Problem nahe bringen kann, auch wenn es wahrscheinlich nur ein kleiner Tropfen auf die großen Mühlen sein wird.

Bezüglich "wenn ich eine frei verkäufliche FritzBox hätte" ... ich würde das Ding zurückschicken und etwas anderes kaufen. :mrgreen:

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 09.10.2015, 13:30

Was mir grad noch eingefallen ist: Habt ihr die Labor Firmwares mal diesbezüglich getestet ob die sich immernoch so verhalten oder ab Grund zur Hoffnung besteht?
Ich kann es ja leider nicht selber machen ...
Falls ihr jemanden zum Testen in der Produktivumgebung braucht würde ich mich zur Verfügung stellen. Einstellungen der Box sind gesichert, Firmware kann drauf gemacht werden. :mrgreen:

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2399
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon Florian S. » 09.10.2015, 14:02

J.R. hat geschrieben:Was mir grad noch eingefallen ist: Habt ihr die Labor Firmwares mal diesbezüglich getestet ob die sich immernoch so verhalten oder ab Grund zur Hoffnung besteht?
Ich kann es ja leider nicht selber machen ...
Falls ihr jemanden zum Testen in der Produktivumgebung braucht würde ich mich zur Verfügung stellen. Einstellungen der Box sind gesichert, Firmware kann drauf gemacht werden. :mrgreen:


Da momentan die 06.35 erst im AVM Labor ist haben wir diese noch nicht zum prüfen. Aber ich vermerke mir, dass Du dich für einen Feldtest bereitstellen würdest. ;)
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 16.10.2015, 10:54

Hallo,

mittlerweile war ich im Kontakt mit AVM, habe dort Trace-Dateien hingeschickt usw.
Eine Akut-Lösung gibt es wie leider zu erwarten war nicht.

Es ist jetzt auf folgende Aussage hinausgelaufen:

##########
Die Box räumt einem VoIP-Gespräch immer höchste Priorität ein, um Abbrüche bei der Telefonie oder Störungen zu vereiteln. Bei Ihnen scheinen die Einbrüche während eines Telefonats jedoch sehr drastisch.

Ich habe von meinen Kollegen aus der Datenanalyse die Versicherung erhalten, dass wir in diesem Bereich in künftigen Updates Optimierungen einfließen lassen werden, sodass dann der Einbruch mitunter nicht ganz so drastisch erfolgt. Da die FRITZ!OS-Entwicklung ein komplexer Prozess ist, können wir Ihnen leider keine kurzfristige Lösung in Aussicht stellen.
##########


Mit anderen Worten ... schauen wir mal ob irgendwann mal ein Update kommt, das diesen Zustand evtl. ein bisschen bessert.
Oder man telefoniert halt nicht, wenn man das Internet nutzt. Aber das ist man ja eh aus den 90er'n gewohnt :roll:

J.R.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 64
Registriert: 19.01.2015, 14:25

Re: Download bricht ein bei VoIP Nutzung

Beitragvon J.R. » 29.10.2015, 17:50

Hallo,

ich habe eine wie ich finde interessante Entdeckung zu diesem Thema gemacht. Der Geschwindigkeitseinbruch während eines Telefonates scheint nicht alle Quellen zu betreffen.

Die Geschwindigkeit bricht ein von 150000 auf 60000 und teilweise noch weniger beim Download von z.B.
Steam
http://www.wieistmeineip.de (Speedtest IPv4 und IPv6)
http://speedtest.netcologne.de/test_1gb.bin

Allerdings bricht die Geschwindigkeit NICHT ein bei Downloads von z.B.
http://ftp.fau.de/mint/iso/linuxmint.co ... -64bit.iso
http://mirror.netcologne.de/linuxmint/i ... -64bit.iso

Die Bremse scheint also nicht wie vermutet in der Fritzbox zu sitzen, sondern ich habe nun das Datenrouting innerhalb M-Net in Verdacht. Bzw. vielleicht irgendein Filter, der eine Unterscheidung zwischen "normalen" bekannten Downloads (z.B. iso Dateien) und anderen Daten (binärdateien, unbekannte Datenstreams) macht. Ich kann hier leider nur vermuten.

Kann das so mal an die Technik weitergegeben werden? Das muss sich doch nachstellen lassen. Gerade die beiden netcologne.de Downloads sind doch ein sehr schönes Beispiel. Einer geht jederzeit mit voller Geschwindigkeit, der andere wird gebremst sobald man telefoniert.

Grüße


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste