Seite 1 von 1

fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 30.07.2012, 17:16
von maecc
Hallo zusammen,

ich will eine M-Net fremden VoIP Rufnummer (z.B. Sipgate) an meinem M-Net Glasfaseranschluß zum Laufen bringen. Hierzu habe ich schon einiges im Forum gelesen, aber ob es überhaupt geht ist mir nach wie vor unklar.

In einem Forums Beitrag wurde die Möglichkeit der händische Konfiguration des Parameters
route_always_over_internet = yes;
in der voip.cfg erwähnt.

Dies hat bei mir allerdings nicht funktioniert.

Gibt es eine Möglichkeit neben dem M-Net eigenen VoIP Service einen weiteren VoIP Service zum Laufen zu bringen?

Vielen Dank für Eure Unterstütztung.

Gruß Maecc

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 31.07.2012, 06:30
von andrhein
Hallo
Mit "route_always_over_internet = yes;" allein funktioniert das nicht wirklich

Am besten machst du das mit einer zusätzlichen Box
ich hab mich dazu entschlossen weil M-Net es nicht auf die Reihe bekommt einen
vernünftigen Paralellruf einzurichten, bei dem dann auch die Anrufernummer signalisiert wird.
bei anderen VOIP Anbietern ist das ja kein Problem, aber M-net hat die Möglichkeiten der
Voip Telefonie ja stark eingeschränkt

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 24.01.2013, 09:59
von maecc
Gibt es zu diesem Thema eigentlich etwas neues?

Ist geplant das MNet auch einen zweiten VoIP Account mit der Fritzbox 7360 unterstützt?
Gibt es ein entsprechendes Firmware Update?

Was passiert wenn ich eine offizielles Update von AVM einspiele?

Danke für die Info.

Gruß Maecc

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 24.01.2013, 11:44
von Sven
maecc hat geschrieben:Gibt es zu diesem Thema eigentlich etwas neues?
Ist geplant das MNet auch einen zweiten VoIP Account mit der Fritzbox 7360 unterstützt?

Nein, dazu gibts nichts neues.
Gibt es ein entsprechendes Firmware Update?
Was passiert wenn ich eine offizielles Update von AVM einspiele?

Auf der 7360 sollte das aktuelle Update drauf sein, das einzige was es noch gibt für das Gerät wäre eins was nur für Österreich/Schweiz gilt.

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 25.01.2013, 09:52
von Pierre
Fritz OS 5.50 für die 7360 hat erst Betastadium (Labor-Version). Bis zur offiziellen Version wird es sicherlich noch einige Zeit dauern.

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 25.01.2013, 10:53
von ger1294
Es ist schade, dass sich hier seitens M-Net nichts tut, vor allem, da interne Parameter der FritzBox sogar problemlos eine derartige Funktion zulassen würden.

Die Preise ins Mobilfunknetz sind absolut nicht mehr wettbewerbsfähig, in Betracht der inzwischen fast auf Festnetzniveau liegenden Interconnectgebühren. Eine bessere Sprachqualität als bei dem von mir für diese Gespräche derzeit eingesetzten VoIP-Anbieter konnte ich nicht feststellen. Bei einem Gespräch nach China vor einigen Jahren war die Sprachqualität über M-Net für teure 19,9 Cent Pro Minute sogar extrem miserabel (Abbrüche, Knacksen, Rauschen), während beim VoIP-Anbieter für 1,78 cent pro Minute eine klare und saubere Verbindung möglich war. Wenn man den 10-fachen Preis (oder mehr) verlangt, dann sollte die Qualität der Verbindung halt auch entsprechend exzellent sein.

Zum Glück habe ich ja noch einen Kupfer-DSL-Anschluss, so dass ich die VoIP-Funktionen der FritzBox uneingeschränkt nutzen kann und keine technisch unsinnige Hintereinanderschaltung von Boxen betreiben muss.

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 25.01.2013, 15:36
von norg
ger1294 hat geschrieben:Es ist schade, dass sich hier seitens M-Net nichts tut, vor allem, da interne Parameter der FritzBox sogar problemlos eine derartige Funktion zulassen würden.

Siehe die anderen Threads. Dir bleibt trotzdem die Möglichkeit, dass du die Konfiguration auf der FritzBox unter der Haube konfigurierst. Anleitungen gibt es dazu im Netz einige, darf man hier nur nicht direkt verlinken.

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 25.01.2013, 16:51
von ger1294
Das weiß ich ja, bei mir ist es zum Glück ja noch nicht nötig, da ich noch ADSL habe (wo die Box "frei" ist) und Glasfaser bei mir im Haus leider nur von der Telekom liegt (bisher bei 155 Wohneinheiten kein einziger geschalteter Anschluss, da einfach unattraktiv teuer).

Langfristig wäre aber dennoch eine legale Lösung der Problematik sinnvoll, da ich auch ein paar Kunden habe, wo jetzt wegen Umstellung auf Glasfaser zwei FritzBoxen an der Wand hängen, da ich für Kunden die Modifizierung nicht vornehmen möchte, um Ärger und Schadensersatzforderungen im Falle einer Störung aus dem Weg zu gehen.

Re: fremdes VoIP am M-Net Glasfaseranschuß

Verfasst: 25.01.2013, 19:57
von norg
Im Idealfall beschweren die sich auch, nur wenn mehr Druck gemacht wird, wird sich was ändern, bis mal eine vernünftige gesetzliche Regelung kommt.